PC Trojaner mit USB-Surf-Stick

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von Mugen19, 30. August 2011 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. August 2011
    Hey Leute , hab da mal ne Frage ^^ .
    (Ja ich weiß es gibt warscheinlich unendlich viele Kids die hier täglich nach irgendwelchen Hack bzw Crack Methoden anfragen =P )

    Kann man einen PC de kein Modem sondern einen USB stick benutzt mit nem Trojaner infizieren der dann genau so wirkt wie bei einem Modem ?
    Soweit ich weiß kann man bei einem USB Stick keien Ports freigeben bzw. müsste man das im Netzwerk des jeweiligen Anbieters tun und dazu reichen meine Kenntnisse wohl wirklich nicht aus ^^ .

    Also gibt es ein Programm das auch bei USB Sticks wirkt ? Z.B ein Keylogger den man an irgend eien Datei hängt und mir die Daten dann entweder direkt zu meinem PC übermittelt oder zu einem server ?
    (Bei Nutzern die ein Moden benutzten ist das ja relativ einfach )



    Und bitte , bitte spart euch kommentare wie Scriptkiddy ect . Ja ich weiß das ist weder hacken noch cracken und es ist moralisch verwerflich usw. =P
    Alles worums mir geht ist ob es prinzipiell geht und zwar mit nem Trojan programm(gibt ja einige vorgefertigte die bei Modem Nutzern prima funktionieren , deshalb die frage obs sowas auch für stick user gibt ) .


    Jo und wenn ja wäre ein Wink welches Porgramm mir da weiter helfen könnte auch sehr nützlich , ich denke an das Programm und die art der funktion komm ich dann durch google ;-) :


    LG Mugen und danke schonmal .
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 30. August 2011
    AW: PC mit USB Stick

    Genau. Und das trifft auch alles zu, inklusive dem Scriptkiddy. Zudem ist deine Rechtschreibung und Ausdrucksweise mehr als miserabel.

    Schwupp di wupp. Und wieder eins mehr. Irgendwo hats davon nen Nest...

    Der Trojaner wirkt immer gleich. Er macht immer das selbe. Die Frage ist nur, ob er raus kommt oder nicht. Du sagst nichtmal was für dich nen "USB-Stick" ist. Nen Surfstick ? Nen Wlan-Stick ? Oder doch Transfer ala rfc1149 ?

    Das hängt damit zusammen ob Ports offen sind, oder eben nicht. Es gibt immer nen Weg, per reverse-connection z.B. Also, ja, das ist möglich, solange der Rechner ins Netz kommt.

    Reverse-Connection ist der Wink.
     
  4. #3 30. August 2011
    AW: PC mit USB Stick

    Erstmal danke für den Wink ^^ .
    Mag ja sein das meien Rechtschreibung nicht die beste ist , aber kp muss man die Menschen immer darauf ansprechen ? =P

    Ich meine einen Surfstick von O2 .

    Naja trotzdem danke , ich versuch mal mein Glück ;-) .
     
  5. #4 30. August 2011
    AW: PC mit USB Stick

    Ja, da es sich sonst selten zu bessern scheint. Vielleicht wäre auch eine Anmerkung meinerseits, dass bei einem gut Strukturierten, ohne viele Rechtschreibfehler und grammatikalisch korrekten Thread/Beitrag die Erfolgschancen auf Hilfe weitaus höher wären, besser gewesen. :)

    Bei einem Surfstick unterscheidet sich dein Vorgehen nicht von einem anderen Internetanschluss, solange du eben nicht auf den infizierten PC connecten musst. Wenn dein Programm einfach eine Verbindung via Port 80 auf einen Server macht, ist das ganz "normaler" Web-Traffic (wie bei einer Website). Wenn du den PC fernsteuern möchtest, sieht das ganze wie gesagt etwas anders aus. Dann muss eben dein Trojaner auf einen (Web-)Server connecten, und von dort seine Befehle erhalten.
     
  6. #5 31. August 2011
    AW: PC Trojaner mit USB-Surf-Stick

    Gibt keinen Unterschied ob Surf-Stick oder Modem/Router.

    RAT's sind genau die gleichen verdächtigen.
    Selbst ein kleines RAT schreiben ist die beste Lösung.
     
  7. #6 1. September 2011
    AW: PC Trojaner mit USB-Surf-Stick

    Jetzt mal ehrlich? Du bist 19 oder so und artikulierst dich wie ich mit 10 als ich das win95 meines dads knacken wollte. Und da hatte ich eine bessere Aussprache und Ausdrucksweise um meine Probleme und Neugierde auszudrücken.. ALTER sinkt das Niveau.. ich sehs kaum noch!

    Ob ein Rechner über WLAN,
    Lan (Das ist das mit Kabel + Router + DSL Moden + hey ich bin im Internet)
    Oder ein UMTS-Stick ins Netz gehen, ist kein Unterschied. Du redest von einem Datenträger als USB-Stick.. meine Güte...

    Hast du ein Programm auf den entfernten Rechner augespielt, welches automatisch bei einer Internetverbindung etwas sendet, funzt es mit allen möglichen Verbindungen.. selbst Infrarot und was au immer... Hauptsache du bist im Netz...
     
  8. #7 4. September 2011
    AW: PC Trojaner mit USB-Surf-Stick

    Google
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...