Q6600 vs. E8500

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von amlatzdf, 21. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. März 2009
    Moin RR'ler :)

    Ich hab derzeit einen Q6600 mit einem Gigabyte EX38-DS4 x38 am Laufen und bin am überlegen diesen gegen einen E8500 zu tauschen. ... wenn sich jetzt jemand die Frage nach dem Warum stellt würde ich das wie folgt beantworten: 1. 45nm Fertigung statt 65nm 2. Geringere Verlustleistung und weniger Stromverbrauch 3. höhere Taktrate auf dem einzelnen Kern 4. zock und werde ich keine Games zocken die die 4 Kerne voll nutzen.

    Sooo meine Frage jetzt kann ich den 8500 einfach gegen den Q6600 tauschen? Wie gut ist er zu übertakten (Erfahrungswerte - mir ist klar, dass jede Hardware etwas anders ist)? Auf mein Board sollte er ja eigentlich drauf passen - Probleme dürfte es keine geben oder?

    Noch eine andere Frage: Gibts bei normalen Anwendungen (Office, Downloads, sonstige Proggis...) einen spürbaren Vorteil beim Quadcore?

    Nochmal mein Sys:

    | Q6600 G0 @ 3,2GHz / 1,2875v
    | Gigabyte EX38-DS4 X38
    | Arctic Freezer 7 Pro + Arctic Silver 5
    | 8 GB DDR2 800 G.e.i.L.
    | GeForce 8800 GT 512MB
    | 150 GB SATA Western Digital Raptor 10.000 U/min
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Du willst mit einem Freezer übertakten?
    Dann Herzlichen Glückwunsch.
    Es gibt keine 2/4 Kern spiele ;)
    Entweder 1Kern oder Mehrkern.
    Der 8400 wäre ein guter Rückwärtsgang.
    Stromverbrauch ohja Riesig im idle denk ich mal 5-8W bei Last hmmm
    Wenn du den 2Kern übertaktest ca 20% mehr als der Quad.
    Läuft was nicht auf deinem 4Kern oder was erhoffst du dir?
    Deine 8800GT limitiert eh ist wayne ob du 2,4 oder 10Ghz hast.
    Mach was du magst aber es wird dir nichts bringen.
    Leistungsunterschied spürbar? Ja beim zwitchen von Spiel ins Windows dauerts dann länger.
    Ja es gibt mio Programme die davon prof.
    Bildbearbeitung/rippen brennen codieren usw. Entpacken volles programm.

    Und weniger Wärme?
    Da würde ich mal über nen neuen Kühler reden.
    Mein System mit x2 und 4Kern verbraucht im idle 112W ist ja der Hammer.
    Leider kann ich dir kein screen geben da ich Bios geflasht hab und er das programm nicht mehr starten will. (Gigabyte Energy Saver).
    Wenn du strom sparen willst würd ich mal über neue Festplatten nachdenken ;)
    und wer fast 170€in einen 2 Kern steckt sollte nochmal fleißig nachdenken.
     
  4. #3 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Hallo,

    das geht. Du wirst nur ein Bios update machen müssen. Du wirst min das F5 bios brauchen. Aja, windows wirst auch neu installieren müssen. Denn das aktuelle Win ist bei dir auf 4 kerne eingestellt und der neuer CPU hat nur 2 kerne.
    Aber sonst ist das keine große hexerei.

    Die E8x00 gehen recht gut. Selten bekommt man einen der die 4GHz nicht schaft oder mach braucht viel vcore. Willst dir einen neuen kaufen oder doch einen gebraucht? Bei den gebraucht kannst immer nach OC ergebnisse fragen und dann weist so ca. wie hoch sie gehen wird.

    lg Crux
     
  5. #4 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500


    Weiß ja nich was du hast :D aber der Arctic Freezer is für den Preis ein Top Kühler. Hab den Quad momentan auf 3,2 und die Temps sind vollkommen in Ordnung. Selbst 3,4 Ghz gehen damit noch.

    In wie fern meinst du das von wegen meine GraKa limitiert eh?

    Wegen dem Stromverbrauch - Duo 65W, Quad 95W (Standard) also da schon mal ein bisschen mehr als deine 5-8 Watt oder nich?! xD Und was die Festplatte angeht wird sowieso eine andere mit bestellt, da mir der Geräuschpegel von der Platte langsam auf den Nerv drückt :p
     
  6. #5 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Naja du kannst das natürlich so machen. Ob es dir ein Vorteil bringt, wage ich noch zu bezweifeln.
    Bei manchen Games bekommst du natürlich ein paar FPS mehr. Aber zukunftssicherer bist du natürlich mti dem Quad. Wenn du 2Kern übertaktest, steigt natürlich auch dessen Stromverbrauch. Der wird natürlich aber nicht den Wert von dem Quad erreichen.
    Also ich würde es nicht machen. Allein der Office Betrieb, beim switchen zwischen vielen Programmen hin und her, beim öffnen zusätzlicher Programme und beim reinen arbeiten, finde ich den Quad schon vorteilhafter. Auf 3,2 Ghz reicht der momentan auch noch Dicke!

    Gruß
     
  7. #6 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Naja gut :D werd mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen. Aber wie meinte "GermanFire" das von wegen meine GraKa limitiert? Oo
     
  8. #7 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Dass es deinen Games nichts bringen wirds, wenn du dir nen 2 Kern kaufst und den dann meinetwegen auch übertaktest, weil die Grafikkarte einfach nicht mehr hinterherkommt.
    Resultat: Rausgeschmissenes Geld.
    Kauf dir von den 170€ lieber ne HD4870 und nen gescheiten CPU-Kühler wie zb. den EKL Alpenföhn ;)
     
  9. #8 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Kannst das genauer erklären "die Karte nicht mehr hinterherkommt"? Oder hast ne Seite wo das ein bisschen erklärt ist? :cool:

    Und wegen Kühler .. bin eig zufrieden mit dem Arctic Freezer. Unkomplizierter Einbau dank PushPins (die von der Qualität her mindestens so gut sind wie die von Intels Boxed Kühlern selbst) und gute Kühlleistung bei angenehmer Geräuschentwicklung für den Preis. Einziges Manko sieht nicht so gut aus ^^

    Den kompletten PC zerlegen trau ich mir noch nicht zu - hab da noch nicht wirklich viel Ahnung von :) Deswegen reicht so n PushPin Zeugs erstma :)
     
  10. #9 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Sagen wir mal, ein neuer Zug kann 200Km/h fahren, aber dann muss er in ein altes Gelände, und ihm wird gesagt, die Gleisen sind alt, du darft nur 150fahren ^^


    Also, die CPU schickt schneller(weil neuer) Infos an die GraKa, aber die antwortet langsam(weil älter) zurück.

    So ca. läuft das, hoffe Bsp. waren gut ^^
     
  11. #10 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Das ist der Verbrauch bei Volllast ;)
    Ohne übertakten und nur ein Richtwert.
    Meine CPU ist angeben mit 125W und ich komme nie über 100W.
    Es sei denn ich übertakte.
    Wenn du deinen 2Kern übertaktest haste schnell das doppelte an Verbrauch.
    Deine Grafikkarte limitiert eh deine CPU von daher ist es absolut egal.
    Wenn du spiele hast wo du Rendern musst kannste den 2Kern in die Tonne kloppen!!
     
  12. #11 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Hat zumindest gereicht, dass ichs versteh :) Denk ich doch zumindest hehe ... worauf muss ich hier achten, um sagen zu können das ist ungefähr im Einklang miteinander (..für den nächsten PC Kauf :D)?
     
  13. #12 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Was ist da so schwer? Die Grafikkarte ist nicht schnell genug (steht irgendwo welchen Monitor bzw welche Auflösungen überhaupt gespielt werden?), da wird die CPU eher weniger bringen. Kann man aber auch nicht pauschal sagen, kommt aufs Spiel an. Und auf die Auflösung bzw Bildquali-steigernde Mittel (AA, AF)...


    Für den Preis ist der AC Freezer wirklich gut. Die Leistung ist aber trotzdem nicht die wucht, das können andere Kühler viel besser. Allerdings kosten sie auch mehr!
    Und für nen Quad so n Freezer ist schon so ne Sache. Wenn ich deine Spannung sehe kann ich dir nur sagen dass du einfach glück hattest, dass dein Quad auf dem Takt mit der Spannung läuft und deshalb der Kühler reicht.

