[Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von LET0, 10. April 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. April 2007
    Hi liebe RR community :.......

    Ich habe seit einer woche etwas sehr sehr schlimmes bemerkt...

    Ich bin nach diesem jahr ( schuljahr ) höchstwahrscheinlich arbeitlos...

    Ich gehe zurzeit in den polytechnischen lehrgang ( 9 schuljahr ).. und weis überhaupt nicht was für eine sparte ich belegen will ( komm zwar eh nur aufm bau rein aber naja )..

    das problem ist ich habe mich derartig in der schule gehen lassen ( direktor hasst mich will mich weg von der schule haben , etliche fehlstunden )

    und naja ich hab eine 5 im halbjahrezeugnis :(...

    Ich könnte mir selber in den ***** beissen nur war das halbjahr schneller vorbei als wie ich schauen konnte.

    Ich muss mich mit meinen halbjahreszeugnis bewerben und so gut wie kein betrieb nimmt mich mit einer 5 im halbjahreszeugnis...

    die hab ich bis zum ende schuljahr locker wieder ausgebügelt aber nunja das halbjahreszeugnis zählt an dieser schule...

    nun denke ich wenn ich nix finden werde welche alternative bleibt mir ?.. gar keine ich kann nicht weiter an ne andere schule gehen ( zu schlechte noten ) und ausser ausbildungsplatz bleibt mir nix übrig ( ausser die arbeitlosigkeit x( )...

    und ich will echt nicht arbeitlos werden und naja nun wollt ich fragen was ich machen könnte ? weil ne lehrstelle find ich zu 98% mit dem zeugnis nicht ( mathe & english III leistungsgruppe und deutsch II leistungsgruppe die 5 ist in nem nebenfach )

    alter: 15

    wohnort: österreich

    darf ich irgendwo als hilfsarbeiter anfangen bis ich nen ausbildungsplatz habe ? ( weil " die hoffnung stirbt zuletzt" werde ich probieren irgendwo eine lehrstelle zu finden ...

    Ich will wirklich arbeiten kein bock dem staat auf der tasche zu liegen


    jeder beitrag bekommt von mir ne bw ( hilfreiche )

    mfg karim
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    Ehm ja du bist 15 Jahre und im neunten Schuljahr. Mit einer 5 aufn Zeugniss, kannst du da nicht weiter machen und die 10te Klasse besuchen? Der Direktor kann dich ja wohl nicht von der Schule werfen nur weil er dich nicht mag.

    Ich weiß auch nicht wie es in Östereich mit den Berufsschulen ist. Hier in Deutschland könntest du mit 15 Jahren und nach der 9ten Klasse locker noch auf die BBS.

    Und von wegen Nebenjob. Einfach mal in Getränkemarkt oder sonstwas gehen und nachfragen.

    Hoffe du findest eine Lösung ^^
     
  4. #3 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    zeitung verteilen oder irgendwie bei bekannten fragen ob die mit paar firmenchefs reden könne um dich dort einzustellen (sie könnten sagen das die 5nur ein ausrutscher war du wärst sonst immer gut in dem fach usw)

    viel glück
     
  5. #4 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    Ja wenn es doch nur so einfach wäre ^^

    "Ja Papa geh mal zu dein Boss und sag ihm, dass meine 5 nur ein ausrutscher war und das er mich einstellen soll... " ^^

    Zeitung austragen ist auch schonmal keine schlechte Idee, nur bin ich mir nicht sicher ob Zeitung austragen ein richtiger Job ist lol ... ^^
     
  6. #5 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    nene nebenjob kann ich auch bei meinem dad in der pizzeria machen.... ( also so wie zeitungen austragen )

    will aber etwas wo ich angemeldet bin kann ja nich sagen wenn ich nach 4 monaten "zeitungen austragen" nen vorstellungsgespräch bekomme ich habe die ganzen 4 monate zeitung ausgetragen ich will schon richtig irgendwo arbeiten aber ich weiß eben nich als ob ich das darf mit 15...

    nunja ich könnte ne lehrstelle über meinen vater vermittelt bekommen ( er kennt total viele leute und könnte mir innerhalb von 2-3 tagen ne gute lehrstelle besorgen )

    aber dann heists wieder ich bring selber nix auf die reihe und kam nur duch die eltern zu dem job... naja ihr wisst was ich meine...


    hab euch ma alle bewertet

    edit: @ bling: ich kann das schuljahr fertig machen aber danach kann ich nich aufn gymi gehen...

    und der direktor hasst mich weil er denkt ich hätte bei uns in der schule nen getränkeautomat geknackt ( ich war das echt nicht war an dem tag gar nicht in der schule ) und hätte 700€ da raus gestohlen...

    naja und ich war ma an ner aktion "beteilig" wo spinte zerstört worden sind.... ( hab selber 1 mal mit der faust in meinen eigenen geschlagen damti er wieder aufgeht weil jemand ihn eingetreten hat)..
     
  7. #6 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    Wie wäre es mit einem Praktikum? Viele Firmen suchen gerne Billige bzw. Kostenlose Arbeiter da wirste was finden und es fehlt nichts im Lebenslauf. ;)
     
  8. #7 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    hmm kann ich das machen ?.. nen praktikum kenne ich jetzt halt nur von gymnasium schülern.. das diese ein praktikum absolvieren...


    also hier mal meine schul"bildung":


    4jahre volkschule


    4jahre haptschule


    1jahr polytechnischer lehrgang


    kann ich mit dem nen praktikum anfangen?.. also wenn ich gar nich mehr auf ne schule gehe?..
     
  9. #8 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    Natürlich, durch ein Praktikum hat man oft sogar die möglichkeit auf eine Ausbildung. Paar Freunde von mir sind durch solche Halbjahres/Jahres Praktika an ihre Ausbildungstellen gekommen. Ist ne gute Möglichkeit. Kannst es ja mal versuchen. Besser als Arbeitslos im Bett zu liegen oder RR voll zu spammen aus langeweile xD
     
  10. #9 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    ok falls ich wirklich gar nix finde ( lehrstelle ) dann werde ich wohl so nen praktikum absolvieren ( vorrausgesetzt ich finde eins )...


    @ thechronik : noch bin ich nicht arbeitlos ^^


    bw haste
     
  11. #10 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.


    Ehm lol ^^ Mir wäre es doch sche*ssegal ob es dann heißt dass ich nix alleine auf die Beine stellen kann. Wenn dein Vatter dir eine Stelle besorgen kann dann mal los!

    Ich meinte auch nicht dass du aufs Gymnasium gehen sollst, sondern auf eine Berufsschule. Aber da du sowas anscheinend nicht kennst, denke ich mal das gibs bei euch in Österreich nicht. Wie gesagt ich hab keine Ahnung wie es schulisch bei euch aussieht.

    Zu der Sache mit dem Getränkeautomaten: Also wenn dein Rektor denkst dass du daran beteiligt warst, aber du gar nicht in der Schule warst dann muss du es ihm doch leicht beweißen können.

    Entweder hast du unentschuldigt gefehlt und hast dann an diesem Tag ein Fehltag oder du hast eine Entschuldigung abgegeben und bist für den Tag entschuldigt.

    Aber erlich mal, wenn dein Vatter dir eine Lehrstelle besorgen kann dann sag er soll das machen und während du arbeiten gehst versuchst du halt irgendwo einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

    // Das mit dem Praktikum kannst du natürlich auch probieren, aber das würd ich nur empfehlen wenn du wirklich nur "nicht" Arbeitslos sein willst, verdienen tust du da so gut wie nix. Ein Kumpel von mir macht auch soein Praktikum und muss jeden Tag, außer Wochenende und Montags, um 7 Uhr in der Firma sein und ist hat gegen 17 Uhr schluss. Er bekommt im Monat gerade mal 200€ und dass würde für mich schon ein bißchen wenig sein.
     
  12. #11 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    ich (aufm gymnasium) hatte vor nem halben jahr ca auch n praktikum in ner bank und wenn du sowas gemacht hast hats du auf jeden fall echt gute chancen später dort ne lehrstelle zu bekommen, aber das auch nur wenn du dich einigermaßen gut anstellst und nen guten eindruck hinterlässt!

    schaffst das schon, gib bloß nie auf ;) wünsch dir viel glück!

    mfg
     
  13. #12 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    Ihr habt doch in Österreich auch sicher sowas wie die deutsche "Agentur für Arbeit".

    Das wäre mein erste Anlaufstelle, dort können sie dir am besten weiterhelfen.

    Ausserdem würde ich einfach mal in Supermärkten, Autowaschstraßen oder Baufirmen nachfragen. Dort werden immer mal wieder Aushilfen gebraucht.

    Ansonsten kann ich dir nur raten deine Erwartungen nicht zu hoch zu setzen.

    Mit einem Zeugniss wie du es beschrieben hast wirst du dir deine Jobs nicht gerade aussuchen können, und du wirst über das froh sein müssen was du bekommst. Zum Leben wird es reichen, aber Spaß wird es keiner.

    Aber find ich gut, dass du dich nicht unterkriegen lässt und wirklich arbeiten willst. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück, halt uns auf dem Laufenden

    so long
     
  14. #13 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    Eine weitere Möglichkeit wäre nicht arbeitslos zu werden, wenn du ein Freiwilliges-Soziales-Jahr absolvierst. Kein Plan ob man das in Österreich machen kann, aber in hier in Deutschland bekommt ein Platz zu 50%, jedenfalls habe ich die Erfahrung (durch Freunde) gemacht. Man verdient im Monat 200-300€, hat eigentlich recht "gute" Arbeitszeiten und keine schwere Arbeit (z.B. im Kindergarten). Weiterhin macht es sich gut, wenn du im Lebenslauf stehen hast, dass du so etwas gemacht hast, und dich nicht hängen lässt.

