Q6600 übertakten mit EKL Alpenföhn Groß Clockner

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von Snarkoon, 18. Oktober 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Oktober 2009
    Q6700 übertakten mit EKL Alpenföhn Brocken?

    Hi Leute ich wollte meine CPU übertakten ....
    nur leider weiß ich nich wie , es wäre schön wenn es mir jemand erklären könnte bzw. eine Musterlösung geben könnte , habe ja schon von vielen Gesehen wie sie ihren 6600 übertakten und dann ne Musterlösung beilegen . Denke das gibts auch schon für den 6700. Wäre super wenn es mir jemand erklären könnte bzw zeigen.

    Also mein Sys:
    AsRock 1600Twins p35 (ich weiß nich das beste :D)
    4GB OCZ Platinum @ 1066Mhz
    Intel Core Q6700 @ 2.66ghz

    Mein Wunsch wären 3.0Ghz - 3.4 Ghz wenn es möglich wäre.

    Zu den Temps , habe ja den EKL Alpenföhn Brocken wie oben schon gesagt , temps sind glaube auch im Berreich des Möglichen ^^

    Idle: 30°C
    Last (Prime95): 47°C
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 18. Oktober 2009
    AW: Q6700 übertakten mit EKL Alpenföhn Brocken?

    naja wie immer...fsb hoch...pcie/pci takt fixen...ramteiler rein und spannungen moderat erhöhen wenns mal nicht weitergeht. sollte doch nicht allzu schwierig sein oder?
     
  4. #3 18. Oktober 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Q6700 übertakten mit EKL Alpenföhn Brocken?

    Vlt hilft dir erstmal dieser Thread hier: >> Risiken und Techniken des OverClocking - RR:Board

    Najoa von den Temps her haste ja noch Platz nach oben.
    Mach doch erstmal nen CPU-Z Screenshot unter dem Reiter CPU. Dann sehen wir was für ein Stepping und VID (Nennspannung) deine CPU hat, wonach man erstmal grobe Einschätzungen bzgl. vCore und so setzen kann.

    Natürlich ist jede CPU anders und einige besser und einige schlechter übertaktbar etc. etc.... Ich denke du kennst das, ich zumindest habe das Gefühl mich zu wiederholen ^^

    Ich würde den maximalen vCore für 24/7 bei 1,4V festsetzen, da die Temperaturen ab da einfach ungesund werden. Das würde ich meiner CPU für den Alltagsbetrieb nicht antun.
    1,3-1,35V wären aber voll okay.

    Also ich sag erstmal:

    CPU vCore bei 1,3V festsetzen
    Ram-FSB-Teiler auf 1:1 (sodass Ram-Takt = FSB Takt)
    NB Voltage (auch MCH Voltage) bei 1,3V festsetzen
    FSB Voltage falls nötig mal auf 1,25V erhöhen

    Keine Ahnung ob du all diese Einstellungen hast (AS Rock...), aber das ist eigentlich so das grundsätzliche...
    Also CPU vCore einfach mal bei 1,3V fixen und schauen wie weit du vom Takt her kommst. Der Rest sind Zusatzeinstellungen, mehr Spannung auf die Northbridge, ein bisschen mehr FSB V falls nötig und den Ram-Teiler bei 1:1 fixen.

    Natürlich kannst du auch die Spannung langsam in Abhängigkeit vom FSB erhöhen, wie Ultra vorgeschlagen hat.
     
  5. #4 22. Oktober 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Q6700 übertakten mit EKL Alpenföhn Brocken?

    So hab jez mal nen Pic vom Cpu-z gemacht ^^

    Hier:
    https://www.xup.in/dl,11257785/Cpuz.png/{bild-down: https://www.xup.in/dl,11257785/Cpuz.png/}



    Der Vcore schwankt aber immer zwischen 1.2 und 1.3 oder so ...

    is das schlimm ...?
     
