Raubkopieren ohne PC?

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von pulSe., 11. Februar 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Februar 2006
    Hab heute mal wieder news durch gelesen und das hier gefunden :

    Link:

    Die US-Musikindustrie (RIAA) führt ihren Feldzug gegen Tauschbörsennutzer fort. Und zur Zeit beschäftigt ein recht obskurer Fall die US-Justiz. Einer Altenpflegerin wird vorgeworfen, in großem Stil urheberrechtlich geschützte Dateien über das Netz getauscht zu haben, was die Anwälte der RIAA mit einer Zahlung von 4500 Dollar ahnden wollen. Doch die Beschuldigte Marie Lindor besitzt keinen Computer, noch habe sie jemals an einem PC gearbeitet, versichern ihre Anwälte.


    Mehr auf der Seite.

    pulSe.
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. Februar 2006
    Sowas ist keine Seltenheit. Es gab ja einst einen Fall indem ein toter Mensch (!) beschuldigt wurde copyrightgeschütze Lieder per Tauscbbörse gezogen zu haben, obwohl er schon seit Jahrzenten tot ist. ^^ Tja ich sag nur Geld regiert die Welt. ^^

    @ Überschrift: Klar geht das ich sag nur 2 VHS-Rekorder. ;)
     
  4. #3 12. Februar 2006
    unlogisch..wenn sie nie einen pc besass kann es auch keine beweismittel geben also wie soll es da zur anzeige gekommen sein ?! .. seltsam

    naja in den USA war es auch mal gesetzlich verboten in swimming pools fahrad zu fahren ;)
     
  5. #4 12. Februar 2006
    Lest doch mal den rest auf der seite ;)

    Rofl, wie dumm muss man sein seinen router da zu lassen und inet net zu kündigen wenn man auszieht??? entweder man hat zu viel geld oder man is dumm 8o
    Aber in meinen augen ne dumme ausrede, die hat bestimmt nen Laptop im fußboden ^^
     
  6. #5 12. Februar 2006
    Ja, mit einem laptop könnte es theoretisch gehen, aber die Amerikaner können doch ohne probleme herausfinden. Das ist ziemlich interessant, vor allem möchte ich wissen, warum sie 4500€ haben wollen.
    Die muss wohl ziemlich viel gezogen haben.

    Hat niemand vielleicht mehr Informationen zu diesem Artikel? Würde mich sehr interessieren.


    mfg allstar
     
  7. #6 12. Februar 2006
    tja lol, die riaa kommt halt auch auf immer dümmere aktionen, besonders wenn sie sich net mal wirklich infomieren und die leute einfach so mal vor gericht bringen. lamer echt.

    bb.
     
  8. #7 12. Februar 2006
    oh man wie arm ist das denn bringen leute vors gericht obwohl die noch nie vorm pc gesessen haben.,wie schelcht ist das finden nix und packen zu wenig leute da braucht man halt alternativen
     
  9. #8 12. Februar 2006
    Naja wenn der Erfolg ausbleibt braucht man halt einen der darfür Büßen soll.
    Und das ist hier halt diese Frau
    Tja so läuft das.
    Nur manchmal funktioniert das ganze leider.
     
  10. #9 12. Februar 2006
    nice eine die nie einen PC besessen haben soll und ein toter angeklagt.

    ich wette die blättern (gegebenen falls auch in nem 20 Jahre alten) Telefonbuch und einer sagt "Stopp", und der jenige auf den dann das Los fällt der wird angezeigt ... rofl
     
  11. #10 12. Februar 2006
    Das mit dem Telefonbuch ist wahrscheinlich nicht mal soweit hergeholt ^^ Schließlich gibts ja im Größtenteil der Haushalte auch "Raubkopien" (auch wenns sowas garnicht gibt)
    Es ist schon krass wie die Musikindustrie versucht, ihre selbstgebaute Sch*** anderen in die Schuhe zu schieben! Ich hoffe mal die bekommen mal ordentlich eins aufn Deckel!
     
  12. #11 13. Februar 2006
    Lol,das is echt mal doof!Also ich würde meine Wlan auch nicht unverschlüsselt laufen lassen!
    Un das mit dem Laptop is ne Idee!Könnte man der zutrauen!
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...