Neues GamingSystem 700/750€

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von BlOoDvirE, 20. November 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. November 2009
    Moin Moin zusammen :)

    Da mir meine Krücke langsam immer mehr auf die Nerven geht was Abstürze etc angeht, muss nun so langsam mal ein Neues her. Nur um das Grauen mal anzureißen: Athlon 64 4000+ , ati x1650 GraKa :x

    Das Hauptaugenmerk des Rechners liegt beim gamen. Nebenbei halt das übliche.
    Also so was wie OC, Videobearbeitung etc sind nicht in Planung^^
    Als Budget hab ich mit etwa 700-750€ gesetzt.
    Rechner wird selbst zusammengebaut, muss also nicht von anderen gegen ein Aufpreis gemacht werden.
    Monitor ist seit knapp 2 Jahren ein 19“ vorhanden. Da hier doch einige Leute im Forum unterwegs sind die von der Materie Ahnung haben hoffe ich auf Antworten ;)

    Im Bezug auf Weihnachten noch eine Frage: Lohnt es zu warten oder macht es keinen Unterschied ob davor oder danach? Erfahrungen diesbezüglich sind gern willkommen ;)
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 20. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Kannst ruhig jetzt kaufen.
    Bis auf die Verfügbarkeit der neuen ATi Grafikkarten und den hohen Arbeitsspeicherpreisen passt zur Zeit eigentlich alles.
     
  4. #3 20. November 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Ich bin mal so frei und kopier meine alten Config von nem anderen Thread, wo ebenfalls eine für diesen Preisbereich gefordert wurde.

    [​IMG]

    Dort wurde allerdings das Gehäuse ausgetauscht, was dir auch nun wieder freisteht.
    Solltest aber darauf achten, dass du Gehäuselüfter anbringst, wenn keine vorhanden sind. Ansonsten hast du quasi freie Wahl, je nachdem, was dir gefällt. Budgetspielraum hast du ja.

    Laufwerk kannst du das ausm alten PC verwenden und sparrst dadurch nochmal 25Euro.

    Eventuell dafür 1TB Platte als eine 500GB. Ansonsten bist du etwas unter 700Euro.
     
  5. #4 20. November 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Also für rund 700€ würde ich es so machen

    unbenanntqm3c.jpg
    {img-src: //www.abload.de/img/unbenanntqm3c.jpg}


    Wobei auch eine günstigere 5770 bei einem 19" ausreichen würde. Damit wäre er dann bei 637,58 €.
     
  6. #5 20. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    2 Systeme die sich relativ ähnlich sind so auf den ersten Blick. Hauptunterschied ist wohl der Prozessor.einma der AMD und auf der anderen Seite der i5.. Grund für den Unterschied?Persönliche Vorliebe des jeweiligen oder einfach aus erfahrung heraus?
     
  7. #6 20. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    i5 lohnt sich nicht wirklich bei einem Gaming System.
     
  8. #7 20. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€


    hardwareversand.de - Startseite


    Die billigste 5850. Dann sparrst du bei jedem zwischen 20(meiner) und 10(BKJ).

    Welches System du nehmen sollst. Ein AMD und i5 nehmen sich praktisch 0 beim zocken. Daher ist es fast sogar egal. Machst du noch bisschen Office(Bild/Video), dann i5.

    Du kannst deine Vorliebe / Erfahrung nehmen und entscheiden. Persönlich würde ich das AMD nehmen ;P
     
  9. #8 21. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Noch eine Frage bezüglich der Grafikkarte. Die Ati vermutlich aus zukunftsicheren Gründen als eine Nvidia aufgrund von Dx11 support oder?
    Eine Frage noch am Rande. Mein Vater war der Meinung, dass es aktuell für so einen Preis schon gute fertigsystem + Betriebssystem zu holen gibt anstatt es selbst zusammenzustellen. Jetzt unabhängig davon ob Betriebssystem vorhanden ist..würdet ihr dem zustimmen?
     
  10. #9 21. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Nein.
    Für 20€ Aufpreis kannst du dir den Rechner bei hardwareversand.de auch zusammenbauen lassen.
     
  11. #10 21. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    es geht nich ums zusammenbauen ;)
    Es geht um komplettsystem,also von jemand anderen so für xxx € schon zusammengestellt,quasi so direkt kaufbar wo teilweise auch bereits win7 o.ä drauf ist . Um im Vergleich dazu ein selbst zusammengestelltes wie z.b. bei Hardwareversand
     
  12. #11 21. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Dennoch. Die Antwort bleibt nein. ;)

    Das beste P/L-Verhältnis erhält man immer, wenn man sich den Rechner selbst zusammenbaut.
     
  13. #12 21. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Die OEMs müssen auch irgendwo Gewinn machen, deshalb wird in den meisten Fällen an einer oder mehreren Komponente(n) gespart, deswegen ist bei Komplettsystemen so gut wie immer Vorsicht geboten.

    Mfg
    TuXiFiED
     
  14. #13 21. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Selber ist immer billiger.
    Wenn du jetzt nur max. 750Euro hast und noch Windows 7 brauchst, dann sieht die Config leicht anders aus, aber P/L besser als im Laden.

    Zudem weißt du auch genau, was drinnen ist und das keine NoNameteile drin sind. Häufig ist es das NT.

    Kleinigkeit am Rande. Beim Coolmaster müsstest du an der Seite das Ding abschrauben, damit große CPULüfter reinpassen. Ich hab keine Ahnung, wie Hardwareversand das handhabt beim 20Euro zusammenbau. Vllt. mal Anfragen oder das Gehäuse von B-K-J nehmen. Oder nen ganz anderes ohne das Ding.
     
  15. #14 21. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    BlOoDvirE du wirst kein System finden was fertig ist was dem System vom Big das Wasser reichen kann.
    Weder in der Leistung noch in der Quallität.
    Fertigrechner sind für Leute die keine Ahnung haben oder zu viel Geld.
    Trotzdem kaufen sie Schrott sry ist einfach so.
    Noname Schrott schlecht aufrüstbar und und und.

    Das System von Big ist unschlagbar.
    i5 Power rockt richtig und später kannste noch richtig übertakten.
    Die Fertiggurken fallen da spätestens auseinander..
     
  16. #15 21. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Naja, i5 Power ist aber auch nicht viel mehr als Phenom II Power :p
    Bei Games merkt man kaum nen Unterschied.
    Ich mach mal eben ne gescheite Phenom II Cfg:
    AMD Phenom II X4 945 Box 95W, Sockel AM3
    Samsung SpinPoint F3 500GB, SATA II (HD502HJ)
    Coolermaster Elite RC-334 schwarz, ohne Netzteil
    BE Quiet! Pure Power 430 Watt / BQT L7
    XFX RADEON HD 5850 1GB DDR5 HDMI DISPLAYPORT PCI-E 2.0
    LG GH22NS50 bare schwarz
    MSI 770-C45, AM3
    4GB-Kit A-DATA Value DDR3 U-DIMM 1333
    Arctic Cooling Freezer 7 - Pro PWM Rev.2
    DIGITUS PCI Express Stromversorgungskabel
    Serial ATA Kabel DB-183044 0,75M mit Metall-Lasche
    Kostenpunkt 642€, wenn du eine 5770 nimmst kostet es noch weniger ;)

    Mfg
    TuXiFiED
     
  17. #16 21. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    @Tuxi: erstma thx für den weiteren Vorschlag ;)
    Prozessor und Graka stehen eigentlich soweit fest mit dem Phenom II und der 5850er
    Was mir aber vorallem aufgefallen ist,dass du ein 430W NT nimmst und die beiden anderen mit jeweils 500+
    Ich bin noch auf nen Mainboard von MSI gestoßen. 790FX-GD70. Dazu irgendeine positive/negative Meinung vorhanden? Sonst würde ich das als Alternative zu den vorgeschlagenen in Betracht ziehen
     
  18. #17 21. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Huhu,

    also es würde sogar ein 350Watt Netzteil reichen, wenn es den ein Markennetzteil ist. Also kannst du auch das 430W nehmen.
    Der Unterschied zwischen den beiden 430W und dem 530W aus gleichen Hause ist die Effizients. Das 530W ist im 20% Bereich 1% vorne und führt auch noch bei 50% mit 0,6% mehr an.

    Wegen dem Board. Ob sich das lohnt? Es kostet das 2fache vom Gigabyte und 2,5fache vom MSI 770. Planst du CF oder dergleichen? Ansonsten würde ich beim Gigabyte oder MSI 770 bleiben
     
  19. #18 21. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Ein 400 Watt Netzteil würde auch ausreichend sein, wobei ich nicht zum BeQuiet greifen würde.
    Entweder du bleibst bei dem günstigen 500 Watt Netzteil von Xigmatek, oder greifst eben zum 425 Watt Netzteil von Enermax bzw. 450 Watt Netzteil von Corsair.