    Wenn du meinst dass der Kühler reicht und die Temps stimmen (nur als guter Tipp, wir haben Frühling... die Kiste muss auch im Sommer bei 35°C Aussentemp laufen) dann lass es wie es ist und befolge den Tipp vom Masterchief


    Edit. Und lasst mal die TDP Werte von Intel beiseite... die sind ungefähr genauso Interessant wie die Watt-Angaben auf Netzteilen ;)
     
  14. #13 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Guck ma, ich sachs ma so:

    Bei Games werden ja immer alle Komponenten des PCs gefordert.
    Hast du zu wenig Arbeitsspeicher, läuft das Spiel langsamer.
    Ist dein Prozessor zu schwach, läuft das Spiel langsamer.
    Ist deine Grafikkarte zu schwach, läuft das Spiel langsamer (bis garnicht - bei altem Shader)

    Verstehst was ich sagen will? Selbst wenn du dir nen i7 965 Extreme mit Kühlung bestehend aus flüssigen Helium dareinhaust und diesen auf 7GHz übertaktest, es wird dir in Games nichts bringen, weil deine Grafikkarte zu schwach ist!
    Deswegen muss die Komponentenwahl ausgewogen sein, denn auch wenn nur ein Teil zu lahm ist läuft der ganze PC nicht schneller als vorher.

    Beispiel:

    Du hast einen Smart. Dann baust du die Ausstattung eines Lamborghini Gallardo ein, nur das Getriebe lässt du vom Smart drin.
    Resultat: Du hast nix davon, weil du wegen dem alten Getriebe auch nicht schneller fahren kannst als vorher, auch wenn der Rest aus einem absoluten Edelauto stammt.

    Kapiert!?

    €: Lol zu spät^^ Naja die Erklärung dürfte reichen oder?

    Stimmt voll und ganz. Niemand hat bestritten, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis des Freezers schlecht ist, nur die Leistung reicht eben nicht ;)
    Für 30€ kriegst schon seehr gescheite CPU-Kühler.
     
  15. #14 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500


    Das hab ich schon verstanden - aber woran kann ich mich orientieren "was zu was passt". Das mit dem Dual Core könn wa eig lassen drauf geschissen ihr habt mich überzeugt >> Quad ! :D

    Was den Kühler angeht es kommta uch immer ein bisschen darauf an, was du sonst noch für Lüfter im Gehäuse hast, ob Kabelmanagement oder nicht, welche Zimmertemperaturen du bei dir hast, ob im Sommer die Sonne direkt in dein Zimmer knallt etc. etc.

    Außerdem wie schon gesagt, traue mich nicht an den Mainboardausbau ran .... :) Zudem es total aufwendig ist ... auch wenn du dann hergehst und neue WLP drauf machen möchtest - geht die ganze Story wieder von vorne los :)

    Ich hatte den PC auch schon auf 3,4 Ghz laufen (für den Schritt von 3,2 auf 3,4 benötige ich ein ordnetliches Plus an Spannung). Selbst hier hatte ich bei Raumtemperatur um die 22,5° eine Max Temp von 60-65° und das ist meiner Meinung nach mehr als ausreichend für so einen Kühler. Aber auf 3,2 Ghz bei 1,2875v ist er deutlich kühler. Das dürften dann auch im Sommer nicht allzu viel werden. Werde sowieso in den nächsten Wochen irgendwann mal "Frühjahrsputz" machen xD sprich GraKa raus Kühler vom Staub befreien, allgemein Gehäuse bissi aussaugen und evtl ne neue Wärmeleitpaste auf die CPU. Dann passt das.
     
  16. #15 21. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Pass aber mit der Hardware auf.
    Nicht aufm teppich bett oder sonst was fussel artiges legen.
    Vorher in die steckdose fassen das de entladen bist sonst stehste da und nix geht mehr.
    Bleib beim quad. Wie alle sagen die TTP werte sind fürn ....
    Und wenn du übertaktest hast du eh ganz andere Werte.
    Wie ich schon sagte die Angabe meiner CPU TTP ist viel höher als die Ausgangsleistung.
    Mein system nimmt ca 360W bei Volllast. Wenn du Grafikkarte ca 280W + CPU 125W + Festplatte 2Stück + 4Rams und dazu 8Lüfter rechnest liegt der Verbrauch jenseits von 360W ;).
    Also nimm dir die Angaben nicht zu herzen. Klar frist ein Quad mehr als ein Duo, aber der Unterschied ist nicht allzugroß und vor allem nicht beim Übertakten. Meine CPU z.b. braucht fürs OC 2x4Pin Stromanschluss ;). Würde nicht wechseln von 4 auf 2Kern bringt dir ja nichts.
    Es läuft ja alles super flüssig. Eine 4870 mit mind 512MB ab 150€oder eine mit 1GB ab 170€ (Empfehlung)
    holen. Dazu einen schönen CPU Kühler dann kannste deine CPU bei 3,2Ghz belassen und hast ordentlich dampf bei Spielen. Anwendungen laufen aber durch eine neue Grafikkarte nicht schneller.
    Nur die Gesammtperformence steigt und auch die Spieleperformence ungemein.

    ca 60% mehr Spieleleistung
    Test: Nvidia GeForce GTS 250 (Seite 6) - ComputerBase

    im besten Fall bis ca 200% mehr bei extrem hohen Auflösungen
    Test: Nvidia GeForce GTS 250 (Seite 20) - ComputerBase
     
  17. #16 22. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Wird gemacht ^^ bis auf die Sache mit der Steckdose xD

    Hehe alles klar... womit hast du die Werte gemessen? Hast extra so ein Strommessgerät für die Steckdose? :) Mich würde mein Stromverbrauch glaub ich auch mal interessieren.

