Partitioniern unter Ubuntu

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Korllino, 6. August 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. August 2006
    Hallo, hab mal eine kleine Frage.

    Beim Partitionieren mach ich das immer so

    2 GB -> Swap
    128 MB -> ReiserFS (boot)
    40 GB -> ReiserFS

    etz meine Frage. Kann ich das Wurzelverzeichnis, also die 40 GB auch in Fat32 umwandeln, ohne Probs?
    Also, das ich sagen wir mal von Windows auf das Wurzelverzeichnis greifen könne? (ich mein (könnte!)
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. August 2006
    Soweit ich weiß ist das nicht möglich. geht nur fat32 -> ntfs
     
  4. #3 6. August 2006
    neee, ich mein nicht so umwandeln ^^
    ich mein bei der neuinstallation, geht das dan?
     
  5. #4 6. August 2006
    Bei der Neuinstallation müsste das möglich sein.
    Ich hab das nicht ausprobiert und kann nichts garantieren.
    Aber da fat32 eigentlich gut unterstützt wird und das auch sonst
    bei mir keine Probs macht von Windows und Ubuntu drauf
    zuzugreifen denk ich, dass das funktionieren müsste.
    Aber empfehlenswert ist es denke ich nicht, da man von dem
    Windows aus sicher auch einiges an dem Ubuntu System dann
    "kaputt" machen kann.
     
  6. #5 6. August 2006
    Ich würde dafür nicht fat32 nehmen sondern ext3. Das wird mit Hilfe einen kleinen Treibers unter Windows ebenfalls unterstützt. (bzw ext2 aber ext3 is ja abwärts kompatibel^^) => http://www.fs-driver.org/

    Dadurch hast du zumindestens unter Linux den Vorteil des neueren Filesystems.

    greetz blackbone
     
  7. #6 6. August 2006
    Yo ich würde auf keinsten Fat32 für Linux nehmen alleine schon die GB grenze is schecklich, ausserdem ist Fat32 nicht für Linux gedacht ich würde mein Grundsystem auf ReiserFS installieren, und dann halt noch nen Partition mit entweder Fat32 oder ext3 als Dateisystem. Wenn du ext3 nimmst kannste entweder nen Windows Treiber dafür nehemn oder du nimmst nen Plugin für Notron Commander um darauf unter Windos zuzugreifen.
     
  8. #7 6. August 2006
    ok, danke, hab etz einfach reiserfs genommen, und dann noch ne normale fat32

    danke für help
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Partitioniern Ubuntu
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    364
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.965
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.540
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.824
  5. Ubuntu Poppler Library

    dEm0n , 19. Mai 2014 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    860