NASA will einen Satelliten gezielt mit dem Mond kollidieren lassen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 11. April 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. April 2006
    Link:

    Im Oktober 2008 will die NASA zwei Satelliten, "Lunar Crater Observation and Sensing Satellite" sowie "Lunar Reconnaissance Orbiter", auf die Reise zum Mond schicken. Ziel dieser Mission ist es, nach Wasservorkommen auf dem Erdtrabanten zu suchen.
    Es sollen nacheinander zwei gezielte Einschläge auf der Mondoberfläche eine Wolke aufwirbeln, die dann auf Wasservorräte untersucht wird. Sollte tatsächlich Wassereis gefunden werden, könnte man es zur Herstellung von Raketentreibstoff verwenden.
    Ebenfalls sind laut NASA wieder bemannte Flüge zum Mond geplant, um eine Basis-Station für weitere Missionen zum Mars zu errichten. Dies soll zwischen 2015 und 2020 geschehen.
     

  2. Anzeige
  3. #2 11. April 2006
    hoffentlich machen die nix falsch, wenn sie die satelliten in den mond krachen lassen :rolleyes:
     
  4. #3 12. April 2006
    Amerika hat zuviel Geld.

    Die Atombomben Sache, Die ganzen Kriege im Nahen Osten und jetzt das. Mars Stationen ? entweder sind die jetz größenwahnsinnig oder die sind schon längst dazu in der Lage und haben uns nur alles verschwiegen. Ich tendiere auf ersteres.
     
  5. #4 12. April 2006
    Ich sag nur THE TIMEMACHINE! Kennt jemand den Film? Das war inner Zukunft und da haben die Menschen den Mond in 2 Teile gesprengt, also die wollten das zumindest, hat jedoch nicht geklappt und da ist nur ein Stückchen abgebrochen und der ganze Mond ist auf die Erde zugerast oder ich glaub das waren die Stückchen joar den Rest kann man sich ja denken, hat man zwar nicht gesehen, aber danach war kein leben mehr auf der erde und alles hat von neu begonnen...
     
  6. #5 12. April 2006
    warum müssen die bloss immer alles ausprobieren? Jetzt entscheiden die schon übern Mond.

    Wer weiß, was bei sowas alles passieren kann?!
    Vielleicht stürzen da irgendwelche Teile noch auf die Erde. Im All fliegt schon genug Schrott herum.
    Typisch Ami!!!
     
  7. #6 12. April 2006
    Mh....endlich wird der Mond so richtig ausgeforscht. Er ist eh nah an der Erde dran, im gegensatz zum Mars. Ich finde man sollte immer mehr im Universum forschen, um herauszufinden was da draußen noch so passiert.
     
  8. #7 12. April 2006
    naja irgendwann müssen wir mütterchen Erde sowieso verlassen, spätestens dann wenn Iran und USA ihre Nuklearwaffen ausprobieren möchten :D

    also warum nicht
     
  9. #8 12. April 2006
    Wieso suchen Die erst nach knapp 40 Jahren nach Wasser obwohl sie Ja angeblich schon da waren ???
    Ich habe sonen bericht geguckt "Gibts hier im Board" da sind voll viele Beweise das es unmöglich sei das Die aufm Mond waren angeblich anderer Ort aber wenn man auf die Position der Steine guckt alles Gleich ^^ dann so Schatten Sachen, was hatt nen Scheinwerfer aufm Mond zu Suchen ? nen Taschentuch unter nem Stein ist auch verdächtig und Wo sind die Sterne hin ^^
    Naja wenn man sich das mit der damaligen lage anguckt kann das schon hinhauen Die Russen senden nen Sateliten Hoch die Amis denken es sein eine Raketenabschussvorrichtung dann Faken die mal das Die aufm Mond sind lol ^^ Die Anzüge halten nur einer Bestimmten Temperatur stand und im Schatten des Mondes soll es knapp-300 c sein und in der Sonne knapp +600c dass koennten die doch garnicht ueberleben und da sind so strahlenzonen durch die die geflogen sind die ueber der erde kreisen jeder atomexperte sagt das das tausend mal stärker sei als in tschernobyl oder three mile islandda braucht man für ne Abschirmung fetten beton und stahl, und unsere 69ger aAstronauten nur ne cm stahlplatte also echt geht nicht und beim Abschuss der Rakete vom Mond wo die drin saßen sieht mann keine Düsen also wie soll das Ding auf die erde gekommen sein ?
    Die Landekapsel steht im schatten der amstrong steigt aus und mann kann die komplette schrift auf seinem rucksack lesen im schatten der war knall beleuchtet hehe es besteht natürlich die wahrscheinlichkeit das da von usa nen fake war, oder auch von den russen damit die das im nachhinein gefakt hatten was ich aber eher bezweifel.
    Achja im Mondkrater wo Die geladet sind der hatt ähnlichkeit mit einem Nuklearkrater der hinter Area 51 ist Satelitenaufnahmen beweisen es ^^
     
  10. #9 12. April 2006
    ich sage schon seit jahren, dass der mond noch viel zu bieten hat, nur dass viele das nich einsehen wollen und dadurch niemand was dahinschickt um ihn richtig zu untersuchen, weil die menschen denken, dass das kapitel mond schon lange abgeschlossen sei und dann von geldverschwendung reden und das nen schlechten ruf machen würde. omg, wie dumm sind amis
     
  11. #10 12. April 2006
    Also mal zum Thema, dass der Mond durch nen Raketeneinschlag auseinanderbrechen könnte...
    Die Mondmasse beträgt 7,348 · 10^22 kg(1/81 der Erdmasse) (Durchmesser ist 3.476 km). Wenn man da jetzt ne Rakete drauf abschießt macht es keinen großen Unterschied ob das Ding auf der Erde oder auf dem Mond einschlägt. Da reicht nichtmal ne große Wasserstoffbombe um den Mond komplett auseinanderbrechen zu lassen. Wenn die Amis es schaffen ein paar Tonnen Gestein und Gase ins All zu sprengen um von der Erde aus eine Spektralanalyse zu machen sind das Mengen, die der Mond wahrscheinlich in einigen Wochen in Form von Meteoriten wieder einsammelt. Man braucht sich also keine Gedanken machen, dass das Teil auseinanderbricht oder durch sonen Mückenstich aus der Bahn geworfen wird. Wenn man sich die Mondoberfläche mal durch ein Fernglas ansieht, sieht man dass er schon WESENTLICH größere Einschläge durch Meteore eingesteckt hat und auch keinen Schaden genommen hat.
    Wer den Sinn hinter solchen Aktionen hinterfragt sollte sich ml erkundigen wieviele technische Verbesserungen die Menschheit durch die Raumfahrt schon erlangen konnte. Abgesehen von dem Wissen über die Entstehung unseres Sonnensystems und des Universums. Wens nicht weiter Interessiert - na gut, aber es gibt genug Leute die es Interessiert und ich bin der Meinung, dass dieses Wissen insgesamt zur Weiterentwicklung der Menschheit beiträgt. Wäre derartige Forschung unnötig wären wir heute noch auf dem Stand zu glauben die Erde wäre eine Scheibe und der Mittelpunkt des Universums und jeder der etwas anderes sagt wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt...
     
  12. #11 12. April 2006
    also ich finde es wichtig das solche versuche durchgeführt werden nur weil des die ammis sind braucht man net alles gleich schlecht zu machen :D


    mfg
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...