Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von bushido, 2. Juni 2013 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Juni 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017

    Wenn auch das Wort "Revolution" noch nicht zutrifft, das Regime in Ankara gerät immer mehr in Bedrängnis. Die türkische Polizei versucht die Proteste mit massiver Gewalt niederzuschlagen. Gelungen ist es ihr scheinbar noch nicht. Türkische Fernsehsender scheinen bis auf eine Ausnahme nicht zu berichten, auch die Telefon und Internet Verbindungen sind nach Berichten von Privatleuten in einigen Teilen des Landes unterbrochen (worden).


    Hier findet sich einige Berichte und ein Livestream

    Alles Schall und Rauch: Live Stream aus der Türkei

    http://www.reddit.com/r/worldnews/comments/1ffo2c/the_islamist_government_of_turkey_is_about_to/
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 2. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Zurzeit läuft da ja ziemlich alles was es an politischen Gruppen gibt rum und demonstrieren. Unglaubliches Bild, Fenerbahce, Galatasaray & Besiktas Ultras arm in arm gegen Erdogan auf den Straßen. Linke kurdische Bürger und nationalistische junge türkische Menschen Seite an Seite.

    Man sieht erstmal wie wenig Eier die Menschen in Deutschland haben irgendwas zutun.
    Mal auf die Straße zu gehen.

    Ich bin gespannt was da alles noch passieren wird. Laut aktuellen Meldungen zieht sich die Polizei vom Taksimplatz zurück. Der Befehl kam nicht von Erdogan sondern vom Staatspräsident Gül.

    Denke mal es wird einen Parteiinternen putsch geben, Gül wird hier als Sieger hervor gehen. Habe aber auch Angst das bei den nächsten Wahlen eine Militärdiktatur enstehen könnte. Und das wäre bei weitem schlimmer als der verrückte Erdogan.

    Aber das junge Volk der Türkei hat mein Vertrauen, dieser Zionistensklave Erdogan soll endlich von der Bildfläche verschwinden. Ich war anfangs von Erdogan überzeugt, aber die letzten 3 Jahre hat er echt alles verspielt was es nur zu verspielen gibt. Er muss abtreten.
     
    1 Person gefällt das.
  4. #3 2. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Was ich noch nicht ganz sehe, ob die Demonstranten die Mehrheit repräsentieren oder halt nur die Opposition (oder auch nur davon ein Teil)

    Bei den die auf der Straße waren, war das Faß einfach voll. Da sind wir noch entfernt von.
    Bin mir gerade nicht ganz sicher, waren die vergangenen Eingriffe durch das türkische Militär nicht eher positiv zu werten und haben eher schlimmeres verhindert?
     
    1 Person gefällt das.
  5. #4 2. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Ich wäre dafür wir bereiten schon mal die Aufrüstung der zukünftigen Rebellen vor. Auch eine Flugverbotszone sollte nicht ausgeschlossen werden, zur Not auch ohne UNO Mandat. :rolleyes:
     
    1 Person gefällt das.
  6. #5 2. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Also viele hier bekommen ein falsches Bild von der Aktion. Hier geht es nicht wirklich um den Park.

    Das ist eine von außen angezettelte Sache um die Türkei innenpolitisch zu schwächen. Hier geht es um den illegalen Sturz von einem demokratisch gewählten Präsidenten. Hatten wir alles schon ( Chile ).

    Wie merkwürdig dass der Blog alles-schall-und-rauch das gleiche berichtet wie Spiegel.de und Focus.de und Welt.de
    Ist doch sehr suspekt, einer von denen behauptet doch immmer das Gegenteil.
     
    1 Person gefällt das.
  7. #6 2. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Es ist natürlich möglich, daß hier andere Kräfte im Hintergrund walten, der Verweis auf NGOs findet sich ja sogar im Welt Artikel, aber das wird sich erst nach einer gewissen Zeit ergeben. Nichtsdestotrotz hat Erdogan einen Knall, demokratisch gewählt oder nicht, er verstößt zumindest im Bezug auf Syrien permanent gegen internationales Recht.
     
  8. #7 2. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Hier aktuelle Bilder:

    #occupygezi

    MfG
     
  9. #8 2. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    @Nees

    Von Außen angestachelt? Was ist das für ein Schwachsinn? :rolleyes:

    Ich habe alles von Anfang an über Twitter mitbekommen. Es waren am Anfang lediglich friedliche Proteste. Dieser eskalierender Protest ist einfach nur eine Reaktion auf das zu harte einsteigen der Polizei. Sonst wäre es nie dazu gekommen. Das hat sich Erdogan selber einzubrocken.

    Klar, einige Parteien wollen diese Proteste im NACHHINEIN für sich selbst benutzen, aber die Demonstranten haben verdeutlicht, dass das eine Bewegung des Volkes und nicht von Gruppen oder Parteien ist und sich von allen Parteien distanziert. Es geht um die Polizeigewalt und die Diktatur. Die Menschen haben einfach die Nase voll, dass jedes mal über ihre Köpfe hinweg entschieden wird. Diese maßlose Gewalt hat das Fass zum überlaufen gebracht. Die meisten Menschen sind auf der Straße, aufgrund von Solidarität mit den Verletzten, durch Polizeiangriffe.

    Die Menschen sind auch gegen seine Kriegstreiberei im Falle von Syrien. Das ist mit dem ersten Protest des arabischen Frühlings zu vergleichen. Hier sind keine Terroristen oder sowas unterwegs. Keine Fanatisten und Faschisten.
     
    1 Person gefällt das.
  10. #9 2. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Wenn man sich mal da französische Volk ansieht und deren Bereitschaft zu heftigen Demos verfolgt, dann kann man über Deutschland nur weinen.

    Ich denke oft, dass Deutsche eher denken: "Oh nein da kommt was böses auf. Ich schau lieber nicht hin und arbeite gut, dann wird mir schon nichts passieren."

    So entgeht man dem Konflikt und entstand die gute deutsche Arbeit.

    In anderen Ländern zerschlägt man lieber jeglichen Fortschritt, als etwas hinnehmen zu müssen, was einfach zu weit geht.

    Siehe: Frankreich (Homo-Ehe & Bonlieus), Türkei, England, Schweden
     
  11. #10 2. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    ja was denn nun? sind die Proteste nun richtig oder falsch? sind sie nu berechtigt oder nicht? oder wartest du wie schon in syrien ab bis du die ersten gerüchte über angebliche Einflussnahmen deines bösen "westens" findest damit du weißt, auf wessen seite du dich schlagen kannst?

    Ich finds unglaublich witzig, wie alles-schall-und-rauch erdogan als Tyrannen bezeichnet aber assad, der sich mindestens derselben Methoden bedient, als legitimer, demokratischer Herrscher dargestellt wird. andauernd wird er übelst abfeiert, jedes Interview, jede Rede wird wiedergegeben und positiv hervorgehoben. anti-westliche Doppelmoral at its best :D
     
    1 Person gefällt das.
  12. #11 2. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Momentan sieht es für mich nach einer Bewegung aus dem Volk heraus aus, allerdings bleibe ich für alles offen und das solltest du auch tun, es sei denn, dir liegen schon alle Informationen zu den Ereignisse vor, und das wage ich mal zu bezweifeln.
     
  13. #12 2. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Du hast ja bis heute nicht verstanden dass das Anliegen der Syrischen Opposition, den Despoten Assad zu beseitigen, völlig legitim ist, egal von wem sie nun unterstützt werden.
    Nur weil der Westen eine Opposition dabei unterstützt, einen Diktator loszuwerden, nimmt das der Bewegung als solches nicht die Rechtfertigung. Auch nicht die Gewalt die ausgeübt wird. Friedliche Revolutionen gibt es selten und immer nur dann, wenn der Machthaber freiwillig abtritt, weil der Druck zu groß ist. Da Assad bleibt und dazu auch noch militärisch und von Anfang an gewaltsam gegen die Demonstranten und spätere Opposition vorgegangen ist, bleibt ja eh keine andere Wahl.

    Und in der Türkei ist es dasselbe: Wenn die Türkische Bevölkerung keine Lust mehr auf Erdogan hat, er nicht geht und der Westen unterstützend eingreift, ist die Bewegung trotzdem völlig legitim, da Erdogan nicht verstanden hat, was Demokratie bedeutet und das Volk das offensichtlich nicht mehr länger zu dulden bereit ist.
     
  14. #13 2. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Die syrische Opposition vertritt aber scheinbar nicht die Mehrheit des Volkes, denn sonst wäre Assad längst weg. Die Kämpfe in Syrien finden zwischen aus dem Ausland finanzierten, ausgebildeten und bewaffneten Al Kaida Kämpfern und der syrischen Armee statt. Das hat mit Assad gegen syrische Opposition nichts mehr zu tun. Soviel sollte man mittlerweile begriffen haben. Die gemäßigten Teile der Opposition haben sich unlängst von der Gewalt distanziert und spielen keine wirkliche Rolle mehr. Vielmehr droht eine Machtübernahme durch Islamisten nach einem eventuellen Sturz Assads.

    Es gibt auch Berichte, die davon sprechen, daß sich Terroristen unter die friedlichen Demonstranten gemischt haben und die Reaktion des syrischen Militärs provoziert haben, so wie es auch Berichte gibt, daß westliche NGOs die Opposition aufgehetzt haben

    Du machst dir das Ganze viel zu einfach und das liegt in meinen Augen daran, daß du dein Wissen zum Krieg in Syrien (Bürgerkrieg wäre das falsche Wort) anscheinend ausschließlich aus den westlichen MSM beziehst. Das erklärt dann auch, warum du es noch nicht geschafft hast, die geopolitischen Strategien, die der eigentliche Grund für den Konflikt sind, zu erkennen.
     
    1 Person gefällt das.
  15. #14 2. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Du vertritts mit deinen Anti-Westlichen Parolen scheinbar auch eine Minderheit, soll man deshalb auch Bomben auf deine südafrikanischen Cannabis-Plantagen werfen?
    Was ist denn das für eine Logik: "Er ist ja noch da also steht die Mehrheit wohl hinter ihm." Mit der Argumentation könntest du jede Demonstration unter 41mio Teilnehmern bzw nach neuester Zählung 40Mio Teilnehmern in Deutschlands brutalst niederschießen. Is halt nicht die Mehrheit und Merkel ist ja schon seit 8 Jahren da. Das Assad militärisch klar im Vorteil ist mit seinem russischen Kriegsgerät gegen ein paar veraltete Panzer und Kalaschnikows spielt dann scheinbar keine Rolle.
    Was kann denn die Opposition dafür, dass andere ihren Kampf instrumentalisieren? Zumal Assad ja auch ordentlich militärische "subventioniert" wird und auch auf seiner Seite längst nicht nur die syrische Armee kämpft.

    Ja und? es gibt auch Berichte, dass gezielt radikale Regimeanhänger unter die Demonstranten gemischt wurden, um zur Eskalation beizutragen und der Armee eine Legitimation für den Waffeneinsatz zu geben. Is ja auch nix neues, gabs in Ägypten ja genauso. Das ändert doch nix an der Tatsache, das Assad von Anfang an mit extremster Waffengewalt und unter Inkaufnahme massivster Kollateralschäden gegen die Demonstranten und Oppositionellen vorgegangen ist. Wenn du das für richtig hältst... würde mich dann mal interessieren wo eigentlich dein Problem mit harten Polizeieinsätzen in Deutschland ist, wenn einige wenige Extremisten hartes Durchgreifen legitimieren?
    Ich glaube ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich behaupte, dass den Oppositionellen, die seit Monaten unter Einsatz ihres Lebens gegen Assads Truppen kämpfen, die geostrategischen Spielchen der Franzosen, Amerikaner oder sonstigen externen Mächte am Allerwertesten vorbeigehen. Es mag ja sein dass die Europäer da Interessen verfolgen, sonst würden sie sich sicher nicht einmischen. Nur das ändert nix daran, dass die Syrer, die Assad zusammenbomben lässt, garantiert nicht aus geopolitischen Gründen kämpfen, sondern weil sie den Despoten loswerden wollen.
     