  6. #5 24. Oktober 2009
    AW: Q6700 übertakten mit EKL Alpenföhn Brocken?

    Nein ist nicht schlimm sondern normal - das ganze nennt sich Vdroop :D siehe hier
     
  7. #6 28. November 2009
    hey
    ich habe folgendes Problem:

    Ich will meinen Q6600 mit folgendem System übertakten:

    Mainboard: P35 Neo
    Netzteil: BeQuiet, 600 Watt, STRAIGHT POWER, QUAD RAIL
    Kühler: http://tinyurl.com/yf6nh4q


    ----------------------




    Also habe den Kühler eingebaut und erstma einlaufen lassen auf bis zu 80°C, damit das Pad flüssig wird, welches zwischen dem Chip und dem Kühler ist.

    Danach, hatte ich nachdem ich den PC lange Zeit aus gehabt habe nach dem Start folgende Werte:
    http://img410.imageshack.us/img410/4807/quadh.png

    (Hatte ihn schon auf 2,6 gemacht, als ich noch den Standart-Kühler hatte)


    Da ist mir aufgefallen, dass er ja irgendwie ganz schön warm ist oder?
    Ich hatte so mit 35°C gerechnet ~.~



    Naja wollte dann eigentlich auch loslegen mit übertakten:

    Habe FSB von ca 290 auf 320 gemacht und gesehen, dass die Spannung auf "Auto" geblieben ist.
    Gespeichert und dann ging er nicht mehr an.

    Muss ich da jetzt noch mehr verändern oder wie?


    Habe ihn jetzt wieder auf Standart, durch reseten des BIOS (Batterie reinraus).
    Jetzt hat er ~45°C.



    PS: Mach das zum ersten mal, bitte Anfängersprache :)

    MfG hrhr
     
  8. #7 28. November 2009
    AW: Q6600 übertakten mit EKL Alpenföhn Groß Clockner

    Wie sieht denn das mit den Volt-Einstellungen aus? Hast du da was verändert?

    Wenn nicht, dann befass dich erstmal grundlegend mit dem Thema. Nur weil man nen neuen Kühler auf der CPU hat, heißt das nicht, dass man im BIOS einfach mal schnell von 290 auf 320 oder sowas stellen kann und es läuft ;)
    Du musst natürlich auch die Spannungen anpassen.

    Je mehr Takt, desto mehr Spannung ist auch nötig, damit die CPU den Takt auch fehlerfrei schafft. Ab wann deine CPU mehr Spannung braucht, kannst du nur durch ausprobieren rausfinden...

    Machs doch mal so: Stell die Spannung der CPU auf 1.35V fest und schau dann, wie weit du mit diesem Wert kommst. Drüber würde ich für 24/7 Betrieb eher nicht empfehlen, deswegen lote doch mal die Grenze aus.
    Immer mal FSB +10MHz (ab 345 kannste dann auch +5MHz geben auf den FSB) und nach jedem Start kurz Prime95 InPlaceLarge FFTs laufen lassen. 20min oder so reichen.

    Ab einer bestimmten Grenze, sagen wir mal FSB 340-350, solltest du auch mal die Spannung des Mainboards (= des Chips, also Northbridge/MCH Voltage je nach dem) erhöhen.
    Wie der P35 standardmäßig eingestellt ist, weiß ich grade nicht, aber +0,2V kann der ab ;)

    Falls die Spannungen irgendwie nicht richtig übernommen werden, solltest du mal über ein BIOS Update nachdenken.

    Übrigens, wegen CoreTemp: Ich vertraue dem Prog nicht so richtig. Zeigt bei mir die Temps komischerweise auch immer zu hoch an.
    HW Monitor kann ich aber empfehlen...
     
