RNA-Impfstoffe: Effektiv wie ein Bier nach Vier

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft & Forschung" wurde erstellt von raid-rush, 3. Dezember 2020 .

Schlagworte:
  1. #1 3. Dezember 2020
    Hallo liebe Chromosom-Freunde! Heute geht es um ein paar Info'z zu den RNA basierten Impfstoffen z.B von BionTech. Einige sind bei dem Wort RNA skeptisch, klar ein normales Bauchgefühl. Aber bei genauerer Betrachtung wird einem schnell klar, das RNA nichts anders ist als ein ordentlich paniertes Schnitzel im Dünndarm.

    Das größte Weihnachtsgeschenk für die Menschheit sind die RNA Impfstoffe! Auch wenn man leider sagen muss , dass viele ärmere Länder wohl noch Jahre darauf warten müssen oder gar einen "billigeren" Alternativimpfstoff bekommen werden. Manchmal frag ich mich, ob wir das überhaupt verdient haben...

    Das Wissen über die Herstellung dieser Impfstoffe ist unbezahlbar. An diese zu kommen ist ein Privileg welches wohl leider sehr lange den reichen Industrienationen vorbehalten bleibt. Andere Länder betteln und flehen darum auch gute Impfstoffe zu bekommen da deren Wirtschaft und Bevölkerung erheblich unter dem CoV (und vielen anderen Krankheiten u.a - Malaria -) leiden.

    Der RNA-Impfstoff ist für den Körper etwa so bekömmlich wie ein Vollbier nach dem Schnitzel. Im Vergleich zu herkömmlichen Impfstoffen ist er deutlich Risikoärmer. Sehr kleine Dosis mit wenig Zusatzstoffen. Man könnte sagen, ein Meilenstein in der Medizin.

    Der Volksverräter hat hierzu ein schönes Video veröffentlicht das euch etwas genauer aber einfach erklärt darstellt, wie RNA im Körper Funktioniert und warum es kein Risiko gibt. Jeder Schnupfen ist gefährlicher.



    Quelle: Molekularbiologe zerlegt Mythen über RNA-Impfung & Erbgut (z.B. von Hockert/Wodarg)



    Als kleine Ergänzung: RNA von Viren kann sich sehr wohl mit der DNA verbinden unter bestimmten Voraussetzungen, wenn sich die Zelle gerade in einem bestimmten Teilungsprozess befindet. Allerdings kommt das sehr selten vor und diese "Mutation" ist dann so deformiert und "defekt", dass sie nicht funktioniert und abstirbt oder vom Immunsystem beseitigt wird. Das heißt, fast jede Viruserkrankung ist prinzipiell Krebserregend mal mehr mal weniger. Die UV Strahlung und andere Strahlung ist da allerdings ein deutlich permanenteres Risiko, nur so nebenbei erwähnt.

    Die RNA für den Impfstoff ist ein kurzes Stück, dass sich nicht funktional in die DNA einbauen kann. Das wurde ausgiebig 25 Jahre lang an Tieren und Menschen getestet.


    Fazit: Wer sich für die Impfung vorbereiten möchte, kann das ganze mit einem Bier nach Vier mal testen.

    Es gibt sicher Gründe die aus egoistischer Sicht gegen bestimmte Impfungen sprechen, da man ja von der Impfquote auch so schmarotzen kann. Doch in diesem Fall, ist es schlicht aus egoistischer Sicht, dumm, wenn man sich nicht Impft, denn das Risiko sich mit Corona zu infizieren ist extrem hoch und das Risiko für langfristige Folgen ebenfalls.
     

  2. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: RNA Impfstoffe Effektiv

  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    661
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.033
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.100
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.739
  5. Alternative zu Teufel Decoder Station 7
    muhhaha, 13. Januar 2020 , im Forum: Audio und Video
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.353