Real-Time Überwachung durch Freeware-Tool für Google Earth

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 10. Dezember 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. Dezember 2005
    Link:

    Mit Hilfe der Freeware "GPSoverIP" ist es nun möglich geworden, Personen und/oder Fahrzeuge online über Google Earth zu überwachen. Ein Test mit den "Coca-Cola Weihnachtstrucks", welche "GPSAugen" besitzen, verlief positiv.
    Die Installation eines "GPSAuges" kostet einmalig etwa 200 Euro und die monatliche Nutzungsgebühr wird mit etwa 40 Euro berechnet. Die zeitgleiche Überwachung mehrerer Fahrzeuge ist aufgrund eines neuen Datenübertragungsprotokolls möglich.
    Eine Aktualisierung der Überwachungsdaten erfolgt im Sekundentakt. Somit ist es möglich geworden, dass sich die Perspektive des Betrachters beim Abbiegen des Fahrzeuges ebenfalls ändert.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 11. Dezember 2005
    Böse Aussichten..

    Würde mir nicht gefallen, wenn ich beobachtet werden würde..

    Besonders, wenn da so ´n ****philer sitzt !

    Aber ansonsten, wäre schon fresh, wenn man in Miami die g!rlz am Strand beobachten kann ! :)

    *peace*
     
  4. #3 11. Dezember 2005
    hört sich ganz lustig an, aber ein bisschen teuer :( . Aber wenn die Bullen und so so was auch haben (im Wagen), dann kannst du immer sehen ob ein Bulle vor deiner Tür steht :D
     
  5. #4 11. Dezember 2005
    lol, deine aussage ist irgendwie komisch :) :) :)

    naja, wie funktn eigentlich das google earth? macht es die ganze zeit neue bilder oder wie?! häää
     
  6. #5 11. Dezember 2005
    so billig geht das nich .. man mietet sich ja immerhin eigene kameras im weltall .. die auch noch sack schnell aktualisiert werden ..
    das geht doch alles nich ..
     
  7. #6 11. Dezember 2005
    du mietest keine kamera, da hast du eher ein satelitenbild (wie google earth) und siehts ein punkt drauf und das geht via gprs und damit kann man keine spanner fotos oder so vom satellit machen :p nur gps keine kamera
     
  8. #7 12. Dezember 2005
    komisch ich kappier das nich ^^

    aber irgendwie muss das gps ja hinreichen und dazu muss doch die cam bewegt werden ..

    und schon spannerfotos ^^
    ich mein man kann ja autos und personen verfolgen angeblich ..
     
  9. #8 12. Dezember 2005
    Das sind keine aktuellen Bilder^^
    sind bis zu 3 Jahre alt...
    soviel ich weis...

    Wenn ich falsch liege bitte verbessern :D
     
  10. #9 12. Dezember 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    k, ich probiere das mal zu erklären:
    Also, du hast einen Lastwagen o.Ä., in diesem montierst du ein GPS-Gerät, dass dem Satelliten alle paar Sekunden seine Position mitteilt. Diese Position kann nun mit einem Programm und mit Hilfe der Bilder von Google Earth angezeigt werden. D. h., dass man nur Fahrzeuge verfolgen kann, in denen man diese Gerät montiert hat und diese Fahrzeuge werden dann mit Symbolen o.Ä. in dem Programm angezeigt.
    Das ganze hat nicht das geringste mit Kameras oder Spanner-Fotos zu tun.

    Als zusätzliche Erläuterung hier ein Screenshot davon, wie das dann aussieht:
    [​IMG] {img-src: http://www.zdnet.de/i/news/200504/gps-google.jpg}
    Big Brother aus dem Weltall: Freeware bietet GPS-Tracking von Fahrzeugen und Personen (Screenshot: ZDNet) ​
    und zusätzlich die gleiche News von heise.de

    GPS-Überwachung für Leasingwagen

    In den USA können nun auch Personen mit schlechter Bonität ein Automobil leasen -- wenn sie das Fahrzeug dafür mit GPS überwachen lassen. Wie bei einem Prepaid-Handy müssen die Leasingraten im Voraus bezahlt werden, sonst kann keine Leistung bezogen werden. Der Finanzier verhindert das Starten des Kraftwagens einfach per Mausklick aus der Ferne. Prepaidmotors lautet entsprechend der Markenname des neuesten Produktes der Hampden Group. Sollte sich das System etablieren, dürfte es so mancher Kreditgeber nicht nur bei "credit challenged" Kunden einsetzen wollen.
    Anzeige

    Nach Angaben des Unternehmens wird in den Vereinigten Staaten etwa jeder fünfte Leasingantrag wegen mangelnder Kreditwürdigkeit abgelehnt. Gemeinsam mit einem ungenannten Versicherungsunternehmen aus Arizona will Prepaidmotors über Händler neuer oder gebrauchter Fahrzeuge ins Geschäft kommen. Aber auch über Google, Yahoo und MSN wird schon geworben. Mittels drahtloser Datenfernübertragung können nicht nur Standort und gefahrene Kilometer, sondern auch weitere Daten wie etwa über die Einhaltung vorgesehener Motorservice-Termine in Echtzeit ausgelesen werden. Ist eine Rate ausgeblieben und ein Fahrzeug stillgelegt, hat der Kunde Zeit, online oder per Western Union seine Zahlung nachzuholen. Geschieht dies nicht, kann der Gläubiger und Eigentümer sein Fahrzeug orten und einziehen.

    Details zur technischen Umsetzung der Fahrzeugkontrolle und welche Art von Funktechnologie dabei zum Einsatz kommt, hat die Firma bislang nicht verraten. Die Website der Hampden Group bietet für ein börsennotiertes Unternehmen erstaunlich wenig Inhalt, auch die Online-Präsenz von Prepaidmotors ist sparsam mit Informationen. In Aussendungen spricht die Hampden Group von einem Return von 200 Prozent des Wertes jedes finanzierten Fahrzeugs innerhalb von 36 Monaten. Auf den Normalpreis werden demnach 100 Prozent aufgeschlagen. Die Gesamtsumme wird dann mit dem theoretischen Zinssatz von 29 Prozent per annum verzinst, wobei die Zinsen monatlich der Restschuld zugebucht werden dürften. Dies bewirkt einen höheren Effektivzinssatz.
     
  11. #10 12. Dezember 2005
    joa aber für solche sachen kannste auch wen hinterherschicken oder selber hinterherfharen ...weiss nich wie teuer das ist wenn mans so macht aber sonst auch nich so hilfrecih für mich jetzt persönlich aber für firmen vll nicht schlecht aber die wissen ja sowieso wo ihre trucks sich befinden usw.....
     
  12. #11 2. Januar 2006
    wenn das per GPS funkt dann müsste man damit ja auch problemlos Handys orten können oder? kann da jeder drauf zugreifen? auch ich?
     
  13. #12 2. Januar 2006
    jo ich denke auch das man damit dann hnadys orten kann .. und soweit ich den text verstanden hab kann das jeder benutzen... also auch du... nur es kostet halt geld...
     
  14. #13 2. Januar 2006
    Nein, man kann damit keine Handys orten, da die nicht den entsprechenden GPS-Sender besitzen!
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce