PayPal und die SchuFa

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von Rotstfit15, 4. April 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. April 2009
    Hey,
    Ich wollte mich letztens bei Paypal anmelden, da ich ein paar Geschäfte dort über ebay abwickeln möchte.
    Das Problem ist, wenn ich alle Daten ausgefüllt habe, will PayPal meine Daten an die Schufa senden :(
    Ich bin noch nicht volljährig (15 Jahre)

    Was ist, wenn ich nun die Daten abschicke und Paypal meine Daten an die SchuFa übermittelt?
    Kommen dann die Leute in Blau? Oder wird mein Account erst garnicht angenommen?

    Darf ich als 15 Jähriger so ein Account haben?
    Ich habe ja auch ein Girokonto. Und Paypal ist doch sowas ähnliches, oder?
    lg
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 4. April 2009
    AW: PayPal und die SchuFa

    die SchuFa hat nix mit den Freunden in Blau zu tun :D

    Schufa – Wikipedia

    hier kannste mal lesen was die machen

    kannst also ohne bedenken deine daten an die schufa übermittel lassen, die werden dort höchstwahrscheinlich keinen eintrag über dich finden
     
  4. #3 4. April 2009
    AW: PayPal und die SchuFa

    Da passiert nichts
    Hatte mich da auch schon mit 15 angemeldet
    Und Schufa hat nix mit den Leuten in Blau zu tun wie schon über meinem Post beschrieben

    Falls die dich mal nach einer Rechnungsadresse fragen sollten zur Bestätigung (war bei mir mal so nach nem Monat zur "Sicherheit") nimmst du einfach eine wo dein Name + deine Adresse drauf ist aber kein Geburtsdatum
     
  5. #4 4. April 2009
    AW: PayPal und die SchuFa

    was meinst du mit Rechnungsadresse?
    Ich weis, dass ich mich verifizieren muss.
     
  6. #5 5. April 2009
    AW: PayPal und die SchuFa

    Wenn du dich mit einem anderen PC in dein PayPal Account einloggst, sperren die den zur Sicherheit (war jedenfalls bei mir so)
    Musste dann aus Sicherheitsgründen eine Rechnungsadresse mit meiner vollständigen Anschrift scannen und an die schicken.

    Die erste Verifizierung erfolgt nur durch 2 kleine Centbeiträge, die auf dein Konto überwiesen werden.
    Die musst du dann angeben


    Lg
     
  7. #6 16. April 2009
    AW: PayPal und die SchuFa

    Was meint Ihr mit "Leuten in Blau"? Ich versteh das nicht... xD

    Oder sollen das die Bullen sein? Die sind doch eher grün?!
     
  8. #7 17. April 2009
    AW: PayPal und die SchuFa

    Wo lebst du ??

    Die Bullen sind schon 3 oder 4 jahre BLAU .. also die Streifenwagen und die Uniformen .. die Personen an sich weiss ich nicht^^ habe aber öfter das gefühl!!
     
  9. #8 17. April 2009
    AW: PayPal und die SchuFa


    Was mich wundert ist das dasteht das die Bonität nicht geprüft wird... Warum also übermitteln sie die Adresse an die Schufa dann??

    Die Bonitätsprüfung ist ja eigentlich wofür Schufa-Anfragen gestellt werden. Solltest du einen Handyvertrag abschließen und einen Eintrag vorfinden ( welcher auf keine Bonität schließt ) so wirst du diesen nicht bekommen oder nur über einen Bürgen...

    Ich hab bei Wikipedia nur das gefunden:

    Nutzt PayPal es für das selbe oder was anderes?
     
  10. #9 17. April 2009
    AW: PayPal und die SchuFa

    =) =)

    Je nach Bundesland fährt die Polizei aber noch überwiegend mit den grünen Autos herrum und trägt die beigen Uniformen. Das mal zum Offtopic


    @SayNoToWar als du 15 warst, war das ganze System von PayPal aber bestimmt noch anders oder nicht? Immerhin ist es ja jetzt eine eigenständige Bank.

    Also die SchuFa hat ja eigentlich gar nicht dein Geburtstatum, sofern du noch nicht aktenkundig bei denen bist. Da du 15 bist und nur gering Geschäftsfähig kannst du gar keinen Eintrag bekommen.
    Und diese überprüfen ja nur ob ein Eintrag in ihrer Datenbank besteht.
     
  11. #10 18. April 2009
    AW: PayPal und die SchuFa

    Als 15 jähriger bist du laut §106 bgb nur beschränkt geschäftsfähig. Das heißt du darfst kaufverträge nur mit Erlaubniss deiner Eltern bzw. deinem Vormund tätigen.
    Somit kannst du ohne Einwilligung deiner Eltern kein Konto bei Paypal eröffnen.
    Das Girokonto musstest du auch mit bewilligung deiner Eltern erwerben

    Außerdem steht in den Nutzungsbedingungen von PayPal folgendes drin

    quelle:https://www.paypal.com/de/cgi-bin/webscr?cmd=p/gen/ua/ua_pop-outside&popup=1

    Wenn du 18 bist kannst du also bei Paypal ein Konto einrichten.
    Zum Thema Schufa.
    kannst du dich hier informieren: http://de.wikipedia.org/wiki/Schufa
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - PayPal SchuFa
  1. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    3.615
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.414
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.387
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.706
  5. Paypal Betrug oder Real

    tMoe , 24. Juli 2014 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    3.263