  9. #8 28. November 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Q6600 übertakten mit EKL Alpenföhn Groß Clockner

    nach einer Stunde
    deyzpc.png
    {img-src: //img41.imageshack.us/img41/7302/deyzpc.png}
     
  10. #9 28. November 2009
    AW: Q6600 übertakten mit EKL Alpenföhn Groß Clockner

    Einer Stunde was? :D
    Prime95 oder Internet oder Games? ^^
     
  11. #10 28. November 2009
    AW: Q6600 übertakten mit EKL Alpenföhn Groß Clockner

    nur Internet, wenn es Games wäre, wäre des ja gut.
     
  12. #11 28. November 2009
    AW: Q6600 übertakten mit EKL Alpenföhn Groß Clockner

    Du sagst WärmeleitPAD, war das schon auf dem Kühler oder hast du das getrennt gekauft...?
    Auf ne gute WärmeleitPASTE sollte man schon achten, die Arctic Silver V könnte ich dir hier empfehlen, gibts schon für ein paar Euro... Falls es jetzt wirklich daran liegen sollte heißt das...
     
  13. #12 28. November 2009
    AW: Q6600 übertakten mit EKL Alpenföhn Groß Clockner

    ne das war schon dabei

    LIQUID MetalPad
     
  14. #13 28. November 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
  15. #14 28. November 2009
    AW: Q6600 übertakten mit EKL Alpenföhn Groß Clockner

    Also der Kühler schaft wesentlich mehr. Mach ihn ab gescheite WLP drauf und teste dann noch mal..

    Und wenn du die Spannug auf "Auto" stellst kannst du dir damit deine CPU kaput machen. Und erst mal die OC Anleitungen lesen
     
  16. #15 28. November 2009
    AW: Q6600 übertakten mit EKL Alpenföhn Groß Clockner

    Scheiß auf das Pad, nehm ne Coolaboratory Liquid Pro oder die etwas schlechtere Arctic Silver V, stell die Spannungen alle manuell ein und taste dich langsam ran... Die Anleitung hier im Board würd ich dir auch ans Herz legen ;)
     
  17. #16 28. November 2009
    AW: Q6600 übertakten mit EKL Alpenföhn Groß Clockner

    abend schön,

    habe extra für dich nochmal ein neustart gemacht damit ich im bios die werte anschauen kann.
    also, auch wenn alle meckern werden gebe ich dir mal meine werte die du erstmal als richtwert nehmen kannst, da du auch einen q6600 mit einem vid von 1.2 hast (das ist der beste zum ocen)

    cpu vcore 1,275 V
    fsb 333 mhz (sowohl cpu als auch northb<- das habe ich wegen des ram gemacht, dann läuft er weiter auf 800 mhz)
    fsb 1,3 V

    mit anderen worten, probiere mal bei cpu vcore 1.3 V aus und lass prime laufen, wenn es 20 - 30 min stabil lief senke die vcore (diese werte sind dann für 9 x 333 mhz = 3ghz). wenn du höher gehen willst musst du ausprobieren.

    mfg
     
  18. #17 29. November 2009
    AW: Q6600 übertakten mit EKL Alpenföhn Groß Clockner

    also wenn du mehr power haben willst würde ich

    Multi: 8x
    FSB: 400mhz
    dann haste 3200hmz und kannst den Ram ganz einfach einstellen. Und dadurch das du den FSB hochstellt hat das Sys an sich bischen mehr Power
     
  19. #18 3. Dezember 2009
    AW: Q6700 übertakten mit EKL Alpenföhn Brocken?

    So ich hab das ganze mal versucht, war nur ne fehlzündung^^.
    Musste batterie rausnehmen, weil er gar nich mehr anging.

    Finde in meinem Bios auch den Ram:Fsb teiler nich oder wie das dingen heißt, und ebenfalls kein CPU multiplikator....

    Habe nur den Vcore auf 1,3V gefixxt und dann mal versucht was mit dem FSB zumachen, was aber nicht geklappt hat.
    Ich hab vorallem immer schiss das ich was in ***** bekommen :), kann man da irgendwas machen oder geht das mit dem beschi**enen asrock nich?
     
