Mohammed-Karikaturen sorgen weiter für Wirbel

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Famiosi, 31. Januar 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Januar 2006
    SKANDINAVIEN

    Mohammed-Karikaturen sorgen weiter für Wirbel

    Muslime in der arabischen Welt sind über Karikaturen des Propheten Mohammed in Dänemark und Norwegen in Wallung geraten. Nachdem es zu Boykottaufrufen und gar Aufforderungen zu Anschlägen kam, rudern jetzt die Presseorgane und ihre Regierungen zurück.

    Kopenhagen/Bagdad - Nach heftigen Protesten hat sich die dänische Zeitung "Jyllands-Posten" inzwischen für die umstrittenen Karikaturen entschuldigt. Die satirischen Zeichnungen seien zwar mit dänischem Recht vereinbar, sie hätten aber "unwiderlegbar viele Muslime verletzt", erklärte der Chefredakteur der Zeitung, Carsten Juste, gestern in einem Brief an die jordanische Nachrichtenagentur Petra. Der dänische Regierungschef Anders Fogh Rasmussen begrüßte die Erklärung. Rasmussen sagte im öffentlich-rechtlichen Fernsehsender DR1, es freue ihn außerordentlich, dass die "Jyllands-Posten" diesen "sehr wichtigen Schritt" gemacht habe. Zuvor hatte er die Zeichnungen verurteilt, jedoch auf die Pressefreiheit verwiesen.

    Auch das norwegische Magazin "Magazinet" sprach heute sein Bedauern aus, weil es die Zeichnungen abgedruckt hatte. Die irakische Regierung bestellte wegen des Vorfalls den dänischen Botschafter in Bagdad ein. Der Chefredakteur des norwegischen christlichen "Magazinet", Vebjörn Selbekk, schrieb in einem im Internet veröffentlichten Artikel, er bedauere, wenn die Zeichnungen Moslems beleidigt hätten. Die von vielen Muslimen geforderte Entschuldigung formulierte er jedoch nicht. Der mit der Meinungsfreiheit vereinbare Abdruck sei nicht als Provokation gedacht gewesen, schrieb Selbekk weiter.

    In Norwegen widersprach ein Sprecher des Außenministeriums Berichten, die Regierung habe ihre Diplomaten aufgefordert, sich für die Veröffentlichung der Zeichnungen zu entschuldigen. Die Vertreter Norwegens hätten sich nur für die Aufregung entschuldigen sollen, die der Abdruck nach sich gezogen habe, sagte der Ministeriumssprecher der norwegischen Nachrichtenagentur NTB.

    Außenminister Jonas Gahr Støre sagte im dänischen Fernsehsender TV2, die durch die Veröffentlichung der Zeichnungen erzeugte Unruhe sei "nicht positiv für den Dialog zwischen verschiedenen Kulturen und Menschen mit verschiedenen Religionen". Er erklärte, als Minister könne und wolle er die Entscheidung von Medien über ihre Veröffentlichungen nicht bewerten. Er meinte weiter: "Jeder hat aber wohl das Recht, seinen Verstand zu gebrauchen." In einer Zeit, in der Glauben für viele Menschen sehr bedeutsam sei, seien "diese Art von Zeichnungen zutiefst provokativ und kränkend". Die Osloer Regierung hatte nach Gewaltandrohungen im palästinensischen Gazastreifen am Montag zwei norwegische Mitarbeiter von Hilfsprojekten aus dem Gebiet bringen lassen.

    Zuerst hatte die "Jyllands-Posten" Ende September 2005 zwölf satirische Zeichnungen mit dem Titel "Die Gesichter Mohammeds" abgedruckt. Darunter war ein Bild, das Mohammed mit einem Turban in Form einer Zeitbombe zeigte. Muslime beklagten, dass die Karikaturen ihre religiösen Gefühle verletzten. Am 10. Januar druckte die norwegische Zeitung "Magazinet" die Zeichnungen nach, woraufhin der Streit vollends eskalierte.

    Im Irak rief eine radikale Gruppe zu Anschlägen auf dänische Soldaten auf. In zahlreichen arabischen Ländern wurden dänische Produkte boykottiert. Der irakische Außenminister Hoschjar Sebari verurteilte laut einer offiziellen Erklärung gegenüber dem dänischen Botschafter in Bagdad, Kristian Oldenberg, die Regierung in Kopenhagen wegen des Abdrucks der Zeichnungen. Die EU-Außenminister hatten bei ihrem gestrigen Treffen ihre Solidarität mit Dänemark betont.



