Netzwerkerweiterung über Stromnetz?!?!?!

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von RZD-16000s, 1. August 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. August 2006
    Hi, ich habe probleme mit meinem wlan gedönse bei mir zuhause. da die FritzBox im keller steht und mein PC Im 1.Stock (also Keller-->Erdgeshoss-->1.Stock) ist die verbindung nur mit 1 bis maximal 2 Mbit möglich...bei dsl 6k is das dumm da nich die komplette leistung bein downloaden erreicht werden kann. Die verbindung ist einigermaßen stabil mit 33% aber halt nur wenig datenleistung. Ich will versuchen mit Devolo dLan ethernet starterkit ein netzwerk aufzubauen. die frage ist nur b sich das lohnt dafür geld auszugeben?!??! was habt ihr für erfahrungen mit der technik?
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. August 2006
    Ich habs selber nicht ausprobiert, aber ich hab mal ne Reportage darüber gesehen wo wLAN, Kabel und eben das Netzwerk über die Steckdose verglichen wird. Zum Speed kann ich dir nichts sagen, aber im Test hat das Steckdosennetzwerk gewonnen. Ich würds einfach mal ausprobieren, wenn dus net halb kaputt machst kannst du, das Ding sicher wieder zurückgeben, falls es dir nicht gefällt.
     
  4. #3 2. August 2006
    also zum develo, ich habe es jetzt sehr oft bei kunden verbaut und alle waren zufrieden. aber du musst beachten das du im gleichen stromnetz sein musst, aber da es eine WOhung/Haus ist dürfte es kein problem geben.

    Aber wenn es euer eigenheim ist, würd ich deine eltern überreden, dass sie eine verkabelung machen also netzwerkdosen ins zimmer legen sollten ausm keller. beste lösung und 100% leistung.
     
  5. #4 2. August 2006
    Also ich habe auch die Devolo Stecker. Meine Eltern wollten net das wir da erst Kabel und alles verlegen. Unser Router steht zwar net im Keller dafür aber im Erdgeschoss. Ein Stockwerk is das bei uns. Ich hab mit die für 54Mbit oder was das war geholt. Da wir ja 1 Stockwerk zu überbrücken haben, erreiche ich nur eine Leistung von 17-18Mbit. Aber ist ja vollkommen ausreichend. Also meiner Meinung nach, sind diese Stecker eine Sau gut Alternative und Preislich voll in Ordnung.

    Bei mir war es nur so, dass ich halt alles verbunden hab, ins Modem rein (hatten da noch kein Router) und gewartet und gewundert nur keine Verbindung hin bekommen. Bis ich dann darauf gekommen bin, dass ich das vllt mal mit nem Router ausprobieren soll. Hab mir dann ein geholt und siehe da, es geht. Solltest du das Prob auch haben, versuchs auch ma mit nem Router. Und dann gleich so einen, wo du diseser Stecker (der der sonst ine Steckdose kommt) intigriert ist. Dann kannst entweder Geld sparen, indem du dir nacher nur son einzelnen Stecker holst oder eben wie die meist verkauft werden son Packet wo 2 drin sind. Da kannst dann einen bei dir hin setzen und einen bei deinem Vater oder so.

    Also Kauf dir diese Stecker ich find sie sau gut!
     
  6. #5 2. August 2006
    bin nict so zufrieden gewesen mit devolo. nach ca. 1 nem jahr snd die dinger kaputt gewesen und ich depp hatte die rechnungen nicht mehr. hab mir die 2 mal geholt. mittlerweile hab ich nen kabel in den keller gelegt. ist 100 mal besser. vor allem der speed ist viel besser. mit devolo kannste es vergessen sachen unter einander im netzwerk zutauschen.

    mach dir lieber die mühe und verleg nen kabel über die kabelschächt oder so. ist die optimale lösung und auch sehr viel preiswerter. hat mir sehr viele mühe gemacht aber hat sich gelohnt.
     
  7. #6 2. August 2006
    danke für die antworten!

    Mich würde noch interessieren wie das aussieht mit speedverlust? also ich muss ja auch ein stockwerk komplet überbrücken! ich würde mir das devolo duo dingsbus holen also mit usb und ethernet anschluss!!! also nur weil das lustigerweise billiger ist als das ethernet highspeed gerät... also kann ich erwarten das wen ich mir das duo gedönse hole was ja mit 14 MBit arbeitet, dass das noch genug speed hat??!?!?! un was mich noch interessiert is ob es funktioniert mit online zoggen? oder ob der ping eventuell hochrammelt wie die hölle?
     
