Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von BamSteve, 6. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. September 2007
    In Sachsen liegt die NPD in der Wählergunst vor der SPD. Wäre am kommenden Sonntag Landtagswahl, bekäme die NPD nach einer Umfrage neun Prozent der Stimmen – und die SPD lediglich acht Prozent.

    Stärkste Kraft im Land wäre die CDU mit 39 Prozent, wie eine am Donnerstag veröffentlichte Forsa-Umfrage im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv ergab. 27 Prozent der Sachsen würden auf dem Wahlzettel die Partei die Linke ankreuzen. Die Grünen würden mit fünf Prozent in den Landtag einziehen.

    Bei Bundestagswahl fünf Prozent für Rechtsextreme

    Wäre am Sonntag Bundestagswahl, würden der Umfrage zufolge fünf Prozent der Sachsen NPD wählen. Die CDU käme auf 31 Prozent dichtgefolgt von der Linken mit 28 Prozent. 16 Prozent der Wähler würdendie Sozialdemokraten wählen, zehn Prozent der Stimmen entfielen auf die FDP und fünf Prozent auf die Grünen.

    Für die Umfrage wurden den Angaben zufolge 1130 Bundesbürger vom 20. August bis 4. September 2007 befragt. Derzeit regieren in Sachsen die CDU und SPD unter Führung von Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU). Die NPD kam bei den Wahlen 2004 auf 9,2 Prozent derStimmen, die SPD auf 9,8 Prozent.


    Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/sachsen_aid_131996.html

    ----

    Kommentar: Armes Deutschland.
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    Die prognosen sind mehr als erschreckend, so dass ich als deutscher mich doch schon wieder schämen muss. Ich hab kein problem wenn leute links orientierte oder rechts konservative parteien wählen doch wenn 5 Prozent meinen Rechtsextreme wählen zu müssen deren Anhängerschaft dazu zu 90% auch noch nationalsozialistisches gedankengut vertritt geht mir das messer im sack auf. Dagegen sollte schnellstens was unternommen werden die frage ist nur wie da ein verbot der NPD auch nicht so einfach durchzusetzten ist.

    greetz
     
  4. #3 7. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    Naja
    es sind 5 % prozent der wahlberechtigten sachsen.
    also etwa 130000 Menschen.
    klar sind das zu viele.
    aber schwarz sehen darf man das nicht.
    in andere ländern ist die rechte szene viel stärker als bei uns.
    aber unsere geschichte verpflichtet uns.
    daher ist jeder npd wähler einer zu viel.


    aber woran liegt dies.
    das es an arbeitslosigkeit armut perpektivlosigkeit und auch an der, dies muss man leider sagen, sehr guten arbeit der npd im bereich der von gesellschaftlichen aktivitäten wie ausflüge schaffung von gemeinscahfft usw liegt dürfte klar sein.

    aber auch der linksruck der cdu hat der npd eine neue wählerschicht zugetrieben.
    franz josef strauß sagte einmal rechts neben der cdu darf es keine nennenwerte partei geben.
    und da hat er recht.
    daher sollte sich die cdu fragen ob sie sich vielleicht wieder auf ihr eigentliches wählerclientel stürzen soll und für es politik machen soll und nicht krampfhaft versuchen lsozialdemokratischer zu werden als die spd.
     
  5. #4 7. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    das Problem der CDU ist nur, dass sie eine Volkspartei ist und sich die sozialen Milieus sich seit der Aussage von Strauß verschoben haben. Die CDU muss sich momentan etwas weiter links orientieren um die Wähler der Mitte nicht an die SPD zu verlieren. Die meisten Wähler (auch CDU) wünschen sich Themen wie soziale Gerechtigkeit, deshalb kann sich die CDU dessen nicht entziehen.
    Zur NPD: leider kann diese Partei nicht so leicht verboten werden, es wird ja immer wieder von Politikern gerne vorgeschlagen, doch solange sich die Ausgangslage mit den V-Männern nicht geändert hat, macht ein neuer Verbotsantrag wenig sind. Man müsste das Problem an der Wurzel angehen und die Wähler über die eigentlichen Ziele der NPD besser aufklären. Man kann im Moment eigentlich nur hoffen, dass sich die NPD im sächsichen Landtag weiterhin von sich aus verkleinert, inzwischen sind mehrere NPD-Abgeordnete wegen Volksverhetzung o.ä. verhaftet worden.
    Man darf die aktuelle Umfrage jedoch auch nicht überbewerten, ich denke dass sich das bis zu den Wahlen wieder normalisieren wird, jedoch sollten diese Zahlen trotzdem alamierend sein.
     
  6. #5 7. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    Ich würde das nicht so eng sehen. Das richtige Endergebnis würde sicher anderst aussehen. Wer weiß wo man diese Umfrage genau gemacht hat.

    Also ich mache mir zwar Sorgen, aber die NPD immer öfters in einen Landtag kommt, aber vor der SPD ist sie noch lange nicht.

    Aber man sollte sich trd mal überlegen warum es so weit kommen konnte... Ich denke mir jetzt mal meinen Teil sonst würde das hier ausarten.
     
  7. #6 7. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    Das ist mal ne Krasse Prognose, also ich würde nicht so gerne in einem Land wohnen wo die NPD das sagen hat, bzw soviel mitzubestimmen hat, aber ich habe das Gefühl das das in den nächsten Jahren noch mehr werden wird mich würd es nichtmal wundern wenn in 20 Jahren sogar der Bundestag in NPD Hand wär...... keine guten Aussichten für jeden von und!!!

    naja ich hoffe mal das die Sachsen noch aufwachen bevor sie wählen.

    Was man jedoch beachten sollte ist die Aussage von "Mirak" wie es überhaupt soweit kommen konnte, also Funktioniert unsere Aktuelle Regierung auch nicht, das bedeuted gleichsam das wir uns nach einer Andern Partei umgucken müssen, da wär die NPD für mich keine Wahl aber es gibt halt so Leute

    gruß
    tesa
     
  8. #7 7. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    hier fällt mir spontan folgendes liedchen ein....

    " alle jahre wieder... " :D es ist wirklich jedes jahr so! jedes jahr kommen diese hiopsbotschaften wieder raus, bisher hat sich noch sowas richtig ausgewirkt! dass es in deutschland immernoch so dumme menschen gibt die glauben die npd könnte wieder die alten zeiten hervorrufen oder hier alle ausländer rausschaffen ist zwar traurig, aber nicht verhinderbar...
     
  9. #8 7. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    ich würde erst einmal abwarten, ob die bei einer wahl tatsächlich so viel bekommen.
    häufig scheuen die leute dann doch davor, wenn sie den zettel vor sich sehen
     
  10. #9 7. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    Ich mache mir viel mehr Sorgen um die Wählerschaft der Mauermörder der Linken. Diese Säcke haben Deutschlands Osten in den Ruin geführt und dafür gesorgt, dass viele Menschen bei der Flucht starben. SIE sind das momentane Übel, nicht irgendwelche von der NPD... die Linke ist voll mit SED Mitgliedern. Selbst der Gysi war bei der Stasi ("Der Notar"). Ich kann es nicht verstehen, wieviele Trottel die Partei wählen... aber die Partei ist eine Partei der Alten. Die Jugend gehört der NPD.
     
  11. #10 7. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    In der NPD sind schwachmaten welchen den Mördern aus dem WK2 hinterherheulen.
    Mir gehn einfach mal beide auf die Eier.
    Die SPD hat schon beim letzten mal verkackt und es war abzuwarten das sie diesmal hinter der NPD liegt.

    Aber wenn nichts wichtigeres in der Welt passiert berichtet man halt über sowas.
    Bei einer dermaßen geringen Wahlbeteiligung ist es klar das eine solche Partei eine Chance hat.
     
  12. #11 7. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    Naja, mal sehn wie das Ergebnis am Ende wirklich aussieht. 5% bei einer Bundestagswahl wäre schon sehr krass, aber man darf es nicht so sehen wie igita alá "jeder NPC-Wähler ist einer zuviel" und damit einfach nur die Menschen an sich als blöd einstufen, sondern das Problem bei der Wurzel packen. Wenn diese Leute die NPD wählen, sollten die andern Parteien die Probleme beseitigen die die NPC anspricht, so würde keiner dir NPD wählen, aber das wär ja zuviel Arbeit, lieber gleich die Menschen in eine Schublade stecken ;)
     
  13. #12 7. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    Die CDU muß sich einfach wieder weiter nach rechts orientieren. Sie ist auch mit daran schuld, daß Patrioten NPD und nicht CDU wählen. Die Unterschiede zwischen SPD und CDU werden doch immer geringer und von den konservativen Wurzeln ist nichts mehr zu spüren. Die CDU muß sich in der rechten Mitte positionieren, um den Drang zum rechten Rand abzuebben.
     
