PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von !nvaTion, 2. Januar 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Januar 2007
    Da ich in nächster Zeit meinen PC aufrüsten werde, habe ich mir schon ein paar Sachen reserviert bei Atelco. Wollte euch nun fragen, ob die Komponenten so in Ordnung sind, oder nicht. Der PC soll hauptsächlich mit neueren Spielen, aber auch mit rechenintensiven Programmen (wie Magix Video Deluxe oder Adobe Premiere) rennen wie Sau. Meine Höchstgrenze für das Upgrade lag bei maximal 1000€. Bin am Schluss auch auf fast 1000€ gekommen. ^^

    CPU: Intel Core 2 Duo E6400 tray
    http://www2.atelco.de/7AyEkuf8joX3a1/2/articledetail.jsp?aid=7602&agid=398

    CPU-Kühler: Zalman CNPS7700-Cu Sockel 478/775/754/939/940
    http://www2.atelco.de/7AyEkuf8joX3a1/2/articledetail.jsp?aid=7621&agid=669

    Mainboard: MSI 975X Platinum Powerup Ed. Intel 975X
    http://www2.atelco.de/7AyEkuf8joX3a1/2/articledetail.jsp?aid=7685&agid=659

    RAM: 1024MB DDR2 Corsair Twin2X XMS2 CL 5, PC8500/1066
    http://www2.atelco.de/7AyEkuf8joX3a1/2/articledetail.jsp?aid=6896&agid=677

    Grafikkarte: Connect3D X1950XT, 256MB, ATI X1950XT, 2xDVI, PCIe
    http://www2.atelco.de/7AyEkuf8joX3a1/2/articledetail.jsp?aid=8198&agid=716

    Netzteil: Irgendein 550 Watt Netzteil von meinem alten Rechner oO

    Festplatte: 1x Samsung 120gb und 1x Samsung 200gb, 7200 rpm, IDE (sind meine alten Festplatten, deswegen habe ich auch ein Mainboard ausgewählt, was 2x IDE anbietet)

    Laufwerke: 1x LG DVD-Brenner, 1x Lite-On 52x CD-Brenner

    Gehäuse: Vampyre Gamer-Case
    Caseking.de » » {$product}

    Was sagt ihr dazu? Top oder Flop? Kritik ist erwünscht. :)
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 2. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    1. Mainboard : Nimm nicht den 975er Chipsatz...
    Nimm ein ASUS P5B. Bei dem P5B darfst du allerdings kein MDT-Ram nehmen, dagibts Probs, aber siehe Punkt 3.

    2. Das Geld was du da sparst kannst du in einen C2D 6600 stecken.

    3. Dein Link zum RAM geht nicht, aber ich weiss, dass es diesen erst ab 210€ gibt...
    Das ist übetrieben, nimm für ~230€ 2GB OCZ 800Mhz, reicht locker, wofür 1066er ?

    4. Das Case finde ich grottenhässlich, aber das ist ja Geschmackssache ;)

    Das, das wars =)
     
  4. #3 2. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    mfg :)
     
  5. #4 2. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Ich würde für solche Komponenten ein Marken Netzteil (bsp. be quiet!) nehmen. Sonst sieht der PC recht ausgeglichen und aktuell aus.
     
  6. #5 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    1. Netzteil muss echt was gescheites her, wenigstens zwei 12-Rails sollten es sein.
    2. RAM ist viel zu teuer, hol dir für den selben Preis 2GB DDR800 RAM von Geil (230€) oder GSkill (210€)
    3. Mainboard ist das P5B echt besser, da halt die Deluxe Variante wählen.
    4. Anstatt dem Zalman würd ich den Scythe Infinity holen, kühlt minimal schlechter, ist dafür aber deutlich leiser (kann ich bestätigen, da ich ihn selber in meinem Rechner hab)
    5. Das Gehäuse ist Schrott, hol dir was größeres, 215mm breit ist ja ok, aber ansonsten ist das Viech viel zu klein. Gut und günstig sind da Chieftech Tower. Kommt halt drauf an ob du lieber so Spielerein wie "coole" Beleuchtung und ein Fenster oder einen stabilen, neutralen Tower willst.
     
