Problem mit cdemu

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Kerestrum, 8. April 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. April 2006
    Hi,

    Also ich versuche cdemu zum laufen zu bekommen unter SuSE 10. Ich hab auch alles was cdemu soweit benötigt installiert bis auf die xbox-emulation die brauch ich net. Wenn ich jetzt versuche etwas zu mounten mit cdemu 0 /home/image.nrg dann sagt er mir "Invalid cue-file". Ich hab aber keine Ahnung wieso, das gleich kommt auch wenn ich versuche img-dateien zu mounten. Wenn ich versuche uter konqueror oder GENTOO ( dem Dateimanger ) die NRG-datei einzuhängen sagt er
    Code:
     ERROR: "/home/USER/image/CD1/image cd1.nrg" has data error! File might be of wrong type or corrupted. 
    Könnte das auch daran liegen das er nur Images mit 9660 dateisystem einbinden kann? Ansonsten schon mal danke im voraus. Und jede gute Idee ist n 10er wert.

    Bye
     

  2. Anzeige
  3. #2 8. April 2006
    Hi,
    Villeicht liegt es an der endung. Kannst du eine andere daraus machen? So wie beialcohol bzw bei widows da gibt es doch auc verscheideene endungen wie z.b: mds , iso...

    denn in der meldung steht ja corrupt file doer sowas ähnliches

    mfg

    shuttle
     
  4. #3 8. April 2006
    Ne die Endung ist dabei nicht relevant, weil es dabei nur um das Dateisystem geht bzw. um die Binarys in dem Image. Eigentlich sollte es so gehen nur scheinbar hat er probleme mit den cue-files und erwartet auch cue-files wenn gar keine benötigt werden.

    Trotzdem danke.
     
  5. #5 8. April 2006
    Jo,

    Danke es gibt wohl keine möglichkeit diese Dateien unter Linux direkt einzubinden wie es z.B. mit daemon-tools unter Windows möglich ist. Also 10er konnte ich euch beiden scheinbar net mehr geben weil ich das vorher wohl schon mal getan hatte, Trotzdem danke.

    Bye
     
  6. #6 8. April 2006
    Nein gibt es leider nicht, aber die Images nach ISO9660 zu konvertieren ist in jedem Fall möglich.
     
  7. #7 9. April 2006
    dochdoch, einfach mit nrg2iso oder mdf2iso konvertiern und mit folgendem befehl die .iso mounten (als root oder mit sudo):
    sudo mount -t iso9660 /home/user/beispiel.iso /mnt/mountpunkt -o loop

    10er wär nice, wenns geholfen hat...mfg coach
     
  8. #8 9. April 2006
    erm... nichts gegen dich coach, aber das ist doch genau das was ich gesagt habe? Oo
     
  9. #9 10. April 2006
    ja, das mitm konvertiern, aber ich wollte mehr den mount-befehl hervorheben, um images direkt einzubinden...mfg coach
     
  10. #10 10. April 2006
    Nagut, aber bedenke, dass nicht jeder Mensch "sudo" besitzt und auch benutzt. Ich z.B. nicht. ;) Der normale Weg über "su" ist meist deutlich einfacher und geschickter.

    In der Regel reicht auch:
    Code:
    mount -o loop /foo/bar/image.iso /mnt/point
    Aber es ist jedem selbst überlassen wie er das macht.

    Apropos: sei nicht immer so bewertungsgeil ;) Leute denen du gut geholfen hast geben dir so oder so einen 10er ;)
     
  11. #11 10. April 2006
    @ coach hast den 10er bekommen, auch wenn ich das mit dem iso mounten schon lange kannte. Ich wollte eigentlich nur ne möglichkeit andere Images wie ccd oder nrg direkt unter linux einzubinden. Aber da das nicht geht muss man es konvertieren ins iso-format. Ansonsten kommt man aber gut mit isos unter linux klar.
    Ich hoffe nur das mal sowas wie daemon-tools für linux raus kommt, das wär richtig geil.

    Bye
     
  12. #12 11. April 2006
    es tut mir ja leid*schnüff*, aber ich hab halt net so das know-how und muss ja auch irgendwie an ne (gute) bewertung kommen=P...mfg coach
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Problem cdemu
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    7.624
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.525
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.717
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.673
  5. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    7.369