  16. #15 3. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Alles was ich gesagt habe ist, daß wenn die Mehrheit hinter Assad stehen würde, diese "Revolution" längst beendet wäre. Das impliziert in keiner Weise was du mir hier unterstellt hast.

    Die "Opposition" provoziert doch NACHWEISLICH permanent Zwischenfälle an den Grenzen zu Israel und der Türkei, um den Westen zum Eingreifen zu bewegen. Und vor ein paar Tagen erst wurden einige dieser Terroristen in der Türkei mit Giftgas verhaftet. Das wurde wohlweislich nicht in den westlichen Mainstreammedien thematisiert, würde es doch gegen die momentane Devise - Assad, der Schlächter, setzt Giftgas gegen die eigene Bevölkerung ein - verstoßen.

    So wie die Opposition, die vornehmlich (mittlerweile geht man von fast 100.000 ausländischen Söldnern aus) vom Westen und ihren Partnern den Menschenfreunden aus Saudi Arabien, Bahrain und Katar "subventioniert" wird. Diese sind übrigens für den Krieg verantwortlich, denn ob du dies nun wahrhaben willst oder nicht, provoziert wurde die Gewalt in Syrien, wie schon in Libyen, von ausländischen Terrorgruppen.

    Jeder Staat wird mit Gewalt gegen terroristische Gruppierungen vorgehen. Das ist sein gutes Recht und seine Verpflichtung gegenüber seinen Bürgern. Daß es dabei Kollateralschäden gibt bleibt leider nicht aus. Hätte sich der Westen aus niederen Motiven nicht in die inneren Angelegenheiten Syriens eingemischt, und die Gewalt über u.a. libysche Al Kaida Gruppierungen provoziert, gäbe es keinen Krieg. Man sucht immer nach der Ursache eines Konfliktes lieber maha.rishi, und die liegt in diese Fall NICHT in der Reaktion Assads.

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Ich kann mich nicht erinnern, daß vom Ausland ausgebildete, finanzierte und bewaffnete Al Kaida Terroristen, den deutschen Staat attackieren und Merkel pfählen wollen.

    Ein leidenschaftliches Plädoyer im Stile einer Claudia Roth für Söldnertum, Al Kaida Terroristen, Schlächter und Kannibalen. :rolleyes:

    Die Opposition, die du meinst, kämpft nicht mit Gewalt, sie hat sich von der Gewalt distanziert und spielt überhaupt keine Rolle mehr. Syrien wäre, wenn Assad nicht so radikal vorgehen würde, auf dem Weg zu einem islamistischen Staat einschließlich Scharia. Die Terroropposition hat genau das als Ziel ausgerufen. Was das für die Minderheiten, insbesondere die Christen und Alawiten bedeutet, sollte dir dein Verstand sagen.



    ----------------------------------------------------------------------------------------



    Türkei blockt angeblich Facebook und Twitter

    Während massiver Anti-Regierungs-Proteste in Istanbul blocken Behörden nach Augenzeugenberichten den Zugang zu Facebook und Twitter.

    Türkei blockt angeblich Facebook und Twitter - futurezone.at


    Türkische Börse stürzt ab

    Gewaltsame Ausschreitungen in Istanbul haben auch den Finanzmarkt erschüttert: Die Börse am Bosporus ging auf eine dramatische Talfahrt.

