Rassismus in den Genen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Big Dila, 5. Mai 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Mai 2007
    also dazu gibt es keine studie aber hab mal ne interessante these.....

    .....was mir hier bei RR aufgefallen ist das anscheinend viele die anonymität des internets nutzen um ihre politische meinung zu sagen...die überraschender weise öffters mal richtung "rechts" tendiert....also stellt sich die frage....

    liegt faschismus bzw. fremdenfeindlichkeit den deutschen in den genen..?...können sie garnicht anders..?????

    dies ist kein vorwurf...und keine beleidigung....will nur eure meinung zu dieser these hören.....
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 5. Mai 2007
    AW: Rassismus in den Genen

    Rassismus in den Genen - nein Quatsch.
    Und allein in deutschen Genen Quatsch hoch 10.
    Erstens: es gibt keine deutschen Gene,
    wer solche Aussagen tätigt, begibt sich weit in rassistisches Feld.

    Weiterhin: Gib nich zuviel auf das Internet. Da kommt dir selbst die
    kleinste Gruppe an gleichgesinnten rießig vor.


    Was aber wohl durch Evolution weiter gegeben wird,
    ist, ich nenn es mal, Mißtrauen vor Fremdem allgemein.

    Also: deine These ist äußerst rassistisch.
    Jetzt könnte ich kommen und sagen:
    Du bist Bosnier.. sind eigentlich alle Bosnier so rassistisch? Können die gar nix dafür?
    Dann wär ich allerdings auch rassistisch^^ bin ich nich, deswegen tu ichs nich^^
    Aber sei dir wenigstens im klaren, dass du hier rassistische Thesen von dir gibst.
    Bin mir nämlich nich sicher, ob du das bist.
     
  4. #3 5. Mai 2007
    AW: Rassismus in den Genen

    Ich finde dass es bei den betroffenen eher so ist, dass diese sehr viel von ihren Eltern oder anderen älteren Bekannten die Aussagen auffinden und sie somit stark beeinflusst werden.

    Ich kenn niemanden der PDS anhänger ist, aber seine Söhne/Töchter NPD wählen. (Beispiel)
     
  5. #4 5. Mai 2007
    AW: Rassismus in den Genen

    Ohne jetzt auf diesen Gedanken anspielen zu wollen, hätte ich eine interessante Gegenfrage:

    Liegt Türken etc. das Gangsta-Gehabe in den Genen?

    Ist eine genauso dumme Frage wie deine...



    Und bei euch gibt es ja ebenfalls genug ethnischen Hass. Und antisemetystische Äußerungen.

    Christen+Juden werden geduldet aber verachtet etc. Ganze Völker werden für Taten einzelner gehasst.

    Das ist nicht nur in Deutschland so, hier fällt es nur besonders auf, auf Grund dessen das wir da ja eine Vorgeschichte haben.
     
  6. #5 5. Mai 2007
    AW: Rassismus in den Genen

    Jop,es gibt in so vielen Ländern mehr Rassismus und Antisemitismus als in Deutschland,dass sich damit deine Frage schon längst wieder geklärt hat.

    Es gibt auch in der Türkei,in Israel,in den USA,in Cuba,in Frankreich etc. eine große Zahl von Rassisten..... das hat nichts mit Genen zu tuen.

    Finde die Fragestellung von dir (Topic-Ersteller) zwar ehrlich gesagt mehr als rassistisch,aber durch ein einfaches "soll kein Vorwurf/keine Beleidigung sein" kann man sich ja leicht rausreden :)
     
  7. #6 5. Mai 2007
    AW: Rassismus in den Genen

    ah wenn man selbst unter beschuss steht ist es rassistisch...das is nur ein kleiner ausdruck von meinungsfreiheit.....rassistisch sind teilweise die diskussionen die ich hier über den islam führen muss.....

    ich hab doch druntergeschrieben das ich nur ma eure meinung zu dieser these hören will....das beispiel mit RR ist von mir die these jedoch nicht....

    friede sei mit dir
     
  8. #7 5. Mai 2007
    AW: Rassismus in den Genen


    Am besten informierst du dich erst einmal darüber was Rassismus eigentlich bedeutet bevor du mit dem Wort hier wahllos um dich wirfst.

    Quelle: Wikipedia

    Ich habe mal Fett unterstrichen was du bisher aus diesem Artikel getan hast.
    Ich hätte auch alles andere Fett machen können, das wäre weniger Arbeit gewesen...

    Es ist immer klug Themen in den Raum zu werfen in denen man nicht einmal die Wörter versteht die man am meisten verwendet. Aber deine sehr merkwürdige Diskussionsgrundlage konnte man ja in anderen Threads schon begutachten.

    Ich mag weder rechts noch links..beides kompletter Schwachsinn und nicht überlebensfähig.
    Aber solche Dummheiten wie diesen Thread mag ich noch weniger.
     
  9. #8 5. Mai 2007
    AW: Rassismus in den Genen

    Rassismus hat nichts mit dem Standpunkt zu tun.
    Rassismus ist und bleibt Rassismus. Egal wie man es dreht und wendet.

    Ich persönlich finde Rassismus verabscheuungswürdig.
    Aber schlimm finde ich auch, wenn jm Rassismus vorwirft
    und sich selbst rassistisch äußerst. Für mich sogar noch schlimmer.
    Wenn der Post in deinen Augen nicht rassistisch ist,
    solltest du deine Rassismus-Einstellung noch mal gründlich überdenken.

    Trotzdem: RR ist anonym, die Wahlen in Deutschland auch.
    :rolleyes: Denk mal drüber nach. Und vor allem, was dann
    repräsentativer ist. Dein Eindruck von RR oder Wahlergebnisse.


    Und meine Meinung zu dieser These: purer Rassismus.
    Das ist meine Meinung und noch dazu Fakt.
    :]
     
  10. #9 5. Mai 2007
    AW: Rassismus in den Genen

    deine meinung=fakt


    close
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...