PC stürzt andauernd ab!

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Ma-Ju, 21. April 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. April 2006
    Nabend! Ich hab ein dickes Problem mit meinem PC. Er friert einfach ein. Bis heut abend lief er einwandfrei, jetzt ist er schon 2x stehen geblieben. Das war die letzten Tage so ähnlich. Ich habe die CPU-Temperatur nach dem Absturz in der BIOS überprüft, sie bewegt sich bei normalen 45 Grad. So warm ist es bei mir eigentlich die ganze Zeit. Einen Test für meinen RAM hab ich abgebrochen, weil ich nicht wirklich 2 Stunden warten wollte, nach 4 Passes hat er allerdings noch keinen Fehler gefunden. Nun hab ich mir sagen lassen, dass es vielleicht die Festplatte ist. Mit dieser hatte ich neulich auch schon Probleme und musste daran rumbasteln (nicht genügend Speicherplatz auf C). Oder ist es doch vielleicht ein Virus, Spyware oder ähnliches? Bin ehrlich gesagt ratlos. Wollte mir in den nächsten Tagen sowieso eine neue Festplatte holen. Aber es wäre beruhigend zu wissen, ob es wahrscheinlich an dieser liegt. Achja, wichtig ist, dass es nicht nur bei Spielen sondern auch im normalen Gebrauch abstürzt.

    Mein PC:
    AMD Athlon 2000+ 1,67 Ghz
    256 MB DDR RAM
    Nvidia GeForce 6600 GT
    40 GB Festplatte, weiß allerdings den Hersteller nicht genau. Ist aber glaube ich was gutes (Seagate, Western, Maxtor,...)

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Für jede Hilfe gibt es natürlich nen 10er! ;)
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. April 2006
    Was haste denn für ein Betriebssystem?
    Aber ich würd schon mal schauen, dass du mal im Abgesicherten Modus startest und dann noch viren oder ähnlichem suchst. Das kann schon eine Ursache sein. Wär auf jeden Fall meine erste anlaufstelle.

    MfG
    Bernie
     
  4. #3 21. April 2006
    Betriebssystem steht unter meinem Ava, also WIN XP Home.
    Bei Viren hat er eine Spyware gefunden, diese aber wohl gelöscht. Als er bei der Virenprüfung immer wieder abgestürzt ist, hatte ich dann die Schnauze voll! :D
     
  5. #4 21. April 2006
    Ich tippe mal auf das Netzteil ! Kann aber auch sein das irgendein Kabel von der Platte oder so nicht richtig drin sitzt... Aber das is ja eher unwahrscheinlich ! Aber zuerst würd ich es mit einer Windows neuinstallation Versuchen ! oder mir fällt grade ein... Hast du zufällig den StarForce 3 Kopierschutz installiert ? Der kann auch heftigste Probleme erzeugen bei einigen PC's...

    Njao das waret erstmal von mit gute nacht

    //Edit: Versuch mal die Tools Spybot Search & Destroy, Adaware & Tune Up 2006 um deinen Rechner Spyware / Müllfrei zu bekommen !
     
  6. #5 21. April 2006
    10er sind erstmal raus. ;)
    Muss dazu sagen, dass ich an diesem PC erst seit knapp einer Woche Internet habe. An Spyware und ähnlichem kann sich da nicht zu viel angesammelt haben.
    Das Netzteil könnte es auch sein, ja. Das ist von so einem Fertig-PC irgendein No-Name-Netzteil. Naja, da werde ich erstmal warten, wie es ausschaut, wenn ich die neue Festplatte drin habe. Mich wundert es nur, dass das ganze so unregelmäßig abstürzt...
     
  7. #6 21. April 2006
    formatier doch einfach deine systempartition und mach windows neu drauf ^^ dann müsste alles wieder gehen !
    is doch viel einfacher und schneller als mit 1000 antivirus programmen und sonst irgend nem scheiss 3 wochen den rechner nach fehlern zu scannen

    greetings ESP
     
  8. #7 21. April 2006
    Klar Windows neuinstallieren ist schon ne Möglichkeit, aber wohl auch ziemlich ätzend, weil damit ja auch viele andere Programme neu gemacht werden müsen. Haste denn die Virenprüfung im Abgesicherten Modus gemacht? Das würd ich auf jeden Fall mal testen.
    Sollte dein Netzteil zu schwach sein, dann friert der PC meines Wissens nicht ein, sondern startet einfach neu.
    Nach der Größe des Arbeitsspeichers hast du nur ein Riegel drin, oder? Aber vielleicht solltest du auch mal den RAM-Test ganz durchlaufen lassen. Machs halt an, wenn ausm Haus gehst, oder so ;)
    Neue Hardware haste auch nicht eingebaut?

    MfG
    Bernie
     
  9. #8 21. April 2006
    Naja, vielleicht kauf ich mir schon gleich eine neue Festplatte. Dann werd ich es erstmal damit ausprobieren. Ansonsten werd ich den RAM-Check über die Nacht wohl durchlaufen lassen. Ja, ich hab nur einen Riegel drin. Erstmal danke für die Hilfe!
     
  10. #9 21. April 2006
    aber wär halt schade wenn du dir ne neue platte kaufst und es gar nicht daran liegt. haste schon ma nen diagnose prog draufgemacht wie festplatteninspector oder sowas in der art?

    im übrigen weißte dann auch gleich, was du genau für ne platte hast..
     
  11. #10 21. April 2006
    Ich tippe auch aufs Netzteil, vielleicht liefert es nicht die gewünschte Menge an Saft. Kommt vor bei älteren No-name Produkten. Ansonsten mal den Ram Checken. Der is eigentlich immer nen Blick wert :)

    Hoffe bekommst dein pc wieder in den Griff =)


    MFG Beast
     
  12. #11 21. April 2006
    Habe mal so gelesen das seine CPU Temperatur so um die 49 Grad liegt.

    Nur meine liegt bei 58 Grad

    Habe ein AMD Athlon, 1400 MHz


    Is es schlimm das es so heiß ist und wie ist die max. Temperatur ?
     
  13. #12 21. April 2006
    vieleicht läuft der auch einfach nur zu heiss
    probiers mal mit everest und guck wie warm
     
  14. #13 21. April 2006
    @ Triple X: Das Verkraften die CPU's schon... aber ist schon etwas heiß ^^ ich denke mal das die WLP schon Jahre auf der CPU ist und ziemlich eingetrocknet ist! Würd sie mal erneuern und den Kühler auspusten dann haste sicher wieder Humane Temps !
     
  15. #14 21. April 2006

    na ja ist eigentlich in ordnung aber wie siehts denn unter last aus?
    dein cpu kühler was ist das für einer, standard?
    falls ja ist eh meist 80mm lüfter auf kühlkörper schraub einfach nen stärkeren lüfter drauf und fertig!
    die wärmeleitpaste nur hauchdünn auftragen !!! 1mm ist schon viel zu viel^^



    An Ma-Ju:

    schonmal alles durchgetestet? sprich alles durch komponente vom kollegen ausgetauscht ob die ausfälle dann immer noch sind
     
  16. #15 21. April 2006
    es liegt woh an mehreren komponenten gleichzeitig warscheinlich netzteil festplatte und betriebssystem einmal braucht deine fetplatte(oder ein anderer komponent) so viel strom das das netzteil nicht hinterher kommt.Unda dann is dein betriebssystem warscheinlich voll ausgelastet weil dein arbeitspeicher zu klein ist das problem hatte ich auch wenn du 512 mb ram dazu käüfst erzielst du schon eine gute geschwindigkeits erhöherung
     
  17. #16 21. April 2006
    aber eh ich was neues kaufn würd, würd ich an deiner stelle erstmal die k!ll@ schon gesagt hat, ma mit pc zu nem kumpel und so ziemlich alles ma durchchecken, vor allem netzteil und platte..
     
  18. #17 21. April 2006
    Ne neue Festplatte ist sowieso nötig. ;)
    Hab momentan gerade mal 40 GB und insgesamt auf C + D vielleicht noch 3-4 GB. Also mach ich mit einer neuen Platte sowieso nichts falsch. Ansonsten werd ich, wenn ich dran denke, über die Nacht mal den RAM durchchecken lassen. ;)

    Wegen den mehreren Kompontenten: Bis auf die Festplatte kann ich nichts austauschen. Hab schonmal an einem anderen PC ein neues Netzteil ausgebaut und es nicht mehr richtig zusammenbekommen... :D

    Naja, ich will jetzt erstmal abwarten, was er bei der neuen Festplatte sagt, die hol ich mir wohl am Montag. Ansonsten wirds wohl das Netzteil oder der RAM sein. Ach Gott im Himmel, lass Geld regnen! ;)
     
  19. #18 21. April 2006
    o_O, also sollte an der hardware liegen kannst du lange suchen(ich weiss wovon ich rede, hatte mal das selbe prob.) da kanns vom speicher bis zum netzteil fast alles sein...!

    sollte es ein virus oder dergleichen sein wüsste ich vielleicht welcher: also ich hatte mal eine art virus/spywaremischung namens "newdotnet" auf meinem rechner! kurz nach dem hochfahren ist immer alles eingefroren!! man konnte nur noch im abgesicherten modus was machen! dann hat das antivir prog. ihn zwar immer identifieziert u. gefunden, nur lies sich das einfach nicht löschen....falls er das ist schick mir ne PM dann kann ichs dir genauer erklären wie man den runtermacht!
     
