Motorola errichtet Mobilfunknetz der 4. Generation

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Rend, 2. Februar 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Februar 2009
    Motorola errichtet Mobilfunknetz der 4. Generation

    LTE-Netzwerke entstehen in Swindon, Oslo und Stockholm

    Der angeschlagene Technologiekonzern Motorola errichtet im Südwesten Englands ein Versuch- und Testnetzwerk im UMTS-Nachfolgestandard LTE. Mit dem 4G-Standard sollen maximale Datenraten von 300 MBit/s im Downstream und 75 MBit/s im Upstream möglich sein.​


    Motorola hat den Start eines LTE-Netzwerkes im britischen Swindon angekündigt, wo der US-Konzern auch seine Landesniederlassung unterhält. Für die Test- und Versuchsanlage im 2,6-GHz-Spektrum sind erste Prototypen von LTE-Handys im Einsatz. LTE soll den Mobilfunkbetreibern den Sprung von UMTS über HSDPA und HSUPA auf Mobilfunk der vierten Generation (4G) mit schnelleren Datenraten ermöglichen.

    "Motorola befindet sich an der Spitze der 4G-Entwicklung", sagte Joe Cozzolino, Senior Vice President und General Manager bei Motorola Home & Networks Mobility für EMEA & Asia Pacific. Eine Partnerschaft mit Mobilfunkbetreibern hat Motorola offenbar noch nicht schließen können, bietet aber ein Hosting der Kernelemente der Netzwerkes für Versuchsnetzwerke der Betreiber an.

    Der chinesische Mobilfunk- und Netzwerkausrüster Huawei Technologies hatte Mitte Januar 2009 bekanntgegeben, für den Mobilfunkbetreiber TeliaSonera ein kommerzielles 4G/LTE-Netzwerk in Oslo/Norwegen zu errichten. TeliaSonera ist der größte Telekommunikationsbetreiber in Skandinavien und den baltischen Ländern. Im Rahmen der Vereinbarung stellt Huawei eine LTE-Lösung einschließlich LTE-Basisstationen, Kernnetzwerk und OSS (Operating Support System) bereit. Des Weiteren bietet Huawei Services die Erstellung eines Netzwerks, Implementierung, Systemintegration und Support. Das Netz ist komplett IP-basiert.

    "Unsere Kunden werden bereits 2010 schnelle und qualitativ hochwertige mobile Dienste in einem 4G-Netz nutzen können", sagte Lars Klasson, Senior Vice President und CTO Business Area Mobility Services bei TeliaSonera.

    Beim Aufbau eines 4G-Netzes in Stockholm setzt der schwedisch-finnische Konzern auf Ericsson. Auch hier ist der Starttermin das Jahr 2010. (asa)

    Quelle: Golem.de
    ------------------------------------------------------------

    Au man. Dann gehen wir alle bald nur noch per Mobilfunk ins Internet. 300 Mb/s ist schon heftig. Welcher Server schafft das? ?( Und ein Upload von 75 MB/s. Dakann man seine per HD-Cam gemachten Videos per ICQ zu Freunden schicken so zwischendurch. Oder was kommt dann? FullHD-Webcams?
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Februar 2009
    Hier eine Nachricht über normales Internet über Erdkabel, da eine Satellieren Internet, hier UMTS.

    Wer irgendwas davon glaubt sollte gesteinigt werden. Ich glaube es erst, wenn ich ein bezahlbares Angebot von einem namenhaften Anbieter gibt.
     
  4. #3 3. Februar 2009
    MBit != MByte. ;)
    8 MBit = 1 MByte. Also hast du 300/8 MByte/s down und 75/8 MByte/s up.
     
  5. #4 3. Februar 2009
    na ja für so ein kleines Gerät wie ein Handy trotzdem heftig, ich meine, wieviele Infos da pro Sekunde laufen, da braucht der Mensch Tage um überhaupt alle 0 und 1 durchzulesen, lol.
     
  6. #5 3. Februar 2009
    Wieso gehen wir dann nur noch mitm Handy ins Internet?
    Ausserdem solltet ihr bedenken, das dadurch nicht nur moeglich ist per Handy ins Internet zu gelangen sondern via Laptop z.B. ...
    Was die Server angeht, dann frag ich mich wie die Rapidshare Server die ganzen Leecher und Upper aushalten ;) // ja ich mein das ironisch :rolleyes: :p
     
  7. #6 3. Februar 2009
    ja das ist mir bewusst, aber es ist dennoch eine Menge. Das sind dann halt 37,5 Mbyte/s dl und 9 3/8 Mbyte/s ul. Zum Vergleich: ne Standard-Festplatte liest mit 60 - 70 Mbyte/s, das ist grad mal das doppelte. Das ist übelst heftig. Ich hab per Kabel 20Mbit also DSL 20000. Man hat hier also DSL 300000 per Mobilfunk. ;)
     
  8. #7 4. Februar 2009
    also ich find das schon ganz schön heftig.
    wenn ich mir überlege, dass ich ne 16 MBit Leitung hab und das dann ne 300er ist o_O

    aber wie schon gesagt wurde.
    Abwarten bis der Otto-Normal-Verbraucher sich sone Leitung auch leisten kann, bzw. diese angeboten wird.
    Ist sicherlich auch noch von einigen technischen Standarts dann abhänig.
     
  9. #8 4. Februar 2009
    Nicht schlecht was man mit dem handy nicht schon anstellen kann...aber einer wird was neues erfinden und dan gibts auch schon wieder was schnelleres......hammer ist das schon.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Motorola errichtet Mobilfunknetz
  1. Google verkauft Motorola an Lenovo

    Phame , 30. Januar 2014 , im Forum: Mobile News
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.098
  2. Motorola: Körper-Tattoo als Mikrofon

    Phame , 8. November 2013 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.400
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    798
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    568
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    748