Neue GParted-LiveCD erschienen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von z3Ro-sHu, 19. Juni 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Juni 2006
    Link:

    Auf den Seiten des Repositories für freie Software Sourceforge steht eine neue Version der GParted-Live-CD zum Download zur Verfügung. Bei der Mini-Distribution handelt es sich um eine Linux-Umgebung, in deren Mittelpunkt das freie Partitionierungswerkzeug GParted (Gnome Partition Editor) steht. Es setzt für die Erkennung von Festplatten und Partitionstabellen wiederum auf die libparted-Bibliotheken des GNU Parted-Projekts auf.

    Das freie Tool kann nicht nur alle gängigen Dateisysteme für Unix-Systeme erstellen und die Größe schon vorhandener Linux-Partitionen anpassen, sondern kommt ebenfalls mit Microsofts FAT16, FAT32 und NTFS zurecht. Es ist somit unter Umständen auch für Windows-Anwender eine Alternative zu proprietären Lösungen wie Acronis Disk Director oder PartitionMagic. Für die Unterstützung der Filesysteme greift GParted auf andere Tools zurück. Wer zum Beispiel mit NTFS-Partitionen hantieren will, braucht die installierten ntfsprogs des Linux-NTFS Projects. Diese sind jedoch normalerweise Bestandteil aktueller Linux-Distributionen und auch in die GParted-Live-CD integriert.

    Entwickler Patrick Verner betrachtet die gerade erschiene Live-CD als die bis jetzt ausgereifteste Version. Sie basiert auf parted-1.7.1 und hat Kernel 2.6.16-20 an Bord. Als grafische Oberfläche setzt das Projekt auf den leichtgewichtigen Windowmananger FluxBox, der unter einem abgespeckten Xorg-Server läuft.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce