Probleme mit dem ALDI-PC...

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Discoguy, 24. März 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. März 2006
    Hallo Leutz,

    habe den ALDI-PC von März 2003 und bisher lief soweit alles einwandfrei und ich hatte keinerlei Probleme mit dem Ding.

    Jedoch habe ich seit einigen Monaten ein Problem mit meiner Graka, und zwar jedesmal nur dann wenn ich ein 3D-Spiel starte. Nach kurzer Zeit gibt es ein "Freeze", alles bleibt stehen DIE MUSIK LÄUFT ABER NOCH jedoch kann ich mir nur mit einem reboot helfen.
    Es ist schon zum verzweifeln, ich als googler und PC-Kenner kenne mich in solchen Dingen schon recht gut aus und konnte mir immer wieder helfen.
    Ich habe natürlich:
    -Sämtliche Treiber aktualisiert ( Graka-Treiber, Chipsatz Treiber, Motherboard Driver, etc.)
    -Formatiert
    -In sämtlichen Foren nach der Lösung meines Problems gesucht.

    Eigentlich würde man ja sagen im Endeffekt ist es ein Hardwareprob, ABER warum kann ich dann den PC stundenlang in Windows einwandfrei arbeiten lassen ?!!??!

    Mit den neusten ATI Treibern ist es so, dass er es manchmal schafft aus dem Spiel rauszugehen ( VPU RECOVER ) und die Monitorfrequenzzahl zurücksetzt.

    Ich bin wirklich am verzweifeln was kann man denn noch tun !?! So lange habe ich noch nie mit einem Problem gekämpft !

    OS ist WinXP SP2 ( mit allen updates versteht sich )

    Hier mein PC:
    Hersteller/Produkt: Medion Titanium MD 8008 XL; Prozessor: Intel Pentium 4 2,60 GHz; Hauptplatine: Medion MD5000 (MSI MS 6701); Chipsatz: SIS 648, 963; Bios-Version: Award v6.00PG; Hauptspeicher (installiert/maximal): 512/2048 MB DDR-SDRAM; Festplatte: Seagate ST3160021A; insgesamt 152.626 MB Kapazität; CD-ROM: -; DVD-ROM: Sony DDU1612 (DVD/CD: 16-/48fach); DVD-Brenner: Pioneer DVR-105 (DVD-RW/DVD-R/DVD-ROM/CD-R/CD-RW/CD-ROM: 2-/4-/12-/16-/8-/32fach); Grafikkarte: Medion Radeon 9600TX (MSI MS-8906); Chip: ATI Radeon 9600TX; 128 MB DDR-SDRAM; Monitor: 19-Zöller Medion 19" Professional Color Monitor; Steckplätze insgesamt: 3 x PCI; 1 x AGP.

    Sonstige Ausstattung: Tastatur; Maus; Soundfunktionen im Chipsatz (AC97-Codec); Netzfunktionen auf der Hauptplatine; Firewire auf der Hauptplatine; V.9X-Faxmodem Creatix V.9X DSP mit Medion TV-Tuner 7134 MK2/3; 4 Schächte für Speicherkarten (1 x Compact-Flash/Microdisc; 1 x Memorystick; 1 x SD/MMC; 1 x Smartmedia).

    Anschlüsse: 1 x parallel; 1 x seriell; 1 x PS/2-Maus; 5 x USB 2.0 (davon 3 x vorne); 3 x Firewire (davon 1 x vorne); 1 x Ethernet 10/100/1000; je 1 x S-VHS-Ein- und -Ausgang; je 1 x Composite-Video-Ein- und -Ausgang; 1 x S/P-DIF-Eingang; 1 x S/P-DIF-Ausgang.



    Also wie gesagt das Problem besteht nur bei 3D-Anwendungen. Im BIOS hab ich auch schon sämtliches versucht. Es ist einfach so passiert an einem normalen Tag....
    Seitdem IMMER.

    Ich habe keinerlei neue Hardware angeschlossen ( Ich weiss das mein Netzteil ziemlich schwach ist und mehr net vertragen könnte )

    Vielleicht gibts ja nen Experten der noch nen Tip für mich parat hat. Wäre sehr dankbar.

    Gruß
    Discoguy
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 24. März 2006
    Hab genau den gleichen PC und auch nur Ärger.

    Mal ein BIOS Update geamcht?

    Fallst dus schaffen solltest sag mir wie du es gemacht hast - bekomme immer die Fehlermeldung "Insufficient Memory"
     
  4. #3 24. März 2006
    hey
    schraub ma deinen pc auf! nimm die grafikkarte raus... achtung nicht die platine berühren wenns geht (hände elektrisch aufgeladen sind...)
    guck dir den lüfter an vllt ist er verschmutzt oder so (ventilator? )... bau ihn ab entferne mal bissle den staub usw... bei den anwengungen wird der güu stark in anspruch genommen... und wird sehr heis...
    hatte schoin ma das gleihce prob bei mir hats geholfen...
     
  5. #4 24. März 2006
    Jepp.

    Hi,

    Ja hab schon das BIOS update gemacht.

    -Du lädst die dateien runter ( md5000.bat etc. )
    -dann musst du den ordner auf deine RECOVERY Platte entpacken
    -daraufhin musste ja deine Application & Support CD einlegen ( für den Eingabebefehl in DOS dringend erforderlich )
    - wenn du die md5000 ausführst kommt ja das Menü, wo du dir aussuchen kannst ob das alte bios gespeichert werden soll oder nicht.
    Also das Speichern hat bei mir nicht geklappt, da kam auch ne Fehlermeldung, habe dann aber no gesagt
    -und die md5000.bat ausgeführt


    Allerdings hat das BIOS update bisher keine sichtbaren erfolge gebracht ( ausser das beim Anmachen des PC's ein Pentium 4 intel inside symbol aufm Moni erscheint ) richtig toll ;)


    Wo genau haste denn die Probleme ? Beim Ausführen der md5000.bat ?


