NPD-Mann will Tarantino stoppen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Ombria, 23. Februar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Februar 2009
    Und wieder einmal machen sich die ewig gestrigen zum absoluten Witz. Solche Kunde kann man einfach nur scherzhaft aufnehmen, alles andere wäre unangebracht.
    Eine Bestätigung ist es!
    Lest bitte und lacht laut liebe Forums Mitbenutzer



     

  2. Anzeige
  3. #2 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Naja, ganz im Ernst, selbst ich als Tarantino Fan sehe das mit sehr gespaltenem Blick...

    Einerseits stehe ich ja auf seine Splatter-Orgien, aber andererseits war ein großer Teil der deutschen Bevölkerung damals nicht freiwillig im Krieg...

    Auch die deutschen Soldaten haben schlimme Sachen im Krieg erlebt und waren garantiert nicht alle die "Monster", als die sie hier dann vermutlich dargestellt werden.

    Diese dann "möglichst brutal abzuschlachten" ... finde selbst ich schon geschmacklos.

    Aber naja, das wäre für mich noch lange kein Grund, einen Film zu verbieten.
     
  4. #3 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    In diesem Moment hat man immer die Wahl, Zwang ist keine Ausrede für Mord und andere Schandtaten. Und ja ich denke der grossteil bestand aus sich auslebenden Monstern. Das ist meine Meinung.
     
  5. #4 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Jemand sollte diese GfP mal stoppen. Uh nein, da werden deutsche Soldaten abgemetzelt. So ist Krieg nun mal. Grausam und brutal. Da gibt es auch nichts schön zu reden oder sonstwas. Wer in den Krieg zieht, der muss sowieso damit rechnen, dass er getötet wird. Meist eher beten, dass es dann auch schnell passiert.

    Finde an der Storyline nichts verwerfliches. Es rückt die Juden zwar eher in eine Täterrolle, aber im Krieg gibt es nunmal Täter und Opfer. Und es trifft auch immer beide Seiten. In diesem Film wird eben die Seite der Täter gezeigt. GfP sagt nicht einmal, dass die Deutschen im Krieg genauso gemordet haben und das finde ich schon etwas manipulativ.

    Zudem ist es "nur" ein Film. Und von Quantin weiß man sowieso, was er da fabriziert. Wem es nicht gefällt, der geht eben nicht in's Kino und kümmert sich nicht weiter darum. Und da will uns eine GfP den Film verbieten und stehen gleichzeitig, angeblich, für die "Durchsetzung der Meinungsfreiheit". Meine Meinung werde ich mir schon selbst bilden, in dem ich mir den Film einfach angucke. Ehrlich hätte auch jeder andere rum heulen können über den Film. Mich wird es nicht hindern ihn zu sehen, da ich ihn als Quantin-Fan so oder so gucken werde.
     
  6. #5 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    wenn jemand dir befiehlt jemanden zu erschießen oder du wirst selbst erschossen würd ich gerne mal sehn wie du dich entscheiden würdest
    und ich kann es natürlich nicht für alle sagen, aber ich habe schon mit leuten gesprochen die im 2 weltkrieg kämpfen mussten und die hatten keine wahl, klar konnten sie sagen ich mach das nich, aber jeder wusste was das für konsquenzen haben wird

    ich sehs ganz genauso wie PerixX
    hab mich eigt auf den film gefreut und auch gewusst um was es gehn soll
    aber als ich den trailer gesehn hab war ich mir dann net mehr ganz so sicher ob ich mich darauf freuen kann
    wenn man bedenkt das vorfahren von uns auch im krieg kämpfen mussten
    und man dann sieht dass die nazis im film wie monster dargestellt werden und auch so zur strecke gebracht werden, find ich das ganze schon nich mehr so gut
    war ja klar das natürlich nazis im film umgebracht werden aber in dem stil und in so einer darstellung hätt ich das nicht gedacht
     
  7. #6 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Klar gab es solche Fälle, aber dann hattest du dennoch die Wahl und du bist trotzdem noch Schuldig.

    Dann kommt noch dazu: Leute, es ist ein Film, es ist keine Reportage oder sonst was.
    Außerdem wisst ihr nichtmal, ob einfach wahllos Nazis umgebracht werden, oder "nur" Nazi-Leute, die was zu sagen hatten.
    Denn diese Leute sind meines Erachtens Monster.

