Rechtsextremes Denken verbieten?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von rarshi, 13. November 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. November 2006
    Nach dem NPD-Treffen in Berlin haben Politiker ein erneutes Verbotsverfahren gegen die rechtsextreme Partei gefordert. Zum wiederholten Male in diesem Jahr. Eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der NPD und ihrem insgesamt nur knapp 13-seitigen Parteiprogramm wird weiter konsequent vermieden.

    Von Patrick Gensing, tagesschau.de

    Es gleicht einem Ritual: Immer wenn die NPD bundesweit für Aufsehen sorgt, folgt der Ruf nach einem erneuten Verbotsverfahren gegen die rechtsextreme Partei. So geschehen beispielsweise im Januar 2005, nach einem der vielen Eklats im sächsischen Landtag. Oder im April 2006, wegen der steigenden Zahl von rechtsextrem motivierten Straftaten. Auch rund um die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern zirkulierte das Thema. In den Debatten um das erneute NPD-Verbotsverfahren werden gebetsmühlenartig dieselben Argumente ausgetauscht - quer durch die Parteien.

    Hoffen wir mal das es mal durch kommt!

    Quelle Weiterlesen:

    http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID6093354_REF1,00.html
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 13. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    das ist ein schweres thema den eigentlich ist ja die freiheit das zu dneken was man will, eine der wichtigsten menschenrechte.... also ist jetzt schwer zu entscheiden wie das man entscheiden soll aber ich meine bringen würde es ja eh nichts...
     
  4. #3 13. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    Ich bin ein absoluter Befürworter eines verbotes der NPD wer deren Parteiprogramm gelesen hat wird sich wohl dieser meinung anschließen. Problematisch ist das die meisten anhänger nicht einmal das parteiprogramm "ihrer hochgelobten NPD" gelesen haben. Das beste ist aber der Umfang dieses parteiprogrammes 13 seiten das ist sowas von mager, dass man sie allein schon deswegen verbieten sollte.

    greetz
     
  5. #4 14. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    so sehe ich das auch! Man muss sie verbieten, ist aber schwer da wir in einer Demokratie leben, wenn es gut bekloppte gibt die die Npd wählen sind sie halt im Bundestag :angry:

    Aber ich denke im Falle der Npd sollte auf jeden fall und im Interesse der Gesellschaft eine ausnahme gemacht werden, VERBIETEN!
     
  6. #5 14. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    schonmal den gedanken gefasst weiter zu denken? oder ist das einzigste was ihr sagen könnt hauptsache verbietet die, egal wessen rechte wir damit einschneiden? hmm ..

    lass mal überlegen was passiert wenn mann wirklich die NPD verbietet, es wird also gesetzlich gegen das Grundrecht der Meinungsfreiheit verstoßen, der aufschrei der darauf folgt wird so dermassen groß werden das die jetzigen probleme mit der noch so kleinen NPD wie ein Witz ausschaun werden. es wird ne neue Rechte Partei geben so oder so wenn die NPD weggeht dauerts net mal nen monat da gibs die nächste und die wird doppelt soviele anhänger habe wie die jetzige .. warum? ganz einfach was meint ihr wohl wieviele noch "unentschlossene" menschen sich nach einer beschneidung der meinungsfreiheit der jetzigen regierung entgegenstellen werden und mit wut und hass gegenüber denjenigen die es verboten haben entgegentretten und somit mehr oder weniger unfreiwillig der neuen rechten partei dann ihre stimme geben ..

    ich hab ernsthaft irgendwie immer die meinung das die doch so "kultivierten und klugen" linken nicht weiter als bis 3 zählen und nicht mehr als bis 1 woche in die zukunft schaun können, weiterdenken scheint nicht gerad deren stärke zu sein
     
  7. #6 14. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    danke! wo kämen wir denn hin wenn wir die NPD ( oder irgendeine andere partei ) verbieten lassen würden. Die haben genauso ein recht auf meinungsfreiheit wie álle anderen. Die Partei allein und deren Denken ist ja nicht verboten, nur wenns dann zu gewalttätigen übergriffen kommt, wirs heikel.
     
  8. #7 14. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    Ich finde auch nicht das man sie Verbeiten sollte, weil wie oben auch schon gesagt leben wir in einer Demokratie und die ganzen extremen links clan sind ja auch nicht verboten. Dann kann man ja ewig so weitermachen und alles was einem nicht passt verbeiten lassen, und sich so die freiheit nehmen.

