Ram-Kühler

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von luciferhawk, 20. Juli 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Welcher Ram-Kühler ist besser?

  1. Ramplex!

    7 Stimme(n)
    70,0%
  2. Thermalright HR-07

    3 Stimme(n)
    30,0%
  1. #1 20. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Ich will meine Rams optimal kühlen + ozen!
    Was sagt ihr zu den 2 möglichkeiten? Habt ihr Erfahrungen mit den Teilen?
    Bin über jede meinung froh! ;-)

    BW ist Ehrensache!:)




    1. Thermalright HR-07 (Luftkühlung)

    100000108_gr.jpg
    {img-src: //www.pc-cooling.ch/images/products/100000108/100000108_gr.jpg}



    2. Ramplex (H2o)

    rp_pnc_500.jpg
    {img-src: //www.aqua-computer.de/images/products/board/rp_pnc_500.jpg}
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. Juli 2007
    AW: Ram-Kühler

    Wenn du eh schon ne WaKü hast, würd ich das von Ramplex nehmen. Wird halt vllt nur bissle bescheiden mit den Schläuchen zum verlegen. Ich hab auch ne Wakü und fast keine Lüfter mehr, da würd das von Thermalright nicht mehr allzu viel bringen...
    Aber wenn du eben keine WaKü hast, das von Thermalright. Wegen dem ne WaKü kaufen würd ich nicht machen, weil die schweinisch teuer werden^^
     
  4. #3 20. Juli 2007
    AW: Ram-Kühler

    wenn du eh welche mit heatspreader hast, brauchst du garkeine. wenn du die alten nämlich abmachst ist garantie futsch.

    wenn du bei den ersten kühlern den pc stehen hast und hin und her trägt (lan) is das bestimmt nicht gut für den ram. oder soll der festgeschraubt werden ?! trotzdem schlecht

    kannst du ach mal links dazu schreiben? weil ich wüsste gerne für wieviele der 2. aus gelegt ist, das sieht so komisch aus.

    außerdem brauchst du bei dem ersten eine bessere gehäusekühlung und ein größeres gehäuse

    €. ich würd dir da du warscheinlich eh ne gute wasser kühlung hast zu den wasserkühlungs-kühlern raten, wenn 2 davon nebeneinander passen (falls du 4 mdule hast oder wenn du aufrüsten möchtest)

    wenn du eine schlechtere hast lohnt sich das nicht
     
  5. #4 21. Juli 2007
    AW: Ram-Kühler

    So eine Kühlung für den RAM ist nicht nötig ausser du bist der extrem übertaktet ;)

    Für normales übertakten braucht man eigentlich gar keinen RAM Kühler, aber wenn du die Spannung zB auf 2,2 oder 2,3V anheben willst oder musst dann tut es auch so was hier:
    Revoltec RAM Freezer Kupfer
    http://geizhals.at/eu/a73843.html

    Wenn du schon solche Kühlkörper auf deinem RAM hast brauchst du garnix machen.
     
  6. #5 21. Juli 2007
    AW: Ram-Kühler

    Wie sieht denn Dein bisheriges Kühlkonzept aus?

    Scheinbar hast Du beides in Deinem Rechner - sowohl Lüfter, wie auch einen Teil der per WaKü läuft.

    Wegen dem RAM würde ich nun nicht gerade den Riesenaufwand treiben, um dies in einen WaKü-Kreislauf zu integrieren.

    Wenn Du das Gehäuse mit einem großflächigen, langsam drehenden Lüfter effektiv entlüften und die Lamellen so platzieren kannst, dass sie im Luftstrom berücksichtigt werden, würde ich das vorziehen; auch weil das der geringere Aufwand ist. Es hätte nebenbei den Vorteil, dass Du einfacher an die "Sachen" drumherum rankommst, wenn Du was machen mußt.

    Wenn Du allerdings ein kleines Gehäuse hast, das eh schon "voll" ist, dann würde ich mir an Deiner Stelle überlegen das ganze Konzept zu überdenken und dies vielleicht als Ausgangspunkt für ein neues zu nehmen oder zumindest da mit einzubeziehen.

    Um da nun wirklich eine Empfehlung zu geben, sollte man Deine existenten Kühlkomponenten kennen.

    Zusammenfassend gesagt: Ich würde das nehmen, das besser in mein Gesamtkonzept paßt.