  7. #6 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Ich würd auch ein P5b deluxe nehmen und einen Core Duo 6600
    Ram - warum zum Teufel son sche*** cl5 Ram? Hol dir lieber einen cl4 ddr800 oder einen cl3 ddr533,
    ich habe mir auch einen Chieftec Tower geholt, kostet 75€ @ alternate, super durchdacht, fast alles schraubenlos, ausgezeichnete Temp Werte ---> cpu 4000+ sandiego---> bei 26 idle und 30-34 unter Last (gekühlt mit dem Arctic Freezer 64 Pro).

    Also massig Platz, super Verarbeitung und nicht so ein "billiges Plastikgefühl"....

    Falls du ein paar Tipps brauchst schreib mich per PN an :)

    mfg
    {bild-down: http://www.alternate.at/pix/prodpic/450x450/t/tqxc26.jpg}
     
  8. #7 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Huhu, danke schonmal für die vielen Antworten.

    Ja, es stimmt, der RAM ist schon sehr teuer, aber beim RAM achte ich wirklich auf Qualität und ich denke, dass ich bei Corsair Dual-Channel RAM keinen Fehler mache. CL5 ist bei 1066 Mhz nicht so schlimm, soweit ich weiß.

    Zum Mainboard: Ich brauche eins mit 2 IDE Anschlüssen, weil ich 2 gute IDE Laufwerke und Festplatten habe und da gibt's halt leider nicht so viele Mainboards zur Auswahl. Das P5B Deluxe wollte ich eigentlich auch zuerst nehmen, aber dann halt das Problem mit den IDE Anschlüssen ... :(

    Zalman CPU-Kühler ... ich denke, dass es schon das beste ist um die CPU auch zu übertakten. Und 20-32 Dezibel Lautstärke finde ich jetzt nicht allzu schlimm, weil ich eh mit einem 5.1 System Musik höre. :p

    Das Gehäuse ... klar, ist Geschmackssache, aber für 45€ inkl. Lieferkosten finde ich es in Ordnung.

    @MAST3R: Kleine Frage habe ich noch: Warum "Nimm nicht den 975er Chipsatz..." - Begründung bitte. Sorry, aber das einzige, womit ich mich nicht so auskenne, sind die Chipsätze von Intel, hatte vorher immer AMD.

    EDIT: Ich habe noch nichts zur Grafikkarte, die scheint also in Ordnung zu sein?

    Die Preise sind übrigens mit 19% MwSt, habe noch letztes Jahr kurz vor Silvester bestellt mit 16% MwSt. :p
     
  9. #8 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Moin,

    während sich hier alle über die Wahl des Mainboards, des Lüfters und des Gehäuses auslassen, haben sie völlig überlesen, dass Du zwei IDE-Platten einbauen willst. Nur woran willst Du dann Dein DVD-Laufwerk und Deinen Brenner anschliessen? Weder Boards mit i975- oder 965P-Chipsatz haben einen sauber integrierten IDE-Controller mit zwei Kanälen, an dem Du vier Geräte anschliessen kannst. Deine Idee zur Verwendung der IDE-Festplatten mit einem Intelboard ist sicherlich nicht schlecht, allerdings wirst Du Probleme haben die volle Festplattenleistung abzurufen. Verkauf die beiden HDD´s bei eBay und hol Dir S-ATA, z. B. Seagate ST3250620AS (Barracuda 7200.10), minimal lauter als die Samsungs, dafür aber auch schneller. Du wirst wohl nicht um die Anschaffung einer S-ATA Festplatte herum kommen.

    So nun mal zur Auswahl des Mainboards. Du kannst ohne weiteres ein Board mit i975-Chipsatz kaufen. Das Asus P5W DH Deluxe oder besser das Abit Abit AW9D-MAX sind hier zu empfehlen. Wenn es denn ein Mainboard mit Intel 965P-Chipsatz sein soll, hol dir ein GigaByte 965P-DS4, oder wenn Du viel Geld hast, das GigaByte 965P-DQ6 Rev. 2.0. Die beiden sind auf jeden Fall schneller, als die verschiedenen Asus Boards der P5B -Serie.
    Ein sehr brauchbares, gutes und preswertes Gehäuse ist das Cooler Master Centurion 5, denn falls du übertakten willst, ist ein gut durchlüftetes Gehäuse pflicht.
    Zur Kühlerdiskusion, will ich nur eins sagen, mit dem Zalman machst Du nichts falsch, völlig ausreichend, auch wenn Du übertaktest.
    So nun zum Speicher, da willst Du viel Geld ausgeben, ist aber nicht notwendig. Du kannst ruhig Speicher von OCZ, Gskill, Geil und Kingston verbauen. Die viel beschworen Timings sind bei DDR2 und Intelboards nicht so sehr wichtig und haben keinen wirklichen Einfluss auf die Performance, das hängt damit zusammen, dass im Gegensatz zu AMD der Speichercontroller auf dem Board und nicht in der CPU sitzt. DDR2-800 (PC6400) ist ausreichend, alles andere (DDR2-900, DDR2-!000, etc) ist augenwischerei und wird nicht wirklich unterstützt.
    Zum Schluss mal was zur Auswahl eines Netzteils. Also Noname ist bei diesen Systemen nicht angesagt, sondern Marken wie Enermax, beQuiet und Tagan. Wenn möglich mit Kabelmanagement. Der Rechner wird es Dir mit entspechender Stabilität danken. Du baust ja auch nicht auf einen Porsche Räder vom Trabbi rauf, oder?

    gruss
    Neo2K
     
  10. #9 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    1. Bessere Lüftersteuerung.
    2. meist günstiger...
    3. ...und dadurch nicht schlechter.

    Wenn du allerdings noch ne andere Grafikkarte betreiben willst würde ich zum 975er raten, die eine höhere Anzahl an PCI-E-Lanes haben.

    Für den Normalbetrieb würde ich, wie gesagt, 965 nehmen, der 975 ist für wirkliche (!) High-End-Systeme gedacht.

    Und auch wenn man es aus dem Namen nicht hört, der 965 ist neuer.
     
  11. #10 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Huhu Neo2K, dein Post hat mich (positiv) überrascht. Hast sehr viel aufschlussreiches geschrieben. :)

    Aber eins verstehe ich immernoch nicht, und zwar: Ich habe ja bereits geschrieben, dass ich extra ein Mainboard gesucht habe, welches !!! 2 !!! IDE-Anschlüsse bietet. 2 IDE Anschlüsse eben, weil ich 2 Festplatten und 2 Laufwerke einbauen werde und somit 2 IDE-Kabel und auch Anschlüsse brauche. Da es nur sehr wenige 975er Boards gibt mit 2 IDE-Anschlüssen, dachte ich mir "ahhh, MSI ist gut, gute Erfahrungen gemacht" und gekauft. Ja, der RAM ist wirklich sehr teuer, aber da lege ich sehr viel wert auf die Qualität, der darf dann auch mal was mehr kosten.

    Zum Netzteil nochmal: Ich weiß, dass man eigentlich kein noname nehmen sollte, aber es war billig (24€ oder so). Wenn es nicht mit der Hardware funktionieren sollte, hole ich mir halt ein besseres Netzteil.

    @MAST3R: Danke dir auch für die Erklärung.
     
  12. #11 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Also wie alle sagen 1066iger Ram wozu so etwas nimmt man zum extrem OC. Die Graka kannste mit heutigen games knicken. Habe eine X1900XTX und die ist auf dem selben level wie die X1950XT. Da würde ich mehr investieren. 8800er serie. Oblivon hat meine ordentlich zu bauen und ich habe nicht mal aa und AF an ^^. Wenn du sowas wie Stalker Haze Crysis zocken willst biste mit der config verkehrt.
    Wie alle sagen heutige games mind 2GB ram 800er reicht völlig es bringt dir doch keinen wirklichen vorteil der 1GB riegel gegen den 2GB riegel. Ich wette das die ladezeiten mit dem 2GB ram kürzer sind.
    Also nochmal mit 1GB biste ganz falsch
    E6600 sollte in diesem preis drin sein
    2Gb Ram DDR2 800 reicht vollkommen vielleicht brauchste auch bald 4GB für die games wer weiß?
    würde ne GTS 8800 vorschlagen und kauf dir ein gutes netzteil. D10 ist bald pflicht bei neuen games (um optimale Grafik zu haben).
    Also überdenke deine config gut.
     
  13. #12 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Moin,

    nichts gegen MSI, ist ne korekte Firma nur das MSI 975X Platinum PowerUp Edition hat einen sehr schlechten Ruf, was Stabilität und Speicherkompatibilität angeht. Lies mal die entsprechenden Foren durch und Du kriegst nen Anfall. Der 975 hat vom Chipsatz her nur einen IDE-Kanal, also muss der zweite Kanal durch einen extra Controller-Chip realisiert werden. Da stellt sich dann die Frage, wie der an den Chipsatz angebunden ist. Falls er per PCI-Express angebunden ist, hast Du keine Probleme, wenn der aber über den normalen PCI-Bus angebunden ist, dann kann der sich schnell als Flaschenhals erweisen, da PCI nur 133MB/sec unterstützt und zwei moderne IDE - Platten zusammen schon annähernd 100MB/sec bringen, dazu kommt dann noch der Onboard-Sound und schon wird es eng. Zum Netzteil, hatte auch mal ein LC-Power mit tollen 550W, hat genau 2 Wochen gehalten. Ich hatte Glück, bei mir ist nichts weiter kaputt gegangen, als das Netzteil seinen Geist aufgegeben hat. Bei einem Freund hat es das Mainboard gehimmelt und das ist dann schon ärgerlich und teuer. Gerade bei Deiner ATI Grafikkarte ist Stabilität in der Spannungsversorgung priorität.

    Noch mal etwas zum Ram: Der Preis des Rams sichert Dir in keiner Weise eine kompatibilität zum Mainboard. Corsair, wie auch andere hier bereits genannte Hersteller sind Third-Party Hersteller und kochen, was die SPD-Tabellen und verwendeten Chips angeht, ihr eigenes Süppchen. Originalhersteller sind z.B. Samsung, Infineon, Hynix und Elpida und nur die halten sich genau an die Vorgaben des Chipsatz-Herstellers. Zu diesen Modulen erhälst Du auch immer ein genaues Datenblatt mit allen Spezifikationen. Leider ist es extrem schwer an solche Module ranzukommen, so dass uns ahnungslosen Usern nur die Third-Party-Hersteller bleiben. Bei solchen Modulen sind die Gewinnmargen auch deutlich höher als bei den Original-Herstellern. Wenn Du etwas an Geschwindigkeit raus holen willst, nimm DS-Module(DS=Double-Sided), von welchem der Third-Party-Hersteller ist fast egal (sollte nur auf dem Mainboard laufen), nur eben einen Kit aus zwei Modulen. Da hast wenigstens die Sicherheit, dass die Module identische Werte haben.

    gruss
    Neo2K
     
  14. #13 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Huhu Neo, ich glaube dir ist ein Fehler unterlaufen. Das MSI Mainboard hat von Haus aus direkt 2 IDE-Anschlüsse, schau dir das Bild und die Beschreibung bei Atelco nochmal genau an. Oder irre ich mich jetzt und die blauen / gelben Anschlüsse sind irgendwas anderes? oO ^^

    http://www3.atelco.de/ai/pimg/450/1125MR.jpg
    http://www2.atelco.de/7AyEkuf8joX3a1/2/articledetail.jsp?aid=7685&agid=659

    Ich habe hier mal die Werte schematisch nachgebaut, also die da direkt auf dem Netzteil draufstehen. Weiß nicht, ob du damit was anfangen kannst. Wenn ja, wäre es super, wenn du dazu kurz noch was sagen könntest.

    Vac ~ | Voltage |Current | Frequency
    INPUT | 230V | 4A | 50Hz
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Vdc |+3.3V|+5V|+12V |-12V|-5V |+5VSB | BLK | GRN | GRY
    MAX DC |------------------------------------------------------------------------------
    OUTPUT |32A |40A|42A |1A |0,5A|2.0A |COM| PS-ON | PG



    PS: Ich habe eine 5.1 Soundkarte drin, also brauch ich den onboard-Sound gar nicht.
    PPS: Der RAM von Corsair ist mit dem Mainboard kompatibel und ist auch TwinX, so wurde es mir beim Support versichert, wenn nicht ... Geld zurück. :)
     
  15. #14 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    bin auch teils der meinung. ddr2 mit 1066 bringt dir wenig da des dein board vermutlich eh nicht unterstütz(hab mich jetzt nicht drüber informiert), wenn du ocen willst reicht ddr2 800 vollkommen aus.
    nimm dir dafür 2 gig ram (solltest du auf vista umsteigen wirst du mit 1 gig nicht weit kommen und dann vorallem nicht beim zocken) da vista schon alleine fast nen gig belegt.

