[Python] FTP-Brute

Dieses Thema im Forum "Projekte / Codes" wurde erstellt von Kolazomai, 14. Dezember 2005 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Dezember 2005
    FTP-Brute

    Hallo zusammen!

    Ihr wollt einen FTP-Server bruten ?

    Dann seid ihr hier richtig :D

    Ich hab ein Tool nur für RR gecoded. Alles, was ihr dafür braucht ist:

    1) Die Dateien, die im Anhang liegen (eigentlich nur die ftp-brute.pyc, aber mit der anderen könnt ihr gleich die Informationen, die ihr euch geholt habt, einfach hernehmen :p )
    2) Python2.* ( ich benutze Python2.3 ; frei erhärtlich auf Python Programming Language – Official Website , auch für Windows )
    3) Eine Passwort und Userliste. ( Passwortliste PN an mich (413 MB, gerart 1000kb (leider zu gross) ), Userliste schaut mal im Board ;) )
    4) viel Zeit :)

    Wie geht das?
    Ganz einfach: Startet die ftp-brute.pyc mit der Console:
    Code:
     user@linux:~$ python ftp-brute.pyc <hostname> [ <passlist> <userlist> ] 
    das [ ... ] bedeutet, passlist und userlist sind optional ; d.h. ihr werdet , falls ihr diese nicht eingebt, nach dem vollständigen Pfad gefragt. Beispiel, wie ihr es machen könnt:
    Code:
     user@linux:~$ python ftp-brute.pyc ftp-server.com /home/user/passlist.txt /home/user/userlist.txt 
    oder:
    Code:
     user@linux:~$ python ftp-brute.pyc ftp-server.com 
    danach werdet ihr gefragt, wo eure user- / passlist liegt.
    Habt ihr einmal das Programm gestartet ,probiert das Programm die verschiedenen Logins aus (die aus eurer User, Passwort-liste ). Es wird euch sogar angezeigt, was gerade probiert wird (z.b. ftp-server.de admin passwort ( = <host> <username> <passwort> )
    Wenn das Programm erfolgreich ist, entsteht dieser Output:
    Code:
     -----------
    <servername>
    <richtige username>
    <dazugehöriges passwort>
    ----------- 
    Links:
    DNS tools | Manage Monitor Analyze | DNSstuff #damit könnt ihr vielleicht einen Username ausfindig machen
    Python Programming Language &ndash; Official Website #Download von python für Windows (Ausführen das selbe wie Linux, (Start -> Ausführen -> cmd ; python ... (siehe oben!) )

    Danach könnt ihr das ftp-control starten:
    Code:
     python ftp-control <servername> 
    Ihr könnt jetzt einfach Dateien hoch- / runterladen.

    Bitte gebt ein kleines Feedback, wie euch das Programm gefallen hat (ist mein erstes, das ich so veröffentliche ) und, falls Fehler auftreten , informiert mich PER PN (!) , und ich fixxe das. Ich hab beide Programme noch nicht in Windows getestet, es sollte aber kein Problem sein.

    # EDIT: Habs nochmal neu gecoded. Jetzt könnt ihr auch ohne Probleme den Sourcecode anschauen. Es ist nun auch bisschen einfacher handzuhaben :D

    Mfg,

    Kolazomai
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. Dezember 2005
    ich schauß mir mal an ... danke fütr deine arbeit
     
  4. #3 14. Februar 2006
    Habs nochmal neu gecoded,

    die Datei befindet sich im Anhang.

    Einfach mit python <dateiname>.py <server> <userlist> <passlist> starten.

    Da viele Server anti-flood haben, hab ich 2 versionen geschrieben.

    Getestet auf WindowsXP SP2 mit Python242.

    Mfg,

    Kolazomai
     
  5. #4 29. November 2006
    AW: FTP-Brute via Python *coded only 4 RR*

    Wo ist denn da der Ahnhang oder der Link zum Download? Ich sehe keine/n :D

    mFg,

    DnS-MasTer
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Python FTP Brute
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    610
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    3.761
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    2.001
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.636
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.021