PC geht imma aus

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von vgfBomber, 20. März 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. März 2006
    Hallo zusammen ich hoffe ihr könnt mir helfen habe leider nit viel zeit daher alles in Kurzfassung:

    Also seit einigen tagen passiert es mir immer wieder das mein PC einfach aus geht,als gäbe es einen Kurzschluss.
    Ich kann den Pc erst wieder an machen wenn ich für ein paar sec. den Stäcker ziehe.

    Aber sonst (also ohne zu spielen) blieb der Pc immer an.

    Hier hab ich mal ein paar infos über mein pc:



    Computer:
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional
    OS Service Pack Service Pack 1



    Motherboard:
    CPU Typ AMD Athlon XP-A, 1400 MHz (5.25 x 267) 1800+
    Motherboard Name ECS N2U400-A (5 PCI, 1 AGP, 3 DIMM, Audio)
    Motherboard Chipsatz nVIDIA nForce2 Ultra 400
    Arbeitsspeicher 256 MB (PC3200 DDR SDRAM)
    BIOS Typ Award (08/31/04)
    Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
    Anschlüsse (COM und LPT) ECP-Druckeranschluss (LPT1)

    Anzeige:
    Grafikkarte NVIDIA GeForce FX 5700 (256 MB)
    3D-Beschleuniger nVIDIA GeForce FX 5700
    Monitor Plug und Play-Monitor [NoDB] (F5WQ580177720)

    Multimedia:
    Soundkarte Creative SB Live! Value (CT4670) Sound Card
    Soundkarte nVIDIA MCP2 - Audio Codec Interface

    Datenträger:
    Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk
    Festplatte Maxtor 6L300R0
    Festplatte Maxtor 6Y120L0 (120 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/133)

    Partitionen:
    C: (NTFS) 117232 MB (105347 MB frei)
    F: (NTFS) 286187 MB (124899 MB frei)

    Eingabegeräte:
    Tastatur HID-Tastatur
    Tastatur Standardtastatur (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard (PS/2)
    Maus HID-konforme Maus







    10er ist natürlich drin!

    Danke schonmal für eure Hilfe ;)
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. März 2006
    WIe siehts denn mit der CPU temp. aus?
    Kontrollier das mal---ich muss zur Schule^^
    mfg King_korn
     
  4. #3 20. März 2006
    juup..das hört sich ganz nach nem temperaturprob unter last an. einfach mal alle lüfter (graka,cpu,netzteil) vernünftig saubermachen und schauen ob es funzt.


    mfg
     
  5. #4 20. März 2006
    ich hatte das prob auch... hast du den overdrive vonATI eingeschaltet?? als ich den overdrive eingeschaltet habe ging es wider... oder vileicht ist iene lüftung kaputt oder funktz nicht mehr 100% und kühlt deshalb nicht mehr gut ab... und den rechner würe ich genug freiraum geben, das sich der rechner nicht schnellt erhitz.... also versuchs mal zu lösen mehr kann ich dir auch nicht helfen.... peace chopper
     
  6. #5 20. März 2006
    Ich empfehle dir zuerst, einmal alle Lüfter ordentlich und mit Geduld zu säubern, sprich mit nem kleinen Staubsauger vorsichtig freisaugen, vorher eventuell mit nem Pinsel den Staub vorsichtig lockern. Hat bei mir geholfen, den durch zuviel Staub drehten sich zwei Lüfter nicht mehr ganz so wie sie sollten und somit schaltete mein PC wegen Überhitzung auch immer ab - zum Glück trug er keinen Schaden davon. Wenn er immer noch zu heiß wird, bau noch einen extra Lüfter ein, wenn noch Platz ist oder lasse einfach die Verdeckung ab - somit kommt aber auch mehr Staub rein wie vorher ;) Wenn das alles nichts half, überprüfe dein Netzteil, ob dies einen defekt hat und tausch es gegen ein neues (und stärkeres) Netzteil aus. So mehr weiß ich auch nicht.
     
  7. #6 20. März 2006
    hey

    das prob klingt nach nem alten problem welches ich mal hatte.

    und damals lags am Netzteil war zu schwach. sobald ich nen spiel gezockt hab 5-10 min ging der rechner auf einmal aus. Im Win lief der rechner tage lang ohne probs temp war auch super. netzteil tausch und es ging. hoffe kann dir helfen

    gruß freq
     
  8. #7 20. März 2006
    Jo hatte das auch mal !
    Da wars es aber mein Arbeitsspeicher der rumgegakkert hat !
    Und schau zur sicherheit nochmal bei den stromversorgungs einstellungen nach!
    Es ist alles möglich !

    Mfg B|_!nKy
     
  9. #8 20. März 2006

    Genau das selbe habe ich auch gedacht, ich werde es mal probieren! Habe ja 4 stück xD )

    Also an der Temp vom CPU,.... kanns nit liegen ...:

    --------[ Sensoren ]----------------------------------------------------------------------------------------------------

    Sensor Eigenschaften:
    Sensortyp ITE IT8712F
    Sensorzugriff ISA 290h

    Temperaturen:
    Motherboard 33 °C (91 °F)
    CPU 3 °C (37 °F)
    Aux 17 °C (63 °F)

    Kühllüfter:
    CPU 4963 RPM

    Spannungswerte:
    CPU Core 1.63 V
    +2.5 V 1.15 V
    +3.3 V 2.43 V
    +5 V 4.09 V
    +12 V 5.63 V
    +5 V Standby 3.17 V
    Debug Info 66 48 98 98 58 E4 94 76 FF 11 21 03 (F7)



    Und das mit den RAM sagte auch jemand *Heul das kann teuer werden*

    Danke schonmal für eure Hilfe !!!



    close aber noch nit da vll noch mehr freundliche User kommen und helfen können!


    10er kriegter für eure mühe THX !!!!!
     
  10. #9 20. März 2006
    ich kenn dieses bord nicht aber manche schlaten sich bei überhöhter temp ab guck einfach mal im bios oder lad dir nen programm wie sandra z.b. schon mal mit einem anderen netzteil versucht?? Kann ja auch sein das es dem zuviel wird gehen ziehmlich oft kaputt bei dauerbenutztung so etwa alle 2 jahre oder noch schneller meins hatte auch alters schwäche.
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...