~ Microsoft vs. Mac ~

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Schlachter, 4. Juni 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Juni 2006
    Das würde mich doch mal interessieren... Was für einen Computer habt ihr? Microsoft oder Mac?! Seid ihr damit zufrieden oder hättet ihr lieber einen anderen Pc? Was für Probleme hatten ihr mit eurem Computer?... Schreibt einfach alles, was euch dazu einfällt! Ich habe einen Laptop von Microsoft und bis auf kleine Problemchen bin ich eigentlich total zufrieden damit! Ob ein Mac besser ist kann ich nicht sagen, weil Mac nur vom Hören kenne... Einige sagen, dass es viel besser als Microsoft ist... Was haltet ihr davon... Microsoft oder Mac?!?

    Schlachter​
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. Juni 2006
    Nun ja, ich habe einen Windows PC zu Hause, hatte aber schon die Möglichkeit an einem Mac zu arbeiten.

    Also ich will jetzt nicht endlos erzählen.
    Ich persönlich fand den Mac intuitiever zu bedienen, er hatte wirklich durchdachte und nette Features die einfach perfekt in dieses System gepasst haben, Drag&Drop etc..
    Allerdings ist der Mac für mich eine Arbeitsmaschine und keine Multimediaplattform und da hat Windows für mich den Vorteil, es ist einfach, es gibt jede Menge Stuff, alles läuft und man muss sich keine Gedanken über irgendwas machen.
    Also perfekt für mich wäre wohl ein Microsoft-System zum spielen (klares Plus bei Microsoft), Musik etc, also voll Multimedia und der Mac nun mal als Arbeitsmaschine weil dort der ganze Ablauf einfach total intuitiev ist und man sofort super damit arbeiten kann.

    Über Design etc kann man sich ja streiten, da gefällt mir allerdings der Mac besser als Bonbon-Windows. :D

    Meine Meinung, allerdings dürfen mich die Mac-Jünger gerne plätten, sooo viel hatte ich mit dem Mac nicht zu tun aber das war mein eindruck.

    Mfg
     
  4. #3 4. Juni 2006
    Hoi,
    der Vergleich is a bissl komisch.^^
    Was ist besser die Firma Microsoft oder das Betriebssystem Mac OS? Oder, was ist besser die Firma Microsoft oder der Desktopcomputer Mac. ..hö?

    Ich denke mal du zielst einen vergleich von Mac OS und Windows.^^
    Hm.. Ich arbeite (auf Arbeit xD) mit Mac und Windows. Als erstes stört mich am mac, dass der so endlos lahm ist. -.- (..gut das liegt nicht am OS^^ aber es nervt und hat mich negativ beeinflusst)

    Alle anderen Sachen sind ziemlich davon abhängig wie man es gewöhnt ist. Mir gefällt zum Beispiel die "Taskbar" des Mac nicht, auch stört es mich extrem, dass die Fenster verschwinden, wenn man die Maus an den Rand bewegt. -.- Wenn er etwas schneller wäre (is nur'n Mac Mini) könnte ich mich daran gewöhnen, denn wenn man viele Fenster offen hat is das schon praktisch. Mein "Vorgesetzter" arbeit zum Beispiel ausschließlich mit Mac und würde niemals einen WinPc anfassen. xD Is alles eine Sache der Gewöhnung.

    Zu hause nutze ich WinXP, dort kenne ich mich aus und es funktioniert einfach alles so wie ich es will. xD (und ich habe zwei Monitore^^) Ich habe ehrlich gesagt auch keine Lust mich in 'nen Mac einzuarbeiten. Ein wirklicher Vorteil des Mac ist allerdings die Autoupdatefunktion, die is so ähnlich wie apt-get unter Debian.

    Fazit: Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht. Ich kenne Windows und der Mac gibt mir keinen Grund ihn zu bevorzugen. (Viel mehr ist es für mich ein Aufwand ihn zu benutzten.) Da gefällt mir 'nen ordentliches Debian schon wesentlich besser. xD

    greetz blackbone
     
  5. #4 4. Juni 2006
    soviel kann ich dazu zwar nich sagen, aber egal ^^
    also ich hab bisher privat nur mit windows rechnern zu tun gehabt und hatte dann praktikum innem betrieb und hab da an nem mac gesessen...bin dann aba doch bessa mit windows klar gekommen^^ is auch einfach gewöhnungssache; ich find windows von der benutzeroberfläche her auch irgendwie übersichtlicher und würde mir für zu haus auch keinen mac holn, allein schon weil zb die meisten spiele für mac garnicht ausgelegt sind
    insgesamt bin ich mit meinen windows rechner eigentlich zufrieden und hatte bisher selten große schwierigkeiten mit meinem pc
     
  6. #5 5. Juni 2006
    man solte eben erst mal sich selber klar werden was man will

    Will man dran nur arbeiten
    oder
    Soll der PC zum zocken benutzt werden und soll der PC leistungs Stark sein


    naja die beiden betriebssysteme nehmen sich nicht wirklich viel....
    nur das eben Appel PCs sau langsam sind !!! und mehr fürs gut aussehen und zum arbeiten benutzt werden....

