Netzteil zu Warm, was tun?

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Lupina, 14. April 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. April 2006
    Hallo,

    wie die meisten ja schon festgestellt haben habe ich ziemliche probs grad mit meinem PC.

    Da ich immer noch nicht genau weiss was es ist aber vermute wollte ich einfach mal fragen was man tun kann wenn das netzteil zu warm wird?

    Ich habe mir im Mai 2005 ein neues Netzteil gekauft:

    Netzteil ATX 400 W Fortron 24 Pin Noisekiller

    kann es sein dass dieses Netzteil zu warm wird? Immer wenn er ausgeht ist der Rechner aussen beim netzteil oben ziemlich heiss beim anfassen und ich vermute das es nun doch am netzteil liegt da ich meine Festplatte ausgebaut habe die defekt ist.

    Wie heiss ist denn die normal Temperatur? Also die CPU Auslastung liegt wenn ich nur Musik höre und im inet surfe bei 1-6% wenn ich zocke kann sie zu maximal 56% aber ich habe nie 100% CPU Auslastung.

    Danke für eure Antworten
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 14. April 2006
    Also heiß wird so ein Netzteil nicht, nur warm.
    Könnte auch sein das irgenwas im Netzteil defekt ist, oder der Lüfter darin.

    Kommt den noch luft hintenraus wenn du den PC anhast?

    Tausch mal das Netzteil um gegen ein anderes.

    Hast der PC auch genung Abstand von der Wand etc...das auch die Ausgehende wärme gut ablaufen kann?
     
  4. #3 14. April 2006
    Es kommt von Hinten ein kleines bisschen Luft raus aber nicht gerade der Hit es ist warme Luft und das gehäause von aussen ist halt ziemlich warm ich finde es persönlich ziemlich warm der abstand von hinten zur wand beträgt etwa 15-20cm
     
  5. #4 14. April 2006
    mach mal nachdem oder während der PC läuft die Seitenwand auf und schaue ob es auch im innern des PC´s warm/heiß ist.
     
  6. #5 14. April 2006
    Nein innen ist alles normal der PC ist immer offen auf der Seite also ich habe den nicht zu aber das Netzteil ist warm sowohl von innen als auch von aussen. Die Graka ist auch warm von oben (ATI Radeon 9700)

    Habe mal mit dem programm Everest überprüft und da kommt folgendes:

    Motherboard: 35 °C (95°F)
    CPU: 49° C (119°F) bis 51 ° C (121°F)

    Kühllüfter:
    CPU 2557 RPM

    Es läuft Winamp, Mailprogramm, KPS Firewall und das Inet. Sonst nichts.
     
  7. #6 14. April 2006
    naja das diese komponenten warm werden ist ja normal.

    vll empfindest du es einfach als viel zu warm, auch wnen es einfach normal warm ist wie bei anderen auch


    Edit:

    Die CPU ist vll etwas warm, für das das diese kaum beansprucht wird, wie ist es den wenn du ein game gegamet hast? wie sind da sie werte?
     
  8. #7 14. April 2006
    Wenn ich ein Spiel spiele sieht es so aus:

    Game: Ice Age 2

    Motherboard: 35 ° C
    CPU: 59 - 62+ °C

    und das ohne zu zocken also sprich allein im Menü wo man auswählen kann "Spiel Starten usw"
     
  9. #8 14. April 2006
    Moin,

    wenn das Netzteil, das einzige Gerät ist, dass die warme Luft aus dem Rechner transportiert, ist es ganz normal, dass es heiss wird. Wobei heiss oder warm ja sehr relativ ist. Um das Netzteil und ander Komponenten zu entlasten, kannst Du dein Gehäuse mit zwei zusätzlichen Lüftern, einer vorne einer hinten, ausstatten. Der vordere Lüfter sollte kühle "Frischluft" von aussen ansaugen, der hintere Lüfter die erwärmte Luft aus dem Gehäuse wieder abführen.

    gruss
    Neo2K
     
  10. #9 14. April 2006
    was für eine cpu ist das?

    hast du dein netzteil schonmal von innen gereinigt? ist schließlich schon fast ein jahr alt und es wird sich darin einiges an staub angesammelt haben was die wärmeabfuhr beeinträchtigt.



    mfg
     
  11. #10 14. April 2006

    Ja, also das Netzteil solltest du sicher nicht einfach aufschrauben, wenn du keine ahnung von Elektronik hast, denn dass kann schlimm Enden.

    Also, lass das Netzteil einmal von einem Fachmann überprüfen... wenn es wirklich ein defekt hat, dann kaufe ein neues ...
     
  12. #11 14. April 2006
    gereinigt ja habe so kleine bürsten extra für die kühler ich reinige ja mein pc meistens 2 mal täglich habe ja die seitenklappe offen und dadurch dass wir dachwohnung haben sammelt sich viel staub überall aber sauber sind die sachen und ich habe diese überhitzung nicht immer jetzt läuft mein pc z.b fast 7 stunden und er ist nicht einmal abgestürzt das hauptproblem ist nur wenn ich zocke und ab und an stürtz er auhc so ab wenn ich z.b was packe mit winrar aber ganz selten
     
  13. #12 14. April 2006
    sicher sollte man dabei bestimmte sicherheitsbstimmungen einhalten. das wäre natürlich die stromversorgung vorher zu trennen und direkt nach dem aufschrauben keine stromführenden bauteile zu berühren...memoryeffekt.
    wenn man das einhält und das teil mit einem pinsel und nem staubsauger vorsichtig mal durchputzt, sollte das kein problem sein.


    edit:
    also stürzt er nur unter last ab!?
    kannst du mal bitte deine genaue config posten.

    mfg
     
  14. #13 14. April 2006
    ja nur wenn er belastet ist. Was meinst du mit genauen config?

    Also ich habe mal bei rapidShare eine aufnahme hochgeladen wie sich das anhört, habe sie mit meinem mp3 player gemacht ist nicht so gut geworden aber wenn man boxen aufdreht kann man es hören

    http://rapidshare.de/files/18019187/pc.mp3.html

    ich habe eben was brennen wollen bin bis 64% gekommen dann hat er sich ausgeschaltet das mainboard ging dabei auf 39°C und die CPU auf 69°C
     
  15. #14 15. April 2006
    Moin,

    Deine Temps sind definitiv zu hoch, Du brauchst einen anderen CPU-Kühler. Der Rechner stürzt nur deshalb ab, weil er sich im wahrsten Sinn des Wortes zu Tode schwitzt.

    gruss
    Neo2K
     
  16. #15 15. April 2006
    Was für einen kannst du empfählen? ich habe einen CPU Kühler von Arctic Cooling Super Silent 4 Pro
     
  17. #16 15. April 2006
    wir brauchen erstma deine rechner konfig
    also mainboard cpu usw

    erst dann können wir dir nen kühler empfehlen!
     
  18. #17 15. April 2006

    genauso schaut das aus. poste mal bitte alle komponenten die du in deinem system verbaut hast.



    mfg
     
  19. #18 15. April 2006
    Motherboard:

    CPU Typ: Intel Pentium 4, 3000 MHz (15x200)
    Motherboard Name: ASRock P4V88 (5 PCI, 1 AGP, 4 DDR DIMM, Audio, LAN)
    Motherboard Chipsatz: VIA Apollo PT 880
    Arbeitsspeicher: 512 MB
    BIOS Typ: AMI (10/28/04)

    Grafikkarte: ATI Radeon 9700 PRO (Omega 3.8.231) (128 MB)

    Soundkarte: VIA AC`97 Enhanced Audio Controller

    reicht das oder braucht ihr noch mehr infos? wenn ja dann bitte welche sagen.
     
  20. #19 15. April 2006
    deine cpu wird auf jeden fall zu warm. der verbaute kühler ist bis 3000mhz ausgelegt und liegt damit dann wohl an oder über seiner grenze.

    wenn es billig und trotzdem gut sein soll, würde ich dir den Arctic-Cooling Super Silent 4 Ultra TC

    oder etwas teurer den Zalman CNPS 7000B-AlCu

    musst aber mal schauen ob du platz für diesen lüfter hast.


    mfg
     
  21. #20 15. April 2006
    Moin,

    Ultraslider hat recht, der Kühler ist am Level, nicht nur, dass Dein System bei diesen Temperaturen laufend abstürzt, des weiteren taktet sich die P4-CPU runter, wenn es ihr zu warm wird, was der Leistung Deines Rechners abträglich ist. Ich kann Dir drei Kühler empfehlen: Einmal den Zalman CNPS 7000B AlCu, dann den Actic-Cooling Super Silent 4 Ultra TC und schliesslich den Thermalright Si-120. Die Teile sind alle sehr gut geeignet, Deinem Rechner im kommenden Sommer einen kühlen Kopf zu bewahren. Besonders den Zalman und den Si-120 von Thermalright halte ich für die besten, wenn auch etwas teuereren Lösungen. Den Si-120 hab ich selbst im System und meine Intel 950 (3,4Ghz) Dualcore-CPU kommt bei Vollast nie über 30 Grad Mainboardtemperatur und 48 Grad CPU-Temperatur und ohne Last liegt das Ganze dann bei 28 Grad Mainboard- und 32 Grad CPU-Temperatur. Das Intelthermaldesign schreibt Kühler vor, die auch die Spannungsregler auf dem Mainboard mit kühlen. also kaufe bitte keine Towerkühler oder welche wo der Lüfter seitlich angebracht ist, denn dann könntest Du Probleme mit Deinem Mainboard bekommen.

    gruss
    Neo2K
     
  22. #21 15. April 2006
    Nabend,


    ja also das netzteil soltest du wirklich zulassen wenn du kein plan hast! ansonsten wechsel doch einfach lüfter im netz teil! und wenn du angst vorm löten hast dann kauf die ein lüfterkabel verlängerungs kabel
    das legst du dann i das netzteil und gut is! den lüfter tauscht du einfach aus!


    Was hast du den für ein tower?
    weil wenn du einen kleinen hast kann das auch normal sein!


    vll is es auch einfach ein schlechtes netzteil was nun mal so warm wird!
    also solange es nicht angeschmort oder nach elektro wärme riecht würde ich mir da keine sorgen machen!
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Netzteil Warm tun
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.593
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.402
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    988
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.307
  5. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.060