    Zu teuer, zumal du ja nicht einmal übertakten willst.
     
  20. #19 21. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Xigmatek GO GREEN Series PSU 80plus -500 Watt
    53,84 €

    BE Quiet! Pure Power 430 Watt / BQT L7
    41,42 €

    BE Quiet! Pure Power 530 Watt / BQT L7
    49,88 €

    Corsair VX450W 450 Watt
    54,60 €

    Enermax Pro82+ 425W
    61,07 €

    Günstiger? Dann das 430Watt.

    Zum BeQ
    Au-Ja! - be quiet! Pure Power BQT L7: Die Volks-Netzteile? - 1/13
     
  21. #20 22. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    aktuell sieht es wohl so aus:
    CPU:
    AMD Phenom II X4 955 Black Edition Box, Sockel AM3
    bzw
    AMD Phenom II X4 945 Box 95W, Sockel AM3

    lohnt sich die BE trotz des nicht OC mit dem vorhanden kühler bei der Boxed Variante oder fährt man mit dem 945 + groß clockner besser? Ich vermute ja mal letzteres ;)

    dementsprechend der Lüfter:

    Alpenföhn CPU-Kühler Groß Clockner - AMD/Intel

    Mainboard:
    bei vielen der Testsieger
    MSI 790FX-GD70, Sockel AM3, ATX, PCIe
    oder der P/L Sieger :x
    Gigabyte GA-MA770T-UD3P, AMD 770

    Festplatte:
    Samsung SpinPoint F3 500GB, SATA II (HD502HJ)

    GraKa:
    XFX RADEON HD 5850 1GB DDR5 HDMI DISPLAYPORT PCI-E 2.0

    RAM:
    4GB-Kit GEIL Value PC3-10600 DDR3-1333 CL9

    NT:
    Xigmatek GO GREEN Series PSU 80plus -500 Watt

    Gehäuse:
    Coolermaster Elite 330 ohne Netzteil schwarz

    Laufwerk:
    LG GH22NS50 bare schwarz


    Preise:

    mit MSI Mainboard : 749,78€
    mit Gigabyte MB: 683,83€

    bin hierbei jetzt mit der nonBE ausgegangen was den CPU angeht.
     
  22. #21 22. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Greif zum 945, wenn es unbedingt ein AMD sein muss.

    Raus damit und Mugen 2 rein.
    Und es heißt immernoch Kühler und nicht Lüfter. ;)


    Eigentlich beide für dein Vorhaben zu teuer, daher MSI 770 für weniger Geld.
    Wenn unbedingt eins von den beiden hier, dann das günstigere Gigabyte.

    Für das Geld würde ich zum Asgard greifen.

    Rest kann bleiben.
     
  23. #22 22. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Du schreibst auch häufiger mal TPD und nicht TDP...
    Anschliessend noch eine kleine Erläuterung zu dem Thema (für den Threadersteller und andere interessierte Leserschaft - für dich sicherlich nichts neues BKJ ;) ), da Intel und AMD die TDP ja anders definieren: (Quelle)
    Dann erläutere ich mal, wieso der TE nun zum 770-C45 oder zum UD3P greifen soll:
    Das 770-C45 und das UD3P haben einen 770er-Chipsatz mit der SouthBridge 710.
    Die reicht für jeden normalen Anwender (und auch für's OCen), lediglich für CrossFire und einige wenige andere Spezialfälle braucht man wirklich einen 790FX-Chipsatz...



    Alternativ dazu sei das Coolermaster Elite 334 genannt, welches auch gut ist.

    Mfg
    TuXiFiED
     
  24. #23 22. November 2009
    AW: Neues GamingSystem 700/750€

    Ich würde den x4 955 und das Gigabyte ud3p mobo nehmen. Beim Kühler wurden ja schon Alternativen genannt. Ich werf mal den Zerotherm Nirvana noch in den Raum. Der Rest iO!
     

  25. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - GamingSystem 700 750€
  1. Gamingsystem passend zur GTX 560 TI

    D€tto , 19. Dezember 2011 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.124
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.474
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    8.480
  4. RAM Aufrüsten: DDR3 PC3-10700

    Rokko90 , 23. August 2017 , im Forum: Gamer Support
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    8.420
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    8.072