  14. #13 7. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    also ich denke nicht, dass viele Patrioten NPD wählen, das sind vor allem Frustwähler oder Neonazis, im neuen Grundsatzprogramm der CDU wird aber auch gefordert (v.a. Junge Union), dass sich die Partei sich wieder auf ihre konservativen Wurzeln rückbesinnen sollte, jedoch ist das für eine Volkspartei in einer multikulturellen Gesellschaft nicht allzu leicht.
     
  15. #14 7. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    wenn man bedenkt, dass sachsen wohl zu den besten neunen bundesländern gehört....möcht erst gar nicht wissen wie das in ländern wie brandenburg oder mecpom aussieht.

    es ist einfach beschämend. schon bis zum jetzigen zeitpunkt ist von der NPD im sächsischen landtag nix gutes gekommen, nur populismus.
    ich erinnere an die gedenkminute für die opfer des holocaust. da hat die gesamte NPD-fraktion den landtag verlassen. was für eine beschämende aktion für unser gutes deutschland.

    aber auch Morton muß ich zustimmen. der erfolg der Linken ist auch nicht unbedingt so toll. man möchte meinen, dass die menschen vergessen haben, was die SED in der vergangenheit verbrochen hat.
    zu viele wählen einfach nur die partei die ihnen die höchsten sozialleistungen verspricht und wo das hinführt sehen wir im Rot-rot-regierten berlin.
    es stimmt schon dass die mehrheit der menschen, welche die Linke wählen alte leute sind, die meinen es wäre früher ja alles so viel besser gewesen....welch ein schwachinn.
    leider wird sich in ein paar jahrzehnten, dh wenn die alten gestorben sind, die linke nicht auflösen, da doch recht viele junge ebenfalls die linke wählen.

    ich möchte meinen, dass viele junge menschen das falsche wählen, weil sie sich nicht gut in der politik auskennen und nur in ihrem alltag leben und nicht über den tellerrand schauen können.
    tja und ist dies dann der fall, dann glaubt man den rattenfängern die einem das blaue von himmel versprechen und wählt entweder die Linke oder eben NPD.

    ich hoffe nur dass sich der trend wieder verflüchtigt, denn ich möcht nicht in einem land oder bundesland leben müssen, in dem feinde der freien Menschen (die linke,NPD) in einer regierungskoalition sitzen.

    ich wünsch uns allen eine glückliche zukunft, ahoi
     
  16. #15 9. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    Also ich kann das einfach nicht glauben, dass die NPD stärker sein soll als die SPD...... Ich glaube nicht, dass die Umfrage so ganz richtig sein kann. SIcherlich sind dort die rechten sehr stark vertreten ,aber 9%........kann ich nicht glauben. Die Linken sind dort stark, das war sicherlich auch klar.
    Gegen die Rechten muss was getan werden, da die meisten von den NPD-Wählern denke ich mal nur Protest-Wähler und nicht rechts sind. Also den Leuten da helfen, Arbeitslosigkeit senken etc (wenns so einfach wäre).....
     
  17. #16 9. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    Du würdest sie natürlich sofort wählen,oder ?

    Den Jürgen Rieger mit seinen "Der Amerikanische ***** hat einen durchschnittlichen IQ von 89 Prozent" Aussagen (man achte auf das "Prozent"....).

    Solche Leute sind natürlich viel besser als linksradikale.

    Beide Seiten sind genauso beschränkt,ob du es glaubst oder nicht.
     
  18. #17 9. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    Ich sehe das auch so, dass es immer mehr rechtsextreme werden. Da muss echt mal was unternommen werden. Was Alkoholverbot? Geht und kümmert euch mal um die Neo .... is viel schlimmer was die ohne Alkoholeinfluss machen als manche mit.
     
  19. #18 9. September 2007
    AW: Sachsen: NPD in Umfrage vor SPD

    Verzweifeltes Volk sucht Ausweg in Naziparolen... Deja Vu?!
    NPD stellt Ausländer und Politiker als Sündenböcke dar -> Deja Vu?
    NPD bekommt regional immer mehr zu wachs...


    Errinert mich doch sehr stark alles an 1930 ...
    so hat es da auch angefangen !

    Jedanfalls wissen wir alle was daraus resultiert ist, diesmal sind wir (hoffentlich) schlauer
     

  20. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...