    cpu reicht deiner aus den du gewählt hast.
    die 8800gts ist sicherlich ne sehr gute graka aber würd die nicht nehmen sondern bei der bleiben wo du jetzt bist. ( da erst so in nem halben jahr neue games raus kommen werden die dx 10 unterstützten, rentiert sich sowas wie ich finde noch nicht vorallem da dann die graka preise deutlich gefallen sind und auch bessere leistung haben)


    gutes netzteil ist pflicht. be quiet oder enermax sind ja sehr bekannt udn sicherlich auch gut tagan nicht zuvergessen (nimm kein noname da hast keine freunde dran)

    und schau nach in foren oder auf der msi seite welche rams von msi freigegeben wurde damit du da keine probs bekommst

    mfg

    eagle!!
     
  16. #15 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Ich bin mir grad unsicher, ob der FSB vom RAM unterstützt wird oder nicht, weil sonst würde 800er FSB Arbeitsspeicher ja wirklich reichen und nur noch halb so teuer sein bzw. kann ich mir dann ja vom gleichen Geld direkt 2 GB RAM kaufen. :O

    http://www.msi-computer.de/produkte/main_idx_view.php?Prod_id=609
    Dort steht was mit 1066 Mhz, ist damit der FSB von der CPU oder vom RAM bemeint?

    Bisschen verwirrend die Angaben manchmal... nehmt es mir bitte nicht übel, wenn ich so viel frage. :eek:
     
  17. #16 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Besonderheiten
    • Unterstützt Socket 775 für Intel® Core 2 Duo, P4, P4EE, Pentium D, Pentium XE und Celeron D Prozessoren.
    • Unterstützt Intel® 05B/05A und 04B/04A Prozessoren.
    • Unterstützt die EIST Technologie
    • Unterstützt die Intel® Hyper-Threading Technologie.
    • Unterstützt Intel® Dual Core Technologie mit 800 MHz und mehr.

    - Unterstützung für ATI® Corssfire™ Technology
    - 2x PCI Express x16 Schnittstelle
    - DDR2 533/667/800 ECC/NonECC Speicherschnittstelle

    geht max ddr 800 :)

    spar dir des geld und hol dir 2 gig mit je 800 bringt dir mehr.

    schau vlt auch mal nach nem board von asus oder gigabyte vlt gibts da welche die auch 4 ide anschlusse haben bzw wo du 4 ide geräte dran hängen kannst

    mfg

    eagle!!
     
  18. #17 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Moin,

    gut, dass Du sofort geantwortet hast! Hab mir noch mal das Schaubild zum I975 angesehen. Der Chipsatz besteht aus den beiden Chips 82975 MCH (MCH=Memory Controler HUB) und dem 82801GR ICH7R. Bei dem I 975 sind die IDE Ports über PCI realisiert, während der Onboard-Sound, Lan, USB, 6 PCI-e X1 Slots und natürlich die PEG-Slots über PCI-Express realisiert sind. Da der Chipsatz bis zu 6 PCI-Slots unterstützt und aktuelle Boards nur drei haben, ist es ohne Probleme möglich zwei IDE-Ports zu integrieren. Die sind leider eben nur mit max. 133MB/sec angebunden. Was wenn Du keine weiteren PCI-Geräte verwendest gerade so geht. Bei meinem ASUS P5WDG2-WS Pro, sind statt der 6 X1 PCI-e Slots, zwei PCI-X Erweitungssteckplätze über PCI-Express realisiert. Das mit dem einen IDE-Port für zwei Geräte macht also Sinn, weil man diese für optoelektronische Laufwerke (DVD-LW und DVD-Brenner) vorgesehen hat, die haben keinen so grossen Datentransfer wie IDE-Festplatten. Also drück die IDE-Festplatten an die wand und hol dir ne S-ATA Festplatte.

    Fast vergessen. Dein Netzteil sollte zwei unabhängige 12 Volt schienen mit mid. 18 A aufweisen. Das nennt sich dann ATX 2.2 . Die Werte lesen sich so ganz gut, nur werden sie auch wirklich eingehalten oder erreicht??!

    gruss
    Neo2K
     
  19. #18 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    neo2k du beeindruckst mich mich xD

    wie er schon sagte hol dir sata platten. aber du musst ja nicht auf deine ide platten verzichten, wie wärs mit externen gehäusen? damit kannst die dann mitnehmen und du musst nicht drauf verzichten?
    steck die dann einfach an ne usb2.0 an und du hast fast die geschwindigkeit von internen platten. habs auch so gemacht, kann damit zocken mukke hören usw.

    mfg

    eagle!!

    würd dir ein gigabyte 965-ds4 empfehlen hammer board und sau schnell und gute oc funktionen ;-) für die zukunft ist ein bios update geplant wo dann auch die nächste gen von cpus unterstütz werden, soviel ich gelesen hab
     
  20. #19 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    High,

    also ich hab mich in den letzten Wochen/Monaten sehr mit solchen Sachen beschäftigt. Da ich auch meinen Rechner aufgerüstet hab.

    Für 1000€ dürfte, wie oben gesagt, schon ein E6600 drin sein. Dieser Hat mit seinem 9er Multiplikator sehr gutes OC-Potenzial. Aber es würde auch ein E6400 tun. Da der Aufpreis von 6600 zu 6400 nicht wirklich die Leistung wert ist. Aber zum OC wird der 6600er bestimmt besser sein. Als CPU-Kühler kann ich nur Kühler der Firma Scythe empfehlen. Diese Kühler sind zwar sehr groß aber haben ein sehr gutes Preis/Kühl-Verhältniss. Bevor du dich aber für einen Kühler entscheidest solltest du dich informieren ob er überhaupt auf das gewählte Mainboard passt.

    Die Core2Duo Prozessoren lassen sich, meines Wissens, viel besser mit einem P965-Chipsatz übertakten. Aber dies musst du selber entscheiden. Ich würde zu einem Board der Marke Asus oder Gigabyte raten. Da solltest du wie du schon sagst auf 2 IDE-Anschlüsse achten. Und auf ausreichend Lüfteranschlüsse solltest du auch achten. Du kannst locker auf einen 1066er Ram sch***en und dir einen 800er holen. Dieser ist im Normalbetrieb nichteinmal richtig ausgenutz. Aber wenn du denn CPU moderat übertaktest reichen diese Art von Speichern locker.

    Ich würde dir jetzt zu keiner DX10 Karte ala nVidia 8800 raten. Diese bringen in aktuellen Spielen zwar sehr gute Leistung. Aber wie das in der DX10-Spiele Generation aussieht kann dir jetzt auch noch keiner sagen. Daher ist die x1950xt eine sehr gute Wahl. Ich habe mich auch für diese Karte entschieden. Der einzige Nachteil an der Karte sind die 256MB GDDR-Ram. Aber diese fehlenden 256MB, zu aktuellen Karten, kann die Karte durch gute Timings und schnelle Taktraten (die sich sehr gut und ohne größere Wärmeentwicklung anheben lassen) locker wegmachen. Aber die Karte ist wie ich sehe bei Atelco sehr überteuert. Ich habe sie bei Mix-Computer für ~230€ gekauft. Wenn du aber alles bei Atelco kaufen möchtest solltest du dich für eine x1900xt entscheiden. Diese kostet da ca. 240€ (wenn verfügbar). Diese Karte kannst du mit einem XTX Bios flashen. Dann ist diese gleichwertig mit einer teureren X1900XTX.

    Am Netzteil solltest du erfahrungsweise nicht sparen. Es macht fast die größte Lärmquelle im ganzen System aus. Aber wenn ich mich recht errinere hast du ja schon eins. 450W sollten für dein System mit OC locker reichen.

    Beim Gehäuse ist darauf zu achten das wenn du einen übergroßen CPU-Kühler hast wie zB von Scythe, genug Raum zur Seitenwand bleibt.

    Ich habe jetzt etwas mehr Wert auf Overclocking gelegt als dir vlt lieb ist. :tongue: Aber dies tue ich nur da die C2D Prozessoren und Mainboards mit P965 Chipsatz sehr großes Potenzial in Sachen OC haben. Dies möchte ich dir nicht enthalten.

    Du solltest bei den verschiedenen Komponenten die Preise vor Kauf zB bei Geizhals einsehen um keine völlig überteuerten Produkte zu kaufen.