    Quelle: Spiegel Online


    ________________________________________________________________________



    Was meint ihr zu der Geschichte? Meint ihr, die Moslems reagieren über oder ist deren Reaktion völlig gerecht und die Karikaturisten hätten sich schon längst entschuldigen sollen?


    MfG
    Famiosi
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Februar 2006
    "friedliche Konfliktlösung" ist leider für den Islam ein fremdwort...
     
  4. #3 3. Februar 2006
    meiner meinung nach reagieren die moslems über... dänische läden zu boykottieren, das geht ja noch in ordnung. es ist jedermans recht einzukaufen wo man will... aber dass die mit gewaltaten ihren zorn freien auf lassen... das ist nicht nachvollziehbar.
    ich denke, sowohl die usa als auch die eu sollten die muslimischen länder sanktionieren... meine meinung
     
  5. #4 3. Februar 2006
    Das stimmt, 100% .
    Die wollen nur die Eskalation. Die wollen Ärger, und unseres Geld.
    Die wollen uns töten, und für Munition müssen wir selbst bezahlen.
    die sind sehr gute Schüler von Hitler und Göbbels.

    "Kauf nicht bei den Dänen" Das erinnert sich an etwas anderes, nicht wahr?
    Also wieder Faschismus, aber jetzt islamischer.
    Was ist schlimmer, im Namens des Prophetes unschuldige abzuschlachten,
    zu köpfen, und danach kräftig zu jubeln und zu feiern, oder die Karikaturen
    von Propheten zu drücken????

    Die Karikaturen wurden in September 2005 veröffentlicht.
    Wieso fängt ausgerechnet in Januar 2006 diese "Protestwelle" an ??

    Wieso gab es keine Proteste von "guten wahren, echten Moslems", die
    Koran richtig verstehen, und gegen "Tod den Ungläubigen" sind,
    als Bin Laden und seine Bande überall auf der Welt angefangen zu morden ????
     
  6. #5 4. Februar 2006
    ja ne ist klarr :D

    also irgendwie verstehe ich euch ja nicht :)
    wenn das selbe mal jemand mit jesus machen würde und damit euch mit voller absicht beleidigen würde will ich mal wissen was ihr machen würdet.
    klarr haben sie überreagiert aber bis jetzt hat sich ja auch keiner das recht rausgenommen den islam zu derbe zu beleidigen.

    ich weiß ja nicht was loss ist aber hier versteht das keiner!?

    kauft nicht bei den franzosen und benennt den french frice in freedom frice um!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    na wodran erinnert dich das?
    ich glaube nicht an den islam sondern villeicht an amerika kann das sein?
    aber ist ok das ist kein fachismus past schon g.i.

    schon mal gewundert warum nicht alle moslems dem osama folgen?
    schon mal aufgefallen das es mehr als genug gibt die nicht wollen das ihre frau ein kopftuch trägt?
    hast du das schon mal gesehen?
    ich glaube noch nie in deinem leben^^

    naja red du nur weiter fast propganda artigen stuss dacher was solls.

    öl regiert die welt tralalalala, diese sanktionen werden sowieso nicht kommen.
    da kann kommen was will.

    und außerdem wwas hier immernoch nicht jeder checkt wurden sie offensichtlich und mit voller absicht beleidigt und jetzt schlagen sie halt mit voller absicht zurük und boykotieren die läden.
    warum nicht?ist die zeitschrift selber schuld.
    hätte sie sich ein wenig früher entschuldigt hätte das alles gepast aber ne es muste sich ja erst der erste der denken konnte der präsident entschuldigen was dann auch noch sehr spät kam -.-
     
  7. #6 4. Februar 2006
    Wie denn auch, wenn du keine Ahnung von Religion hast. Hier mal ein paar beispiele von dir, auf die du wohl zurecht nix geschrieben hast:
    Mehr muss man dazu nicht sagen, denn deine Meinung interessiert hier keinen, weil du keine Ahnung hast...
     
  8. #7 4. Februar 2006
    Wenn die Herren so freundlich wären, und aufhören würden, sich gegenseitig zuzuflamen?

    Nebenbei bemerkt ist dieser Thread sinnlos, da der nur die Fortsetzung eines anderen Threads ist, in dem man weiterdiskutieren könnte.

    Also: Doppelpost.

    Resultat:
    ~closed~

    MfG AmbossLeech
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Mohammed Karikaturen sorgen
  1. Antworten:
    308
    Aufrufe:
    9.865
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    169
  3. Antworten:
    65
    Aufrufe:
    1.812
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    476
  5. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    649