RSA Security steht kurz vor dem Verkauf

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von z3Ro-sHu, 29. Juni 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. Juni 2006
    Link:

    Die Spekulationen um eine Übernahme von RSA Security verdichten sich, wie die New York Times unter Berufung auf Insider meldet. Neben dem Speicherspezialisten EMC komme noch ein nicht namentlich genannter weiterer Interessent für den Kauf der Sicherheitsfirma in Frage. Angesichts des aktuellen Börsenwertes von RSA von rund 1,46 Milliarden US-Dollar wird mit einem Kaufpreis von mindestens 1,8 Milliarden US-Dollar gerechnet.

    Im vergangenen halben Jahr ist RSA gleich zweimal selbst als Käufer aufgetreten. Zum Jahresende 2005 hatte der Sicherheitsspezialist den Konkurrenten Cyota für 145 Millionen US-Dollar geschluckt. Im April folgte das auf Authentifizierungslösungen spezialisierte Unternehmen Passmark.

    Die Sicherheits- und Verschlüsselungsprodukte vermarktet RSA weitgehend unter der Marke SecurID, für die das Unternehmen zahlreiche Lizenznehmer gewinnen konnte, darunter beispielsweise auch Microsoft. Der Redmonder Konzern hatte sich kürzlich entgegen seiner ursprünglichen Planung entschlossen, die 2-Faktor-Authentifizierung von RSA nun doch nicht in Windows Vista zu integrieren.
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce