Pfefferspray oder Tränengas?

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von Dizzar, 27. Januar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. Januar 2009
    Heyho Leute,

    möchte mir eines der beiden Sprays holen.
    Zur Selbstverteidigung.


    Was ist besser und effektiver?

    Pfefferspray
    oder
    Tränengas


    Für jeden sinnvollen Beitrag gibts ne BW.


    Besten Dank.
    Gruss
    Dizzar
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    pfefferspray ist in meinen augen besser...
    Hab meiner freundin vor 2 tagen welches gekauft für 10 euro...
    is das bisher beste aufm markt...
    link kann ich gern nachreichen
    da brennen dir die augen, schleimhäute und atemwege... und du bist ausser gefecht gesetzt weil du vor lauter tränen und schmerzen nicht mehr handeln kannst...

    tränengas wird meiner meinung nach bei demos benutzt o_O
    es schädigt die leute also nur geringfügig und man könnt immer noch auf dich einprügeln ;)

    mfg.
     
  4. #3 27. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    Effektiver aber nicht wirklich erlaubt ist das erste!
    Das darfst du offiziel halt nur verwenden, wenn du wirklich in deinem Leben bedroht wirst.
    Sprich wirklich nur in Notwehr ... Das Erste habe ich auch ... Allerdings denke ich, dass beide funktionell sind.

    Die Frage ist aber ob du sowas wirklich brauchst.

    Ich habs halt zu Hause stehen, aber seitdem mir im Club einmal sowas abgenommen wurde, nehm ichs nicht mehr mit und wo sonst brauchst du das, als Abends wenn du weggehst ....

    Ich würde es mir überlegen.

    Eventuell ist ein bisschen Krafttraining und ein bisschen Selbstverteidigung die bessere Methode der Verteidigung als son Spray !
     
  5. #4 27. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    Im internet bekommst du so pfefferschaum. ist eigentlich nur zur tier abwehr und ziemlich heftig. hat aber den vorteil.dass es bei wind nicht so leicht weggeweht wird.hat glaub ich 2mio scouvel oder so.brennt also ordentlich.mfg
     
  6. #5 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    Verteidige dich ma gegen 2 oder mehr leute :rolleyes:

    es geht hier meines erachtens nach nur um vorbeugung...
     
  7. #6 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?


    Und im Falle einer Vorbeugung darfst du es nicht verwenden sondern quasi erst, wenn dir das Messer an die Kehle gehalten wird ... und ganz ehrlich vergiss nicht, dass je mehr Gegner auftauchen auch die Warscheinlichkeit höher ist, dass dich einer von hinten erwischt oder dir vllt. das Pfefferspray aus der Hand kickt und gegen dich verwendet.

    Und ich glaube auch, dass es alleine gegen mehrere fast sinnvoller ist wegzurennen (bei mehr als 3), wenn man nicht der absolute Kampfsportspezi ist .....
    Und selbst mit irgendwelchen Sprays haste bei nicht absoluter Windstille sogut wie keine Chance gegen die Masse, weil du dich indirekt selber mit einsprayst ....
     
  8. #7 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?


    War wie gesagt schon im Waffen laden und die sagten man dürfte es verwenden...
    Das selbstverteidigungs gesetzt sagt sowas auch aus...
    und wenn dir das messer an die kehle gehalten wird ist es schon zu spät;)


    jo...
    umso mehr gegner auftauchen, umso schlechter werden auch deine verteidigungs chancen mit konventionellem kampfsport :)
     
  9. #8 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    würd auch pfefferspray nehmen. kostet auch nicht viel. kampfsport oder generell krafttraining ist im kampt gegen eine vllt auch 2 personen nicht schlecht. wenn jedoch mehr kommen, hast verloren. da du , wenn du das spray einsetzen solltest eh schnell verschwinden solltest, wird das auch mit polizei und so nicht mehr sooo wahrscheinlich. und wenn doch.. dann isses notwehr.
    irgendwelche deppen haben mal bei uns inner disko damit rumgesprüht... stellte sich raus, das es nur 2 dosen. waren. ALLE waren am husten und am weinen. ich auch, obwohl ich nichma inner nähe war. wenn man das abkriegt, merkt man nix mehr.
     
  10. #9 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    Ja aber der Schaden wird nich höher, wenn du dafür sorgst, dass keine Waffen wenigstens von deiner Seite aus dabei sind .... ich denke halt, dass sowas immer für zusätzliche Aggressionen sorgt.

    Und ganz ehrlich der Waffenhändler wird dir logischerweise sagen, dass du das Zeug auch gegen minderjährige Delfinliebende Jungfrauen verwenden darfst...
    Der will das Zeug verkaufen.

    Auch interessant dazu der Gesetztestext:
    Spoiler
    Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit einer Notwehrhandlung ist eine Notwehrlage in Form eines gegenwärtigen und rechtswidrigen Angriffs.Als ein solcher Angriff gilt jede Bedrohung rechtlich geschützter Interessen (Rechtsgüter) durch menschliches Verhalten.Ein Angriff ist gegenwärtig, sobald diese Bedrohung unmittelbar bevorsteht, gerade stattfindet oder noch andauert. Maßstab für das „unmittelbare Bevorstehen“ ist hier die Wertung des § 22 StGB (Versuch).Umstritten ist, ob rechtswidrig bedeutet, dass ein eindeutiger Widerspruch zur Rechtsordnung erkennbar werden muss oder ob bereits eine Rechtsgutbedrohung ausreicht, die der Angegriffene nicht zu dulden hat.In jedem Falle entfällt die Rechtswidrigkeit des Angriffs immer dann, wenn zugunsten des Angreifers selbst ein Rechtfertigungsgrund eingreift (etwa Notwehr oder Notstand). Wenn bspw. ein Angegriffener eine Sache eines Dritten zuhilfe nimmt, um einen tätlichen Angriff gegen seine Person abzuwehren, darf der Dritte seinerseits nicht dem Angegriffenen die Sache wegnehmen. Für den Dritten liegt keine Notwehrlage vor, da die Verwendung und ggfs. Beschädigung der Sache durch den Angegriffenen aufgrund dessen Notwehrlage gerechtfertigt ist. Eine Notwehr gegen eine Notwehrhandlung ist nicht möglich.

    Da wird davon gesprochen, dass die Straftat unmittelbar bevor stehen muss, gerade stattfindet oder andauert. Darunter verstehe ich nicht, das jemand mit einem Messer vor dir steht.... sondern eher dass er gerade mit einem Messer in deine Richtung wirft oder gerade zum Stich ansetzt oder so ....

    So einfach wie dein Waffenhändler sagt ist das Gesetz also doch nicht auszulegen.
     
  11. #10 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    Also, zur Aufklärung:
    Mache seit fast 2 Jahren Krafttraining, daran liegts nicht.
    Okay Kampfsport kann ich net, denke aber dass ich nen einzelnen aufn Boden schicken kann...

    Aktuelle Situation die mich zum Kauf bewegt ist, dass ich Silvester Nacht mit 3 Kumpels on Tour war, und wir von 3 (!) kleineren (!) Jungs angepöbelt wurden, und einer von denen zog nen Schlagring. Alles klar, den einen kannste ausnoggen, aber was ist wenn die anderen nen Messer bei ham? Zudem standen 15 Mann von denen in ca. 50 m Entfernung und wären recht schnell da gewesen. Da machst dann nix in dem Moment.
    Einzige Möglichkeit wäre nen Spray gewesen, was auch respekteinflößend wirkt.

    Danke bisher für die Antworten, Erfahrungsberichte wären natürlich hammer ;)
     
  12. #11 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    unmittelbar bevorstehen heißt auch wenn mit einem angriff mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit zu rechnen ist. also auch ein präventivschlag KANN da drunter fallen.
    Zum thema.
    Sowas is sinnlos. du bist unter adrenalin, setzt evtl den ersten auser gefecht, der 2. wird umso aggressiver... lern dich zu verteidigen oder nimm nen schlagstock, aber kein spray, das kann im wahrsten sinne des wortes ins auge gehen.
    falls doch, nimm pfeffer. darfste zwar ned verwenden, aber im notfall isses egal

    p.s. kraftsport is sinnlos. bringt dir indem fall gar nix
     
  13. #12 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?


    Also ohne Quatsch ich in der Situation, die ja eindeutig egal mit welcher Waffe für mich persönlich an sich aussichtslos scheint, hätte alles andere gemacht, als n Pefferspray zu ziehen ...

    Meinste nicht, dass in der Situation nicht die 15 Leute ungefähr in 0,0003 Sek dagewesen wären..

    In der Situation kannste eigentlich nur versuchen zu quatschen, dir n Überblick zu verschaffen und im Falle eines Falles halt zu türmen.
     
  14. #13 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    @Wichtelmann: nein ;)
    Dem Waffenverkäufer vertrau ich... und er behandelt mich auch besser als andere kunden und gibt mir genügend auskünfte ^^
    Ich kenn ihn schon seit 8 jahren ;)
    Klar sorgen waffen für zusätzliche aggression aba dann setzte ihn halt damit+kick ins face ausser gefecht...
    wenns schnell genug geht, werden die anderen, solang sie nich türkischer abstammung und nich 8+ sind, hoffentlich weg gehen ;)

    @Plankton: lol...
    Hf mit nem Schlagstock...
    1x falsch geschlagen und es ist schwere körperverletzung, du darfst für ihn lebenslang rente/unterhalt zahlen (weil du ihn so xxx zertrümmert hast das er nicht mehr arbeiten kan) oda stehst wegen todschlag vor gericht;)


    mfg.

    €dit: schlagstock is meines erachtens nach die falsche lösung ;)
     
  15. #14 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    :poop:it.
    jede notwehrhandlung is ne körperverletzung, ob gefährlich oder schwer. Evtl auchn Totschlag.
    Aber bei Notwehr findet keine Güterabwägung statt, auf gut deutsch. pech für ihn.
    Das einzige Problem könnte sein dem Richter zu erklären warum du nen schlagstock dabei hast.
     
  16. #15 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?


    Haste dir den Gesetztestext durchgelesen ?
    Nur weil 3 Leute vor dir stehen und meinen Handy her ist das in meinen Augen noch keine Notwehr.... und Pfefferspray wird bei Verwendung in falschen Momenten auch als Körperverletzung ausgelegt

    Quelle
     
  17. #16 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    Pfefferspray... hab mal im besoffenen zustand CS gas abbekommen und es war wie luft. Also CS bringt gegen besoffene personen schonmal garnichts. Pfefferspray hab ich auch mal abbekommen und es war "relativ" effektiv. Der typ der es gesprüht hat hat leider vegessen "nachzufüllen"... und hat von mir aufe omme bekommen... 2 freunde hat es jedoch voll erwischt. 1,5km später haben wir dann den 2ten von 5 der etwas abbekommen hat einsammeln können.

    MfG DannO
     
  18. #17 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    Aber wenn du ihn mit nem totschläger totschlägst, denkst du du kommst ohne strafe davon?:rolleyes:

    Ich meine, er würde dich fragen, ob du es für notwendig sahst im das leben zu nehmen...
    Auch wenn er in dem moment vlt. n ***** war...
    Ausser gefecht setzen-ok
    töten- vergiss es...
    du dürftest ihn in notwehr töten, wenn er bereits deinen freund erschossen/angeschossen hat, oder schon auf dich gefeuert hat oda sonstiges...
    sich im gerangel um die waffe ein schuß löst... (oda halt ggf. das messer in sein bauch stößt...)
    er auf dich mit nem messer zurennt...

    etc...



    Zitat:Als ein solcher Angriff gilt jede Bedrohung rechtlich geschützter Interessen (Rechtsgüter) durch menschliches Verhalten

    Hab ihn grad überflogen und mir ist dieser satz ins auge gefallen...
    Sobald sie einen schritt nach vorne tun ist es notwehr...
    Wenn sie nur dastehn und nix machen ist es natürlich klar, dass es keine notwehr ist...
    sie müssen schon nen schritt nach vorne, dann wäre es berechtigt...

    immerhin haben sie dir eine strafbare handlung angedroht (abziehen, also räuberischer diebstahl)

    mfg.
    Graphic
     
  19. #18 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    Am besten einfach aus dem weg gehen wat willste mit pfefferspray? ganz ehrlich für mich ist das eher frauen sachen und nicht männer! Aber falls es dir weiterhilft nimm ein schweizer messer mit das reicht auch ;) und ist nicht verboten
     
  20. #19 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    Ist zwar nicht verboten, aber wem willst du mit na 4 cm klinge angst machen? =/
    vor allem, weil n schweizer taschenmesser ja auch so nen super halt hat und dich keiner auslacht wenn du mit so nem messer als vorbeugung vor ihm rumfuchtelst...
    :ironie:


    Pfefferspray benutzen nicht nur Frauen ;)
    Es ist ja dafür da, dass man nicht in größere Schwierigkeiten kommt, oda n messer abbekommt...
     
  21. #20 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    Wenn du dich bedroht fühlst weil 2-3 Leute auf dich zukommen und dir Mental drohen das sie dich fertig machn oder sie mit ner Waffe in deine Richtung kommen, denke ich wird dir kein Richter ein Strick aus "Pfefferspray" drehen ... das wird als Notwehr gewertet nehme ich stark an ;)

    Ansonsten is Pfefferspray effektiver , da es einfach besser und intensiver wirkt.
     
  22. #21 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    Ich habe neulich in der Zeitung von einem Jungen mann gelesen der aus ganz offensichtlicher notwehr jemandem mit einem Messer in den Hals gestochen hat.

    Der Mann war jedoch größer als der andere. Und wurde verurteilt ich glaube zu 5 jahren haft vll auch nur 4.

    Aber die Hintergründe fand ich erschreckend der mann war ich glaube 25 jahre alt Fachinformatiker als Hobby war angeln angegeben und eben Messersammeln daher warscheinlich auch die verteidigung mit einem solchen.

    Ein Junger Ausländischer angetrunkener Mann hat seinen Freund mit den Fäusten niedergeschlagen und ist dann auf ihn Zugekommen wollte zuschlagen der Fachinformatiker Zog sein Messer und stach ihm ohne nachzudenken in den Hals.