    Dementsprechend habe ich auch nicht abgestimmt. :]
     
  7. #6 22. Juli 2007
    AW: Ram-Kühler

    Nun, ich habe eh ne Wakü drin und die 800Mhz Mushkin müssten noch auf 1066 Mhz geozed werden!

    -Laing DDC 12V Ultra
    -cuplex XT di - double impact 4-Loch-Halt. P4 Sockel 478/775
    -airplex XT 360 Radiator
    Das Gehäuse ist ein Enermax Big Chakra also mit nem 25cm Lüfter auf der Seite!
     
  8. #7 22. Juli 2007
    AW: Ram-Kühler

    Ich würde mich erstmal in einschlägigen OC Foren informieren ob der Speicher das überhaupt mitmacht und nicht gleich eine teure Kühlung kaufen.

    Aber der Mushkin Speicher hat eh ab Werk schon Kühlkörper am RAM (bis auf die ganz billigen), da brauchst du nix machen wenn du ihn mit 2,2 oder 2,3V betreibst. Mehr ist eh nicht möglich.

    Also ich bin noch immer der Meinung das diese Wasserkühlung Ram Kühler unnötig sind.

    Aber ich verstehe es eh nicht ganz warum hast dir nicht gleich 1066er Ram gekauft so teuer ist der nicht mehr oder du hättest dir den Cellshock kaufen können der macht auch 1066Mhz mit.
    Den Speicher meine ich, der läuft dank Micron D9GMH Chips ohne Probleme auf 1066Mhz.

    Cellshock DIMM Kit 2048MB PC2-6400U CL4-4-4-12
    Cellshock DIMM Kit 2GB, DDR2-800, CL4-4-4-12 (CS2221041) Preisvergleich | Geizhals EU
    und auch hier ist keine zusätzliche Kühlung nötig für 1066 Mhz ;)
     
  9. #8 22. Juli 2007
    AW: Ram-Kühler

    Also rein von den Komponenten her stehen Dir beide Wege offen.

    Nun muß ich auch sagen, daß das Gehäuse, bzw. die Platzierung der Lüfter im Gehäuse, sich geradezu für die passive Lüfter-Kühlung anbietet. Dadurch, daß der Lamellenteil sich nachher in den Luftstrom erhebt, sollte eigentlich ein zusätzlicher Kühleffekt gegeben sein.

    Vom Fördervolumen/der Leistung her hat Deine Wakü-Lösung mehr als genug Reserven, um das zu realisieren. Von der CPU aus ist der Weg auch nicht allzu weit, sodaß sich der (Arbeits-)Aufwand auch in Grenzen hält (außer man ist faul ;) ).

    Schwere Entscheidung.

    An Deiner Stelle würde ich mich für die Anbindung an die WaKü-Lösung entscheiden - aus strategischen Gründen.

    Der Volumendurchsatz der großen Lüfter reicht sicherlich zur Kühlung im Moment aus - ohne zusätzliche Maßnahmen. Du hast aber genug Platz im Gehäuse, um zusätzliche Platten reinzuschieben. Wenn die Schächte irgendwann mal voll sind, ist der Luftstrom vielleicht nicht mehr "stark" genug, um beim RAM anzukommen. Nimmst Du die WaKü-Anbindung brauchst Du Dir darüber keine Gedanken mehr zu machen.
     
  10. #9 22. Juli 2007
  11. #10 22. Juli 2007
    AW: Ram-Kühler

    Hi ,

    deine rams halten nicht unbedingt mehr aus , wenn du sie mit wasser kühlst

    wenn ende is ende , da bringt auch wasser nix ...fang ma an mit dem oc und sag bescheid wie hoch zu kommst ..1000 sollten auf jeden drinn sein
     
  12. #11 23. Juli 2007
    AW: Ram-Kühler

    Aber ich nehm mal an, umso kälter ich die Rams kriege(umso länger), umso höher kann ich takten ohne Fehler! ;-)
     
  13. #12 23. Juli 2007
    AW: Ram-Kühler

    ähm nur teils ;) manchmal liegts auch an den chips dass die nichmehr können ;) klar wenn du freezes hast etc KANNST du sie mal probieren, kann aber auch an was andrem liegen...

    gz
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ram Kühler
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    954
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.234
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    424
  4. PC verstärken (RAM, Kühler, Graka)

    Banga , 12. Dezember 2010 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    560
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    511