Schlag gegen Release-Gruppen-Szene: Erste Gruppen-Auflösung als Zwischenerfolg

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von birdhouse, 29. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. September 2007
    Pressemitteilung der GVU
    Intensive Reaktionen auf internationale Durchsuchungsaktion

    Hamburg, 25. September 2007. Mitten ins Schwarze getroffen hat der internationale Zugriff bei Mitgliedern der Release-Gruppen-Szene vom vergangenen Donnerstag. Die Release-Gruppe „Lightforce“ kündigte am darauffolgenden Sonntag ihre Auflösung an. In einer so genannten „NFO-Datei“ benennt der Verfasser die jüngsten Ereignisse als Anlass für diesen Entschluss. Zur Begründung führt er im Weiteren an, die Szene sei es „nicht wert, das wirkliche Leben für sie zu riskieren und sich selbst sowie die Familie in Schwierigkeiten zu bringen“. Daher verabschiede sich die Gruppe nach 20-jähriger Tätigkeit.

    „Lightforce“ versorgte während der vergangenen zwei Jahrzehnte Szeneangehörige mit illegal beschafften Spielen für Konsole und PC. Allein in den letzten drei Jahren stellten Mitglieder dieser Release-Gruppe über 60 Titel der Entertainment-Software-Industrie erstmalig auf verdeckten Servern zum Download bereit, hauptsächlich für Konsolen. Von dort aus gelangten nahezu alle Titel in den illegalen Massenmarkt, wie beispielsweise in File-Sharing- Netzwerke wie eDonkey oder Bittorrent.

    Christian Sommer, Vorstandsvorsitzender der GVU, kommentiert die jüngsten Entwicklungen: „Die Auflösung der Gruppe „Lightforce“ ist bereits jetzt ein direkter Erfolg des Zugriffs bei Mitgliedern der Release-Gruppen-Szene und wird sich in einer beachtlichen Reduzierung des illegalen Angebots von raubkopierter Entertainment-Software niederschlagen. Dank der guten Zusammenarbeit der Strafverfolgungsbehörden untereinander wie auch mit der GVU wird sie nicht die letzte Release-Gruppe sein, die infolge der intensiven Ermittlungen zur Aufgabe gezwungen sein wird. Das Ergebnis belegt eindeutig den strategisch richtigen Ansatz der GVU und bestärkt uns darin, auch weiterhin gerade gegen die Spitze der illegalen Verbreitungspyramide vorzugehen.“

    Auch andere Reaktionen weisen auf die durchschlagende Wirkung der Durchsuchungen in zehn Bundesländern sowie Frankreich hin. So attackierten Unbekannte bereits am vergangenen Donnerstag die Webseite der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. (GVU). Der DDoS (Distributed Denial of Service)-Angriff legte durch eine massive Überflutung mit Datenpaketen eine gesamte GigaBit-Leitung lahm und beinträchtige dadurch gleich mehrere Server. Daraufhin wurde die GVU-Seite kurze Zeit vom Netz genommen, steht aber inzwischen wieder unter www.gvu.de Online. Dazu Christian Sommer: „Dass die Cyberkriminellen sich auf diese strafbare Art und Weise zu Wort melden, spricht für den Erfolg der jüngsten Operation und zeigt, wie sehr die Szene hier ins Mark getroffen wurde. Davon wird sich die GVU nicht einschüchtern lassen – im Gegenteil: Es bestätigt einmal mehr unsere Arbeit und wir werden uns mit allen Mitteln dagegen zur Wehr setzen.“



    Quelle: www.hartabergerecht.de

    Was sagt ihr dazu?
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. September 2007
    AW: Schlag gegen Release-Gruppen-Szene: Erste Gruppen-Auflösung als Zwischenerfolg

    alt!!
     
  4. #3 29. September 2007
    AW: Schlag gegen Release-Gruppen-Szene: Erste Gruppen-Auflösung als Zwischenerfolg

    naja kenne die group zwar nicht aber bisher war es doch schon immer so.. groups gehen neue groups kommen ;) ist halt einfach ein kreislauf und den wird keiner durchbrechen können
     
  5. #4 29. September 2007
    AW: Schlag gegen Release-Gruppen-Szene: Erste Gruppen-Auflösung als Zwischenerfolg

    tjo Light/darkforce war aber ne 20 jahre alte group

    is doch alles nur noch kiddi atm
     
  6. #5 29. September 2007
    AW: Schlag gegen Release-Gruppen-Szene: Erste Gruppen-Auflösung als Zwischenerfolg

    "So attackierten Unbekannte bereits am vergangenen Donnerstag die Webseite der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. (GVU). Der DDoS (Distributed Denial of Service)-Angriff legte durch eine massive Überflutung mit Datenpaketen eine gesamte GigaBit-Leitung lahm und beinträchtige dadurch gleich mehrere Server. Daraufhin wurde die GVU-Seite kurze Zeit vom Netz genommen, steht aber inzwischen wieder unter www.gvu.de Online. Dazu Christian Sommer: „Dass die Cyberkriminellen sich auf diese strafbare Art und Weise zu Wort melden, spricht für den Erfolg der jüngsten Operation und zeigt, wie sehr die Szene hier ins Mark getroffen wurde."