    MFG
     
  9. #8 14. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    also ich finde rechtsextremismus gehört verboten . in meiner haimatstadt haben 20 rechtsradikale ein stadtfest gestürmt und artern 8meine heimatstadt) hat sich gewehrt und aus der stadt geprügelt und das ist das einzige was man mit denen machen kann ! das kam übrigens auch in den nachrichten
     
  10. #9 14. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    Hier in Deutschland ist es nunmal so das jeder seine Freiheiten hat und es ist nunmal verdammt schwer jemanden das Denken zu verbieten. Also wenn jemand weiß wie es geht, soll ers mir sagen^^.
    Mfg Shawn
     
  11. #10 14. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    hat Deutschland es echt nötig wieder mit diesem Rechten Scheiss verbunden zu werden,dafür hat Deutschland einfach eine schlechte Vergangenheit !
    Man sollte alle extremen & perversen Parteien verbieten,meiner Meinung.
    Sie sprechen nicht die Mehrheit des Volkes an ;)
     
  12. #11 14. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    Was bitte sollte das Verbieten der Partei bringen?
    1. leben wir doch in einem freien Land und jeder sollte seine Einstellung und Meinung haben dürfen (das heißt nicht, dass ich gut finde was die NPD macht!)
    2. wird durch ein Verbot die ganze Sache doch noch interessanter... viele reizt es doch Verbotenes zu tun...

    Ich denke, dass man deshalb auf anderem Wege etwas gegen Rechtsextremismus tun sollte und nicht über solche Verbote.

    greetz soldierz
     
  13. #12 14. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    um es ganz kurz zu fassen...
    ich halte von den Parolen, die die Rechtextremen halten nichts....
    aber wir leben in einer Demokratie... und es kann mir keiner wirklich bestimmen, wie ich zu denken habe.... Denken ist außerdem etwas anderes, als esauch in die Tat umzusetzen ;)
    Deshalb würde ich sagen... Rechtextremistischen Denken kann meinetwegen erlaubt sein ;)
    Dennoch sollte man darauf aufpassen wie man seine Meinung vermittelt.. Denn sooo aufzutreten in der Öffentlichkeit halte ich für dumm... ;) naja...
     
  14. #13 15. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    naja, meinungsfreiheit,
    mehr muss ich nicht sagen,
    wenn jemand gegen ausländer iss, dann kann man da auch nicht viel machen, iss auch sein gutes recht, so zu denken. auch wenn ichs ned OK find. aber das iss ja des schöne an der demokratie. ich meine wenn du zb auch ******* stehst, dann willst ja auch, dass andere des akzeptieren. und solange nur so denken iss des auch halbwegs in ordnung, nur wennse dann ausländer zammschlagen darf des bestraft werden. also allein die einstellung haben wir zu akzeptieren, wie gesagt demokratie,
    greetz, strava
     
  15. #14 15. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    Wie schon andere Vorredner gesagt haben: Das Verbieten einer Partei ist wie ein Feuer mit kleinen Holzstücken zu ersticken.

    Man sollte mehr in Richtung Aufklärung und Co. arbeiten. Allein schon weil der scheiss in den Zeitungen steht von wegen "Verbot" und "Verbietet es", gewinnen die Rechten immer mehr Wähler.
    Verbote sind sowas von schwachsinnig aber keiner merkt es, man schaut euch doch mal um -.-"
     
  16. #15 15. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    man kann doch keine denkensweise verbieten?
    es herrscht hier das recht freies gedankengut zu haben.
    und das sollte auch so bleiben.
     
  17. #16 16. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    Wie soll man denn bitteschön einem das Denken, oder bestimmtes gedankengut verbieten?
    Denken werden die imemr noch...
    Nur man sollte härter gegen ihre Treffen, Demos und Propagandamittel vorgehen...
    Denn so würde ihr Einfluss um einiges senken lassen...
     
  18. #17 16. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    mal ne Frage... was wollen die mit ihrer Politik dann machen ?

    Selbst wenn sie einmal die Wahlen gewinnen würden, bei deren Rechtsextremismus, würde doch eh irgendein Gesetz in Kraft treten, um sie wieder abzuschaffen...

    So eine überflüssige Partei gibts sonst nirgends auf der Welt...
     
  19. #18 16. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    Hoffen wir mal, dass es gar nicht erst zu einem weiteren Verbotsverfahren kommt!
    Das Parteienverbot ist die ultima ratio in der wehrhaften Demokratie, das absolut letzte Mittel, wenn alles andere gescheitert ist, wenn eine Partei wirklich droht, die bestehenden Verhältnisse umzustürzen. Somit sollte es auch erst dann eingesetzt werden, wenn eine demokratiefeindliche Partei wirklich davor ist, die Macht an sich zu reißen. Zur Zeit ist die NPD in 2 Landtagen vertreten, im Bundestag gar nicht. Natürlich ist das auch schon nicht gerade wunderbar, aber sieht hier wirklich schon jemand eine Gefahr für die Demokratie? Anstatt ein übereiltes Verbotsverfahren zu starten, dass letztlich sowieso nichts bringt, da man rechtsextremes Denken an sich nicht verbieten kann, sondern nur die ausübende Partei (der andere folgen werden), wird das lediglich zu einer Radikalisierung der vorhandenen Mitglieder führen und weiterhin noch einen "Untergrund/Verbots-Mythos" erschaffen, der ja gerade auf Jugendliche immer sehr faszinierend wirkt. Weiterhin ist sehr zweifelhaft, ob man mit demokratischen Mitteln diese Partei überhaupt zur Zeit verbieten kann. Es wird ja schon angedacht, mal wieder Demokratieabbau zu betreiben, nur um die NPD zu verbieten (die 2/3 Mehrheit im Abstimmungsverfahren der Verfassungsrichter soll auf eine einfache Mehrheit (1/2) beschränkt werden). Sehe nur ich darin einen Widerspruch in sich?
    Weiterhin ist ein Parteienverbot in einer Demokratie sowieso sehr zweifelhaft. So sehr man rechtsextremes Denken auch verurteilen mag, mit dem Parteienverbot würde man quasi Meinungen verbieten und da war doch was mit der Meinungsfreiheit?!
     