    Börse stürzt ab: „Viel spekulatives Geld in der Türkei“ - Börse + Märkte - Finanzen - Handelsblatt


    Ein Toter bei Demonstration in der Türkei

    Bei den Protesten in der Türkei ist ein Demonstrant ums Leben gekommen. Er soll von einem Wagen erfasst worden sein, der in eine Menschenmenge raste. Der Mann erlag seinen Verletzungen.

    Istanbul : Ein Toter bei Demonstration in der Türkei - Nachrichten Politik - Ausland - DIE WELT
     
  17. #16 3. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    ja und diese Aussage ist schlichtweg falsch. Nur weil sich eine Gruppe gegen eine wesentlich stärker militarisierte Macht keine Chance hat ist sie nicht automatisch in der Minderheit.

    Ja und? Assad erhält doch auch massive Unterstützung von außen. Wo ist also das Problem? Und die Grenzen Frankreichs oder Deutschlands verletzten sie auch nicht...


    s.o.


    Das Problem ist das Assad von Anfang an mit extremer Härte gegen harmlose Demonstranten vorgegangen ist. Da gab es überhaupt keine Terrorakte oder sonstiges sondern nur hohle Behauptungen von einem Regime, dass von Anfang an Widerstand im brutal im Keim ersticken wollte. ..


    Und der einzige der behauptet, es hätte von Anfang an vom Ausland finanzierte Terroristen gegeben ist derjenige, der Demonstranten brutal zusammengeschossen hat. Sehr glaubwürdig....

    klar da kämpfen nurnoch Söldner und Al-Quaida... träum weiter... Du beziehst doch nur aus Prinzip Stellung für Assad, weil der Westen sich gegen ihn stellt und du immer die anti-westliche Opposition spielen musst. Wenig überzeugend... dann wart mal weiter bis der Westen sich regt und du dann weist auf wessen Seite du dich schlagen und auf wen du deinen Hass auf den Westen projizieren kannst... Viel spass
     
  18. #17 3. Juni 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Richtig. Es ist mittlerweile eine Aktion gegen die moderne Diktatur in der Türkei. Mr. Erdogan hat sogar versucht sich in die Familienplanung einzumischen, indem er bei jeder Trauung "mind. 3 Kinder" reingerufen hat. Naja, das Volk ist auf jeden Fall aufgewacht. Atatürk hat man politisch gefragt, "was meinen Sie, ist das Schwierigste im Leben?" Er antwortete: "Schwierig ist, das Volk aufzuwecken. Aber noch schwieriger ist, sie hinterher zu stoppen!"

    Wie kannst du so überzeugt davon sein, eine demokratische Wahl gehabt zu haben? Wieso ist dann während der Zählung in DENIZLI der Strom von den Wahllokalen abgeschaltet worden? Doch nicht etwa wg. Manipulation????
    ___________________________________________________________________________ ________

    Ich bin der Auffassung, dass die Zeit von Erdogan und seiner islamistisch konservativen Partei längst abgelaufen ist. Der Hass von seinen Anhängern gegen Atatürk hat immer für Streit gesorgt. Oft hat er in seinen Reden gegen den Vater der Türken gespottet. Er sei ein Alkoholiker, ein totes Rind usw....

    Es gibt eine Wahrheit: Hätte Atatürk im 1.WK keine Gegenoffensive gestartet, so hätte man nun 5 Staaten!

    Was ich momentan wieder nicht verstehe ist, warum der Verrückte wieder das Land verlassen hat und nach Nordafrika geflogen ist, wo das Land in Unruhen erstickt. Polizeigewalt noch und nöcher! Hier ein paar Videos.
    Spoiler






    __________________________________________________________________
    UND BEI DIESEN GANZEN AUFSTÄNDEN, redet der Tayyip von einer Handvoll Chaoten.....
     