    Greetz
    PzYcho.DaD
     
  8. #7 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Ich würde mich entscheiden auf der stelle lieber zu sterben oder alles zu tun um eine Ideologie die sich nicht mit meiner ethischen Vorstellung vereinigen kann, zu verraten.
    Ich habe mich auch viel mit alten Menschen unterhalten und tatsächlich gibt es einige die genau wissen dass es dafür, was getan wurde, niemals eine Wiedergutmachung gibt.
    Man muss unterscheiden ob man lebendig wie ein würdeloses Tier dienen und töten möchte oder in würde sterben will. Für den Verrat am Nazideutschland zu sterben zählt zu den Ehrenvollsten Toden. Ja, lieber sterben als Monstern dienen.
    Ergo, niemand musste im Krieg kämpfen und muss es auch bis heute nicht.
     
  9. #8 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    ja klar das sagst du jetzt aber ich wette mit dir, wenn dir einer die pistole auf die brust setzt dann kuschst du aber sowas von. es gibt nunmal nur sehr sehr wenige menschen die so standfest sind und das alles über sich ergehen lassen würden. und aus diese einfachen grund glaube ich kaum das du dazugehörst. und selbst wenn: auf die breite masse trifft das bestimmt nicht zu.
    und eins muss man immer bedenken: du als aussenstehender und als person die das geschehene 70 jahre später betrachtest kannst natürlcih urteiln wer gut und böse in diesem konflikt war. aber wenn du dein leben lang indoktriniert bekommen hättest wer dein feind ist fällt dir das sicher nicht leicht. das beste beispiel sind doch wir deutschen selbst: nur eine kleine handvoll von uns, genannt rechte spinner, sehen die taten im 2. weltkrieg als etwas positives an denn jedes kind bekommt von kleinauf eingetrichtert das nazis böse sind und hitler ein "monster" war. das ist ja auch richtig so aber ebenso wenig wie damals würde der normale mensch heute aus dieser perspektive ausbrechen.
    du machst dir das zu einfach mit deinem urteil über die eigene moralische standhaftigkeit - allein schon wenn du dich hin stellst und sagst: man hat immer die wahl zeigt dass das du nur auf dem blatt papier denkst aber nicht die realen gegebenheiten mit in betracht ziehst
     
  10. #9 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Also allgemein...

    ich hab mal einen satz gelesen , der hies ( oder so ähnlich ) : den einzigen geschmack , den quentin in seinen filmen als genre verkörpert ist SEIN eigener, und bei einer gewissen grupierung von menschen wirkt es.

    Quentin ist allgemein mein lieblings ressiguer , alleine nur , dass er die ganzen guten trasher filme
    rausgebracht hat. Ich persönlich war da seeehr gespannt , ob er auch halt sowas wie den 2ten 1 oder vietnamkrieg verkörpert... Nunja ... klar , dass es keine doku wird , wenn er sowas verfilmt. Ich frage mich , warum da noch diskutiert wird , denn in deutschland gibt es eh IMMER eine gruppe , die gegen irgentwas ( alleine nur im bereich der filme ) von irgentwie , wegen irgentwas , irgentwas gegen etwas hat,. ( der satz war komisch ! :D )

    aber egal... werde ihn mir aus reiner neugier vlt mal anschauen , falls er rauskommt. Immerhin hat mich quentin alleine nur von den soundtracks und handlungen in seinen filmen schon überzeugt.

    Mfg koinsUser
     
  11. #10 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Ich habe mich Jahre lang mit dem Tod beschäftigt und empfinde ihn mittlerweile nicht als Schlechtes, eher als Ende. Ich bin mir dessen bewusst sterblich zu sein und kann klaren Geistes sagen das ich so handeln würde wie beschrieben. Die Frage die sich mir oft stellt ist ob es nun menschlich wäre alles für das eigene Leben zu tun oder ob es menschlich ist seinen eigenen Prinzipien treu zu sein. Ich denke solche Überlegungen und Entscheidungen separiert unsere Spezies von anderen. Ob die Menge so denkt ist egal und kein Argument. Es gab tatsächlich Helden die lieber starben als zu Monstern zu werden. Somit ist dein Argument man müsse vor 70 Jahren gelebt haben um zu verstehen, auch hinfällig. Wenn damals einige das Konstrukt durchschauten, hätte das auch jeder tun können und wer gerade hier das Problem nicht sieht, versteht die Lehre aus dieser Tragödie nicht. Augen auf und selber denken.
    Ich bleibe dabei, man hat in seinem Leben die Wahl, leider ist der eine Weg recht schwer der andere jedoch ein einziges großes lächerliches Kompromiss.
     
  12. #11 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Schlimm genug das so nen Regiseuren spasst der sowieso nix aufm Kasten hat so ne :poop: macht. Is doch logisch das sich keiner drüber freut das so ne :poop: in die deutschen Kinos kommen soll?

    Die deutschen werden ja sowieso immer nur als böse dagestellt. Allein in den ganzen Weltkriegshooter sieht man das doch. Man spielt immer nur die Russen, Japsen oder amis aber NIE spielt man die deutschen...
    Das könnte man ja auch net da das ja net zur geschichte passen würde und jeder der es cool findet nen Nazi is.

    Völlig berechtigt so nen müll hier abhalten zu wollen. Wenn das sowieso so nen brutaler streifen wird braucht niemand was machen denn allein die FSK wird den in DE net zulassen. oder die stelle die halt dafür verantwortlich is.

    Eher lächerlich die deutschen so hinzustellen...
     
  13. #12 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Ach mein Gott was wird sich hier angepisst bloß weil Nazis in nem Film abgeschlachtet werden.
    Dachte die Deutschen wollen sich endlich von dem "Nazi-Klischee" loslösen.
    Wow es werden Nazis getötet, in 300 wurden tausende Perser, die auch als Monster dargstellt wurden abgeschlachtet. Da haben sich auch einige "Nachfahren" beschwert und ihr alle meintet "ey das is doch nurn Film blabla", und genau so ist es, es ist nur ein Film, genau wie 300.Nur mit dem unterschied das viele Nazis wirklich "Monster" waren.

    Ausserdem wird dort nicht gesagt das man was gegen Deutsche hat, sondern gegen Nazis. Nazis können auch jede Nationalität haben.

    Überhaupt...das ist doch nichts neues. In den Ami Filmen sind immer die Russen, die Deutschen, die Araber oder die Koreaner die Feinde. Wobei die Russen als Mafia, Deutschen als Nazis,Araber als Terroristen und Koreaner als irg. welche Machtbesessenen mit irg. welchen Atomwaffen dargstellt werden.
    Nur weil der Film hier etwas brutaler ist als sonst muss man doch net sonen Aufstand machen.
    Nicht der Film bezeichnet eure Vorfahren als solche Nazi Monster, sondern ihr selbst identifiziert eure Vorfahren mit den "Nazi Monstern" aus dem Film.

    @über mir :
    Nicht die deutschen, sondern die Nazis werden so dargestellt. Haha ihr koennt euch auch nicht entscheiden, in den ganzen Ausländer Threads distanziert ihr euch von den Nazis und sagt selbst, dass es alles nur grausame Geschichte ist die aber nichts mehr mit euch zu tun hat, aber fühlt euch angegriffen wenn im Film Nazis abgeschlachtet werden?Also man muss sich auch entscheiden können und nicht alles situationsbedingt zurechtbiegen...

    Und den Grund für die Weltkriegsshooter kannse dir doch wohl selbst denken oder??
    Als ob man irg. ein Game entwickler den Spieler aus der Perspektive derjenigen die für den Tod Millionen unschuldiger Leute verantwortlich waren spielen lässt. Was solln dann das Ziel des Spieles sein?Den Ausgang des Weltkrieger zu ändern und die Nazis an die Macht zu führen?Genau...
     
  14. #13 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Weise gesagt! Kann die Aufregung hier absolut nicht verstehen. Keiner von euch (hoffe ich) ist ein Nazi. Manche leben echt zu sehr in der Vergangenheit und stecken sich selbst nur in eine Opferolle, ohne es manchmal zu bemerken. Kommt mal endlich klar. Nazis hin oder her, damit haben doch die Meisten nichts mehr am Hut.
     
