RIAA: die meistkopierte Musik verkauft sich am besten

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 23. April 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. April 2005
    Meistgetauschtes Genre hat höchste Verkaufszuwächse
    Die Zahlen der RIAA sind einmal mehr eindeutig, die entsprechenden Schlussfolgerungen werden wie üblich nicht gezogen: die Verbreitung von Musik in Tauschbörsen hat keinen Einfluß auf das Kaufverhalten, sondern wirkt allenfalls sogar als zusätzliche Werbung. Die Verlautbarungen des Verbandes der amerikanischen Musikindustrie legen diesen Schluß einmal mehr sehr nahe.

    2004 beklagte die RIAA, Latinomusik sei das am häufigsten mittels Kopien verbreitete Musikgenre, und Krokodilstränen wurden vergossen ob der Schäden für Fans und Künstler, die wegen entgangener Einnahmen nicht mehr unter Vertrag genommen werden könnten.

    2005 wurden - ebenfalls von der RIAA - die Folgen dieser Entwicklung vermeldet: der Verkauf von Alben mit Latinomusik sei 2004 um über 25% gestiegen - nach 38,6 Millionen Tonträgern 2003 wurden im Tauschbörsenjahr 2004 deren 48,5 Millionen ausgeliefert.

    Das alles läge natürlich an der verbesserten Pirateriebekämpfung - die sich zumindest im Tauschbörsentraffic überhaupt nicht niederschlug. Der Bericht erwähnt jedoch auch, dass der wertmäßige Anstieg "nur" 18,7% betrug und damit deutlich unter dem Anstieg der Verkaufszahlen lag - ob da zivilere CD-Preise eine Rolle gespielt haben?


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - RIAA meistkopierte Musik
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.127
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    392
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    376
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    268
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    483