Rechtsextremer THW-Helfer soll entlassen werden

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Moepix, 27. Mai 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. Mai 2006
    Quelle


    Da geht er flöten, der "Arbeitsschutz" und die Menschen- wie auch Grundrechte gleich dazu...
    Ehrenamtlich tätig ist er auch noch, d.h. er arbeitet aus Nächstenliebe. Dass man nicht Mal ehrenamtliche Mitarbeiter haben will, wenn sie national sind, zeigt schon Einiges. Und anscheinend lassen die Berliner Bonzen ihre Bürger lieber verrecken, anstatt dass ein "Nazi" den Bürgern hilft.

    So langsam muss doch auch der normale Bürger begreifen, was hier wirklich mit und um dieses System abgeht...
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. Mai 2006
    Das is ja ma echt arm! Is ja nur weil ein Alter entlassen wird, nur weil er zu alt is sonst aber noch fit! Naja isn komisches Beispiel...besseres is mir net eingefallen! Aber sowas find ich echt beschissen!
     
  4. #3 27. Mai 2006
    Das ist voll und ganz korrekt diese Aktion. Nazis und Faschisten haben in keiner derartigen Organisation was verloren!!! Das tut doch nichts zur Sache ob der Ehrenamtlich dort war oder nicht, auf Rechtsextremisten sollte man überall verzichten!!!
     
  5. #4 27. Mai 2006
    Ich stimme mit punky voll überein.
    so ein mensch hat in so einer organiation nix verloren.
    da muss man einen riegel vorschieben.
    die verantwortlichen haben richtig gehandelt.

    Und anscheinend lassen die Berliner Bonzen ihre Bürger lieber verrecken, anstatt dass ein "Nazi" den Bürgern hilft.
    aber welchen bürgen. glaubst wirklcih der würde einem schwarzen bürger helfen.
    ich dneke nicht
     
  6. #5 27. Mai 2006
    Wenn er, wie im Bericht steht, politisch unauffällig war,
    dann gibt es keinen Grund ihn zu entlassen.
    Dann ist es (auch wenn es bei einem Rechtsextremen ironsich klingt) diskriminierend.
    Anders wäre es, wenn er bei seiner Arbeit rechtsextreme Ansichten verbreitet oder
    z.B. einem anderen Menschen aufgrund der Hautfarbe nicht hilft. Da das laut Bericht aber
    nicht der Fall war, ist eine Entlassung nicht gerechtfertigt.
    Aber für solche Fälle gibt es jetzt ja das überaus sinnvolle (haha) Diskriminierungsgesetz.
    Da kann er sich wohl gleich wieder in sein Amt reinklagen. ;)
     
  7. #6 27. Mai 2006
    es is ja wohl scheiß egal was der politisch denkt oder was er für einer partei angehört ! wo kommen wir denn dann hin ? er arbeitet freiwillig und hilft den menschen und der einsatz wird mit füßen getreten ! soll irgendwann mal wer entlassen werden weil der mitglied der spd is und das irgenwem nicht passt weil er überzeugter cdu wähler ist ??
     
  8. #7 27. Mai 2006
    Finde ich persoenlich eine Sauerei.
    Wo kaemen wir denn hin, wenn dies an der Tagesordnung staende?
    Aber das ist schon auffaellig, es gibt immer mehr Diskriminierung und Pogrome gegen national-gesinnte Menschen. So hat es in den 30er Jahren auch angefangen, nur die Bevoelkerungsgruppe hat sich geaendert.
     
  9. #8 27. Mai 2006
    Naja, viel spaß.
    Wenn se irgendwann mal hilfe brauchen und leider keine THW truppe mehr verfügbar ist, werden se nachdenken was sie getan haben
    Ich mag extrempolitik nich, kommt immer nur sowas raus..
     
  10. #9 27. Mai 2006
    Das THW untersteht dem Bundesinnenministerium. Auch frühere SED-Mitglieder wurden aufgrund ihrer politischen Vergangenheit (was nochmal ein Unterschied zu einem Aktiven ist) nicht in den Staatsdienst aufgenommen. Warum soll das bei einem extrem Rechten anders sein?
    Ich denke auch nicht, dass ein "Nazi" weniger beim THW den gesammten Katastrophenschutz handlungsunfähig macht.

    Dass es sich hierbei allerdings um eine Grauzone handelt, die der Staat beschreitet, dürfte jedem klar sein. Immerhin ist die NPD (noch) nicht verboten obwohl man an ihrer demokratisch-freiheitlichen Grundeinstellung freilich zweifeln kann.