  15. #14 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    naja da bewegen wir uns aber auf wirklich rein theoretischen ebenen.
    natürlich: diese leute zeigen das es möglich war. sowohl rein köperlich als auch geistig.
    aber man muss auch mal betrachten warum sie zu diesen "märtyrern" geworden sind. im mittelalter hatten diese leute irgendwelche göttlichen eingebungen. heutzutage sind es einfach taten und situationen mit denen sie konfrontiert wurden und die sie zu ihren handeln trieben. die wenigsten leute haben ja damals wirklcih erfahren welches grauen unter den nazis betrieben wurde. gaskammern, massengräber usw. die meisten wussten doch gar nichts davon. klar: die juden waren ein feindbild aber leider hat die bevölkerung doch nur mitbekommen wie diie leute weggeschaft wurden. alles unmenschliche, was danach kam hat doch kaum ein mensch zu gesicht bekommen. und wenn dann die russen vor deiner tür stehen und auf dich schießen würdest du doch nie im leben sagen ich schieß nicht zurück ich bin im unrecht.
    du kannst das einfach nicht so pauschalisieren denn diese einige die "das konstrukt durchschaut haben" hatten häufig auch einen tieferen einblick in ebendieses als der normalsterbliche. oder in ihrem leben wurden sie mit einer situation konfrontiert die ihnen das wahre gesicht hitlers und konsorten zeigte. aber das waren wie gesagt die wenigsten.
    selbst bei deinem beispiel. es ist gut das du dich mit dem tod auseinandersetzt und dir daher auch so ein positives bild davon machst. aber mal ganz ehrlich: der tod ist doch nun das no1 thema in allen bevölkerungssschichten und in allen ländern dieser erde, was der mensch zu verdrängen versucht weil es ihm angst macht. diese angst zu überwinden und sich objektiv damit zu beschäftigen ist allein deswegen schon für viele unmöglich, den faktor religion bezieh ich gar nicht erst ein.

    so nun aber mal eben ontopic: ich persönlich finde, bei allem respekt für die bisherigen filme von tarantino, das man dieses thema einfach mal mit mehr ernst angehen sollte. ich bin niemand der unsere vergangenheit totschweigen möchte. ich hab schon häufiger in diesem board gefordert lockerer damit umzugehen, zb im bezug auf humor, comedy oder "normale"filme bzw games. aber ich finde das es ein wenig zu weit geht dieses thema für splatterorgien alla return to castle wolfenstein und eben auch diese film zu missbrauchen. eine film ala "black hawk down - berlin" kann ich einfach nicht gutheißen.
    trotzdem ist dieses gelaber der npd-politiker einfach nur lächerlich. sowas erbärmliches verdient es eigentlich gar nicht hier gepostet zu werden weil es eindeutig unter die kategorie "hab ich da grad was gehört?" fällt.

    dem kann ich beinahe uneingeschränkt zustimmen wobei ich hinter die opferrolle noch ein "/täterrolle" setzen würde
     
  16. #15 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Zu der zeit waren Nazis deutsche. Und nen film zu drehen indem Nazis (also deutsche) abgeschlachtet werden für die heutige zeit assozial.
    Scheiss egal ob Nazi oder nich. Deutsch is deutsch.

    Und wieso können wir uns nicht entscheiden? Weil paar unwissende rumerzählen das die Gaskammern nachdem Zyklo leer war mit motorradabgasen verqualmt wurde? tzz
    Ich enthalte mich zu diesem thema.

    Und du bist auch irgendwie lustig... Der Grund is das niemand was machen will aus der Perspektiven von anderen die leute abgeschlachtet haben? Wieviel russen un amis haben unsere deutschen frauen egal ob jung und alt vergewaltigt zu millionenfach?
    Wer hat früher die Baby der Indianervölker abgeschlachtet den frauen die brüste abgeschnitten usw.? Waren das nich die amis? Achso ich vergaß, die durften das ja ne und deshalb auch die sicht... blablabla. Nachdenken bevor du ma wieder rumschreist wie schlimm die deutschen waren.

    Un ja was soll das ziel des spiels sein... Wie die Russen vorm reichstag durch die gegend hampeln und deutsche soldaten abknallen?
    Spitze. Is zwar das gleiche aber wayne.

