Rechner stürzt manchmal einfach ab :(

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Pr3t3nd0r, 1. Februar 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Februar 2006
    Hi Leute ich habe ein Problem,

    ich habe in meinen Rechner ne zweite Festplatte und zwei weitere Ram-Module eingebaut und seitdem rebootet er einfach mal wenn er lust hat. Ich dachte es liegt evtl am Ram, hab ihn ausgebaut aber er is trotzdem wieder abgestürtzt. Das einzige was es meiner Meinung nach noch sein könnte is, dass das Netzteil (350W) zu schwach für alle Hardwarekomponenten ist.
    Hab:
    Athlon XP 2700+
    Radeon 9600Pro
    1 Gb DDR Ram ( 3 Module)
    1 Dvd Laufwerk
    1 Dvd Brenner
    2 160 gb Platten

    Wollte jetzt erst nochma eure Meinung zu dem Problem hören bevor ich mir umsonst en neues Netzteil kaufe...Also ihr seit gefragt...hoffe auf rege antworten ;)

    mfg
    Pr3t3nd0r
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. Februar 2006
    Ja, ich glaub auch das es am Netzteil liegt kauf dir eine 450 W .
    Da du so viele Hardware Komponenten hast, braucht der Pc mehr Strom.
    Also meiner meinung nach liegts am Netzteil.
    mfg coolertuerke
     
  4. #3 1. Februar 2006
    da bin ich anderer meinung..

    das muss nicht unbedingt an deinem netzteil liegen. die komponenten die du so drinne hast, stellen ja auch nicht die überanforderungen an das netzteil. da reicht selbst ein mittelmäßiges 350iger aus.

    poste am besten mal die werte von dem guten stück.

    kannst ja auch mal versuchen dir irgendwo mal ein anderes zu besorgen und mal zu schauen ob es mit dem funzt.

    die 450w sind zuviel für dein sys...das wäre blödsinn. es sei denn das wäre ein richtig mieses.



    mfg
     
  5. #4 1. Februar 2006
    meiner kackt auch oft ab und ich hab fast alles gleich wie du, nur 512mb ram und 2600+ amd und eben radeo9600 pro..hatte mit der karte auch schon so manchen ärger!
     
  6. #5 2. Februar 2006
    ich hatte exakt das gleiche Problem der stürzt ab wenn er gerade lust hat.

    obwohl ich ein total unterschiedliches System hatte

    Mein altes System:
    Prozessor:Intel P4 2,66 GHz mit 512 level2 cache und ein FSB von 533 = abgespeckte version aber egal
    Mainboard: P4P800-E Deluxe
    GrKa: X800 XT
    RAM: 2x512 MB TwinMOS TwiSTER Dualchannel
    Netzteil: 400W für 20 €
    Festplatte: 1x120 GB von Seagate; 1x 40 GB von Maxtor als Windowsplatte
    Laufwerke: ein DVD-Brenner und ein normales DVD-Laufwerk
    ja das reicht dann auch.

    ich dacht halt erstmal ja machst windoof nochmal neu drauf und fertig. Leider war dies nicht der Fall, denn sobald ich windoof draufhatte ohne anderen treiber ist er mir wieder ageschmiert und ohne bluescreen. Egal ob ich danach die ganzen anderen Treiber drauf gehauen habe es passiert immer das gleiche. Er liegt bisher immernoch in meiner Ecke und ich weis nicht was ich damit machen soll. Vll könnt ihr mir helfen und sagen was das Problem ist.
    MFG

    Kingpin80
     
  7. #6 2. Februar 2006
    Also das Netzteil is auch schon 3 Jahre alt und der Rechner läuft eigentlich jeden Tag ca. 20 Stunden....könnte doch durchaus auch sein, dass das Netzteil schon nen irgend nen Schlag bekommen hat....

    ach ja hier ma mein komplettes system sysProfile: ID: 5522 - Pretendor
     
  8. #7 2. Februar 2006
    kann natürlich sein das daß netzteil nicht mehr in ordnung ist. deshalb habe ich ja geschrieben das du das mal mit einem anderen ausprobieren sollst.

    hast du es auch mal ohne die zweite festplatte versucht.
    am besten du schließt mal alles ab was du nicht brauchst (dvdlaufwerke, soundkarte,zweite festplatte usw.) und testest das noch mal.



    mfg
     
  9. #8 2. Februar 2006
    vielleicht liegts ja auch an den temperaturen
    einfach mal towerseitenwand aufmachen und nen ventilator reinblasen lassen
    wenn er dann nicht mehr abstürzt sind es sicher die temperaturen.
     
  10. #9 2. Februar 2006
    Hi
    also an der Temperatur kann es glaub net liegen:

    CPU Temp. bei 25 C° mit ca. 7000 U/m
    Ram Temp. bei 24 C° wird zusätzlich passiv gekühlt.
    GrKa Temp liegt bei max. 40 C° habe nen Arctic Cooling 5 Lüfter druf

    also ich denk mal net das es an der Temp. liegt troztdem danke für die Hilfe!.

    MFG

    Kingpin80
     
  11. #10 2. Februar 2006
    Moinsen,

    es kann auch daran liegen, das du deinen PC längere Zeit nicht ausgemistest hast! schonmal daran gedacht, das staub schaden kannst...
    einfach mal saubermachen, kann oft wahre wunder bewirken!
     
  12. #11 2. Februar 2006
    Guck mal im Bios, ob du irgendwo etwas findet ab welcher temperatur der sich abstellt? Vllt is die gradzahl zu niedrig?

    Lade mal den neusten treiber vom mainboard runter und spiele ihn druf...

    Achja wenn das immer noch net funzt einfach mal alle Stecker im PC nachgucken...

    Oder mal einfach einen Ventilator an den PC halten ^^.

    Naja GL
     
  13. #12 4. Februar 2006
    schau ma in deinen bioseinstellungen nach evtl. laeuft dein rechner instabil weil nich genug kuehlung kommt.2gehlaeuseluefter(12euro)sollten reichen.Alternativ
    kanns aber au am mainboard liegen
     
  14. #13 4. Februar 2006
    Sewus ich glaube dein probelm nicht`s in dem netztail sonder unter RAM.
    Kans`du die alle 3 module entfernen. Dann wieder eine einstecken
    und System neu starten. wen leuft`s wieder herunter fahren. Ram raus
    andere rein, und immer auf erste slot fom ram . Des prozess widercholen
    mit alle Ram`s. OK !!! Wenn nur so kans du kapute RAM finden.
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Rechner stürzt manchmal
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.464
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    412
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    545
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    278
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    526