Microsoft beschneidet OpenGL in Windows Vista

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 12. August 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. August 2005
    Microsoft will die 3D-Schnittstelle OpenGL im Windows-XP-Nachfolger Vista nicht mehr direkt unterstützen, wenn die mit transparenten Fenstern und anderen Effekten angereicherte Benutzeroberfläche Aeroglass aktiv ist. Dies, von Microsoft eigentlich bereits auf der Entwicklerkonferenz WinHEC bekanntgegeben, sorgt nun unter OpenGL-Protagonisten für einige Empörung.

    Vista bildet OpenGL-Funktionen nur noch mittels DirectX nach, wobei der Funktionsumfang auf OpenGL 1.4 beschränkt ist und herstellerspezifische Erweiterungen (Extensions) nicht berücksichtigt werden. Microsoft ersetzt seinen OpenGL-1.1-Software-Treiber also durch einen OpenGL-1.4-D3D-Translater mit Hardware-Beschleunigung.

    Damit sind 3D-Modeler mit Shader-Funktionen unter Aeroglass mit der OpenGL-Schnittstelle voraussichtlich nicht lauffähig. Selbst genügsame OpenGL-CAD-Software ohne Shader-Funktionen ist mit Aeroglass allenfalls mit einer durch die Emulation verursachte, empfindlichen Leistungseinbuße von 20 bis 50 Prozent einsetzbar, was für professionelle Anwender nicht akzeptabel sein dürfte.

    Die volle OpenGL-Leistung erhält man erst nach Installation des zur Grafikkarte gehörenden OpenGL-Treibers (ICD), wobei sich Aeroglass allerdings abschaltet. Andernfalls steht OpenGL nur über den OpenGL-D3D-Translater zur Verfügung. Unklar ist derzeit, ob ATI und Nvidia für Vista nur noch einen "Doom3-Treiber" entwickeln und vollwertiges OpenGL unter Vista überhaupt nur bei Profi-Karten (FireGL und Quadro FX) ermöglichen. Bislang gab es dazu auf Anfrage von heise online noch keine genaueren Informationen.

    Im Forum der OpenGL-Site heißt es zu Microsofts Plänen, sie seien eine rein politische Entscheidung, für die es keine technische Notwendigkeit gebe. Man fürchtet, dass Microsoft OpenGL zu Gunsten von DirectX weiter zurückdrängen wolle, um konkurrierende Betriebssysteme zu benachteiligen Man ruft dazu auf, über die Software- und Hardware-Industrie Microsoft von diesen Plänen abzubringen.

    Im Gegensatz zu DirectX kann Microsoft OpenGL nicht allein kontrollieren. Es steht unter Kontrolle eines Industriekonsortiums (Architecture Review Board ARB), dem Microsoft nicht mehr angehört. OpenGL ist die einzige Hersteller- und Plattform-unabhängige 3D-Schnittstelle und ist von großer Bedeutung für die Verbreitung von 3D-Applikationen auch auf Linux-, Unix- und Macintosh-Systemen. OpenGL ist besonders im CAD-, VR-Bereich und bei wissenschaftlichen Anwendungen immer noch dominant und hat mit OpenGL 2.0 und einer eigenen Shader-Sprache für programmierbare Grafikeffekte zu DirectX 9 aufgeschlossen. Mit OpenGL ES gibt ist zudem eine spezielle Mobil-Variante. Auch einige PC-Spiele basieren auf OpenGL (Doom 3, Serious Sam,...), da es gegenüber DirectX immer noch ein wenig schneller sein soll und auf Grund seiner klaren Struktur beliebt ist. Spieleentwickler Id Software hat aber bereits angekündigt, bei neuen Projekten unter Umständen auch zu DirectX zu wechseln. Mit Sonys Playstation 3 wird OpenGL aber weiter im Konsumer-Markt vertreten sein.


    quelle: heise online
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. August 2005
    ok. ms macht grad nur noch :poop:. wenn ich so die letzten meldungen über irgendwelche aktivitäten von ms auf dem board hier les dann kotzt des mich nur noch an und ich weiß ganz genau wie die ganze :poop: ausgehen wird, jez nerven sich noch alle, aber dann kaufen so endlos viele noobs die sich halt nen neuen pc zulegen des scheiß vista und irgendwann laufen so endlos viele scheiß progs die man wichtig findet nur noch da und dann muss man sich des auch irgendwie holen oder nach ner alternative suchen. eh komm, eigentlich mag ich ms voll, aber die machen grad nur noch :poop:it!
     
  4. #3 12. August 2005
    lol wie soll man bitte ohne grafikkarten treiber überhaupt irgendwwelche games zocken ??? und wenn man die instaliert is opengl doch wieder voll verfügbar oder nich ?
     
  5. #4 12. August 2005
    jo... aber nich dieses Aeroglass... is das aerodingens nich eigentlich nur ein design? also bei mir beim Vista, heißt das Design Aero.... also wenns nur wegen dem Design is ^^ isses mir egal... naja... ich hab das jetzt eh nich so ganz verstanden...

    mfg KoKa²
     
  6. #5 12. August 2005
    biste mit Vista im Netz unterwegs? o_0
     
  7. #6 12. August 2005
    gamen funzen doch auf driect3d basis und nich tunter open GL oder vertue ich mich da irgendwie?

    ich denke mal das vista ein grosser flop sein wird an dem MS zu knabern haben wird.

    was aber abschrecken wird ist der resourcen hunger den das system hat. viele büros, dienstastellen etc haben keinen hochleisutngsrechner. da wird immer noch mit klaprigen kisten / mittelmässiger hardware gearbeitet.

    und ich glaube kaum das ne firma sich dann komplett neue rechner holen wird.

    aber wir haben ja noch etwas über ein jahr mal schauen wa snoch so alles an nachrichten zu hören sein wird

    ich glaube es wird bald heissen:

    asta la vista baby.
     
  8. #7 12. August 2005
    Das nächste Jahr wird verdammt krass. Entweder stürzt Microsoft total ab, oder räumt total ab.

    Allerdings ist das mit OpenGL so ne Sache. Ich mein, so gesehen ist das mit OpenGL unter WinXP eigentlich auch nur ein Hack (Aus Programmierer Sicht). Ich schätze mal auch bei Vista wird es seine Möglichkeiten geben.

    Außerdem hab ich gehört dass sich die Grafikkarten Hersteller quer stellen werden, wenn das wirklich durchgesetzt werden soll.

    Da es OpenGL auch unter Linux gibt war es bisher einfacher ein Spiel für zwei Plattformen zu entwickeln (siehe z.B UT2004, Doom III usw.). OpenGL bietet viel Potential und somit werden sich einige Hersteller überlegen auf welchen Plattformen Sie Ihre Spiele coden. :)

    Ich mach mir da aber mal keinen Kopf. Ich denke alles wird positiv ausgehen.
     
  9. #8 12. August 2005
    Ja aber Direct3D verbraucht sehr viel rechner LEistung und wird net von allen Spielne unterstützt.

    greetz ;;;@alpha
     
  10. #9 12. August 2005
    Wahrscheinlich soll man dann auf ner XBOX 360 umsteigen wenn man Zocken will. ^^
     
  11. #10 12. August 2005
    jein ^^
    also die meisten games laufen auf microschrotts direct3d. einige spiele jedoch laufen auch (bzw. nur) unter OpenGL, so wie beispielsweise HL1 noch (und damit auch CS1.6) oder alle spiele auf der Quake3 Engine (Quake3, SoF, Jedi Knight). Mit UT2k4 bin ich mir nicht sicher, denke aber eher, dass es auch auf D3d basiert.
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Microsoft beschneidet OpenGL
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.021
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    927
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.494
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    844
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.212