  20. #19 3. Dezember 2009
    AW: Q6700 übertakten mit EKL Alpenföhn Brocken?

    also mit Vcore unter 1,35 geht da so schnell nix kaput, geht nur unter umständen auf die Lebenszeit..

    Ich würde es mit 3,2 Ghz Probieren das ich leicht machbar und auch das restliche Sys läuft nen bischen schneller.

    FSB=400mhz
    Ram teiler=1:1
    Multi= 8.0x

    das sollte mit Vcore um die 1,32 zu machen sein
     
  21. #20 3. Dezember 2009
    AW: Q6700 übertakten mit EKL Alpenföhn Brocken?

    Das würd ich ja alles gerne machen , aber das einzige was ich im Bios finde sind die Frequenzen für CPU - DRAM - NB Voltage und so.
    Das hab ich beim CPU 1,35V gemacht.

    Dann habe ich den Rest gesucht. Habe dann CPU Frequenzy gefunden (MHZ) -> stand war 266 habe dann auf 320 gemacht.
    Den Rest kann ich aber nicht finden zum Beispiel Ram Teiler oder sowas.
    Das einzige was ich noch gefunden habe is PCI-E Frequenzy (MHZ) steht auf 100 direkt unter der CPU Frequenzy.
    Multiplikator oder Ram Teiler gibt es aber nicht, kann nichts des weiteren finden.

    Kann mir da jemand helfen?

    Mein PC läuft jetzt wieder ganz normal auf 2.66ghz, weil der Rest nicht geklappt hat -> musste Bios Batterie rausnehmen (resetten)
     
  22. #21 3. Dezember 2009
    AW: Q6700 übertakten mit EKL Alpenföhn Brocken?

    das ist klar das es nicht geht wenn du die andren sachen nicht einstellst kannst du vergessen... und ich würde uach nicht mit 1,35 anfangen

    sondren rantasten wie in den tutorials beschrieben
     
  23. #22 4. Dezember 2009
    AW: Q6700 übertakten mit EKL Alpenföhn Brocken?

    Hmm also habe wirklich alles abgesucht im Bios, konnte aber die Werte nicht finden. Kann also nur den Vcore und so verstellen, Ram Teiler und FSB: DRAM oder so gibt es nicht.
    Cpu Ratio - ist bei mir glaub ich der Multi der is auf 10. Kann ich im Bios aber nicht verstellen. Mein Tool Asrock OC Tuner kann das aber. Dort kann ich auch FSB verstellen bzw die CPU frequenz. Da es aber denke ich :poop: ist das über ein programm zumachen lass ich es.
    Hat irgendwer vllt. das AsRock 4Core 1600Twins P35? hab bei google mal geschaut, dort haben leute auch mit dem übertaktet. Habe schon nen Bios Update gefahren , hat aber auch nichts gebracht, finde die einstellungen nicht.
     
  24. #23 4. Dezember 2009
  25. #24 5. Dezember 2009
    AW: Q6700 übertakten mit EKL Alpenföhn Brocken?

    Jap das finde ich, also is der CPU ratio der Multi oder?
    Dann muss ich Speedstep ausmachen, damit ich den verstellen kann. Jetzt brauch ich aber noch den RamTeiler den find ich nirgends. Den FSB hab ich ja mit CPU Frequenzy (Mhz).
    Und den Vcore auch.
     
  26. #25 16. Dezember 2009
    AW: Q6600 übertakten mit EKL Alpenföhn Groß Clockner

    lasst die finger von diesen PAds!
    das bringt nur probleme!
    den q6600 würde ich max. 1,41V geben!
    bis ca. 78°C mit prime ist alles ok!
    sonst musst du was machen!
    vcore nie auf auto lassen!
    manche board übervolten heftig!
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Q6600 übertakten EKL
  1. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.868
  2. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    965
  3. Q6600 übertakten

    peace4321 , 12. Dezember 2009 , im Forum: Overclocking & Benchmarks
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.227
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    932
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    855