  19. #18 3. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Nein, ist sie nicht, sie mißfällt dir lediglich. Schau dir die Umstürze in Ägypten und Tunesien an, denn diese widerlegen deine Aussage einwandfrei!

    Woher kommt denn die militärische Unterstützung, und wo sind die Belege dafür? Berücksichtige bei der Bewertung vor allem, daß Rüstungsaufträge aus der Zeit vor dem Bürgerkrieg nicht in die Kategorie fallen.

    Zudem ist die Position wohl leicht verheuchelt, unterstützt doch der Westen mit seinen salafistischen Schlächterfreunden im Nahen und Mittleren Osten, wie schon in Libyen, aktiv Al Kaida und anderes Terrorgesindel. Das scheint dir zu gefallen, denn Kritik kommt dazu keine von dir!

    Nochmal, die Ursache liegt in den Provokationen radikal islamistischer Terrorbanden, die sich, vom Ausland aufgestachelt, unter friedliche Demonstranten gemischt und die Soldaten Assads angegriffen haben.

    Man kann natürlich darüber streiten, ob die Reaktion angemessen war, aber das ist ein völlig anderes Thema. Zunächst mal gilt es nur die Ursache zu benennen, und da liegst du leider voll daneben.

    Und die einzigen, die behaupten es wären friedliche Demonstranten von Assad zusammengeschossen worden, und man müsse den Syrern jetzt Frieden und Freiheit mit Bomben bringen, gehören Al Kaida oder westlichen Staaten an, die schon im Irak, in Afghanistan und Libyen Millionen von Menschen in völkerrechtswidrigen Kriegen abgeschlachtet haben.

    Sehr glaubwürdig...

    Weit über 90% sind ausländische Söldner. Ohne diese wäre der Krieg längst beendet, noch schlimmer, er wäre gar nicht erst entstanden.

    Ich stelle mich auf die Seite des Rechts, lieber maha.rishi, und gegen genau dieses hat zunächst mal der Westen und das Terroristenpack verstoßen. Dein Problem ist, daß dein "grünes" Weltbild dadurch einen fetten Kratzer bekommt, deshalb versuchst du hier mit der gleichen üblen Propaganda, die Klerikalfaschisten in Saudi Arabien, Bahrain und Katar, sowie westliche Staaten und ihre gleichgeschalteten Medien verbreiten, Punkte zu sammeln.



    Du solltest dich mal intensiver mit Geopolitik auseinandersetzen, dann bekommt das Ganze vielleicht auch für dich einen Sinn.

    Mystery Sponsor Of Weapons And Money To Syrian Mercenary Rebels Revealed | Zero Hedge

    http://www.sonoma.edu/users/v/vegalu/eschatology_files/Crusades-BW.pdf



    ----------------------------------------------------------------------------------------



    Der Vergleich mit Allende ist absolut unpassend. Allende und Erdogan haben nichts gemeinsam.
     
  20. #19 3. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    du checkst einfach nicht dass eine unbewaffnete Mehrheit nicht über einen schwer bewaffneten Minderheitenstaat siegen muss nur damit sie eine Mehrheit ist.
    Wobei ich weiß nicht ob ich dich einfach nur für zu dumm dafür halten soll oder ob du es aus Prinzip verleugntest... is mir aber eigentlich auch völlig egal, warscheinlich ist es beides.

    Die militärische Unterstützung wurde jahrelang aus Russland geliefert. Warum sollte man das ausblenden oder nicht berücksichtigen? weil es nicht in deine Argumentationskette passt? Es sind doch genau die Bomber, Panzer und Handfeuerwaffen, mit denen jetzt die Opposition zusammengeschossen wird. Warum hat sich Assad wohl hochgerüstet? is ja nix neues das in Syrien oppositionelle mit Waffengewalt unterdrückt werden. Gabs ja schon vor dem "arrabischen Frühling"... das willst du nur nicht wahrhaben weils nicht in dein Weltbild passt.