  20. #19 21. April 2006
    Hui, die Virenprüfung ist durchgelaufen, nicht abgestürzt! Respekt! :D
    Er hat eine Adware gefunden. Abwarten, vielleicht klappt das ganze ja jetzt...
     
  21. #20 22. April 2006
    Garantiert ein unerklärlicher Windows fehler...
    Formatieren und das ding Springt wieder.
    Wenn das Netzteil kaputt wär, würde das ding vollkommen verrecken.
    Vielleicht kanns auch an der Festplatte liegen, aber das sieht mehr nach nem Softwarefehler aus.
     
  22. #21 29. April 2006
    So, hab jetzt eine neue Festplatte drauf. Abstürzen tut das ganze aber immer noch. Habe manchmal das Gefühl, der stürzt eher ab, wenn das Gehäuse geschlossen ist. Nur hat zumindest die CPU ne normale Temperatur. Und bei ner überhitzten Graka müsste er doch eigentlich einen Grafikfehler machen, oder? Zumindest ist die Graka um den Lüfter herum sehr verdreckt (hab gestern das gröbste vom Lüfter und von der Graka weggemacht). Den RAM-Test sollte ich jetzt auch endlich mal machen. Denk aber momentan eher, dass es am Netzteil liegt. Hab nur kein Geld, das alles auszuprobieren...
     
  23. #22 29. April 2006
    So ich versuch dir jetzt auch mal zu helfen.

    1. Zur GK, kann sein das die zu warm wird, lad dir mal everest runter und check damit die Temp, ich dneke aber nicht das das es Prob is.

    2. Zur Festplatte, das es daran zu 99% nicht gelegen hat hätte ich dir früher sagen können, aber da dune neue bruachtest ist das hinfällig. Wenn ne FP kaputt ist kommt man meistens nich ma in Windoof rein :)

    3. Zum Nt, kann schon sein, nur wenn das NT zu schwach wäre hättest du immer aAbstürze gehabt oder? Es kann natürlich nicht schaden en neuesn einzubauen, aber ich denke daran liegts auch nicht.
    Hier habsch dir man gutes billiges Netzteil rausgesucht.
    http://cgi.ebay.de/550-Watt-ATX-Netzteil-von-LC-POWER-gold-NEU-OVP_W0QQitemZ6873116148QQcategoryZ38860QQrdZ1QQcmdZViewItem
    So teuer is des ja nicht.

    4. Schick mir mal deine Minidumps zu (c:Windoof/Minidumps), dort kann auch die Lösung deines Problems drin stehn ;)

    5. Man beachte Punkt 1-4 :)
     
  24. #23 29. April 2006
    Einen Ordner "WINDOWS/Minidumps" hab ich nicht. Werde wohl in den nächsten Tagen den PC wegbringen, ist ja momentan kein illegales Zeug drauf. :D
    Aber der Fachmann wird wohl eher wissen, was da zu tun ist und kann da auch ein bisschen rumprobieren.
     
  25. #24 29. April 2006
    Das gleiche Problem hatte ich auch. Ich wusst auch erst nicht, woran es liegen könnte, bis ich rausgefunden habe, das mein Ram durch die Starke Stromschwankung von dem Noname Netzweil kaputt war :baby:
     
  26. #25 29. April 2006
    Hilft da ein RAM-Check?
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - stürzt andauernd
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    210
  2. Mein PC stürzt andauernd ab!

    EddiSpageddi , 17. März 2008 , im Forum: Windows
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    234
  3. Uplink stürzt andauernd ab.

    Shawn , 12. Februar 2007 , im Forum: Gamer Support
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    368
  4. windows xp stürzt andauernd ab

    Shir Khan , 1. Dezember 2006 , im Forum: Windows
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    272
  5. Windows stürzt andauernd ab

    WAN , 4. September 2005 , im Forum: Windows
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    398