Netzstecker + Netzwerkkabel --> Stromausfall

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von thymin, 27. Februar 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. Februar 2006
    Das Problem ist folgendes:

    Wenn ich bei mir im Zimmer mein Netzwerkkabel und den Netzwerkstecker gleichzeitig in mein Notebook stecke, hab ich einen Stromausfall - egal in welcher Reihenfolge oder ob das Notebook an ist.
    Wenn ich den Netzstecker in einem anderen Zimmer (anderer Stromkreislauf) stecke, ist alles in Ordnung. Auch überall anders hatte ich nie Probleme.
    Wenn ich bei mir im Zimmer ein anderes Notebook anschließe gibt auch keine Probleme.
    Also kanns nicht am Stromnetz liegen (anderes Laptop funzt) und nicht an meinem Laptop (funzt sonst immer). Ist mein Notebook nicht mit meinem Zimmer kompatibel oder was???
    Wenn ich jetzt mit dem Notebook ins Internet will, muss ich den Akku lehr machen, aufladen, Akku lehr machen....Das kanns doch nicht sein.
    thx im voraus
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. Februar 2006
    Hast du den Router oder den Hub oder was auch immmer du mim Laptop venetzen willst auch in dem Zimmer mit Stromausfall eingesteckt?? das wäre ganz gut zu wissen.
    mfG
     
  4. #3 27. Februar 2006
    Das Netzwerkkabel geht in den Keller in einen hub. An den ist das DSL-Modem angeschlossen. Aber ob das das gleiche Stromnetz ist, weiß ich nicht. Ich glaub aber schon, weil wenn ich den Stromausfall hatte, muss ich das Modem neu starten, dasmit ich wieder online gehen kann.
     
  5. #4 27. Februar 2006
    omg, wie süss, sowas hab ich auch noch net gehört ^^

    also ich würde mal fix sagen, das da die steckdose bzw. leitung in deinem zimmer ma für nen moment zu überlastet ist. Grund -> zu schwach abgesichert. Würde deinen Daddy sagen, er soll mal stärkere sicherung mit mehr amper in den sicherungskasten machen, somit sollte das problem behoben sein.

    mfg x.cr3w
     
  6. #5 27. Februar 2006
    Wenn es mit einem anderen Notebook funktioniert, solltest du das Problem an deinem Notebook-Netzteil suchen.
    Wie genau schließt du das ganze an, bitte mal die EXAKTE Reihenfolge aufschreiben.
    Desweiteren nenn bitte mal Notebookhersteller und Modellname und wenn möglich die Leistungsdaten des Netzteils / Akkus. Die stehen normalerweise auf dem jeweiligen Teil drauf.

    Ich hab die Vermutung, dass du das Netzteil erst an den Steckdose und dann an dein Notebook anschließt, wodurch es kurzzeitig zu einer Überlastung des Stromkreises kommt, der die Sicherung killt.
    Versuch mal, sofern du es bisher nicht so machst, folgende Reihenfolge:
    1)Notebook ist aus.
    2)Netzwerkkabel an Notebook anschließen.
    3)Netzteil, ohne das es am Stromnetz hängt an Notebook anschließen.
    4)Netzteilstecker in Steckdose stecken.


    Hoffe, das hilft dir erstmal weiter.

    MfG
    MSc
     
  7. #6 27. Februar 2006
    Also: ich hab das mit der Reihenfolge ausprobiert. Resultat: ich durfte mal wieder in den Keller rennen.
    Die Daten: Toshiba Sattelite M30X-122
    Netzsteil: input 100-240V 1.6A 50-60Hz (daneben steht noch 129-175VA)
    output 19V 3.42A
    Ist der Originalteil.
    Akku: DC 14.8V 4300mAh (ebenfalls original)
     
  8. #7 27. Februar 2006
    da ist im laptop intern irgendwas nicht in ordnung. anders kann ich mir das nicht erklären.

    ENTWEDER das netzwerk ist drin ODER des netzteil sind dran, dann geht alles.
    sobald BEIDES angeschlossen ist hauts die sicherung raus....

    ich denke nicht, dass das an einer zu schwachen sicherung liegt. immerhin warn vor längerem 16A pro stromkreis ok. heute sinds immernoch 13A (weil irgend son schwachkopf auf die idee kam 13A automaten rauszubringen lol).
     
  9. #8 27. Februar 2006
    Wenns an meinem Laptop liegt, warum funzt es dann auf jeder LAN oder wenn ich meinen Netzstecker in einem anderen Stromkreis einstecke?
     
  10. #9 28. Februar 2006
    Versuch mal rauszufinden, was alles an diesem Stromkreis dranhängt. Wenn da noch einige Stromfresser wie Stereo-Anlagen, Fernseher andere PC-Komponenten etc. dranhängen, kann das durchaus der Grund für die Überlastung sein.
    Du hast gesagt, dass ein anderes Notebook mit Netzwerkanbindung in deinem Zimmer funktioniert.
    Könntest du dessen Daten eventuell auch posten, damit man die mal mit deinen vergleichen kann?

    MfG
    MSc
     
  11. #10 28. Februar 2006
    versuch doch ma dein zimma upzudaten!!! ne spass.
    also des hört sich jetzt echt strange an!! vorallem das, dasses überall anders geht.
    wenn alles nichts hilft, leg dir doch n verlängerungskabel vonnem anderem stromkreislauf ins zimma.
    das hab ich in meinem altem zimmer auch gemacht, weil ich da mitm bad am FI dranhing und der seeehr sensibel iss. mom mal, iss dein zimma mitm bad angeschlossen? check das ma mit deinem dad oder so ab.
    mfg, strava


    ps: dasses ne überlastung iss ist seeeehhrr unwahrscheinlich!!! wisst ihr überhaupt was man alles an sone dose dranhängen muss, dass man über die 16A kommt? auch wenns nur ne 10A Sicherung iss, das ist immernoch verdammt viel.

    also ich glaube jetzt echt, dassde irgendwie am FI dranbist und der selbst bei kleinsten Mucken gleich dicht macht.
     
  12. #11 28. Februar 2006
    Re

    Hmm...

    schwerer Fall...

    kann es sein das dein hub irgendeinen "scheiss" auf die erdung des netzwerkkabel "schickt" und des am gleichen stromkreis wie dein Notebokk is?

    Dann macht´s BOOM und aus iss´s ;)


    War so ne spontane Idee!



    Greetz

    Marcel
     
  13. #12 28. Februar 2006
    Also das Bad is direkt nebenan und die Sicherung die ich immer wieder rein drehen muss ist dicker als die anderen (ich glaub das ist der FI).
    Wie genau kann ich den feststellen ob ich da dran hänge?
    Kann man da irgendwas machen? Weil wenn ich jedesmal, wenn ich ins Internet will n 10m Verlängerungskabel durch die Wohnung ziehe (bis zum Wohnzimmer; erst ab da gehts) mozt meine ma rum...

    @MSc also am netz hängt ne menge (alles in meinem Zimmer) aber an der Steckdose hängt sonst nur noch son Radiowecker, also nicht großes.
     
  14. #13 28. Februar 2006
    wie du das feststellen kannst? mach licht im bad und in deinem zimma an, geh zum sicherungskasten... dann wennde wida kommst und das licht im bad iss aus und das in deinem zimma auch ,dann wars der FI :D

    strava



    edit\\

    meiner meinung nach kannste des mit der überlastung vergessen. auch wennde nur ne 10A sicherung hast, was nicht typisch wäre, müsste man immernoch geräte dranhängen die mehrere tausend W ziehen. Sehr unwahrscheinlich, oder haste ne 4500W Kreissäge in deinem Zimmer stehn oä?
     
  15. #14 28. Februar 2006
    Ich hoffe das hilft, aber ich hatte zu Hause bei meinen Eltern ein ähnliches Problem...

    Immer wenn ich da das Netzwerkkabel (25 m) quer durchs Haus gezogen habe (zwischen dem PC meines Vaters und meinem) habe ich beim einstecken des Kabels in einen der Rechner (beides Stand-PCs) voll eine gewischt bekommen... daraufhin habe ich mal mit einem Messgerät die Spannung zwischen Netzwerkkabel und Gehäuse gemessen, und hatte dort Wunderbare 115 V drauf, was so ziemlich dem Unterschied von 2 Phasen entspricht, wenn man die Verschiebung berücksichtigt.

    Ich habe es allerdings nicht hinbekommen, diese Spannung abzuleiten.

    Der nachteil daran war ebenfalls, dass bei der Netzwerkübertragung über ein 100Mbit Netz ungefähr 50-100 KB/sec erreicht wurden, was definitiv zu wenig ist. Diese Minderung in der Übertragungsrate hat sich durch den Potenzialunterschied ergeben.

    Eine Lösung wäre ein Optokoppler um die beiden Potenziale galvanisch voneinander zu trennen, aber ich weiss nicht, ob es sowas für Netzwerkkabel (sprich 8-Adern RJ-54) gibt.

    Hoffe dies hilft weiter...


    Mfg

    STEX
     
  16. #15 28. Februar 2006
    Original von STEX20

    gibts dich auch auf deutsch? ^^


    (was bedeuted das?)
     
  17. #16 28. Februar 2006
    Ja, mich gibts auch auf deutsch...

    nun für die elektrotechnisch nicht so erfahrenen:

    Ein Optokoppler ist ein Gerät, welches eine Leitung durch eine Optische Übertragung (Lichtstrecke) auftrennt, sodass nur die reinen Signale und nicht etwaige sonstige Ströme (z.B. auf der Abschirmung des Netzwerkkabels) weitergeleitet werden können.

    Ein Potenzialunterschied heisst einfach nur ein Spannungsunterschied zwischen zwei Punkten.

    Galvanische Trennung ist eben das, was unter Optokoppler beschrieben ist. Weitergabe von Signalen, jedoch nicht von Spannungen oder Strömen.

    Das Signal wird also in einem Optokoppler erst von Spannungen in Lichtsignale umgewandelt, und dann im gleichen Gerät wieder von einem Empfänger von Lichtsignalen in Spannungen zurückgewandelt, dadurch werden die beiden Kabelenden elektrisch(galvanisch) voneinander getrennt, wodurch sich das problem der verschiedenen Stromkreise relativieren würde.

    Falls ich irgendwelche falschen Informationen verbreite, bitte Info. Dies sind die Begriffe, die ich in der Berufsfachschule für Informatik gelernt habe.

    MfG

    STEX
     
  18. #17 28. Februar 2006
    hehe, hört sich ja interessant an^^ iss ehrlich gesagt zu hoch für mich :D
    ich bleib trotzdem bei der theorie mit dem FI,
    wie siehts denn da eigentlich aus?
    hängst am FI?
     
  19. #18 28. Februar 2006
    Ich habe gerade noch ein wenig gegoogled, und es scheint so, als ob schon Optokoppler auf den heutigen Netzwerkkarten verbaut sind...

    Wikipedia-Optokoppler-Einsatzgebiete

    Demnach könnte eben dieses Bauteil auf der Netzwerkkarte defekt sein, oder besser gesagt, die elektrische Trennung nicht so perfekt beherrschen.

    Ebenfalls könnte allerdings auch das Netzteil des Laptops einen Defekt aufweisen. Kannst du mal ein anderes Netzteil benutzen?

    Falls du deinen Laptop fast nicht von der Stelle bewegst dann hast du denke ich mal auch den Netzteilstecker nicht aus der Steckdose entfernt. In diesem fall probiere mal ein herumdrehen des Steckers in der Steckdose, soll auch schon geholfen haben, da dann die Masse sowie die Phase über die jeweils andere Leitung laufen.

    MfG

    STEX
     
  20. #19 28. Februar 2006
    Also ich bin nicht am FI von dem Bad nebenan dran (Licht bleibt an), aber wenn ich die Sicherung raus hab geht das ganze Stockwerk unter mir aus und da sind auch zwei Badezimmer. Scheint so als wäre das so ne Art Generalsicherung...

    Und von wegen Oktokoppler: Soll ich den Support von Toshiba deswegen anhauen vonwegen Garantie oder soll ich mir n "externen" Okokoppler besorgen? Wenn ich mir einen besorgen soll, wo krieg ich den überhaupt her? Ich glaub nicht das mein örtlicher Computerzubehörladen so was führt (die haben alle keine Ahnung)

    Anderes Netzteil: Hab eins ausprobiert. Resultat: Stromausfall:(
    Einfach Kabelumdrehen: Ratet mal....:(
     
  21. #20 28. Februar 2006
    Also ich würde ersteinmal den Support von Toshiba anhauen... allerdings nicht gleich als Garantiefall, sondern eher so wie "Es geht nicht, macht mal was...." also erstmal ne mail hinschicken..

    MfG

    STEX
     
  22. #21 28. Februar 2006
    Um bei Toshiba Support zu erhalten, muss ich meine Seriennummer angeben... Aber der Aufkleber an der Unterseite ist so verwischt, das man die nicht mehr lesen kann... hat jemand ne Ahnung wo ich die noch herbekommen kann?
     
  23. #22 28. Februar 2006
    Vlt. auf der Rechnung oder im BIOS??

    Oder waren bei dir irgendwelche Anleitungen, Garantiekarten oä dabei, wo das vlt. draufsteht?
     
  24. #23 1. März 2006
    Villeicht Netzwerkarte = defekt???

    oder das netzwerkabel....

    greez
     
  25. #24 2. März 2006
    Na gut. versuchs dan mal beim Support.

    Trotzdem Danke an alle. 10er habt ihr alle bekommen.
     

  26. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Netzstecker Netzwerkkabel Stromausfall
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.209
  2. Netzstecker und speziellen Lüfter

    Javen , 22. November 2011 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    471
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    387
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    347
  5. Notebook Netzstecker?

    ace , 26. November 2006 , im Forum: Hardware & Peripherie
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    177