    Aber man darf nie vergessen Windows stammt vom Mac OS ab ;-)
    Microsoft hat sogar Appel 2002 oder wann das war aus der patsche geholt ... ;)

    aber zurück zum Thema ;)
    Das neue Mac OS ist mal n1 sowoll Linux formate als auch Windows Formate werden nun gut unterstützt ... lassen wir Mac OS mal wieder etwas zeit dann werden wir ja sehen Wie sehr sie wieder aufholen werden

    bitte nie vergessen jahre lang war der Appel n1 PC weltweit ;) Ohne das Mac OS hätte es nie Windows 3.1 gegeben ;)

    ..... Mac OS wird es noch allen in zukunft zeigen !!!
     
  7. #6 5. Juni 2006
    Ich selbst besitze einen Microsoft, meine Eltern doch besitzen einen MAC.

    Mac ist ein Arbeitscomputer und sieht Edel aus.
    Windows ist zum Arbeiten und zum Spielen gedacht.

    Trotz allem läuft mac auch beim Arbeiten ( Ordner öffnen Dokumente öffnen etc.) deutlich langsamer als Windows und ist auch deutlich teuerer also denke ich das MAC ne Fehlinvestition ist..

    Windows hat dieses Rennen eindeutig gewonnen!

    MFG
     
  8. #7 5. Juni 2006
    find ich ned, mac pc sind btw waren leistungsstärker, den 350 mhz imac hat meinen alten amd duron 600 locker weggepuzt wies nun aussiet kA finde einfach mac läuft extrem stabil, leider ist wirklich alles imens teurer :(


    mfg
     
  9. #8 5. Juni 2006
    Erstens kannste MS nicht mit MAC vergleichen, sondern eher mit dem MAC-OS

    Zweitens ist nen PC nen allrounder, während nen MAC eher was für Grafiker ist

    Moved
     
  10. #9 5. Juni 2006
    sorry, aber da muss ich dir wiedersprechen. habe einen 20 zoll imac und muss sagen, das teil ist der hammer. und ja, es gibt auch games!
    also ich würde nie mehr tauschen. man braucht keine angst vor viren zu haben, oder andauern zu defragmentieren, da es keine registry gibt. um ein programm zu installieren, einfach den ordenerr ins programme verzeichnis ziehen. wenn dus net mehr haben willlst einfach löschen!

    mac rult!!!
     
  11. #10 5. Juni 2006
    Ich für meinen Teil würde mir keinen Mac holen. Gut - das Design ist schick, aber das ist doch nicht alles. Eine neue Möglichkeit wäre jetzt halt, wie gesagt, dass man auf dem Mac eben auch Win laufen lässt. Geht aber halt erst mit der neuesten Generation
     
  12. #11 5. Juni 2006
    ich hab früher sehr lange mit Windows gearbeitet bin dann seit ner weile
    zum mac geswitch (mac mini, G4 1,42 MHz, 1GB ram) hatte nebenher
    noch mehrere PCs und sind nach dem kauf vom mini sehr verstaubt.
    zzt. arbeite ich mit nem windows rechner mit primär windows XP und sekundär
    Ubuntu. denn mini hab ich mit ein paar anderen PCs verkauft um mir das neue
    MacBook zu kaufen (ist jetzt auch gekauft und wird auch geliefert).

    warum ich euch das erzähle?? um euch zu zeigen das ich mit den 3, meiner
    meinung nach meistgenutzten OS, schon gearbeitet habe. ich bin auch kein
    windows/linux basher oder ein Apple fanboy (ok vllt ein bisschen aber ich halt
    mich zurück ;)) und jetzt noch was ich so vor dem PC mache: surfen,
    bildbearbeitung, html/php, chat, musik hören, dvd/vidos schauen,
    videos/musik schneiden, textverarbeitung, excel, CS spielen und noch ein
    paar unwichitge kleinigkeiten.

    windows - ok das meinst genutzte OS und auch ganz nett...viel software
    (egal wie man an sie rankommt ;)), jeder kennt es, jeder kann damit arbeiten,
    is vllt nich so intuitiv, leuft auch stabil, sieht nach ein paar veränderungen an
    der GUI auch ganz nett aus. (mehr muss ich wohl nicht sagen, verwendet eh fast jeder)

    linux - in meinem fall ubuntu ist durch die oberfläche gnome sehr leicht
    zu bedinen und intuituv. aber was mir fehlt sind ein paar "killer-apps"(photoshop,
    ms office). ja es gibt alternativen aber die sind einfach nix für die masse (ja ich
    zähle mich auch dazu) natürlich alles gratis im netz auch die SW. aber ist die
    installation (programme und system) für einen Windows user zu kompliziert
    (meine schwester, 12 Jahre, PC-skill: mittel, nur Win userin und bissl mac)
    hat es nicht geschafft.

    mac - schöne, intuitive oberfläche - (fast) alles funktioinert per drag 'n drop,
    software die in windows teurer eingekauft werden müsste schon dabei, alles durchdachter
    als beim rest, leuft stabil, installation/deistallation, wer hätte es gedacht, durch einfachstes
    in denn app oderner ziehen bzw. in den papierkorb ziehen. nicht sooo große software
    auswahl aber das meinstgenutzte gibt es und viel gute freeware. ich hatte zwar nur einen
    mit 1,4 GHz getackteten prozessor und auch nur 1GB ram (mehr ging leider nicht lol) aber
    ja alles hat in akzeptabler geschwindigkeit geklappt..mit dem jetzt bestellten macbook (2GHz
    Core Duo und 2 GB ram) müsste es sicher nochb besser gehen.


    und jetzt noch für alle Win user die sagen MACs seinen so teuer!! ihr solltet mal schauen was für
    software und hardware da alles dabei ist (ich zähl mal auf):
    - Mac OS X
    das haus und hof OS von apple...sollte man nicht mit WinXP vergleichen (der tiger zerfetzt es ;))
    eher mit win vista hat zb. Spotlight (die Suchfunktion die alles gleich findet) scho seit April 2003!!
    vista soll im handel glaub ~300 € kosten
    - iPhoto
    foto bearbeitungs tool, ist kein Photoshop konurrent, sondern eher für kleinigkeiten
    zb. rote augen entfernen. da kann die "Windows Bild- und Faxanzeige" keinesfalls mithalten
    - iMovie HD
    video schneide programm
    - iDVD
    DVD player
    - iWeb
    anfänger können damit webseiten/blogs erstellen. aber nix für pros
    - GarageBand
    damit kann man musik produzieren und schneiden etc. bei mir kommt zwar nur schrott raus aber
    sonst ein echt tolles programm
    - iSight
    eine integrierte Webcam in den Notebooks und im iMac
    - Front Row
    ein Mediacenter das simpelst zu bedienen ist.

    also es ist software im wert von min 600 € dabei die ihr im Windows dazu kaufen müstet.
    außerdem hat apple mit dem internen switch auf x86 und 64 bit prozessoren es ermöglicht
    mithilfe von bootcamp windows/linux auf den rechnern zu installieren.
     
  13. #12 5. Juni 2006
    Also mit Mac hab ich absolut keine Erfahrung. Hab nur mal kurz auf der CeBit damit was rumgesurft, also kann ich mir echt kein Urteil darüber bilden.
    Anfangs habe ich Microsoft benutzt, bzw Windows. Irgendwann gingen mir die ganzen Viren aufn Sack und ich habe mich nach Alternativen umgeschaut. Deshalb benutze ich zZ SuSe Linux. Da man ja irgendwie schon was Windows geprägt ist, habe ich eben SuSe Linux gewählt, da sich die Oberfläche schon sehr ähnelt.
    Aus Berichten weiß ich, dass es für Mac ebenfalls keine Viren gibt(bzw. nur sehr wenige) und daher würde ich es doch auch bevorzugen.
     
  14. #13 5. Juni 2006
    also ich n standard pc mit XP drauf. linux lohnt sich meiner meinung nurin einem netzwerk bzw. in der arbeit, da man die ganzen wirklich gut durchdachten funktionen als privatperson nicht braucht.
     
  15. #14 5. Juni 2006

    Nun kommen wir etwas vom Kurs ab !!!
    Aber naja XP is eben gut zum Gamen
    MAC OS für Grafik/arbeiten/gut aussehen
    LINUX ist gut zum Arbeiten / sicher / man kann auch mit Zocken und da sogar viele spiele
    auserdem ist es sehr sicher und wenn man als XPuser umsatteln will und hat 0plan von LINUX dann eben Novel SUSE ....
     
  16. #15 5. Juni 2006
    Sorry wenn ich nochmal vom Thema aber zu L!nus muss ich nochwas sagen.
    Linux ist zwar sicherer als Windows aber man kann nicht von "sicher" reden. Es gibt nur NOCH nicht so viele Viren für Linux, weil sich die Virenprogrammierer damit ja selbst ins Fleisch schneiden würden. Ich glaube bei Heise gab es mal einen Interessanten Bericht darüber. Mal sehen ob ich nen Link finde.
     
  17. #16 5. Juni 2006
    es gibt pscs2 für linux :rolleyes: und ms office is sowieso nicht hetero openoffice rulez everything ^^

    also ich hab windoof und bin eigentlich überhaupt nich zu frieden damit aber man wird ja "quasi" gezwungen es zu benutzen da so gut wie alles auf windoof zu geschnitten is -.-"
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Microsoft Mac
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.766
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    678
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    706
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    470
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    540