    Fakt ist das die deutschen selbst heute noch die assozialen sind obwohl wir heute dafür überhaupt nix können. Aber schön das maul aufgerissen weil die meisten Affen einfach nur auf unser Sozialsystem eifersüchtig ist, die exporte und das DE weltweit so erfolgreich is.
     
  17. #16 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen


    Ich bin der Meinung die Aufgabe eines jeden Menschen ist es zu hinterfragen. Aber darüber muss man nicht streiten, froh sind wir das wir nicht in eine Zwickmühle kommen oder kommen werden.

    Das hier ist ein Tarantino Film, ein Regisseur der gerne überzeichnet und Stilmittel zusammenbaut. Eine Splatterorgie ist es wohl nicht, zudem hat noch keiner den Film, der sich derzeit erst in der Postproduktion befindet, gesehen. Ich denke auch nicht das Tarantino die Absicht hat deutsche zu verarschen, eher wird er sein Remake einfach machen und sich von keinem Tabu abbremsen lassen. Ich für meinen Teil freue mich drauf und finde, wie schon erwähnt, diese NPD Aktion lächerlich (wie jede deren Aktionen).
     
  18. #17 23. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    hab mir grad den trailer angeschaut...der wird bestimmt tarantino-mässig geil!!!!

    und zu dem ganzen mist der hier gequatscht wird....Is nur`n film...schaltet mal einpaar (manche auch bis zu 5) gänge runter!

    also ich freuh mich auf ihn!!!! :D
     
  19. #18 24. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen


    absolut richtig!!!!

    NUR EIN FILM!!!!! aber manche steigern sich da halt ein bischen zuviel rein!!!!!!
    naja :rolleyes: :rolleyes:...man kann`s halt nicht jedem recht machen!
     
  20. #19 24. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Euch entgeht wohl, dass die Filmhandlung sehr wenig mit der Realität zu tun hat wie ich es mir erlesen habe. In "seinem" Film waren damals halt alle Soldaten Nazimonster. Finde hierzu den Vergleich mit 300 übrigens sehr angebracht. Da wird an allen Ecken und Enden übertrieben, was zum Unterhaltungswert des Filmes beiträgt. Und der soll nun mal hoch sein. Kritiker wirds immer geben und ihr schießt mir hier den Vogel ab. Solche Filme gibts immer wieder und solange sie sich nie zu ernst nehmen ist keinem geschadet. Selbst die Juden und Kasachen haben dem Film "Borat" schließlich zugestimmt. Das hier is nix anderes.

    MfG Gizzleby
     
  21. #20 24. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Also für mich klingt der Film bzw die Geschichte davon sehr gut, und da es Tarantino verfilmt noch besser. Freu ich mich ja jetzt schon drauf.

    Und die npd...macht sich mal wieder lächerlich dadurch, herrlich :)
     
  22. #21 24. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Mh.. dann verbiete doch auch gleich die ganzen Kriegsfilme. Wenn du einen Film so ernst nimmst, dann hast du deinen Fernseher sicher schon aus dem Fenster geworfen, oder irre ich mich da? Wie oft werden in Filmen irgendwelche Leute abgemetzelt? Chinesen, Japaner, Afrikaner, Deutsche, Russen, Amerikaner.. zu Hauf.

    Mimimi .. lebst du auch mal im "jetzt"? Was können die Amerikaner dafür, was ihre ur-ur-ur-Väter mal verzapft haben? Ebenso können unsere heutigen Generationen auch nichts dafür, dass es den 1.WK sowie 2. WK gegeben hat. Und ich kann auch fragen, wieviele Leute von den Nazis grauenhaft ermordet wurden. Sich hier jedes mal an den Kopf werfen, was die Menschen in der Vergangenheit mal gemacht haben. Da können wir uns ja gleich an den Kopf werfen, wie böse die Italiener zur Zeit der Römer eigentlich waren ;( was ändert es? Akzeptiert endlich, was passiert ist und heult nicht mehr darüber rum. Denn genau das rum geheule bringt keinem etwas.

    Wenn du unbedingt ein Spiel haben willst, in dem dein Ziel es ist, zu verlieren - bitte, programmier es. Wirst sicher genügend Käufer finden :) und niemand zwingt dich, diese Spiele zu zocken, aber regst dich darüber auf. Herrlich.


