Postapokalyptische Bücher

Dieses Thema im Forum "Literatur & Kunst" wurde erstellt von Tennesse, 4. November 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. Tennesse
    Tennesse Neu
    Stammnutzer
    #1 4. November 2011
    So liebe Lesefreunde ich bin auf der Suche nach Büchern die in einer postapokalyptischen Welt spielen. Als Bsp. z.b. Metro 2033/34 oder das STALKER Universum.
    Also irgendwas mit :
    -Erde ist kaputt
    -Menschheit ist fast ausgelöscht
    -Überlebenskampf

    Mir wurden bis jetzt empfohlen:
    -Picknick am Wegesrand: Utopische Erzählung
    -Die Straße
    -Die drei Stigmata des Palmer Eldritch (LSD-Astronauten)

    Würde mich über weitere persönliche Empfehlungen freuen :)

    edit: nach ein wenig googeln scheint dieses genre ja in die DYSTOPIEzu fallen.
    Vlt. kann ja auch jmd Büchertipps zu diesem Genre geben :) (bitte nicht irgendetwas aus der Wikipedialiste kopieren, hätte schon gerne ne eigen Meinung ;))
     

  2. Anzeige
  3. PolizistMitElfenohren91
    PolizistMitElfenohren91 Neu
    Stammnutzer
    #2 4. November 2011
    AW: Postapokalyptische Bücher

    Ich hoffe das du nicht nur persönliche Empfehlungen sondern auch meine Googlekünste schätzt.

    Vielleicht sagt dir ja eins davon zu!

    Aus Amazon entnommen.

    "Todesfluch" von Ben Kinman, relativ spannend
    "Todesregen" von Dean Koontz, ein echter Nervenzerrer
    "Der Widersacher" von Wolfgang Hohlbein, unheimlich, teilweise aber ekelig
    "Rattentanz" von Michael Tietz (Kann ich nichts drüber sagen, aber die Rezensionen sind vielversprechend)
     
  4. chew
    chew Neu
    Stammnutzer
    #3 4. November 2011
    AW: Postapokalyptische Bücher

    Weiß nicht genau ob du diese Art auch interessant findest, aber ich find das Buch richtig gut. Das Buch beschäftigt sich halt etwas "real" mit der ganzen Sache. :D

    The Zombie Survival Guide
     
  5. CynnRina
    CynnRina Neu
    Stammnutzer
    #4 4. November 2011
    AW: Postapokalyptische Bücher

    Metro 2033 und 2034 oder so ähnlich kein plan wie die 2te teil heist

    mfg Cynn

    ps: vergiss was ich geschrieben habe hab deine headline nur überflogen -.-
     
  6. Oggy
    Oggy Neu
    Stammnutzer
    #5 12. November 2011
    AW: Postapokalyptische Bücher

    Stephen King: Der dunkle Turm
    Sind glaube ich 7 Bücher und ist der Hammer.
     
  7. Michi
    Michi Twice the Mega Power
    Stammnutzer
    #6 12. November 2011
    AW: Postapokalyptische Bücher

    david brin - postman

    nach dem wurde der miserable film mit kevin costner gedreht.
    den film kannste vergessen, aber das buch is ganz unterhaltsam, da es sehr anders is als der film, vorallem gegen ende. kriegste für paar euro. kauflinks


    USA im Jahre 2013: Ein Atomkrieg hat die Welt verwüstet, und die Zivilisation ist untergegangen. Die Menschen leben verstreut voneinander ohne Hoffnung.

    Gordon Krantz wandert einsam durch die zerstörten Gebiete. Wenn er in Siedlungen kommt, gibt er eine Ein-Mann-Vorstellung, um Essen zu bekommen. Dann wandert er weiter, ohne ein Ziel vor Augen zu haben.

    Doch eines Tages findet er in einem verrosteten Postauto Unterschlupf und findet darin die Überreste eines Postboten und einige Säcke mit unzugestellten Briefen. Nachdem er die Gebeine bestattet hat, zieht er sich die Uniform an und nimmt die Postsäcke an sich, um die Briefe zuzustellen. Zunächst macht er das, um Unterkunft in einer Siedlung zu bekommen, doch nachdem er einige Briefe erfolgreich zustellen konnte, zieht er mit Briefen der Leute weiter. Als man ihm in der nächsten Siedlung den Eintritt verweigern will, erzählt er den Bewohnern, dass er ein Postbeamter der Wiederauferstandenen Vereinigten Staaten ist. Mit dieser Lüge sät er in den Menschen Hoffnung und wird ein Held wider Willen. Nun gibt er sich Mühe, den Postversand wiederherzustellen.



    ----------------------------------------------


    da gibts nochn buch mit überlebenskampf: aqua tm von jean marc ligny (aber vorher die kritiken lesen. is von gut bis schlecht)


    Wenn das Wasser auf der Erde knapp wird ... Wenn du alles verlierst, was dir lieb und teuer ist ... Wenn Grausamkeit und Habgier den Planeten beherrschen ... Dann ist eine neue Zeit angebrochen Die Zeit von Aquatm

    2030: Tornados, Überschwemmungen, Hitze. Die Klimakatastrophe ist Wirklichkeit. Die Welt muss sich mit chaotischen Wetterbedingungen abfinden. Eine Sekte begeht mörderische Attentate, um die Ausrottung des vermeintlich Bösen zu beschleunigen. Bei der Sprengung eines Damms sterben Hunderttausende, auch Rudy verliert Frau und Kind. Als Flüchtling in einem Auffanglager macht er so schreckliche Erfahrungen, dass er beschließt, Europa den Rücken zu kehren. Da kommt das Angebot, als Fahrer für eine Hilfsorganisation zu arbeiten, gerade recht. In Afrika, das unter einer tödlichen Dürre leidet, ist ein riesiges Wasserreservoir entdeckt worden, auf das ein amerikanisches Unternehmen Anspruch erhebt. Die Hilfsorganisation eilt dem afrikanischen Land mit Bohrmaterial zu Hilfe. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um das Lebenselixier für alle zu sichern ...
     

  8. Videos zum Thema