Physik: Speerwurf

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Husky, 22. Februar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. Februar 2009
    Hey ho, ich bräuchte Hilfe bei der folgenden Aufgabe:

    Ein Speerwerfer wirft einen Speer aus einer höhe von 1.8m mit v= 30m/s in einem Winkel von 40° nach oben ab.

    Welche weite erreicht er?

    gut was noch gegeben ist ist der freie fall von g = 9.81m/s²

    Mehr weiß ich leider nicht da mir der Physik Lehrer leider sehr dubios erscheint und ich kaum was verstehe in dem Fach.

    Hat da jmd ne ahnung von und könnte mir helfen?
    Mfg
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 22. Februar 2009
    AW: Physik: Speerwurf

    Ne Hilfe wäre gut. Muss die gleiche Aufgabe lösen und mir fehlt komplett der Ansatz. Physik is net so meine Stärke. Wäre gut, dass wenn die jemand löst, er dazu bissl was erklärt. Formeln und so.
     
  4. #3 22. Februar 2009
  5. #4 22. Februar 2009
    AW: Physik: Speerwurf

    Und das soll jemand verstehen, der keine Ahnung von Physik hat? :D
     
  6. #5 22. Februar 2009
    AW: Physik: Speerwurf

    Hallo,

    du kannst Geschwindigkeit am Anfang in 2 Komponenten aufteilen: x- und y-Richtung.
    vx = cos(40°) * v
    vy = sin(40°) * v
    (Erklärung siehe Wikipedia)

    Nun musst du die Zeit berechnen, die der Speer in der Luft ist (y-Richtung).
    s = -vy * t + 1/2 * g * t² = 1.8 m
    (Weg-Zeit-Gesetz für konstante und beschleunigte Bewegung)
    => t = 4.02s

    Mit dieser Zeit musst du nun die Wurfweite bestimmen (x-Richtung)
    s = vx * t = 92.45m

    Wenn noch Fragen/Unklarheiten bestehen, melde dich.
    Keine Gewähr für Rechen- oder Denkfehler.
    //edit: Sry, muss natürlich t² heißen.


    MfG
    Flofl
     
  7. #6 22. Februar 2009
    AW: Physik: Speerwurf

    [​IMG]

    diese Formel brauchst du wohl laut Wikipedia.

    Wenn du dann die Parameter einsetzt:
    a = 40°
    v = 30m/s
    h = 1,8m
    g = 9,81m/s²

    kommt bei mir 92,446 m raus.
    Hoffe es geht dir genau so.

    ok.. etwas zu spät.. ;)

    MfG
    Elya
     
  8. #7 22. Februar 2009
    AW: Physik: Speerwurf

    jo, nur halt +1/2*g*t², also t im quadrat, schätze mal das war ein Schreibfehler.

    Die Formel von Wikipedia taugt dir für die Schulphysik nix, da dir der Lehrer für ne einzelne Formel in die du nur einsetzt wahrscheinlich keine Punkte geben wird ;)
     
  9. #8 23. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
  10. #9 25. Februar 2009
    AW: Physik: Speerwurf

    Thx @ all

    hab die Aufgabe jetzt gerafft, nur hätte ich in der Klausur erheblich mehr probleme mit solch aufgaben weil mir die Formeln nich in den kopf kommen.. kann mich mit Physik nicht so anfreunden x)

    Mfg
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...