Physikaufgabe ??

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von sun0025, 7. Dezember 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Dezember 2009
    Liebe RR'ler,

    ich habe heute eine Aufgabe von meinem Physik Lehrer bekommen bei der ich keine Ahnung habe wie ich die Lösen kann. Vllt. kennt eine von euch die Aufgabe und hat eine Lösung dabei!

    Aufgabe:

    Begründe, warum ein Bier, was in einer Grünen Flasche ist und eine einen Augenblick in der Sonne stand, schlechter schmeckt als eine Bier was in einer Braunen Flasche ist und ebenefalls einen Augeblick in der Sonne stand?

    Als Hinweis hat er noch gesagt das es etwas mit dem Thema Wellenoptik und sowas zutun hat!

    mfg. sun0025
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 7. Dezember 2009
    AW: Physikaufgabe ??

    bei klarglas-bierflaschen enthält das flaschenglas ein spezielles metalloxid, das als lichtschutz dient
     
  4. #3 7. Dezember 2009
    AW: Physikaufgabe ??

    5 minuten google:

    kann jeder.... musst nicht die anderen deine arbeit machen lassen


    "Und haben wir erwähnt, dass Bier in dunklen Räumen gelagert werden muss? Ob diese Räume die ideale Kühltemperatur von sieben bis neun Grad haben, ist nicht so wichtig. Sie dürfen wärmer sein. Denn Sie können das Bier vor dem Trinken ja einige Stunden in den Kühlschrank legen. Aber der Raum muss dunkel sein. Licht tötet das Aroma. Das ist der einzige Grund, warum Bierflaschen braun oder grün gefärbt sind. (Wobei sich die braune Färbung immer mehr durchsetzt, weil sich gezeigt hat, dass grünes Glas eben doch noch den blauen Teil und einen Teil des grünen Lichtspektrums durchlässt. Das bekommt dem Bier nicht.) Aber glauben Sie bitte nicht, dass die braune (oder grüne) Färbung der Flasche genügend Licht absorbiert! Dazu müsste das Glas schon kohlschwarz sein. Dosenbier - ja, das ist durch die Blechbüchse lichtgeschützt. Aber Flaschen sollten Sie dunkel aufbewahren."
     
  5. #4 7. Dezember 2009
    AW: Physikaufgabe ??

    Soweit hab ich das auch schon gefunden. Meine Frage ziehlte mehr darauf ab ob jemand das anhand einer Rechnung oder irgendsowas darstellen kann ?
     
  6. #5 7. Dezember 2009
    AW: Physikaufgabe ??

    Denke mal nicht, dass dein Lehrer dass so quantitativ wissen will. Ihm wird wohl die qualitative Antwort reichen. Für ne Rechnung hätte man außerdem viel zu wenig Informationen (Welche Lichtspektren werden vom Glas gedämpft, welche nicht. Welche Wellenlängen sind überhaupt "böse" und welche nicht etc.)
     
  7. #6 7. Dezember 2009
    AW: Physikaufgabe ??

    Wenn du noch klug:poop:n willst, kannst ihm sagen, dass das mittlerweile veraltet ist.

    Norddeutsche Brauereien (Becks, Jever) geben Unsummen für Forschung aus, um grünes Glas herzustellen, dass wie Braunes absorbiert. Das funktioniert einfach über Zusatzstoffe, die keinen Einfluss auf die Farbe, aber auf die Absorbtion haben.
     
  8. #7 7. Dezember 2009
    AW: Physikaufgabe ??

    So einfach ist das bei meinem Lehrer nicht. Da ich ja im Physik LK sitze fordet er schon so etwas wie eine Rechnung und wenn das nur die Rechnung mit Variablen ohne genaue Werte ist!




    weißt du zufällig wie der Zusatzstoff heißt ??
     
  9. #8 7. Dezember 2009
    AW: Physikaufgabe ??

    alles total übertrieben, was die im gymnasium abziehen. sowas bräuchte ich im chemiestudium niemals mit rechnung machen.

    wenn derjenige recht hat das braunglas blaues/violettes licht absorbiert, grünglas aber nicht, DANN kann ich dies begruenden.

    dieses kurzwellige licht besitzt die größte energie, die vermutlich aufgewendet werden muss, um das bier fad schmecken zu lassen.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Physikaufgabe
  1. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.484
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    746
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    795
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    312
  5. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    769