    Und noch eine Möglichkeit: Ich habe mal ein Praktikum beim Axel Springer Verlag (BILD, SportBild etc.) absolviert. Wenn man als Redakteur oder Journalist arbeiten möchte, sollte man dafür für 1 Jahr auf eine spezielle Schule (ic glaube für das Jouralismus) gehen. Wenn man diese gemacht hat, und dann eine Ausbildung beginnt, verdient man soweit ich mich richtig erinnere ~900€ im ersten Ausbildungsjahr, bin mir aber echt nicht mehr sicher. Vllt wäre das auch was für dich? ;)
     
  15. #14 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    also nen kollege von mir is auch poly gegangen der hat einfach das 9te schuljahr nocheinmal gemacht (er hatte keine 5 oder so wollte nur sein zeugnis verbessern) vielleicht kannst du das auch machen
     
  16. #15 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    ich empfehle dir JASG, das ist ein Prktikum, indem man dir hilft schnupperstellen zu bekommen, und sie helfen dir bewerbungen und bewerbungsgespräche zu ermöglichen. Du bekommst dabei im Monat auch 200 euro. ich war auch dort. das andere habe ich dir eh schon gesagt ;)
     
  17. #16 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    Gibt es bei euch nicht solche Berufsvorbereitenden Schulen? Die helfen dir Bewerbungen zu schreiben etc..
    Und du bekommst sogar noch einen kleinen lohn und wirst so denk ich schon eine Arbeit finden. Aber du kannst dich garantiert auch mit dem Jahreszeugnis bewerben, da bin ich mir sicher!
     
  18. #17 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    erstmal

    ich weiß, das zählt hier anscheinend nix, aber ich wollts nur mal gesagt haben.


    dann überleg dir doch echt mal, das jahr zu wiederholen und dich dann reinzuhängen. du bist 15, kriegst in dem alter sicher keinen annehmbaren job, der vorzeigbar ist bei einer möglcihen lehrstelle. also überleg dir doch, die neunte zu wiederholen. dann muss dabei aber auch was rumkommen und damit mein ich kein 2,7, sondern eine 1 vor dem komma.

    dazu muss aber von DIR (NUR DIR) die motivation kommen. böse direktoren und so weiter kannste da nicht vorschieben. wenn du dein zeug kannst und dich ordentlich verhältst, KÖNNEN und DÜRFTEN die dir nix reindrücken.

    also überlegs dir ;)


    MfG
     
  19. #18 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    Wie wäre es,wenn du dich einfach weiter in der Schule versuchst?
    Du strengst dich an,bekommst bessere Noten (notfalls schuljahr wiederholen) und machst dann einen Abschluss.
    Wenn du dann mit sagen wir zB 17 deinen Realschullabschluss hättest,wären das gute Chancen für einen Ausbildungsplatz?
     
  20. #19 10. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    1.) Schulwechsel wenn noch möglich. Halte ich für das Beste, vor allem bist du den negativ eingestellten Direktor los.

    2.) Keine Sch***** mehr bauen auf den A**** setzen und lernen. ;-)


    Wenn 1.) nicht mehr geht gilt immer noch 2.)
     
  21. #20 11. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    ok. also ich muss sagen ich habe in meinem Halbjahreszeugnis 8!! 5er gehabt (Österreich) und habe trotzdem noch eine Lehrstelle bekommen. Ich sagte einfach, dass ich total den falschen Schultyp gewählt habe. Sie sahen mein Zeugnis und meinten ich mache einen ordentlichen Eindruck und ich musste/durfte eine woche "schnuppern" danach waren sie in meiner jetzigen Firma (Europa führender Alutankhersteller)(3. Lehrjahr) zufrieden. Und jetzt in der BS habe ich gerade ein Problem. Ich habe noch 3 Tage Schule (2 1/2 ;-))

    Ich denke es dürfte kein Prblem sein, wenn du dich richtig reinhängst nen Ausbildungsplatz zu finde. Aus welchem Bundesland bist du?
     
  22. #21 11. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    Also an deiner Stelle würde ich mich erstmal in sovielen Firmen wie nur möglich bewerben... Denn es kommt nicht allen nur auf deine Noten an!!!! Und ich glaub wenn du auch auf den Bau gehen willst dann wird die das wenig interessieren ob du in (blödes Beispiel) Musik ne 5 hattest... Ich glaub schon dass du etwas bekommen kannst. Zur Not kannst du immer noch nach ner Praktikumsstelle fragen oder erstmal auf Probe irgendwo anfangen. Aber deswegen würde ich trotzdem immer bei der Lehre bleiben!!! Denn das ist das wichtigste was du mal brauchst. Umschulen kann man danach immer noch!!! Also dann, viel Erfolg in deinem Berufsleben!!!
     
  23. #22 12. April 2007
    AW: [Problem] Ich bin in ein paar monaten höchstwahrscheinlich arbeitlos.

    Du koentest natuerlich einfach weiter machen, speater musste dich mit dem abschluss zeugnis bewerben, wenne das ausgebuegelt hast ist doch alles pallettie.
     

  24. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Problem bin paar
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.110
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.059
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.365
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    964
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.124