    Da ist übrigens das nächste Problem, weiß nicht einmal ob mein Netzteil bei einer besseren GraKa noch mit macht ... hat "nur" 500W.

    Höö? :) Wie 2x4Pin Stromanschluss? Wofür was wo wieso xD Sorry kenn mich mit der ganzen Hardware und den Anschlüssen noch nich allzu gut aus.

    Hier aber dann auch auf die Speicheranbindung (256bit, 448 bit etc..) achten oder?
     
  18. #17 22. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Er meint auch nur die Erdung der Steckdose ^^

    Heizung tuts auch. Aber mal Hand aufs Herz, ich mach den Mist auch nicht immer und hab noch kein Board zerjuckt. Und ich bau eigentlich oft genug damit rum. ^^

    Also ich hab eins. Kannste aber auch bei deinem Stromanbieter ausleihen!

    Watt-Angaben sind fürn ***** (steht schonmal oben, ne^^ ) ... Sag was du für n Netzteil hast -> zur Not Gehäuse öffnen und nachguggn!

    Kraft kommt von Kraftstoff. In dem Fall Strom! Wenn du schon nachm dem NT schaust kannst du ja mal schauen ob auf deinem Board (wahrscheinlich in CPU-Nähe) ein 4 oder 8 poliger Stecker (Kabel sind gelb und schwarz) steckt...

    In dem Fall nicht. Da AMD DDR5 verbaut haben sie bei kleinerer Speicheranbindung trotzdem viel (oder gar mehr) Bandbreite
     
  19. #18 22. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    dermuedejoe ist Fachmann höre auf ihn :D

    Ja ich meine in der Steckdose nur die Klammern links und rechts außen ;).

    Nein ich habe kein Messgerät. Ich hab ein neues Board was das kann :D

    Die W sagt wie immer wieder mal 0.
    Ein Kumpel hat ein 600W 0815 Netzteil und mein PC geht nicht an.
    Ich habe ein 550W noch nicht so bekanntes Netzteil und hab noch Reserven.
    Mit meinem Bequiet 450W bringe ich mein System auch zum laufen, nur nehme ich das Netzteil nur zum Testen.
    Da mir das Bequiet schon 3x abgeraucht ist und 1x mein System mitgenommen hat.
    Und wie du in meiner Config siehst hab ich einen 4Kern und eine 2Kern Grafikkarte, fressen beide nicht wenig.

    Das mit dem Bit hat früher ungefähr gestimmt.
    Aber die 4870 ist sowas von verdammt schnell das der unterschied zwischen 448 und 256Bit nichts ausmacht.
    Die Reale GFlops Leistung liegt bei der ATI mit 256bit höher.
     
  20. #19 22. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Tagan PipeRock 500W



    Ja hab ich, links oberhalb der CPU



    Alles klar :D Und bei Nvidia? ... Noch was anderes, hab bisher bis auf einmal auf Nvidia gesetzt. ATI inzwischen doch besser? Oder einfach nur vom P/L her besser? :)
     
  21. #20 22. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Nvidia setzt wie eh und jeh auf DDR3.
    Preis/Leistung ist ATI deutlich besser auch die Verarbeitung
    Sonst ist die GTX260² auf der Höhe.
    Achte auf das ² sie muss in 55nm gefertigt sein und muss 216Alus haben.
    Das Netzt ist top. Betreibt auch eine GTX295 oder eine 4870x2 ;)
     
  22. #21 22. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Naja, sagen wir mal so:
    Die ganzen Vorurteile ATi gegenüber, wie schlechte Treiber und so, gehören in der Realität längst der Vergangenheit an. Würden die sich heute so einen großen Patzer wie einen nicht funktionierenden WHQL-Treiber leisten, dann würde eh keiner mehr ATi kaufen ;)

    Die Firmen sind sich heute eigentlich gleichgestellt. Die Grafikkarten bringen praktisch alle genau die gleiche Leistung wie ihre Konkurrenzmodelle:

    HD4670-9600GSO | HD4830 (bzw. HD4770)-9800Gt | HD4850-GTS250 | HD4870-GTX260² | HD4890-GTX275 usw.


