Microsoft entwickelt eigene Schule

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Blarsi, 10. September 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. September 2006
    Microsoft hat am Donnerstag seine "HighTech-Schule" eröffnet. Gelernt wird in Zukunft mit Laptops, elektronischen Tafeln und einer softwaregesteuerten Lernkontrolle.


    Zuvor erklärte das Aushängeschild der Redmonder Firma, Bill Gates, die aktuellen Highschools für überholt. Die Wettbewerbsfähigkeit der USA werde durch die Schulen behindert, hieß es damals. Drei Jahre später stand das fertige Modell.

    Mit der Schule wurden neue Lernmethoden und interaktive Tafeln eingeführt. So würde den Schülern jetzt viel mehr Soziales vermittelt werden, wie z.B. Konfliktbewältigung oder Verhandlungsführung. Und anstatt die Lehrer nur im Klassenraum anzutreffen, haben sie in der "HighTech-Schule" regelmäßige Einzeltermine.

    Jeder Schüler wird einzeln mit Hilfe eines Computerprogramms überwacht, sodass man seine Lernfortschritte nachvollziehen kann und gegebenfalls Hilfestellung leisten kann.

    Die Baukosten von knappen 63 Millionen Dollar hätte allerdings nicht Microsoft übernommen, sondern die Schulverwaltung Philadelphias - der Softwarekonzern stellte lediglich das Personal.

    Die ersten in der Schule werden rund 170 Schüler aus vorwiegend ärmeren Verhältnissen sein, die über ein Losverfahren ausgewählt wurden.



    Quelle: Netzeitung
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    geile :poop:^^
    an der schule wär ich mal gerne..............

    hoffentlich verläuft da alles einigermasen gut und man erkennt auch mal in deutschland das man heutzutage leichter geschichte paucken kann aus unnötig teuren geschichtsbüchern oder etc.
     
  4. #3 10. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    jawoll da macht der unterricht doch viel mehr spaß ;) nur am pc und so wie geil...
    ich will auch

    wäre geil wenn das auch ma nach deutschland kommt ;)
    ad geht doch jeder wieder freiwillig zur schule =)
     
  5. #4 10. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    macht bestimmt einen Heidenspaß auf so einer Schule , aber das der Staat das bezahlen muss ist doch irgendwie eine Frechheit , ich wette Mocrosoft hätte das alles Locker stellen können.
    Versteh ich das eigentlich richtig das das dort komplett ohne lehrer abläuft ?
    mfg BseSau
     
  6. #5 10. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    also generell ja coole sache... aber das jeder schüler überwacht wird, nene muss nich sein ;)
    bill gates will bestimmt auf der schule nen nachfolger für sich rekrutieren =) =) =)
     
  7. #6 10. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    geile :poop: echt nur :poop: das der Staat die kosten übernimmt und da das bei uns somit gleich wieder flachfelt :(
     
  8. #7 10. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    ja das ist schon ne coole Sache aber ich glaub wenn das ganze System auf dem UNIX-Rechner bzw. Open-Source basiert dann werden die Kosten auch erheblich sinken. oder was meint ihr?
     
  9. #8 10. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    find ich gut! vor allem ,dass microsoft nicht nur kritisiert hat, sonder auch mal nen vll gutes beispielt geliefert hat! und was sind 63 mio $ für bill gates? (auch wenn ers nicht zahlen musste)
     
  10. #9 10. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    es gibt aber schon seit einigen jahren eine microsoft academy, ist nichts neues. haben dies jetzt wohl nur neu aufgelegt und für jederman zugänglich gemacht.

    aber sie werden schon genug damit verdienen, die besten kommen direkt ins microsoft boot.
     
  11. #10 10. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    Find ich persönlich eine sehr geniale Idee.

    Vor allem die Idee mit der Überwachung die aber nicht bösartig gemeint ist ( oder sein sollte ) wie auf staatlichen Schulen sondern eher zur Förderung schwächerer Schüler finde ich sehr gut.
    Genauso gut finde ich den regelmäßigen Einzelunterricht.

    Also großes Lob an Microsoft, respekt.
     
  12. #11 11. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    naja
    unsere uhr enkel werden dankbar sein
    früher kommt das warscheinlich eh nich für normale schuln in frage
    falls überhaupt

    schö wärs scho
     
  13. #12 11. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    Das ist Zukunft!