  8. #7 3. August 2006
    also speed beim surfen und saugen dürfte nicht sinke und zum Ping das ist eine gute frage, ich könnte mir nicht vorstellen das der Ping absinkt. Aber könnte auch das gegenteil passieren, teste es mal und poste es hier bitte =)
     
  9. #8 3. August 2006
    moin

    ein kumpel von mir hat den spass auch. und er ist sehr zufrieden, das ganze läuft bei ihm einwandfrei und stabil. allerdings könnte es ein problem bei dir werden wenn bei dir alle stockwerke eine eigene unterverteilung hat. d.h. jedes stockwerk hat quasi ein eigenen stromkreis darüber. also dann funzt der ganze spass nicht. also wenn ihr nur einen unterverteilung habt, wo alles darüber läuft, dann sollte es kein problem sein.

    gruß
     
  10. #9 3. August 2006
    Die Qualität der Endgeräte (im Bezahlbarem) bereich
    ist nicht gerade berauschend, sollte für Home- use
    aber ausreichen.
    zur Übertragungsrate (Ping & Loss):
    Das kommt sehr stark auf die Elektroinstallation
    deiner Wohnung/ des Gebäudes an, generell
    je neuer desto besser - allerdings zu neu
    kann auch tödlich sein da dort meist mit sog. SLDK
    (Federklemmen) gearbeitet wird.
    Diese sind relativ Problematisch bei Hochfrequenter Übertragung.

    Optimal wäre natürlich wenn du es irgendwie schaffen würdest
    ein CAT 5 zu Verlegen - schau dir da mal die Leitungswege an
    ev. hast du ja Glück. 8)
     
  11. #10 3. August 2006
    Also unser Haus ist etwa 15Jahre alt. Wenn du son 14Mbit ding hast, und dein Haus auch net sonderlich älter sein sollte usw, dann müsstest denk ich ma immer noch so 11-12 Mbit an übertragung haben. Aber Devolo hat ja extra nen Tool dabei gepackt, wo du sehen kannst, was fürn Speed du hast. Also ich find wie vorher schon gesagt, die dinger sind sau geil! :D. Und dein Ping etc bleibt völlig gleich. Bei mir verändert der sich auch net oder springt oder sonst was. Wie ein normales Lan Kabel, was halt nur die 11-12 Mbits Übertragung bietet aber bei DSL 6K reicht das ja locker.
     
  12. #11 3. August 2006
    nimm cat. 7 :p iss zwar schweineteuer aber bist für die zukunft gesichert, ahja und ich würde davon abraten da sich daten und stromkabel ned wirklich vertragen ^^ sprich um n stromkabel blded sich ein magnetfeld, und das kann(muss aba ned) zu erheblichen datenstörung führen, von dem her fällt es wech neue kabel zu legn allein wegen den kosten(die steckdosen sind auchned wirklich billig ) div. bekannte ham das bei sich zu hause und es is ziemlich egal (wie alt das haus iss, scheint mir so da die alle 5 mb leitungen ham und keine probleme bzw datenverluste/speedprobs ham ;)


    mfg
     
  13. #12 3. August 2006
    Es ist wirklich sehr wichtig wie die Elektroinstallation im Bereich wo
    das Signal aufgekoppelt wird aussieht.

    Fällt natürlich bei kürzeren Strecken und ohne die
    nötigen Messgeräte natürlich wenig bis gar nicht auf.

    Es gibt z.B. Bestehende Installationen in Hotels die
    nur aufgrund massig HF Kopplungen Funktionieren, da
    sind dann in jedem Unterverteiler massig Ferrite drin.

    CAT7 / CAT5 ist Ansichtssache - klar ist CAT 7 Zukunftssicherer,
    da diese Leitung allerdings nicht an die Grenze der Kabellängen kommt
    und auch nicht besonders Hohe Übertragungsraten benötigt
    werden reicht CAT5 leicht. (bis wir alle GBit Anbindungen haben 8) )

    Parallelverlegung mit Spannungsführenden Kabeln ist natürlich nicht
    gerade Optimal, wird allerdings dank Abschirmung und Twisted- Pair
    keinen Maßgebenden Einfluss auf die Datenübertragung nehmen.
     
  14. #13 3. August 2006
    danke nochmal für die geilen antworten..
    ich würde ja ein normales ethernet kabel (RJ-45) legen...welches ich auch schon habe (50 meter - cat.5e - GBit Kabel) hatt mich nur 11 euro gekostet (eBay)^^... naja auf jeden fall hätt ich das kabel schon im kabelschacht verlegt aber alles is voll (für radio, strom, TV,...) is ein Einfamilienhaus ca. 6-8 Jahre alt..haben wir erst gebaut^^ um das kabel zu verlegen müsst ich dick hässliche löcher bohren (in die decken die aus jewails Holz > Fussbodenheizung > Dämmung > Beton > Stahl > Beton > Holz bestehen ^^ wird n hässliches loch un da ich lieber geld fürn gerät ausgeb anstatt das ganze haus zu zertrümmern..naja wie auch immer. Ich werd das ganze mal testen und berichten in diesem threat...ich würde die moderatoren bitten das teil aufzulassen damit man sich weiter über erfahrungen mit dem thema dLan austauschen kann!
    danke
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Netzwerkerweiterung Stromnetz
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    439
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    472
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    341
  4. Fernsehen über Stromnetz?

    Darkstar. , 20. September 2009 , im Forum: Audio und Video
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.237
  5. Antworten:
    25
    Aufrufe:
    1.723