    Aha und das ich das nicht kritisch erwähne heißt automatisch dass ich dem nicht kritisch gegenüberstehe? Muss man immer gleich alles Drumherum um 10 Ecken mitkritisieren nur damit man recht hat?!
    Wenn du schon solche Ansprüche an andere stellst dann erfüll sie mal selber? Wann hört man denn von dir mal kritische Anmerkungen zu Assads vorgehen? Wann hört man von dir mal Kritik gegenüber Nordkorea? Oder den zahllosen Spinnern unter den Occupy Heinis?
    Gar nicht. Weil du zu feige bist dich der Realität zu stellen, sondern lieber in deiner anti-westlichen Scheinwelt rumkrebst...


    da brauch man nicht drüber streiten. Das handeln Assads verstößt gegen Menschenrechte, die auch in Syrien gelten. Aber hier sieht man es ja deutlich: du drückst dich einfach nur aus reiner Feigheit, davor Kritik zu üben wenn sie nicht in dein simples Schwarz-Weiß-Schema passt... Notfalls tust du einfach so als wär nix passiert...

    ich sag ja, träum weiter...

    Jaja... wieder diese billige Masche, wenn die Argumente fehlen unterstellt man einfach man würde Propaganda betreiben.. fällt dir eigentlich sonst nix ein? Muss man dich jedesmal aufs neue auf diesen erbärmlichen Ausflüchte hinsweisen?. Du stellst dich nicht auf die Seite von irgendjemanden sondern du opponierst nur völlig unreflektiert gegen den Westen. Und daraus resultiert, dass du immer völlig unreflektiert Stellung für diejenigen beziehst, die dein Feindbild teilen... das hat mit Recht gar nichts zu tun sondern ist einfach nur schizophren...

    Damit ist das Thema dann durch..
     
    1 Person gefällt das.
  21. #20 3. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Ich habe diese beiden NIE miteinander verglichen, du irrst dich!
     
  22. #21 4. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Und die Belege dafür?

    Selbst wenn Russland Syrien Waffen liefert, ist es rechtlich gesehen völlig in Ordnung. Ein Staat liefert dem anderen Staat, in dem nachweislich Extremisten und Terroristen wüten, Materialien.
    Verglichen mit dem Liefern von Waffen an Terroristen, die sich eh gegen den Versorger wenden werden, ist das noch in Ordnung.

    In dem Beitrag von ihm, den du sogar gerade zitiert hast.

    Ja, manchmal will man sowas wohl nicht lesen...


    Er beschützt sein Volk vor Terroristen. Ich seh' da keine Verstöße.

    Wie wär's, wenn du selber mal nach Syrien reist und dir selbst ein Bild von der Lage machst?
     
  23. #22 4. Juni 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Eigentlich ist es mir zu blöd mit Leuten zu diskutieren, die klare Fakten leugnen, weil sie nicht in ihr eigenes Weltbild passen aber bitte.

    14725151mc.jpg
    {img-src: //up.picr.de/14725151mc.jpg}


    Quelle: Sipri: Arms Transfers

    Ach ja und um es mit den Worten Bushidos zu sagen:



    da steht nichts anderes als "hätte...wäre...falls...wenn..." MAn liest bei Bushido an keiner stelle dezidierte Kritik an seinen anti-westlichen Freunden. Weder Nordkorea, noch Syrien, Libyen o.ä. Das sind alles nach Ansicht von Bushido arme Opfer der westlichen Imperialisten...
    Er sollte also erstsmal vor seiner eigenen Tür kehren bevor er hier von anderen fordert, man möge nicht "heucheln" und das VErhalten anderer mitkritisieren


    Er beschützt überhaupt nicht sein Volk sondern seine Macht, erzähl doch nicht solchen Unsinn. Mal ist es wohl kaum nötig, Demonstranten zusammenzuschießen um sein Volk zu schützen. Oder seit wann stellen Demonstranten eine Bedrohung für jemanden dar? Aber schön das du menschenrechtswidriges Verhalten verteidigst. Zeit deine Geisteshaltung

    Kannst du ja gern selber machen, wenn du meinst, es besser zu wissen.
     
