referat über paris

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von cartmancop, 20. Februar 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Februar 2006
    hallo an alle,
    also in französisch muss ich bald ein referat über die ess- und trinkgewohnheiten in paris halten.
    deswegen will ich mal fragen ob jemand von euch schon mal dort war bzw. dort gelebt hat und mir so einige tipps geben kann? Das heisst also, z.b. gute restaurants, spezialitäten usw.
    schon mal danke im vorraus
     

  2. Anzeige
  3. #3 21. Februar 2006
    Die französische Küche ist weltberühmt – sowohl wegen ihrer Qualität als
    auch wegen ihrer Vielseitigkeit. Da die Franzosen größten Wert auf eine
    abwechslungsreiche Speisenfolge legen, und sich zur Einnahme der Mahlzeiten
    ein bis zwei Stunden Zeit nehmen, ist das Essen zu einem wichtigen Bereich
    des täglichen Lebens und die Pflege der Küche zu einem Bestandteil
    französischer Kultur geworden. Das sehr einfache Frühstück (petit déjeuner)
    mit Kaffee, Milchkaffee, Tee oder Schokolade, Croissants (Hörnchen) oder
    Brioche (luftiges Brötchen) wird vielfach in einem Café eingenommen. Das
    Mittagessen (déjeuner) wird in den Restaurants zwischen 1200 und 1430 Uhr
    entweder als festes Menü (Gedeck) mit Vorspeise, Hauptgericht, Nachspeise
    (Käse und/oder Dessert) und Kaffee serviert oder à la carte (nach der
    Speisekarte) selbst zusammengestellt. Das Abendessen (diner oder souper) ist
    ebenso reichhaltig wie das Mittagessen, doch wird die Vorspeise meist durch
    eine Suppe ersetzt.
    Zu den Mahlzeiten wird kostenlos Weißbrot gereicht, das
    von langen knusprigen baguettes bzw. flûtes geschnitten ist. Kostengünstiger
    als ein à la carte zusammengestelltes Essen sind die zu einem fixen Preis
    angebotenen Menüs. Empfehlenswert ist auch das meist traditionelle
    Tagesgericht (plat du jour). Zu den Mahlzeiten gehört fast selbstverständlich
    französischer Wein von dem einzelne Sorten weltberühmt sind. Im allgemeinen
    empfiehlt sich der offene Landwein (un petit blanc, un petit rouge), von dem
    man “une carafe” (etwa 0,5l) oder “un carafon” (etwa 0,25l) bestellt und – wie
    die Franzosen – oft mit Wasser verdünnt trinkt. Bei der Wahl von
    Flaschenweinen, von denen ganze (entière) oder halbe Flaschen (demie
    bouteille) serviert werden, lasse man sich vom Kellner beraten.
    Tip: Besuche ein Café in der Champs Elysée (kostspielig aber lifestyle)
     
  4. #4 21. Februar 2006
    danke für die hilfe, des wird mir ziemlich helfen denk ich.
     
  5. #5 22. Februar 2006
    Ich hab mal in Frankreich gelebt und da gabs vor jedem "Hauptgang" erstmal eine Suppe und Brot! Zudem haben die immer Wein getrunken...morgens mittags und abends :D :D
     
  6. #6 9. März 2006
    Schließe mich der suche an.
    Weil wir machen des Referat gemeinsam.
     
  7. #7 10. März 2006
    Ich hätte da eine Frage. Was ist die cuisine traditionnell
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - referat paris
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    918
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.279
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    937
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.016
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.536