    @Richi:

    Hört sich vielleicht ein bisschen doof an, aber war schon mit meinem Staubsauger in dem PC und hab erstmal kräftig schmutz gesaugt. Jedoch hab ich ja die Radeon9600 die hat keinen Ventilator sondern nur einen Kühlkörper. Deshalb konnte ich da nicht so viel machen......

    Meinst ich sollte nochma das Ding aufmachen und den ganzen Staub vonner Platine entfernen ? :)
    Vielleicht bringts ja das wenn alle Stricke reissen sollten macht man eh nur verrückte Dinge *g*
     
  6. #5 24. März 2006
    Zum einen hab ich keine Recovery Partition =)
    Zum anderen ist die Application & Support CD beim Umzug in meine Studentenbude verloren gegangen... ?(

    Hab mal bei Medion nachgefragt - aber nix mit Download. Knapp 30 Euro wollen die fürs zuschicken!
    Also erstmal ohne...

    Komme auch mit der Recovery CD in den DOS Modus um die md5000.bat auszuführen

    Aber wenn ich dann die Anweisung "strike any key" Befolge macht der nix.
    "Insufficient memory"...
    Hab ne halbe Stunde (kostenpflichghtig - und das nicht zu knapp!!!) mit den Technikern bei Medion telefoniert. Konnten mri nciht weiterhelfen...
     
  7. #6 24. März 2006
    hört sich stark nach nem hitzeproblem an..

    lass mal den pc beim zocken aufgeschraubt, evtl noch mit nem größeren ventilator davor kühlen.

    check ggf auch mal die temperaturen von mb und cpu, wenn ein spiel gestartet wird.

    poste dann die ergebnisse.


    /edit:
    jop, hast wohl definitiv ein hitzeproblem. ne graka sollte, wenn sie belastbar sein soll, schon nen richtigen ventilator zur kühlung besitzen.
     
  8. #7 24. März 2006
    Jap, eindeutig hitze Problem versuchs mal mit na anderen Grafikkarte.

    mfg
     
  9. #8 24. März 2006
    So ist das bei Medion...

    Hi,

    Also ich hatte es auch zuerst mit der Recovery CD-ROM versucht da hats bei mir auch fehlgeschlagen.
    Du MUSST leider die appl. & support-CD haben alles andere hilft da auch nicht. Die bei Medion können dir da eh net weiterhelfen *g*
    Und bevor du dir die CD für 30 Öcken zuschicken lässt kannste mir deine ICQ geben dann image ich die CD und schick se dir zu. Locker. 30 € die haben doch echt nen Knall.


    @Bert danke für den Tip, werd das Ding dann wohl gleich aufschrauben bisschen staubentfernung vonner Platine machen und mein PC innen Kühlschrank verpacken *g* Nein scherz ich versuchs mal mit dem Venti hab hier irgendwo glaub ich noch nen Graka venti rumfliegen der so schön leuchtet vielleicht ist das die Lösung :))))))))))))

    mfg
    Discoguy


    *EDIT*
    Also das stimmt schon das habe ich mir auch schon gedacht, nur.....

    Wieso lief das Ding dann 3 Jahre lang einwandfrei und hat JETZT AUF EINMAL ein hitzeproblem?!?!
    Ich erkenn da keine Logik.

    Werde mich auf jedenfall um nen venti kümmern
     
  10. #9 24. März 2006
    RE: So ist das bei Medion...

    verschleiss???also ich würde dir auf jeden fall mal empfehlen n kühler auf die grajka zu schraubn auch wenn es vorher nicht war es kann ja sein dass du schon immer leichte hitzeprobleme hattest und nun geht die graka langsam fetzte davon......also n lüfter kostet ja net viel also von daher....
     
  11. #10 24. März 2006
    hitzeprob... darum habe ich ja auch gesagt ma den kühler abmachen und ordentlihc sauber machen...
    bei der platine sehr vorsichtig sein, wenn sich irgendwas durch reibung elektrostatisch aufläd kannste den gpu wegkicken!!! am besten aber neuen gpu kühler
    10er wäre echt nice von dir ;)
     
  12. #11 30. März 2006
    JO Leude,

    also: for info!:

    Irgendwie hats der Venti auf dem Kühlkörper nicht mehr getan, dadurch gab es natürlich ein Hitzeproblem. Hab in sonem schrubbi-Laden in meiner nähe für 22 € nen passenden Kühler von Revoltec geholt ( voll das Riesending mit blauem licht *fasziniert* ) und den dann auf die Graka eingebaut. Klappt jetzt alles wieder einwandfrei.

    Aber die größte Schweinearbeit bestannd darin den alten Kühlkörper vonner Graka zu entfernen das ding wollte einfach nicht abgehen bis ich ein bisschen Hitze angewandt hab bis sich das ding da löst. Die vom Laden wollten mir das Ding für 25€ einbauen ( Ich bin doch net blöd und lass das da machen *g*)

    Also lustige Arbeit wars net. Naja.

    wichtig ist: DANKE FÜR EURE HILFE !!!!!!!

    gruß
    Discoguy
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Probleme dem ALDI
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.070
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    474
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    250
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    774
  5. [Windows 7] probleme mit dem wlan

    Vince , 11. März 2011 , im Forum: Windows
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    462