  20. #19 16. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    Toleranz ist gut, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

    Jeder sollte in der demokratie seine Meinung äussern dürfen. Es sei denn die Meinung ist gegen die Demokratie. Und das ist die NPD.

    YouTube
    &
    YouTube
     
  21. #20 16. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    Finde auch dass solche parteien eigentlich erst gar nciht existieren sollten aber das tun sie nunmal.

    Und ein Verbot halte ich auch für schwachsinnig, da es nunmal nix bringt-.

    Naja, man kann nciht wirklich was gegen solche parteien tun da es die in jedem land gibt. Aber nunja, aufklärung ist wirklich das beste. Außerdem ist es nunmal schwer, Leuten beizubringen, dass sie falsch denken-.
     
  22. #21 16. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    ich sag mal so wenn rechtsdenken verboten wird sollte linkdenken auch verboten sein damits ausgeglichen wird somit gibts nur neutrales denken =) simple lösung umsetzung kompliziert^^
     
  23. #22 16. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    Dir ist bewusst, dass dies das Prinzip der Meinungsfreiheit in einer Demokratie hinfällig machen würde? Sobald man einem anfängt seine Meinung zu verbieten, kann man es auch gleich abschaffen. Man kann sich hier wieder wunderbar auf die Menschenrechte beziehen (ein Teil dieser ist ja auch die Meinungsfreiheit). Was bringen diese, wenn es Ausnahmen gibt? Rein gar nichts.
     
  24. #23 17. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    @DeadSilence: Das stimmt natürlich schon aber wenn die NPD an die Macht kommen würden, würden sie sicherlich versuchen gegen das Demokratische System zu arbeiten und das sollte man schon unterbinden.... Seine meinung sollte natürlich weiterhin jeder frei äußern können... muss jeder wissen was er davon hält wenn er solche reden zu hören bekommt^^
     
  25. #24 17. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    So 'nen Mist hattten wir doch schon mal! Wenn ich allein schon die Themaüberschrift lese, dann kriege ich das Kotzen! Wie und mit welchem Recht willst du jemanden verbieten zu denken?! Und wer soll das überprüfen?! Und sowas auf der Seite der Tagesschau! Es ist völlig sinnlos und nicht realisierbar, einen Menschen in seinen Gedankengängen einzuschränken!
     
  26. #25 17. November 2006
    AW: Rechtsextremes Denken verbieten?

    Soweit ich weiß, heißt Demokratie immernoch so viel wie "Herrschaft des Volkes". Sollte die NPD also an die Macht kommen, müsste sie vorher erstmal eine demokratische Mehrheit erringen. Demnach scheint der Großteil des Volkes, aus welchen Gründen auch immer, wahrscheinlich aus Dummheit, keine Demokratie mehr zu wollen. Sollte man dann nicht auf den Willen des Volkes eingehen? Man könnte jetzt argumentieren, dass die meisten Menschen dämlich sind und sicherlich nicht wissen, was sie tun, aber ist das relevant? Da in einer Demokratie jeder die gleichen Rechte hat, zählt auch jede Meinung gleich. Nun könnte man als Einzelner weiter argumentieren, dass die Individualfreiheit in einer Demokratie wichtig ist und einem nicht genommen werden kann, aber in unserer Verfassung steht explizit drin, dass wenn das kollektive Interesse überwiegt, die Rechte des Einzelnen relativ belanglos werden. Wohnungsdurchsuchungen durch die Polizei werden so z.B. legitimiert.
    Nun ist Deutschland aber eine "wehrhafte Demokratie". Für den Fall, dass die NPD irgendwann mal wirklich gefährlich wird, kann man sich gerne überlegen, diese Partei zu verbieten, allerdings ist das wirklich das absolut letzte Mittel. Zur Zeit haben die Politiker noch die Möglichkeit mit demokratischen Mitteln gegen diesen Abschaum vorzugehen und das sollen sie doch gefälligst auch tun und sich nicht hinter der Scheinheiligkeit eines Parteiverbots verstecken.

    Du scheinst "1984" von Orwell nie gelesen zu haben. Ein sehr sehr gutes Buch, wenn nicht gar das beste, das je geschrieben wurde. "Neusprech" sei hier zu nennen. Solltest du dir mal aus der nächstbesten Bücherei ausleihen. :D
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...