    LG
    Retail
     
  11. #10 27. Mai 2006
    Es geht hier nicht um einen mehr oder weniger bei dem THW, sondern um die unbestrafte(n), verfassungswidrige(n) Aktion(en) unserer Regierung und deren folgenden Benachteiligungen einzelner Personen oder ganzer politischen Gruppierungen und Meinungsträger. Neofaschistisch sind diese Aktionen, nichts anderes - wie jolt-addicted schon richtig erkannt hat.




    Aber bekanntlich wird über die eigene Verfassung gerne hinweggesehen.
     
  12. #11 27. Mai 2006
    also das grundgesetz ist ja heute gar nicht mehr wert wie man überall sieht
     
  13. #12 27. Mai 2006
    Deutschland braucht mal wieder eine richtige kriese , bei solchen entscheidungen kann es uns einfach noch zu gut gehen.Das gute ist wenn wir unter gehen reißen wir wenigstens ALLE euro länder mit und das ist auch gut so.Hoffentlich wird dann auch mal mit den roten ratten aufgeräumt die hier als einen auf weltverbesserer spielen müßen.
     
  14. #13 27. Mai 2006
    :D :D :D

    Von Wikipedia
    Merke: Beide brechen die Verfassung. Nur anscheinend sondert die aktuelle Regierung Extreme Linke und Rechte gleichermassen aus, während NPD alles links vom eigenen Standpunkt aussondern würde.

    Moepix: Rechtsextreme, die auf die Verfassung pochen, die sie selbst eigentlich wegfegen möchten sind imo einfach nur lächerlich.
     
  15. #14 27. Mai 2006
    Es kann nicht sein, dass Rechtsradikale Menschen in einer Hilfsorganisation stecken! Angenommen er müsste einem Ausländischem Menschen das Leben retten, würde er es mit gleichem Gewissen angehen, wie ein Mensch aus einer gemäßigten Partei???Wäre er ein gemäßigter Mensch, wäre er nicht in der NPD! Somit würde es doch gegen seinen Stolz gehen, einem Ausländer zu helfen!!!!

    Zu viel Command&Conquer gespielt mein Lieber!!! :rolleyes:
     
  16. #15 27. Mai 2006
    Ich finde Das diese Aktion vollkommen richtig war. Manschmal muss man auch etwas härter Durschgreifen und keine Gnade Zeigen!! ;) Oftmals kommt aber so etwas bei Extrempolitik raus! X(
     
  17. #16 28. Mai 2006
    Ich wüsste nicht, was dich dazu veranlassen sollte, zu denken, ich würde die Verfassung "vernichten" wollen? Wir haben nicht alle eine 1:1 Kopie einer Meinung eingehämmert bekommen, auch wenn das deine/die Medien gerne herumposaunen. Was auch für Punky gilt. Warum sollte er keinem ausländischem Bürger helfen? Ich will es dir garnicht erklären... da du dich ja bereits so wunderbar mit uns beschäftigt hast, wirst du ja wahrscheinlich sowieso uns besser kennen als wir uns selber.
     
  18. #17 28. Mai 2006
    Na dann bist du ja noch zu retten. :D


    Ich habe nun zur vertieften Meinungsbildung das Parteiprogamm der NPD herangezogen. Wäre das nicht ernst gemeint, könnte man darüber lachen. So bleibt letzteres leider im Hals stecken. Die haarsträubenden Ideen werden nur noch von der unglaublichen Formulierung übertroffen.
    Äusserst unverblümt:
    Österreichische Fachkraft vs. deutschen Deppen (ok, leicht polemisch). Wenn würdest du in deiner Firma wollen?

    Ich komme aus der Schweiz, kenne also euer System nicht genauer. Aber Kollektivismus? Realschule und Uniabschluss sind imo nicht ganz auf dem gleichen Level anzusiedeln.
    Sollten Personen, die nach 3 Jahren Schule ungenügende Noten schreiben einfach mal aus der Schule genommen werden und für den Rest des Lebens dumm gehalten werden? Viel Spass mit primärem/sekundärem Analphabetismus.

    Was ich aber nicht so ganz verstanden habe, so von wegen Nationalismus:
    Aber an anderer Stelle kalten *****es die EU als solche ablehnen, ebenso die NATO aber ein gesamteuropäisches Sicherheitssystem fordern. Schöne Helden.

    Aber zum eigentlichen Thema. Ich stelle die Frage an dich, Moepix, da der ehemalige THW-Helfer nicht im Forum herumgeistert.
    Wenn du einen leicht verletzten, grossen, blonden Deutschen (wie war Hitlers Wort dafür nochmal?^^) und einen schwerer verletzten schwarzen Punk siehst... wem hilfst du zuerst? Und nun erklär mir, ob das in der Situation förderlich ist.
    Natürlich funktioniert das Beispiel nach Austausch von "leicht verletzt" und "schwerer verletzt" mit einem Linksextremen ebenfalls und wie bereits gesagt, scheint die Reaktion ja identisch.