    Ich hof ich konnte dir etwas helfen und dir deine Entscheidung erleichtern. Wenn du noch Fragen hast kannst du mich gern per PN kontaktieren oder einfach hier fragen.

    Ich bin erstmal weg...

    gr33tz
    SQL
     
  21. #20 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Ok, ihr beiden habt mich überzeugt, dass der RAM und das Mainboard für meine Zwecke Mist sind. Nun aber die große Frage: Welche Alternativen schlagt ihr mir vor? Am besten halt RAM und Mainboard von Atelco. Gibt es überhaupt noch P975 Mainboards mit 2 IDE-Anschlüssen für 2 optische Laufwerke und 2 Festplatten? Meine 320GB von den Festplatten würde ich nur sehr ungerne "wegschmeissen" und neu kaufen müssen, nur weil die Mainboards nicht richtig IDE unterstützen.

    Das hier habe ich grad noch auf der MSI-Seite gefunden, sehr wichtig, wie ich finde:
    MSI Reminds You...
    • DDR2 800 needs to work with Intel Conroe CPU with FSB1066.
    • The default memory frequency is DDR2 667, you can set to 800 in BIOS settings.


    Zum Netzteil nochmal @Neo2k:
    Hmmm... keine Ahnung was du meinst, da bin ich am Ende meines Lateins. Naja, ich werde es einfach mal mit meinem aktuellen Netzteil ausprobieren, wenn's nicht richtig funktionieren will, kann ich ja noch ein neues nachkaufen. :/

    PS: Du bist echt ein Freak (nicht böse gemeint :D), was du hier alles schreibst, wusste ich echt alles noch nicht und ich dachte ich kenne mich gut mit sowas aus. :O

    @eagle!!:
    Das Mainboard sieht schick aus (von den technischen Daten her^^), nur hättest du vllt. auch eine gute Alternative von Gigabyte bzw. ASUS mit 2 IDE-Anschlüssen, die auch für 2 optische und 2 physische Laufwerke geeignet sind?
    Das mit der intern > extern Festplatte ist aber eigentlich auch eine gute Idee, USB 2.0 hat ja mittlerweile jedes neue Mainboard, würde ich dann im Notfall so umsetzen, falls es echt nicht mehr anders geht.

    @SQL:
    Huhu, ich werde erstmal beim E6400 bleiben, der lässt sich auch gut übertakten und ist um Längen günstiger. Die Preise sind jetzt mit der 19% Mehrwertsteuer auch noch bisschen erhöht wurden, deswegen ist die Graka vor allem richtig teuer geworden. Ich habe die Sachen noch vor Silvester bestellt, also noch mit 16% MwSt. und ohne Wucherzuschlag. :p Übertakten werde ich mein System auf jeden Fall ein bisschen, deswegen habe ich mir auch einen Zalman CPU-Kühler mit Kupferkühlung dazubestellt. Der Standardkühler von der ATi-Karte dürfte ja auch reichen um die Graka bisschen auszukitzeln. Das aktuelle Netzteil von mir ist sehr leise mit <19dB, das hört man absolut nicht; 120mm Lüfter ftw. (mein aktueller CPU-Kühler ist der lauteste im ganzen Rechner ... von Coolermaster ^^)

    EDIT sagt: Für eure nette Hilfe habt ihr erstmal alle eine gute Bewertung bekommen. :)
     
  22. #21 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Moin,

    ich mach Dir jetzt mal einen Vorschlag. Du holst Dir das GigaByte 965P-DS4, dazu dann von eBay einen Adaptec 1200A IDE-Controller. Den kriegt man da gebraucht für 10 bis 20 Euro. Das Teil ist super und unterstützt sogar Raid XP-Treiber inklusive. Dann holst Du dir ne S-ATA Festplatte mit 250 GB ne Samsung oder besser ne Seagate Baracuda 7200.10 die Nummer ist wichtig, denn die besagt, dass die Festplatte schon die neueste Speichertechnik hat. Dann noch ein beQuiet Straight Power Netzteil mit 450 Watt. Falls Du auf Crossfire schielst, dann das ASUS P5W-DH Deluxe. Speicher 2GB-Kit DDR2-800 (PC6400) von von wem auch immer, hauptsache kompatibel zum Mainboard.
    Wenn Du keinen Adaptec 1200A Controller bei eBay findest, dannn PM an mich.
    Hab gerade noch mal bei Atelco geschaut, die bieten das (Intel i975) ASUS P5W-DH Deluxe für 229 € (Geizhals 186,85 €) und das ABIT AW9D-MAX für 219,45 (Geizhals 191,96 €)an. Wenn I975, dann das Abit AW9D-MAX. Für Intel 965P bieten sie das Gigabyte GA-965P-DQ6 und nur in der REV 1 an und das würde ich nicht nehmen. Das Gigabyte GA-965P-DS4 kriegst Du bei Atelco nicht, kostet bei Mindfactory 141,88 € zzgl 8,90 € Versandkosten bei Vorkasse. Also Board zurück an Atelco, Gigabyte GA-965P-DS4 bei Mindfactory und S-ATA mit 250 GB bestellen, beides zusammen so teuer wie das ASUS P5 W DH Deluxe.