  24. #23 4. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Mal wieder back to topic ;-)

    Ausschreitungen in Istanbul: Wenn es Nacht wird, kommt die Polizei - Feuilleton - FAZ


    MfG
     
  25. #24 4. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    Dabei hast du leider nicht die Waffenlieferungen ausgeschlossen, die auf Basis von Verträgen von vor dem Krieg geschlossen wurden. Diese Lieferungen sind vollkommen legitim. Waffenlieferungen an die Terroristen in der Opposition hingegen sind eindeutig völkerrechtswidrig!

    Rußland hat zudem einen generellen Waffenstopp gefordert und das mehrfach. Da sich aber der Westen und die Menschenfreunde aus Saudi Arabien, Bahrain und Katar, die du übrigens mit keinem Wort der Kritik bedenkst, nie daran gehalten haben, gibt es auch keinen Grund warum Rußland oder der Iran das tun sollten.

    Ich muß nichts diskutieren was allgemein bekannt ist!

    Daß Assad, Gaddafi (beide zuletzt übrigens permanent im Auftrag des Westens) gefoltert haben, und daß Kim nicht unbedingt ein Menschenfreund ist, habe ich nie bestritten, ich habe Menschenrechtsverletzungen in diesen Ländern zumindest einmal in jedem Thread verurteilt. Du überliest diese Kritik nur mit schöner Regelmäßigkeit. Auch in diesem Thread wieder.


    Dein Problem ist, daß du nicht begreifen willst, daß es sich bei deiner Argumentationsweise um die Folgen einer Konditionierung handelt, der du zum Opfer gefallen bist.

    Man hat es geschafft dich so einzuwickeln, daß du dich, anstatt dich sachlich auf die Fakten und Hintergründe zu konzentrieren, in emotionalen Diskussionen um Demokratie und Menschenrechte verfängst und dabei nicht bemerkst, daß beide (Demokratie und Menschenrechte) gleichzeitig von den dich manipulierenden Organen ad absurdum geführt wurden/werden.




    ----------------------------------------------------------------------------------------



    Zurück zur Türkei:


    Mit Demokratie hat die folgende Maßnahme nichts mehr zu tun.


    Erdogan droht Demonstranten mit Geheimdienst

    Angesichts der anhaltenden Proteste in der Türkei scheint Recep Tayyip Erdogan langsam die Geduld zu verlieren. Der Ministerpräsident will den Geheimdienst auf die Drahtzieher des Aufstands ansetzen.

    Erdogan droht Demonstranten mit Geheimdienst - News Ausland: Europa - bernerzeitung.ch


    Blutige Zwischenbilanz: Zwei Tote und tausende Verletzte bei Unruhen in Türkei

    Blutige Zwischenbilanz: Zwei Tote und tausende Verletzte bei Unruhen in Türkei | Sicherheit und Militär | RIA Novosti
     
  26. #25 4. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2013
    AW: Revolution in der Türkei? Steht Erdogan vor dem Ende?

    was für eine anmaßung die protestaktionen als revolution zu bezeichnen.. ich als türke finde das total übertrieben wie du das darstellst..

    die demonstranten haben weder waffen noch eine richtiges ziel und von revolution kann gar nicht die rede sein...

    zwar finde ich zum teil diese demonstrationen gut aber in den letzen tagen hat man sich leider übernommen... aber letzendlich ist das schlimmste leider das was Erdogan gemacht hat.. seine Meinung und seine aussagen zu diesen aufständen hat sowas von alles verkackt..

    ich mag erdogan auch nicht aber ich fand ihn anfangs akzeptable er meinte er will eine gemässigt islamisch konservative partei bzw. politik führen, aber mit sienen letzen aussagen hat er gezeigt das er leider immer mehr ins fundamentalistische rumschwappt..
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...