    Ich finds ziemlich derb dass wir jetzt schon soweit sind, aber ich habe nix dagegen wen auch der rumlallende Lehrer in Zukunft ersetzt wird..^^

    Aber ansonsten ich hätte nix dagegen wens bei uns auch bald soweit ist.. :)
     
  14. #13 11. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    Das Konzept der Schule ist wirklich genial keine Frage... Und Microsoft schafft sich mit so nem Beispiel einen neuen riesigen Absatzmarkt. Wenn irgendwann mal 100e dieser schulen gebaut werden wird auch sicher das Konzept wieder verwendet und als softwarelieferant wird sofort Microsoft da sein ohne wenn und aber... Also man kann denk ich mal nicht von rein sozialen interessen ausgehen. Machbar wäre das sicher auch mit Open Source und bestimmt auch 10 mal billiger aber wer macht sich die Arbeit sowas zu planen... es gibt ja schließlich schon ein Konzept das funktioniert......
     
  15. #14 11. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    Guten Tag,
    Jop, in diesem Punkto muss ich dir vollkommen recht geben. Ich glaub nicht das Microsoft umbedingt der Menschheit was gutes tun will ohne Hintergedanken zu haben. Es sollte auch noch ein Kozept von einer ausehenstehenden Firma geben wobei die Software variabel ist.

    Zu dem Thema "High-End-School", solche Szenarien habe ich mir schon öffter durch den Kopf gehen lassen. Man darf aber nicht nur die guten seiten daran sehen. Die Software muss so gemacht werden das die "Kinder bzw Schüler" nicht Chatten können und rumblödeln. Wenn dies zutreffen würde wäre es noch schlimmer als jetzt in den schulen, da keiner mehr aufpassen würde.

    Ich habe mal mit meinem Physiklehrer über die interaktiven Tafeln geredet. Daraufhin hat er ein Seminar belegt (freiwillig) um sich das ganze vorführen zu lassen. Die interaktive Tafel war wie zu vermuten von Microsoft. Diese Tafel konnte man via Touchpad bedienen. Was macht mein Physiklehrer, er holt eine elastische Schnur heraus und nimmt dazu noch ein Stück Papier, welches er in die Schnur hineinspannt. Lange rede kurzer Sinn. Er hat den "X bzw. Close"- Button an der Tafel getroffen und somit das Fenster geschlossen. Also sollte man wohl oder übel die X, Closetaste sperren :)
     
  16. #15 11. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    Ich finde es auch viel sinnvoller in moderne Technik als Jahr für Jahr in neue Papierhaufen zu investieren. Software kann man ohne Kosten tausendfach vervielfältigen. Auch die "digitale Tafel" hat Vorteile - klar lesbare Schrift, kein Kreidegeschmiere und Tafelwischen und solche Scherze. Wahrscheinlich kann man dann noch den Inhalt der Tafel abspeichern und muss ihn nicht abschreiben, Lehrer müssen nicht alles jede Stunde neu anschreiben usw.
    Das mit der Überwachung ist ja nicht so gemeint, dass den Schülern hinterherspioniert wird, sondern nur um Lernmängel aufzudecken undggf. Nachhilfe zu leisten.

    Und das Microsoft "nur" das Personal stellt, ist für Microsoft sicher genauso teuer wie für die Behörden diese 63mio $ ;)
     
  17. #16 11. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    schon
    an der schule wär ich auch gern
    find aber auch geil von bill gates das er ned so reiche leute rauf lässt die ihre kinder da reinkaufen sondern ärme kinder im losverfahren ausgewählt hat
    find ich geil die idee
    mfg ilovevalla
     
  18. #17 11. September 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    Hoffentlich treten keine Fehler auf.^^
    Aber sonst ganz coole Idee, die es natürlich nur in Amerika gibt.
     
  19. #18 13. November 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    Hat einer mal wieder was davon gehört?? Also ich höre da nichts mehr von. Warscheinlich nur ne Eintagsfliege
     
  20. #19 13. November 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    naja ich weiß nicht ob mir ein lehrer aus fleisch und Blut nicht lieber ist. Ich denke ich würde das emotionale an der schule vermissen, zB mal ein ernst gemeintes "gut gemacht" von nem lehrer zu hören oder sogar zur schnekce gemacht zu werden.

    Außerdem find ich das nicht gut, da viele lehrer stellen abgebaut werden müssten.

    Und von nem PC belehren lassen will ich mich erst recht nciht ...
     
  21. #20 14. November 2006
    AW: Microsoft entwickelt eigene Schule

    fänd ich au besser ;)

    würd schon reichen, wenn man laptops in den klassenräumen installieren würde bzw jeder schüler hat einen. dann halt wlan hotspots^^
    leider ists halt so, dass es da mit der kontrolle net so weit her ist. wenn schüler sich dann andersweitig am laptop beschäftigen ...
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Microsoft entwickelt eigene
  1. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    762
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    501
  3. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.220
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    950
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    203