Schlafrhytmusstörungen

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von galatasaray57, 13. Januar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Januar 2007
    Habt ihr das Problem auch!

    - Ferien
    - lange Aufbleiben
    - Freundin
    - Konsole o. PC zockn
    - Feiern

    so is das bei mir.

    Schlafen von 8 Uhr - 20 Uhr
    Wach von 20 Uhr - 8 Uhr

    Mein Tag also voll im ***** und die Schule fängt Montag an!

    Wie soll ichn da klarkommen!

    Eure Meinung
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 13. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen!

    wow wie lange schläfst du denn^^ ich würde mal probieren früher zu schlafen dann kannst du auch früher aufstehen.
    einfach öfters machen ...
    so gewöhnst du dich dran früh aufzustehen
     
  4. #3 13. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen!

    mhmm also an deiner stelle würde ich jetzt nicht schlafen gehen, leg dich erst gegen 14 uhr ins bett dann schläfst du auch in die nacht rein

    morgen legst du dich erst gegen 18 uhr ins bett und übermorgen eben gegen 20 uhr oder so. Musst halt schauen ob du damit klar kommst 20 Stunden ohne schlaf zu sein ^^
     
  5. #4 13. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen!

    Hab ich auch in der Ferien, aber nicht so extrem.
    Bei mir geht dann der Tag dann von 12 - 2.
     
  6. #5 13. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen!

    Geh um 21:30 ins bett, das machst ne woche lang und du hast wieder nen zyklus.
    Das mit 14 hr schlafen gehn ist schwachsinn.
    Damit dreht man nochmehr am rad.
     
  7. #6 13. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen!

    lol ich gehe um 1 uhr nachts ins bett und wache um 10-11 uhr auf

    und lass es garnet zu das ich so lange pennen kann oder erst morgens pennen gehe und abend auf wache
     
  8. #7 13. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen!

    lol 12-2.
    das wäre für mich nen traum.
    danke euch bewertung is raus.
     
  9. #8 13. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen!

    naja als ich werde des wahrscheinlich jetzt so machen:
    Samstag durch machen sprich Sonntag bin ich müde und am Samstag halt gegen 23 ins bett oder ich werde mir am Montagmorgen Cafe über die Venen in den Köper spritzen müssen um überhaupt den ganzen Hackfressen Hallo sagen zu können.
     
  10. #9 14. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen!

    Jo, bei mir war das in den Ferien genauso extrem...

    Blöderweise geht dass jetzt grad am Wochenende weiter... aber nur weil ich krank bin und heute ewig geschlafen hab (nicht weil is spät ins bett bin) nur jetzt binich halt auch wieder so lang auf...
    da hilfts nur: morgen(heute: sonntag) wieder früh ins bett vorher noch bissl sport/frische luft dann heiß duschen und alle mögliche versuchen damit man einschläft...
     
  11. #10 14. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen

    also in meinen ferien wars schlimm. bis ca 5 uhr auf, dann mittags (abends) um 17 uhr erst
    wieder aufgestanden. hab dann versucht mich um 20 uhr ins bett zu legen um normal aufstehen
    zu können, ging aber nicht weil ich nicht einschlafen konnte wegen zu viel schlaf^^ naja da hilft
    mir eig. nur immer zu warten bis die schulzeit ist dann mach ich ne nacht durch und schlaf dann
    um ca 20 uhr ein (musst halt versuchen dich wach zu halten) und dann bis 7 uhr morgends. das
    dann paar tage lang und man ist wieder n lebender :p
     
  12. #11 15. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen

    und das ist halt :poop:, ich sitze hier und in 6 std fängt mein unterricht an.
    ich werde au net müde sone :poop:.
     
  13. #12 15. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen

    da kannste nur eins machen, musst Dich dann eben rumquälen, ich weiß das kann die Hölle sein.
    Versuche aufzubleiben bis Montag 20 Uhr, lass den inneren Schweinehund meckern. Versuche es morgen mit Sport und viel Kaffee oder Cola.
     
  14. #13 15. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen

    ich hatte genau das gleich. Da hilft nur eins, leg dich einfach ins bett und mach vielleicht den Fernsehr an und versuch zu schlafen.

    Da gibt es doch bestimmt "Hausfrauentipps", damit du schneller müde wirst. Kamillentee oder so. Hab aber keine Ahnung.

    Das Problem wird sein, das du nächstes Wochenende das gleiche durchmachst. Ist bei mir genauso.

    5Uhr ins Bett und 15 Uhr wieder aufstehen. Dann eine Woche lang um 7:20 Aufstehen, bis 1 Uhr machen und am Wochenende dann wieder um 5 Uhr ins bett und 15 Uhr wieder aufstehen.

    Oh man -.- Ich hasse schlafen
     
  15. #14 15. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen

    geh mal zum doc.ich habe auch das problem.aber bei mir hat man festgestellt,das ich einen herzfehler habe.(vergrößertes)das führt zu blutdruckschwankungen,die das schlafverhalten stören können.es ist nichts schlimmes.das kannst du in den griff bekommen.
     
  16. #15 15. Januar 2007
    AW: Schlafrhytmusstörungen


    du machst mir grad voll angst keule, hoffe is nich so ?(
     

  17. Videos zum Thema