Österreicher simulieren Marslandung in der Wüste von Utah

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 10. April 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. April 2006
    Link:

    Seit Samstag wird eine bemannte Marsmission in der Wüste von Utah simuliert. Die Mission Austromars soll zwei Wochen bis zum 22. April dauern.
    Die sechs Österreicher müssen dabei nicht nur wissenschaftliche Experimente durchführen, sondern sich auch mit allerlei Problemen und Pannen beschäftigen, die während eines solchen Einsatzes auftreten können.
    Kurios: Das Missionskontrollzentrum befindet sich auf Anfrage eines 14-jährigen Schülers im Christian-Doppler-Gymnasium in Salzburg.
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. April 2006
    Die sollten das mal filmen, vielleicht können die dsa genau so gut simulieren
    wie die Amis, die das wahrscheinlich in der selben WÜste abgefilmt haben :p
     
  4. #3 13. April 2006
    die amis haben die mondlandung hundert pro gefaked.
    weil am mond herrscht kein wind aber die ami-flage weht am video... :rolleyes:

    naja, die österreicher könnens halt...
     
  5. #4 13. April 2006
    für mich sind österreicher genauso wie deutsche ist auch deutsch sprache ist deutsch und aussehen auch deutsch so ist es wullah 8)
     
  6. #5 13. April 2006
    Manchmal frage ich mich auch, warum man das alles unterscheiden "muss" ;)
     
  7. #6 13. April 2006
    Simulieren ist gut einen richtigen Mas einsatz von Östereich würde ich besser finden vorallendingen wenn die das vor den blöden Amys machen würden ;)
     
  8. #7 13. April 2006
    lol da wär ne geile schlagezeile: österreicher zuerst auf dem mars! und dann 30 jahre später: alles nur fake? muuahah
     
  9. #8 13. April 2006
    denn erzähl mir ma von wo aus in österreich ne rakete starten soll die genug schub bekommt um ins all zu kommen ... dafür braucht man ersma ne startrampe in äquator nähe und österreich is davon maln bisschen weit weg :D aber was ich mir vorstellen könnte is das die ESA das vor den amys macht ... österreich is ja da auch mit drin :D
     
  10. #9 13. April 2006
    In Physik nicht aufgepasst?
    Wenn man dort eine Materie in bewegung bringt, bei 0 wiederstand wird sie so lange weiter wehen/sich bewegen bis sie jemand anhällt,...
    :rolleyes:



    Apropo simulation,...nyo, in kleinen Schritten kommen wir dem Mars näher :)
     
  11. #10 13. April 2006
    nunja, nur leider herrscht am mond auch eine schwerkraft, welche die flagge nach unten zieht. dauert halt nen bissal länger, bis die unten ist, aber im endeffekt hängt sie nach unten (und der zeitunterschied ist auch nicht so wirklich riesig)
     
  12. #11 13. April 2006
    Da ist die antwort^^
    Deshalb sieht man sie erst wehen,...das video material vom mond ist ja auch nicht spielfilm länge von 90 mins^^
     
  13. #12 13. April 2006
    mit nen bisschen meinte ich eigentlich nen paar sekunden länger als auf der erde ;D

    naja, was solls ^^

    die amis faken doch eh was se können um zu zeigen wie geil sie doch sind :D
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Österreicher simulieren Marslandung
  1. Antworten:
    71
    Aufrufe:
    3.207
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    764
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    708
  4. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    490
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    192