    Aus meiner sicht klare Notwehr.

    ziemlich krass finde ich das damit wollte ich nur sagen seit vorischtig mit Notwehr das ist immer einem Richter zu erklären und wenn der das anders sieht seit ihr ratz fatz verknackt.

    Ach ja und zur Frage Bei Jackass haben sie jonny Knoxville mal mit allen möglichen selbstverteidigungsmassnahmen bearbeitet. der Elektroschocker war am schlechtesten gefolgt vom Taiser (mitlerweile ja verboten in Ger) und mit großem abstand am besten gewirkt hat das Pfefferspray der Typ war mehr tot als lebendig als er das ins Gesicht bekommen hat. Und rein rechtlich denke ich kann man mit Pefferspray am wenigsten belangt werden selbst wenn du es einfach so gegen jemand einsetzt ist es nur körperverletzung kommste warscheinlich mit den Artzt Kosten und nem schmerzengeld weg
     
  23. #22 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    ohh ja Pfefferspray ist sehr efektiv und tut vor allem höllisch weh .. kann dir es empfehlen würde es aber wirklich nur in notsituationen raten zu benutzen .
    wie teuer so was ist weiß ich nicht ich denke sone kleine sprühdose nicht mehr als 15 €
     
  24. #23 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    vote 4 quarzhandschuhe ...
    sehen nich so auffällig aus sind legal halten warm :D klar sind besser für kühlere jahreszeiten ^^

    1 schlag mit den ins face und der sackt erstma zusammen...

    durch den quarzsand in den handschuhen baut sich ne ernorme spannung auf
    die den schlag extrem verstärkt

    spray is da nich so mein fall^^
     
  25. #24 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    @ x7hau7x
    Guck erste Seite meinen Link... -.-


    Okay, an alle:
    Ich wollte erstmal nicht so nen Aufstand hervorrufen, aber Diskussionen sind ja auch geil.
    Also viel Spass :)

    Weitere Infos zu allen belangen:
    - Ich bestell net nur für mich eins, au für meine Mam und meine Freundin.
    - Für mich bestell ich noch eins u.a weil ich demnächst als "Ordner" eingesetzt werde. Fühl mich damit einfach sicherer
    - Nen Schlagstock hab ich auch, ist respekteinflößend wenn man ihn rausschnellen lässt. Aber damit kann man zuviel Schaden anrichten, wie schon jmd geschrieben hat. Und das is auch zu krass.
    - Schweizer Messer? :D Naja, hab hier nen Springermesser zuhause, mit ca. 12 cm langer Klinge. Hatte ich an Silvester auch dabei. Aber wie reagiert dein gegenüber wenn du nen Messer ziehst? Entweder versucht er es dir abzunehmen (krank, aber möglich!) oder er zieht selbst ein. Und dann kneif ich, ich würd nicht zustechen, denke ich zumindest.
    - An Silvester die Jungs waren zu 80% nicht-deutscher Abstammung...
    - Denke allerdings wenn der "Redelsführer" aufm Boden liegt, ist erstmal nen Schockeffekt, und man überlegt es sich zweimal ob man angreift. Oder man geht halt rennen.

    Also, so wie ich es hier rauslese ist Pefferspray besser, entscheide mich jetzt auch dafür.
    Werd mir erstmal die 40ml Dose bestellen, dann mal weitersehen.
    Falls mal Erfahrungen damit kommen, werd ichs hier rein posten ;)

    Ansonsten viel spass beim weiter diskutieren!

    BW geht für jeden Beitrag raus der mir geholfen hat und für die, die noch kommen!



    Gruss
    Sascha



    Edit sagt:
    Quarzsandhandschuhe hab ich ebenfalls, aber die musst du erstmal immer dabei haben/anhaben, zudem muss der Gegner die dafür gegenüber stehen, du bist also quasi direkt an ihm dran.
    Was meistens nicht so gut ist, z.B bei Messer oder so.
     
  26. #25 28. Januar 2009
    AW: Pfefferspray oder Tränengas?

    pfefferspray müsstets du ja auch immer dabei haben ^^ wo isn da das prob bei den handschuhen ?
    die zieh ich mir innerhalb von 3 sekunden an... und glaub dein pfefferspray hat kein 5 meter radius wo dann alles umkippt :D

    da würd ich lieber die handschuhe nehmen und dem ordentlich eine verpassen wenn er meint an mich rankommen zu müssen
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Pfefferspray Tränengas
  1. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.486
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    573
  3. Pfefferspray ausprobieren

    SabRina , 23. Juni 2009 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    586
  4. cs gas oder pfefferspray?

    ThoCla , 31. August 2008 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.615
  5. Antworten:
    39
    Aufrufe:
    1.959