    solche deppen, würd den "angriff" eher als rache verstehen! u das sie ins mark getroffen haben, sicher werden wir jede release group vermissen, aber es kommt immer neue, gott sei dank u sie werden die szene nie aufhalten können!
    lg annac
     
  7. #6 29. September 2007
    AW: Schlag gegen Release-Gruppen-Szene: Erste Gruppen-Auflösung als Zwischenerfolg

    Naja das ganz normale Gesülze was nach jedem bust abgegeben wird :rolleyes:

    Aber Fakt ist doch das sich die Szene immer wieder erholen wird und es unmöglich ist diese Subkultur auszulöschen!

    Egal wieviele Grps gebustet wurden, es kamen immer welche die ihren Platz einnahmen. Operation Boxenstopp war doch noch viel größer, und trotzdem ist alles beim alten geblieben. In 1 Woche ist wieder alles wie vorher. Außer, das die Rels eben von andren Groups kommen.
     
  8. #7 29. September 2007
    AW: Schlag gegen Release-Gruppen-Szene: Erste Gruppen-Auflösung als Zwischenerfolg

    Das hört sich ja bei denen an, als wären sie damit die Spitzenreiter der RLS Szene. In 3 Jahren 60 Releases ist zwar besser wie nichts aber nicht gerade viel. Und ganz verschwinden werden sie bestimmt auch nicht denn irgendeiner findet sich immer der unter alter Flagge weitermacht siehe Scriptmafia & Co und deren Abschieds nfo...
     
  9. #8 30. September 2007
    AW: Schlag gegen Release-Gruppen-Szene: Erste Gruppen-Auflösung als Zwischenerfolg

    jup, stimm ich dir voll und ganz zu. vll hören ein paar von lightforce auf, nen paar gehen aber bestimmt in aktuelle grps und machen weiter oder die ganze gruppe macht unterm neuen namen weiter. naja is sowieso immer wieder das gleiche. kommen neue grps mit neuen leuten oder sogar alten. so bleibt immerhin eine neue frische in der releaseszene :D
     
  10. #9 30. September 2007
    AW: Schlag gegen Release-Gruppen-Szene: Erste Gruppen-Auflösung als Zwischenerfolg

    es werden sich IMMER neue bilden :) :) :) IMMER =)
    .. Is doch wie bei Killern... Man fasst ein paar, es gibt neue Psychos^^
    martin
     
  11. #10 30. September 2007
    AW: Schlag gegen Release-Gruppen-Szene: Erste Gruppen-Auflösung als Zwischenerfolg

    Quelle: RESPE©T COPYRIGHTS: Home ,
    eine originale NFO gibed sie bislang nicht oder ??
    ich habe keine gesehen :)
     
  12. #11 30. September 2007
    AW: Schlag gegen Release-Gruppen-Szene: Erste Gruppen-Auflösung als Zwischenerfolg

    Einmal hier schauen:

    LiNK ZUR NFO

    Man kommt doch echt ins Grübeln, wenn man sieht das eine 20 Jahre alte Group jetzt wegen der dämlichen GVU zum Aufhören gezwungen wird!

    Ich meine, die Group ist älter, als 80% der ganzen User hier.. :(

    Naja,

    LG LiMiTED
     
  13. #12 1. Oktober 2007
    AW: Schlag gegen Release-Gruppen-Szene: Erste Gruppen-Auflösung als Zwischenerfolg

    Die hören garantiert nicht auf.
    Aber die GVU kann sich jetzt selbst die Krone aufsetzen, indem sie eine offizielle Auflösung einer grp als großen Erfolg propagieren, während die ganze scene über sie lacht.
    Diese Komiker sollten lieber mal anfangen, darüber nachzudenken, warum sie den freiheitlichen Geist bekämpfen, anstatt sich wirklich wichtigem zuzuwenden.
     
  14. #13 2. Oktober 2007
    AW: Schlag gegen Release-Gruppen-Szene: Erste Gruppen-Auflösung als Zwischenerfolg

    Wow, ne 20 Jahre alte Gruppe geschlossen. Was ne Leistung. Haben die jetzt keine Gehhilfe mehr und bekommen ne Rentenkürzung? Das ist, wie nem Opa beim über die Straße helfen die Tasche klauen.
    Wenn ne Gruppe 20 Jahre agieren kann, ist DAS ne Leistung, nicht die mal erwischen. War wohl eher ein Glückstreffer.
    Jetzt sollte sich langsam mal alle Gruppen, die mit nem 8086/8088 angefangen haben, Sorgen machen. Ihr seit auch dran in den nächsten (20) Jahren....
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...