Physik Aufgabe, magn. Flussdichte

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Affje800, 13. Dezember 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Dezember 2009
    Ich komme mal wieder nicht weiter, weil ich total auf dem Schlauch stehe und grad nix raffe.
    Folgende Aufgabe:

    Ein Elektromagnet mit 2800 Windungen wird durch einen Strom von 3,2 A erregt.

    a)
    Welcher Strom würde bei nur 650 Windungen denselben magnetischen Fluss erzeugen?

    Ich brauche ja also bei a) erstmal B, also die magn. Flussdichte, die kann ich aber nicht errechnen, weil die Länge l fehlt?
    Wie soll ich da nun vorgehen?

    MfG
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 13. Dezember 2009
    AW: Physik Aufgabe, magn. Flussdichte

    Hoi,

    du brauchst in dem Fall hier keine Länge. Dein Ziel ist es, für beide Spulen (N1=2800 und N2=650) das gleiche B zu erhalten. Also setzt du an:

    B = µ0 * I1 * N1/l = µ0 * I2 * N2/l

    Wie du siehst, kürzt sich die Länge raus und du kannst einfach nach N2 auflösen.
     
  4. #3 13. Dezember 2009
    AW: Physik Aufgabe, magn. Flussdichte

    Danke dir, habs raus, ich mache hier mal dicht.
    Bewertung hast du bekommen.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...