    Btw. hab ich von dir ne negative Bewertung bekommen? Niedlich. :)
     
  19. #18 28. Mai 2006
    ich würd dem leicht verletzten arier helfen 8)


    naja finde es jedenfalls :poop: was da abgezogen wird...
     
  20. #19 28. Mai 2006
    Ich finde diese Aktion eigentlich ziemlich lächerlich 1. verstoßen sie gegen ihre eigenen Gesetze
    2. der Mann arbeitet dort ehrenamtlich was soll er denn schlimmes tun ? oder gleuben die das er Ausländer mit THW dienstwagen überfährt?

    ich finde es zwar wirklich nicht gut das er rechtsradikal engagiert oder überzeugt ist soll er doch solange er das für sich selbst aus lebt hat niemand ein problem damit
     
  21. #20 28. Mai 2006
    Was hat der Mann den getan? Ist er jemals kriminell oder in irgendeiner Weise aufgefallen? Nur weil er eine andere Meinung hat als du??? Nur weil er nicht deiner Meinung ist solltest du ihn deswegen nicht verurteilen.....Ich verstehe was du denkst aber du solltest über die so denken die hier in Deutschland auffallen...Versteht das nicht falsch aber ICH BIN KEIN NAZI ich respektiere nur die einstellung anderer Leute.

    MfG.APEX
     
  22. #21 28. Mai 2006
    Ich respektiere auch die Meinung anderer, aber ein Mensch der NPD hat keine Meinung, der ist nämlich ein Verbrecher und gehört weggesperrt!!!
     
  23. #22 28. Mai 2006
    und du gehörst gleich mit weggesperrt, herr "nationaler"
     
  24. #23 28. Mai 2006
    Das ist ne scheiß Meinung weiße das? Wir sind alle gleich ob rechts oder links auserdem verstößt die Sache mit dem THW-Helfer gegen das Grundgesetz. Aber wenn er Politisch noch nicht aufgefallen ist, wieso ist es sofort ein Rechtsextremer ?

    EDIT:// Da bekomme ich ja gleich schlechte Bewertungen. War ja kla. -.-° Aber mir egal. :p
     
  25. #24 28. Mai 2006
    Von mir n 10er.

    Grundgesetz 1 und das recht auf Meinungsfreiheit wird in der Tat verletzt, und sogar noch von dem medien wird dazu gehezt. ( das reimt sich :rolleyes: )
    Wenn ihr irgendwo ertrinkt..
    mir wärs egal, wer mir rettet, auch wenns der Kommunist schlechthin wäre.
     
  26. #25 28. Mai 2006
    Ich wüsste nicht, wovon...


    Wenn mir wirklich nur diese zwei zur Auswahl stünden, dann den Österreicher. Ich weiß auch nicht, was solche dämlichen Vorurteils-Fragen sollen. Willst du mich jetzt testen und mir eine Note von 1-10 geben? Ich habe dir schon einmal gesagt, dass wir nicht alle eine 1:1 Kopie einer Meinung aufgebrummt bekommen haben. Aber wenn du bereits getroffenen Aussagen missachtest, dann verstehe ich ehrlich gesagt den Sinn dieser Diskussion nicht.


    "Dumme" wie schlaue Kinder werden gleichermaßen gefördert. Keine Sorge... alles andere würde gegen Prinzipien des Nationalismusses verstoßen. Immerhin wollen wir das System ändern und nicht ein System aufbauen, was sich lediglich vertikal von dem jetzigen spiegelt.
    Ich zitiere aus dem Aktionsprogramm:


    Ein vereintes Europa der Völker und Vaterländer... mit Rücksicht auf die Interessen und der Kultur der jeweiligen Länder.... kein *****kriecher-Verein EU (Europas Untergang), der Länder schädigt. Aber das würde jetzt wieder ausarten.


    Solange der Punk nicht lebensbedrohlich verletzt ist oder eine Verletzung hat, die bei nicht-Behandlung weitere Folge-Schäden nach sich zieht, dann den Deutschen. Das hat persönliche Gründe (sprich, der eigentliche THW-Helfer würde sicher anders handeln)... denn jeder einzelne Punk würde auf einen "Nazi" zuschlagen, wenn er die Gelegenheit dazu hätte. Ich pauschalisier hier ausnahmsweise mal... und zwar mit Recht.


    Keine Sorge... sowas habe ich nicht nötig.


    ---


    *gähn* Und sowas darf wählen gehen...
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...