"Rainbow Six: Vegas": Bürgermeister von Las Vegas will Spiel verbieten

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 16. Juli 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Juli 2006
    Link:

    Laut dem Magazin "Worthplaying.com" will der Bürgermeister von Las Vegas den Taktik-Shooter "Rainbow Six: Vegas" verbieten.
    Durch das Spiel entstünde ein falsches Bild von der Stadt, so der Vorwurf. Mitglieder der Regierung hätten die Stadt als einen der sichersten Orte in den USA seit dem 11. September bezeichnet.
    Es wird zudem noch geprüft, ob das Spiel irgendwelche Rechte bezüglich der Trademarks der Stadt verletze, so das Magazin weiter.
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. Juli 2006
    manchmal hab ich echt das gefühl das sind kinder,nur weil ihm das nicht gefällt weil es in vegas ist kann er das niemals verbieten (dann könnte man z.b genau die ganzen 2 weltkrieg shooter verbieten...) also das spiel kommt aufjedenfall durch :rolleyes:
     
  4. #3 16. Juli 2006
    manchmal denk ich echt das manche Leute nichmehr ganz frisch im Kopp sind,es gab schon 2.te weltkriegs-shooter mit viel echteren authentischeren Schauplätzen und da hat sich auch keiner beschwert. :rolleyes:
     
  5. #4 16. Juli 2006
    Tja mal sehen wie sich die Sache entwickelt aber ich würd nicht zu voreilig solche Komments abgebnen weil in den USA is alles möglich^^
    Aber selbst bezweifel ichs auch weil soviel Geld inb dem Spiel steckt dass es doch blödsinn wäre dass jetzt hinz uschmeisen
     
  6. #5 16. Juli 2006
    lol und wenns nich durchkommt nennen die die statd im spiel einfach anders hat bei gtasa doch auch geklappt (las venturas = las vegas) ... ich denke nicht das die jetz alles ändern deswegen
     
  7. #6 16. Juli 2006
    tja, die sitzen halt nur hinter ihrem Schreibtisch und suchen ne Beschäftigung^^

    Aber glaube nicht das die damit durchkommen, den es gibt ja mehre Spiele die so aufgebaut sind , wie z.B The Getaway, welches in London spielt..also von daher. Wär auch echt schade, wenn sie das Game deswegen verbieten würden.

    Vor allem, Ubisoft hat ja schon lange dran gearbeitet und am Ende kommt so ein Bürgermeister daher und will das Spiel verbieten..naja. Warten wir es mal ab.

    Mfg
     
  8. #7 16. Juli 2006
    Ich hoffe damit kommt er nicht durch!Weil Rainbow Six ist eine meiner Lieblingsspieleserien!
    Und mit dem Argument,dass Veags die sicherste STadt Amerikas ist und sich da auch nicht in einem Spiel ein Terrorszenario abspielen darf ist unsinn!Man muss immer differenzieren zwischen Spiel und Realität und vorallem sind SPiele nur reine Fiktion,die nicht viel mit der Realität zu tun haben!Ich denke kaum,dass wer das Spiel spielt sich sagt das er nicht nach Las Vegas geht,weil es dort zu einem Terroranschlag kommen könnte!
     
  9. #8 16. Juli 2006
    Der letzte Teil, war ja wohl nicht das gelbe vom EI. :p
    Aber zu der News, viele Spiele basieren auf real existierenden Orten,
    werden diese jetzt auch bald alle nachträglich indiziert?
     
  10. #9 16. Juli 2006
    lol :D, das ist ja mal wieder absolut lächerlich, aber würde mich nicht wundern wenn der damit durchkommt. in den usa ist ja alles möglich, siehe div. klagen gegen mcdonalds oder zigarttenfirmen oder hinweise in gebrauchsanweisungen von mikrowellen, dass diese nicht zu haustiertrocknen verwendet werden sollen.

    mfg antihero
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Rainbow Six Vegas
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.039
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.747
  3. Rainbow six Vegas 2

    G-Bob , 5. Februar 2009 , im Forum: Gamer Support
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    297
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    544
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    451