    Sind meist nur marginale Unterschiede.
    Im Prinzip ist es völlig egal was du kaufst, wobei ich trotzdem ATi nehmen würde :p
    Auch in Lautstärke, Leistungsaufnahme und so gibts keine größeren Unterschiede.
    Aber man hat auf jeden Fall keine Probleme mehr mit den ATI Karten, so wie das vllt noch einige behaupten.
     
  23. #22 22. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    DDR3, DDR5? ... ok gut, kann ich zur Not auch in Google gucken da findet sich bestimmt auch etwas darüber hehe aber wär trotzdem nett, wenn jemand eine kurze, knappe aber dennoch verständliche Antwort hat :)

    Was sind diese "Alus" Oo... naja gut die Karte allein verträgt das NT wahrscheinlich schon, nur obs in mein Gehäuse (Apevia X-Cruiser black) passt ist die andere Frage xDD

    45nm, 55nm, 65nm .. desto niedriger desto besser? Besser übertaktbar, weniger Hitze etc. oder?

    ..Werd mir jetzt übrigens mal so ein Strommessgerät besorgen. Gibts schon für 10 Euro xDD Wollte gestern mit diesem Gigabyte Energy Saver mal gucken, aber das öffnet sich nicht. Da kommt eine Meldung von wegen man solle auf die Standardkonfiguration gehen bla bla. Aber ich will ja wissen, was er im Moment mit den aktuellen Settings an Strom frisst ^^
     
  24. #23 22. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    DDR3/5 wie soll man dir das erklären.
    DDR 5 kann bis 4100Mhz betrieben werden (serie 3600Mhz)
    Die zugriffszeit es ist alles deutlich kürzer und daher kann die Grafikkarte die fehlenden Bits ausgleichen.
    ATI setzt bewusst auf diese Technik um auch zu zeigen was noch möglich ist.

    Das Programm geht normal nur auf Gigabyte Boards die dafür ausgelegt sind.
    es gibt 3 verschiedene GTX260.
    GTX260 65nm und 192Alus
    GTX260²65nm und 216Alus
    GTX260²55nm und 216Alus

    Wie du siehst nicht ganz so einfach für den Endverbraucher aber das war Nvidias Antwort um Markfähig zu bleiben gegeb die 4870.
    die beiden letzten Versionen unterscheiden sich nur noch in sachen Temps/OC und Stromverbrauch.

    Wenn du es nicht weißt Maßband raus am ende innen ansetzten wo der Ausgang ist bis nach ganz vorne an die Laufwerkschächte oder wo sie anstoßen könnte. Die GTX260²ist jetzt nicht das große Schiff also es gibt längere.
    Aber wenige Gehäuse machen zicken. Mess nach ca 24cm brauchste.
     
  25. #24 22. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Alles klar thx :D

    Trotzdem weiß ich noch immer nicht was diese Alus sein sollen hehe


    Und nochmal kurz wegen der CPU :D Vom Duo habt ihr mich jetz abgebracht xD aber wenn ich schon aufrüste, dann dachte ich mir scheiß eben doch auf den Stromverbrauch xD und rüst gleich ordentlich auf. Dachte dabei an einen Q9400/Q9650 und dazu eben eine schicke 260² 55nm bzw 280 falls das Case mit macht :D Evtl noch andere Rams (diesmal 2x 4Gig 1000/1066er CL5 anstatt 4x 2 Gig 800er CL5)

    Dürfte schon etwas mehr Druck machen oder? Sei es Anwendungen oder Games... :D Oder doch lieber schon einen i7-920 statt dem Q? Oder einfach abwarten bis andere Steppings etc. von den i7 CPU's kommen und dann komplett was neues zusammen stellen ... Ende des Jahres oder so xD? hehe
     
  26. #25 22. März 2009
    AW: Q6600 gegen E8500

    Das kommt immer ganz drauf an, was du ausgeben willst. Fakt ist: Es kommt immer etwas neues - von daher ist auf etwas neues zu warten so ne Sache ;) Beim i7 bräuchtest du halt auch ein neues MB - Vorteil währe, du hättest aber den neueren Sockel bzw. den zukunftssichereren ;) Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich würde fast sagen ne 260² mit nem i7 dürfte Autofahren mit Handbremse sein...
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Q6600 E8500
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.318
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.057
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    856
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    860
  5. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.001