NTFS-Festplatte nachträglich partitionieren?

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von Berny, 27. August 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. August 2006
    Hallo Leute!

    Ich habe 2 160GB-HDs (NTFS) in meinem PC, aber auf einer habe ich nur Windows + Programme + Spiele, also alles was ich im Falle einer Neuinstallation nicht sichern brauche. Aber dadurch sind ca. 135 GB auf der Festplatte frei.

    Kann ich die Festplatte mit irgendeinem Tool (wie zB. Norton PartitionMagic) ohne Datenverlust etc nachträglich noch partitionieren? Für Windows etc. würde ja eine Partition mit ca. 50GB mehr als genügen, dann könnte ich die andere Partition für andere Sachen verwenden und müsste im Fall einer Neuinstallation nur die kleine Partition formatieren...

    Für jede Hilfe gibts ne 10!

    Thx, mfg Berny
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. August 2006
    ja klar geht das ich selber habe auch mal meine c: von 120 auf 50 gb runtergesenkt damit ich mit den restlichen par gb'S mehr anfangen kann. ich hatte dafür powerquest patition magic 8.0 verwendet

    der ablauf ist einfach, das programm starten, alles angeben wie man es haben möchte und neustart. nach dem neustart übernimmt partition magic den boot vorgang und ändert die partitioneigenschaften so wie du sie haben wolltest. das kann etwas dauern, 15-20 minuten. auf keinen fall abbrechen!

    nachdem alles fertig ist fährt windows wieder wie gewohnt hoch und du hast deine 50 gb c: platte und die 2 te partition die du selber difiniert hast...

    hach nochwas, die daten gehen nicht verloren denn noch am anfang irgendwann fragt dich partition magic wohin die daten verschieben werden sollen während des vorgangs, dann kannst du ihm ja sagen das er halt die daten auf deine andere hd schieben soll auf der die partition so bleibt
     
  4. #3 27. August 2006
    Thx! 10er hast du!

    Und du hattest nach dem Partitionieren keinerlei Probleme/Fehlermeldungen etc?

    EDIT: PowerQuest PartitionMagic = Norton Partition Magic, oder? Denn PowerQuest wurde ja von Symantec gekauft, wenn ich mich nicht irre.
     
  5. #4 27. August 2006
    nein, ich habe keinerlei fehler oder probleme danach gehabt!

    ich habe das partition magic von powerquest, wem es jetzt gehört oder welche version die aktuellste ist weiß ich auch nicht wirklich da ich mit meiner version gut zurecht komme und ich es ja eigentlich bissher nur einmal gebraucht habe
     
  6. #5 27. August 2006
    du musst nur aufpassen das du keinen stromausfall oda so hast, jemand dir strom kappt wärend die größe verändert wird, sonst ist die platte physisch hinüber. man kann se vll noch zum laufen bekommn, aber net mehr 100%ig.
     
  7. #6 30. August 2006
    würd dir halt empfehlen die platte vorher zu defragmentieren
     
  8. #7 31. August 2006
    Also ich würds mit Partition Magic 8.0 machen. funzt bei mir ohne probleme.
     
  9. #8 31. August 2006
    Acronis TrueImage geht genauso. Auch wenn Partition Magic wohl am besten ist. Bitte vorher Defragmentieren mit nem DefragProg wie O&O und evt vorher ne Sicherung deiner Daten machen. Nothing is Impossible...

    Greetz
     
  10. #9 31. August 2006
    ich tendiere auch immer zu partition magic. es ist nicht besonders schwer und tut was es soll
     
  11. #10 31. August 2006
    Ich würde dann zusätzlich noch empfehlen die Daten auf den Platten die du hinzufügen willst zeurst auf die Main-Partition zu schieben und dann erst die Partitionen zsm zu führen.
    Das ist im allgemeinen am sichersten und hat bei mir noch nie Probleme bereitet
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - NTFS Festplatte nachträglich
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    2.518
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.281
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    3.533
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    599
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.484