    Dieser Fakt entspringt deiner Sichtweise. Ich und sicherlich viele andere Teilen ihn nicht mal mehr. Du drängst dich selbst in eine Rolle von der du dir Mitleid und Zusage erhoffst.
    Du sollstest mal stark überlegen, wieso ein Film deinen Stolz so ankratzen kann, obwohl du selbst sagst, wo wir Deutschen stehen. Das ist doch wirklich nur bitter. Anstatt dir mal zu sagen "Das ist ein Film, der die Tatsachen der heutigen Deutschen nicht widerspiegelt" und ihn dir halt einfach nicht anzusehen, heulst du hier allen gnadenlos die Ohren voll.
     
  23. #22 24. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Der Film wird so oder so veröffentlicht also was solls ^^.
    Ob da son Npd VOrsitzender das gut findet oder nicht.....
    Außerdem will ich den Film sehen xD alleine weils von Tarantino is.

    Das der komplette FIlm natürlich völlig banaler Quatsch ist, wissen wir denk ich mal alle.
    Und das nicht jeder im deutschen Reich freiwillig dabei war, weiß auch jeder.
    Aber zum Glück macht Tarantino ja auch keinen Doku film, sondern einen einfahcen Abendfüllenden "Lol- Film"
    Also sollte man das nicht in eine so griße Waagschale werfen.
     
  24. #23 24. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    also den film zu verbieten is natürlich ma wieder schwachsinn von unseren braunen deppen, der wird sowieso anlaufen, egal ob da jetz so ein ortsvorsitzender was dagegen hat oder nicht, der wird nichts ausrichten können.
    Dennoch bin ich bezüglich dieser inhaltlichen Zusammenfassung nicht wirklich begeistert davon. Ich meine ich finde es richtig, dass diese Geschehen unserer schwarzen Geschichte aufgearbeitet werden und nicht in vergessenheit geraten. Solche Filme wie James Ryan oder auch Operation Valkyre finde ich persönlich sogar echt gut. Dennoch denke ich dass man das ganze nicht auch noch so krass übertreiben muss, ich find das klingt schon ein wenig bizarr was der gute Tarantino da wieder vor hat. Trotzdem ist das Bild eines deutschen wenn man nach amerika schaut immernoch das gleiche, vor allem die jugendlichen kennen uns ja nur als Nazis. Ein Kollege von mir wurde während seines Auslandsjahres in den Staaten mal gefragt ob in Deutschland immernoch ein Nazi System regiert. Der hat das erst für nen Witz gehalten aber als er sich dann dort den Geschichtsunterricht angesehen hat war ihm klar wieso der typ das ernst meinte, die sind da echt nicht ganz aufgekärt und ich denke dass solche Filme dann den Blick auf unser Land nur verschlechtern...
    ich werd ihn mir nicht anschauen, aber das soll jeder für sich entscheiden
     
  25. #24 24. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    Der Trailer sagt doch schon alles oder nicht?
    "You haven't seen War, until you've seen it throug the eyes of Quentin Tarantino"
    Was schließen wir daraus? Richtig. Seine Augen. Also nicht deine Augen, die Augen eines NPD-Heinies oder sonst irgendwem. Er wollte einfach einen Film über diese Zeit machen, so wie er es sich vorstellt. Und hier wurde schon oft geschrieben, dass allgemein klar sein sollte, dass die realitäts- oder geschichtsnahe Darstellung bei seinen Filmen häufig doch zu kurz kommt.
    Also ziehen wir uns jetzt alle gemeinsam mal den Stock aus'm ***** und gehen schlafen. (Sorry, musste sein)
    Es ist nur ein Film.
    Es wurden noch ein paar gute Argumente gegen diese Diskussion genannt, aber alle rauszusuchen ist mir grad zu stressig^^
     
  26. #25 24. Februar 2009
    AW: NPD-Mann will Tarantino stoppen

    hab mir den trailer nicht angeschaut, ich mag die Tarantino filme meistens eh nicht, ist nicht so mein fall der gute. Ich hab halt nur diese Inhaltsangabe die oben aufgeführt wurde bewertet und mich nicht mit anderem Materail beschäftigt...
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - NPD Mann Tarantino
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.234
  2. NPD-Verbot

    Terrorbeat , 7. Dezember 2012 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.035
  3. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    999
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    494
  5. Antworten:
    65
    Aufrufe:
    2.440