Miteigentümer Terror

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von aLtI, 1. Juli 2019 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Juli 2019
    Moinsen!

    Wir haben vor 3 Jahren eine Wohnung in einem Wohnblock mit 9 Parteien gekauft. Ein halbes Jahr davor wurde auch eine andere Wohung (neben uns) neu gekauft.
    Nach einigen Monaten hat uns eine pensionierte Nachbarin mit Ihrem Sohn dauernd irgendwelche Vorwürfe gemacht.

    - Wir haben das Stiegenhaus nicht sauber genug geputzt
    - Wir sind zu laut
    - Wir verbrauchen zu viel Wasser
    - Wir hängen zu lange Wäsche im allgemeinen Trockenraum auf
    - Wir rauchen im Stiegenhaus (wir sind nichtraucher...)
    - Wir sollen Fahrräder sofort an Ihren platz verräumen und nicht draußen stehen lassen
    - Wir sollen im Allgemeingarten immer alles sofort verräumen

    Sie "nervt" nicht nur unser, sondern ALLE anderen Miteigentümer gleichermaßen mit denselben Vorwürfen.
    Sie geht regelmäßig zum Rechtsanwalt um oben genannte Punkte auch so durchzusetzen. Polizei kommt regelmäßig weil im Haus wiedermal jemand zu laut sein soll. Das ist definitiv nicht so, wir haben ein kleines Kind das schläft - wir wollen selber ruhe...)
    Unsere Hausverwaltung hat mittlerweile sogar gekündigt, weil die nicht weiter mit Ihr zurecht kommt.

    Meine Frau kommt langsam an ihre nervlichen grenzen.
    Zuletzt soll Sie im Stiegenhaus "gestürzt" sein, weil meine Frau zu nass den Boden gewischt hat.
    Auch hier kommt jetzt bald wiedermal ein Rechtsanwaltsschreiben.

    Das ganze Kostet extrem Nerven und auch Geld.
    Wir verstehen uns mit ALLEN anderen perfekt, sitzen oft gemeinsam im Garten und haben es lustig. Jeder hat mittlerweile ein Problem mit ihr (zum teil sind fälle auch schon vor Gericht).

    Jetzt die Frage...

    Wie bekommen wir die unbeliebten Miteigentümer aus unserer Wohngemeinschaft raus?
    Rechtlich haben wir sehr geringe Chancen - dies rät uns unser Rechtsanwalt auch ab - kaum Erfolg (Stichwort Entziehungsklage).
    Gefragt haben wir auch schon, ob sie nicht einfach ausziehen möchten. Leider nein ;)

    Tipps? Erfahrungen?
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 1. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2019
    Für mich liest es sich so als währe die alte Dame, mit der Entwicklung wie sich ihr Leben genommen hat, sehr unzufrieden. Ihre eigenen Probleme projektiert sie nach Außen, und findet eine Art Genugtuung anderen zu belästigen. Über eins solltest du dir im Klaren sein, das wird in Zukunft in den meisten Fällen nicht besser, besonders wenn die ersten Züge einer Demenz hinzukommen.

    Ich würde an deiner Stelle mit allen Miteigentümer eine Versammlung einberufen (natürlich ohne sie bei der ersten Sitzung), genau dokumentieren welche Probleme die einzelnen Parteien, mit der Frau haben. Und dann ein gemeinsames Gespräch mit ihr suchen, und mit einer Stimme sprechen, dass sie das alleinige Problem hier im Haus ist.

    „„Wir haben das Stiegenhaus nicht sauber genug geputzt“
    Zuletzt soll Sie im Stiegenhaus "gestürzt" sein, weil meine Frau zu nass den Boden gewischt hat.
    Auch hier kommt jetzt bald wiedermal ein Rechtsanwaltsschreiben.“

    Treppenhaus nicht mehr selber putzen, sondern eine Reinigungsfirma damit beauftragen, die Anteilshaft von Allen bezahlt wird.

    „Das ganze Kostet extrem Nerven und auch Geld. „
    Oh ja solch eine Person kostet auf Dauer eine Menge Ausdauer aber warum Geld, habt ihr keine Rechtsschutzversicherung? Die braucht ihr langfristig.

    „„Wir sind zu laut“
    Polizei kommt regelmäßig weil im Haus wiedermal jemand zu laut sein soll. Das ist definitiv nicht so, wir haben ein kleines Kind das schläft - wir wollen selber ruhe…)“

    Lärmmessgerät kostet unter 20 Euro, unter Dezibelpegel bleiben, dokumentieren.

    „Wie bekommen wir die unbeliebten Miteigentümer aus unserer Wohngemeinschaft raus?“

    Niemals werdet ihr sie los, wenn ihr euch an gewohnte Gepflogenheiten des sozialen Miteinanders haltet. Wie gesagt sicherstellen, das wirklich jeder sie im Haus hasst und im Zweifelsfall zusammenhält. Ich komme selbst mit nahezu allen Nachbarn seit 10-15 Jahren wunderbar klar (,nachdem ich meine wilden 20er hinter mich gebracht habe), aber eine irre Person hast du immer in deiner Umgebung. Um diese Person langfristig zu bekämpfen, mußt du dich auch charakterlich leicht anpassen und eins bedenken, die Frau ist im Vergleich zu dir wesentlich älter, mit jedem Jahr wird sie schwächer.
    Ihr müßt anfangen die Frau selbst zu tyrannisieren (am Anfang erfordert dies eine gewisse Überwindung aber mit der Zeit gewinnt man daran mitunter sogar gefallen), jedesmal wenn ihr sie im Treppenhaus sieht sie anschreien, Nachts vermummt ihre Scheiben einschlagen und in die jetzt offenen Fenster geöffnete Surströmming-Dosen werfen (natürlich selbstverständlich keine Fingerabdrücke Haare etc hinterlassen, Hunde:poop: von der Straße aufsammeln damit ihren Briefkasten auskleiden, auf ihren Namen ekelhafte p0rnmagazine abonnieren. Kreativ werden aber immer sicherstellen, dass ihr nicht juristisch belangt werden könnt…..
     
  4. #3 1. Juli 2019
    Erstmal versuchen ihr zu helfen bevor man Menschen versucht loszuwerden. :) Meist kann man mit wenig Mitteln gut helfen.
     
  5. #4 2. Juli 2019
    Neue Hausverwaltung kostet allen schon mehr Geld, reinigungsfirma macht das ganze noch teurer. Und für was? Weil eine Partei sich beschwert?

    Doch - zum Glück! Zeit = Geld - bin selbständig. Ebenfalls Geld, weil diverse Sachen am Haus gekauft werden müssen, weil dies ja rechtlich unabdingbar war. Und wie oben beschrieben, neue Hausverwaltung ist teurer.


    Ich bin generell ein netter und respektvoller Mensch. Gerade gegenüber unseren älteren Mitmenschen zeige ich viel Verständnis. Wie du sagst, da braucht es Überwindung! Aber ich habe auch Angst, dass dies irgendwann der letzte Ausweg sein wird.
    Sie ist nicht alleine, sie wohnt mit Ihrem 30jährigen Sohn in der Wohnung - das macht es evtl. etwas leichter...


    Haben wir natürlich, aber sie ist total resistent. Glaub mir, das wäre mir auch der allerliebste Weg!
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Miteigentümer Terror
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.866
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.424
  3. Antworten:
    142
    Aufrufe:
    10.643
  4. Suche Investor/Miteigentümer

    he1OO , 8. August 2013 , im Forum: Marketing & SEO
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.879
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    3.766