Nach 45 Jahren: Unilever trennt sich von Käpt'n Iglo

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 9. Februar 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Februar 2006
    Link:

    Seit 1961 gehört die Tiefkühlmarke Käpt'n Iglo zum Unilever Konzern. Iglo konnte aber die Gewinnvorgaben nicht erfüllen, daher gibt Unilever die Marke jetzt ab. Langnese soll allerdings bei der Muttergesellschaft verbleiben.
    Bei Iglo sind in Deutschland 1.600 Mitarbeiter beschäftigt, sie verteilen sich auf die Produktionsstandorte Bremerhaven und Reken in Nordrhein-Westfalen und die Hamburger Zentrale.
    Die derzeitigen Stellen sollen bestehen bleiben. "Es gehört zu unserer Philosophie, darüber langfristige Verträge abzuschließen", so ist von Iglo zu hören.
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. Februar 2006
    Ich frag mich dann wies dann hier in Italien heissen wird. ^^ Bei uns heisst Capitan Findus. Wenn dadurch die Qualität steigt und der Preis sinkt kann ich sowas nur befürworten. :]
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...