    gruss
    Neo2K
     
  23. #22 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Huhu Neo2k, warum denn ein IDE-Controller, wenn ich eh eine Festplatte mit S-ATA kaufen soll, verstehe grad deine Logik nicht ganz. :eek:o: :confused:

    PS: Bin grad am hin und her schwanken zwischen dem ASUS P5B Deluxe Wifi und dem GigaByte 965P-DS4. :/

    Kein Post ohne EDIT: Oh man, früher war es mal einfacher seinen PC aufzurüsten, musste man nicht so auf die ganzen Dinge achten.
     
  24. #23 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Hmm...Also an deiner Stelle würde ich auch meine 320GB IDE ersteinmal behalten. Später würd ich dann 1 oder gleich 2 günstige S-ATA Platten für vlt sogar Raid-Betrieb zulegen.

    Also ich hab mir ein Gigabyte DS3 zugelegt. Bei Gigabyte kann ich nur sagen das es einfach einen 1A Support hat. Du registrierst dich dort im Board, schreibst dein Problem oder Anliegen rein und schon hat nen netter Mod was geschrieben und hilft dir. Die Mods haben auch einen guten Draht zu den GB-Entwicklern.

    Zu ASUS kann ich dir leider nichts sagen. Ausser das ich gehört habe das es keine schlechten Boards sein sollen ;-) Aber ich hab ich des Preises wegen für Gigabyte entschieden. Und bereue es noch nicht...

    SQL
     
  25. #24 3. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    Moin,

    Du wolltest doch unbedingt Deine IDE-Platten weiter nutzen und damit Du nicht auf das MSI angewiesen bist, dachte ich mir, wenns dann unbedingt sein muss biete ich Dir einen Controller an und Du bist etwas freier in der Wahl des Mainboards. Kostet ja schliessslich alles Geld. Aber wenn Du jetzt zu der Entscheidung gekommen bist, Deine IDE-Platten bei eBay zu verscherbeln, dann hat sich das mit dem Controller ja erledigt. Finde ich auch sinniger, wenn dann ist hier eben besser. Zu den Preisen und der erhöhten MWST. Die Jungs haben die Preise schon vor Monaten angeglichen, um uns das Gefühl zu geben, dass sie die Erhöhung um 3% nicht weiter geben. So läuft das. Da gibt es in der Kaufberatung einen Threat: GigaByte 965P-DS4 VS Asus P5B, schau den dir mal an.

    gruss
    Neo2K
     
  26. #25 4. Januar 2007
    AW: PC Upgrade - richtige Wahl getroffen?

    jetzt war ich wieder mal zu langsam,

    aber ich würd dir auch das ds4 von giga empfehlen. wenn du später mal ocen solltests hat des genug power und macht des auch mit.
    300 Multiple Choices
    hier sind kompatible rams gelistet worden
    http://62.109.81.232/cgi-bin/sbb/sbb.cgi?&a=show&forum=1&show=458 gleich noch das richtige forum fürs board dazu und du wirst sicherlich glücklich mit einem gigabyte.

    mfg

    eagle!!

    und wie neo2k schon gesagt hat lies dir mal den trade mit dem asus und dem giga druch ist sehr interessenat ;-)
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Upgrade richtige Wahl
  1. Upgrade von AMD 955 auf was neues

    Sicarius , 10. November 2016 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.725
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.261
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.246
  4. skylake upgrade?

    Playmaker3 , 28. Oktober 2015 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.061
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.679