Microsoft mit Rekordumsatz, aber Xbox 360 drückt Gewinn

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 27. Januar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. Januar 2006
    Link:

    Spielesparte schreibt rote Zahlen, MSN-Gewinn bricht ein

    Microsoft konnte im zurückliegenden Quartal einen Umsatz von 11,84 Milliarden US-Dollar und damit 9 Prozent mehr als im Vergleichsquartal des Vorjahres erzielen. Das ist der bislang höchste Umsatz, den das Unternehmen jemals ausweisen konnte. Der Nettogewinn lag bei 3,65 Milliarden US-Dollar bzw. 0,34 US-Dollar pro Aktie, was einer fünfprozentigen Steigerung gegenüber dem Vorjahr entspricht.

    Microsofts Finanzchef Chris Liddell hob hervor, dass man bei den Grundprodukten des Unternehmens vor allem im Serverbereich und Werkzeugen sowie bei den Client-Produkten zulegen konnte. Auch die erstmals in die Zahlen eingeflossenen Verkäufe von Xbox 360, SQL Server 2005, Visual Studio 2005 und Microsoft Dynamics CRM 3.0 seien extrem positiv, betonte das Unternehmen.

    Der Bereich "Server and Tools" erzielte einen um 14 Prozent höheren Umsatz, wobei der darin enthaltene Umsatz mit dem SQL Server um 20 Prozent anstieg. Im Client-Bereich wuchsen die Umsätze von 3,193 auf 3,459 Milliarden US-Dollar (plus 8 Prozent) und im Segment "Information Worker", zu dem unter anderem die Office-Anwendungen gehören, von 2,825 auf 2,979 Milliarden US-Dollar, was einem Plus von 5 Prozent entspricht.

    Im Geschäftsbereich "Home and Entertainment" erzielte man einen Umsatzzuwachs von 13 Prozent und erwirtschaftete einen Verlust von 293 Millionen US-Dollar. Microsoft gibt insgesamt 1,5 Millionen verkaufte Xbox-360-Konsolen weltweit an, wovon 0,9 Millionen allein in Nordamerika und 0,5 Millionen in der EMEA-Region verkauft wurden. In Japan sind es nur 100.000 Geräte. Mehr als die Hälfte der Geräte soll einen Xbox-Live-Zugang haben. Von der Xbox 1 wurden weltweit 24 Millionen Stück abgesetzt.

    Der Umsatz bei MSN hingegen brach mit 2 Prozent im Jahresvergleich leicht ein. Der Gewinn rutschte von 130 auf 58 Millionen US-Dollar. Zwar stiegen dort die Werbeumsätze um 12 Prozent, doch das Zugangsprovidergeschäft brach um 33 Prozent ein. Mittlerweile gibt Microsoft 230 Millionen aktive Hotmail- und 205 Millionen aktive Messenger-Konten an. Der Umsatz im Segment Windows Mobile stieg um 24 Prozent und im Embedded-Bereich gar um 64 Prozent. Diese Sparte wirft damit erstmals Gewinn ab.

    Für das laufende Quartal erwartet Microsoft Umsätze in Höhe von 10,9 bis 11,2 Milliarden US-Dollar und einen Nettogewinn pro Aktie von 0,32 bis 0,33 US-Dollar. Für das Gesamtbilanzjahr, das am 30. Juni 2006 endet, erwartet man Umsätze im Bereich von 44 bis 44,5 Milliarden US-Dollar und einen Nettogewinn je Aktie in der Spanne von 1,28 und 1,31 US-Dollar.
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. Januar 2006
    is doch abzuisehen das microsoft immer gewinn macht
    aber das sie bei der xbox360 noch nciht so super gewinne machen leugt wohl daran das die ps spieler nicht so einfach zu wechseln zu bewegen sind
    und liebr auf die ps3 warten

    mfg Dunas
     
  4. #3 27. Januar 2006
    War ja klar, dass die XBox 360 nicht so gut verkauft wird. Sie wurde irgendwie nicht so gut angenommen, weil sie nicht so hoch gelobt wurde. Aber trotzdem verdienen die mehr als genug Geld.
     
  5. #4 27. Januar 2006
    Was heißt hier nicht so gut verkauft?
    die is überall ausverkauft, wenn Microsoft davon 2Millionen mehr zur Vereöffentlichung gehabt hätten wären die bestimmt auch alle schon weg.
    Falls des irgendwer nicht glaubt, Ich warte schon 4 Wochen auf meine Xbox360, egal wo man bestellt überall ausverkauft. Da hat nur noch ebay geholfen.
    Außerdem ist die Konsole ja noch nicht mal zwei Monate auf em Markt, Ich bin mir sicher die Xbox360 wird mehr erfolg haben wie die Ps3, vorallem wenn die Ps3 erst 2007 rauskommt.
     
  6. #5 29. Januar 2006
    Erstens, mein Kollege hat die Xbox schon von Ebay. Schönes Ding.

    Zweitens, die XBox schmälert den Gewinn, dies bedeutet jedoch auch für Microsoft, weniger Steuerabgaben an den Staat. => Trotzalledem - weiter die Hände reiben!
     
  7. #6 29. Januar 2006
    die x-box schmälert den gewinn da ms auf jede konsole draufbezahlt jetzt verstehen villeicht auch einige warum die so günstig ist, aber der gewinn wird später wieder mit den games reingehollt.

    das ist alles kalkuliert und wird wunderbar laufen.

    mfg Soulrunner
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Microsoft Rekordumsatz aber
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    8.668
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.063
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.027
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.572
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    908
  • Annonce

  • Annonce